Sie sind nicht angemeldet.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 10 185

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5302

  • Nachricht senden

21

Samstag, 17. Juni 2017, 19:04

Also ich habe ja schon die Hinterachse revidiert und die Motorlager gewechselt und das nicht gleichzeitig. Diese Scheiben habe ich auch verbaut und einfach die die der Freundliche mir gegeben hat. Auf irgendwelche Dicken von den Scheiben habe ich nicht geachtet und funktionieren tut es trotzdem.

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 1 601

Registrierungsdatum: 24. Februar 2013

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: W210 E240, W203 C240

Danksagungen: 409

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 18. Juni 2017, 09:13

Das Problem kenne ich, leider. Bei mir tritt es zwischen 140-160km/h auf. Habe auch 215er drauf, mit Hankook Ventus Prime 3 (die waren letzten Sommer ein paar hundert KM gelaufen).
Reifen natürlich gewuchtet, zum TÜV letzten November wurden ja ein paar Sachen gemacht an der VA (Traggelenke usw).

Die Hankooks waren eigentlichi mmer gut, hatte den Ventus II schon auf E36 Coupe + E46 Limo, sind glaube ich auch Testsieger in ....schieß mich tod.
Mittlerweile ist es jedoch so das es oft ganz schön ruckt, wenn in an eine rote Ampel komme, ich bin mir nicht sicher ob es der Reifen ist,
tendiere zu irgendwelchen Gummis an der VA, da muss ich die Tage mal ran :hm:

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 18. Juni 2017, 10:23

Also ich habe ja schon die Hinterachse revidiert und die Motorlager gewechselt und das nicht gleichzeitig. Diese Scheiben habe ich auch verbaut und einfach die die der Freundliche mir gegeben hat. Auf irgendwelche Dicken von den Scheiben habe ich nicht geachtet und funktionieren tut es trotzdem.


Also keinerlei Vibrationen?

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 10 185

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5302

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 18. Juni 2017, 10:26

Müsste ich mal genau drauf achten, wie stark sollen die denn sein? Mir ist da noch nichts aufgefallen.

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 18. Juni 2017, 10:32

Müsste ich mal genau drauf achten, wie stark sollen die denn sein? Mir ist da noch nichts aufgefallen.

Wenn sonst alles ok ist sind diese Vibrationen nur rel. schwach eher über den Hintern über den Sitz zu spüren, oder wenn man die Hand auf die Mittelkonsole legt.

Wenn Du aber nun wieder neuwertige (alle) Lager verbaut hast und Dir der Freundliche eine Scheibe mitgegeben hat die zu Deinem Auto passt, hast Du vermutlich damit kein Problem da die Ausrichtung wieder wie bei der Auslieferung sein sollte.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 10 185

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5302

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 18. Juni 2017, 10:52

Na ja das ist ja auch schon wieder länger her das die Lager gewechselt wurden. Ich werde mal darauf achten.

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 16. April 2016

Wohnort: 90518 Altdorf

Fahrzeug: S210, E240T; BMW K100RS

Name: Andi

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 10. August 2017, 17:03

Servus Miteinander,

nach längerer Zeit Forumsabszinenz :AuAu wollte ich nun noch berichten...

...habe bei mir die vorderen Federbeine und die Gummis vom Stabi tauschen lassen und meiner Werkstatt gesagt er solle auch noch die Radlager machen.

Die Vibrationen sind besser geworden jedoch nicht ganz weg. Vollständigkeitshalber muss ich noch dazusagen dass die Räder nochmal gewuchtet wurden da Unwucht in einem Rad (vermutlich ein Gewicht verloren?).

Deshalb kann ich jetzt nicht genau sagen woher die Verbesserung kommt.

Da immer noch leichte Vibrationen, stärkerwerdend beim Bremsen, habe ich nochmal gesucht und den Bericht zu rubbelnden Bremsen von "offensichtlich" wiedergefunden.
Als erster und billigster Lösungsansatz habe ich das Einbremsprotokoll gemäß Anleitung abgehandelt und mir eingebildet, dass es für die nächsten Fahrten viel besser war, dann aber wiedergekommen ist.

Nächster Versuch ist dann mal die genaue Untersuchung und Reinigung der Bremsanlage (Sättel etc.) da ich auch das Gefühl habe dass meine Bremsen nach jeder Fahrt (auch bei sehr moderaden Fahrweise) sehr heiß werden.

Nachdem mich auch noch ein Poltern von vorne rechts nervt versuche ich gleichzeitig auch dieses zu beheben, bisher wurde die Ursache noch nicht lokalisiert, weder von Orba noch von meiner Hauswerkstatt. Bei dem offensichtlichen Auftreten des Geräusches doch sehr verwunderlich dass da nix zu finden ist... ?(. Vielleicht hängen da auch noch die Vibrationen mit dran?

Ich werde weiter berichten (auch wenns manchmal a weng dauert ;) )

Grüße Andi

PS: Für meine anderen Problemchen werde ich dann doch extra Themen öffnen 8)

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Wohnort: Mannheim

Fahrzeug: W210 E230; Corvette C6; Ford Grand C-Max

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

28

Freitag, 18. August 2017, 13:13

Servus,

my 2 Cents...

Schlagen im Lenkrad: Unwucht im Rad, ob durch Reifen oder Felge
Wenn beim Bremsen schlimmer wird: Verzogene Scheiben

Vibrieren der ganzen Karre, spürbar aus Richtung Unterboden:
Meist ein Schlagen der Kardanwelle, fast immer die Hardyscheiben ;)