Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »300TDT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

Fahrzeug: Mercedes S210 E300 Turbodiesel Avantgarde

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Juli 2017, 21:45

Suche Mittelrohr 300 TDT

Hallo zusammen

Ich habe ein kleines Problem bei der Beschaffung des Mittelrohrs für den Auspuff.
Also ich meine das Stück Rohr zwischen Kat und dem Rohrstück das am Endschalldämpfer dran hängt.
Offenbar gibt es das für "Ye old Lokomotivmaschine" nicht einzeln zu kaufen. Es gibt den Endschalldämpfer mit nem Stück Rohr und dann den Kat mit nem Stück Rohr.
Für z.B. den 220er CDI gibt es das einzeln. Passt das evtl??? Das wäre preislich wirklich sehr günstig.
Ich hab keine Lust den Kat mit zu ersetzen. Zumal ich nur das Stück Rohr brauche. Und für deutlich über 300€ schneide ich nicht das Rohr vom Kat.
Vom 124er passt der Mittelteil nicht weil der nen Mittelschalldämpfer hat.

Kann mich da jemand von Euch erleuchten? Speziell bezüglich des Mittelrohrs vom 220er CDI.

Gruß
Micha

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 10. Juli 2014

Wohnort: Worms

Fahrzeug: S210 300 TD Bj.1998

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Juli 2017, 22:00

An meinem 300td habe ich einen 220CDI-Endtopf.
1) Die Rohrführung ist anders. (daher war der Einbau etwas fummelig)
2) Die Rohrdurchmesser sind, glaube ich, identisch.

Wenn du das Rohr so richtig bis zum Endtopf brauchst und nicht basteln willst, dann nimm lieber den Endtopf + Rohr.

Falls nur ein Stück Probleme macht (z.B. Durchrostung an dem Aufhänge-Haken hinter dem Kat oder eine geplatzte Schweißnaht), dann wüsste ich nicht, warum man für die Stelle nicht ein Stück beliebiges Rohr einschweißen lässt.

  • »300TDT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

Fahrzeug: Mercedes S210 E300 Turbodiesel Avantgarde

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Juli 2017, 22:07

Hi

Ich brauche eigentlich nur das vordere Stück Rohr. Es ist irgendwo bei dem Knick hinterm Kat. Also in der Nähe der Halterung durch.
Der Endtopf sieht zwar auch nicht mehr taufrisch aus, aber mit dem Flugrost kann ich noch leben solange er leise ist.
Ich hab bei der Gelegenheit also ich so halb unterm Auto lag auch gesehen, dass das Hitzeschutzblech über dem Endtopf an einer Stelle ausgerissen ist.
Das kann man doch sicher mit ner ordentlichen Unterlegscheibe flicken. Oder? Wenn der Endtopf neu kommt wird das sicher mal neu aber ich hab noch andere Baustellen.

Gruß
Micha

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 10. Juli 2014

Wohnort: Worms

Fahrzeug: S210 300 TD Bj.1998

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Juli 2017, 22:33

Ohne jetzt die Stelle gesehen zu haben: würde zu einer Werkstatt mit einem Schweißer fahren, der das nötige Stück Rohr ersetzt oder die Stelle flickt.

Beim Schutzblech nutzt dir die neue Scheibe nichts, wenn das Gewinde für die Mutter weggegammelt ist wie bei mir. Wie man das Blech vernünftig fixiert und zwar am besten ohne den Endtopf zu demontieren, weiß ich im Moment nicht.

  • »300TDT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

Fahrzeug: Mercedes S210 E300 Turbodiesel Avantgarde

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Juli 2017, 22:39

Nö die Mutter ist ja noch dran. Nur eben aus dem Alublech ausgerissen.
Und schweißen wird an dem Rohr nix mehr. Da ist schon mal schlecht geschweißt worden und da ist meiner Meinung nach nix mehr zu retten.
Sehr unschöne Geschichte. Passt mir grad zeitlich mal so gar nicht rein.

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 13 681

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 6456

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Juli 2017, 22:42

mir hat das letzte Woche sehr perfekt der Micha von H&B in Murrhard gemacht. Erstklassige Arbeit:




http://www.hub-auspufftechnik.de/Auspuffanlagen

  • »300TDT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

Fahrzeug: Mercedes S210 E300 Turbodiesel Avantgarde

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 25. Juli 2017, 22:59

Ja genau das Stück meine ich.

Aber beim 300er TDT ist das Rohr irgendwie mehr geknickt. aber ob das jetzt so auch drunter passen würde weiß ich jetzt aus dem Kopf auch nicht mehr. Weil dann würde das 220er CDI Rohr passen.

Hab mal ein Bild von der Kat mit Rohr Geschichte angehangen. Vielleicht aknn man sich das so besser vorstellen.

Gruß
Micha
»300TDT« hat folgende Datei angehängt:
  • Auspuff.png (38,65 kB - 178 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. September 2017, 21:27)

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 13 681

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 6456

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 25. Juli 2017, 23:03

Micha hat im Betrieb 2 Rohrbiegemaschinen, auch für fette Edelstahlrohre. Plus eine Maschine, um das Rohr auch erweitern zu können, dass es über ein anderes passt ( Und mit Schelle oder Spitzenschweissnaht dicht gemacht wird.. ) Habe ab den Kats bis zur Auspuffblende alles in Edelstahl. Wenixtens da kein Rost

  • »300TDT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

Fahrzeug: Mercedes S210 E300 Turbodiesel Avantgarde

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 25. Juli 2017, 23:12

Ok erst mal danke für den Tip.

Leider sitzen die 350km weit weg von mir. Und wie gesagt. Zeit ist auch so ein Problem.
Ich werd wohl nicht drumherumkommen, mich noch mal unter den Autowagen drunter zu klemmen und zu schauen ob das Rohr vom CDI auch passen würde.

Habe leider auch noch andere Bausstellen an dem Auto denen ich mich die Tage widmen muss.

Gruß
Micha

Orbaspain

Administrator & Nichtraucher

Beiträge: 22 343

Registrierungsdatum: 25. Februar 2005

Wohnort: Ühlingen-Birkendorf

Beruf: Orbahausen.de

Verbrauch:

Fahrzeug: S210.283 E430 4-Matic und ML 430

Name: Christian

Danksagungen: 7374

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 27. Juli 2017, 05:48

Wie man das Blech vernünftig fixiert und zwar am besten ohne den Endtopf zu demontieren, weiß ich im Moment nicht.




Durch einen beherzten Zug an dem Blech, dann das Blech falten und in den Müll damit!

  • »300TDT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

Fahrzeug: Mercedes S210 E300 Turbodiesel Avantgarde

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 27. Juli 2017, 09:43

Ok also einfach entsorgen und so lassen. Muss ich mir da keine Gedanken wegen dem Tank machen?

Aber bzgl. des Rohrs kann da keiner was zu sagen?

Datong

Soundspezialist

Beiträge: 4 972

Danksagungen: 4265

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Juli 2017, 13:37

Gibt bei Ebay kompletten kat mit Rohr für 150-180 Euronen, die Qualität dürfte ausreichen um die rostende Karosse zu überdauern. Zweite, hier oft genannte Möglichkeit, kat Ausbauen, Rohrstücke die defekt sind ausschneiden und mit neuen Rohrstücken ergänzen.

Guggst Du hier musst eh bissi runterscrollen...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (27.07.2017)

  • »300TDT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

Fahrzeug: Mercedes S210 E300 Turbodiesel Avantgarde

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. August 2017, 23:04

Hallo zusammen

Also um das Ganze mal abzuschließen. Das Rohr vom 220er CDI würde wohl nicht passen. Dafür sind die Bögen im Unterboden vom VorMOPF 300er einfach zu markant.
Ich habe mich jetzt für 2 Teilstück entschieden einmal Kat mit Mittelrohr und dann den Endtopf mit dem Rest. Irgendwann die Tage kommt das mal drunter wenn ich alle Glühkerzen rausoperiert bekommen hab.

Gruß
Micha

Datong

Soundspezialist

Beiträge: 4 972

Danksagungen: 4265

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. August 2017, 08:19

Berichte bitte wie bei Dir die Glühkerzen OP verlaufen ist und wie Du vorgegangen bist.

  • »300TDT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

Fahrzeug: Mercedes S210 E300 Turbodiesel Avantgarde

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 10. August 2017, 15:23

Hi.

Also die OP läuft noch.
Momentan weiche ich schon ne Weile ein.
Hatte nur die Ansaugbrücke demontiert und damit war schon mal der Weg frei.
Eine Glühkerzen ist schon raus. 3 sind zur Hälfte geborgen. 2 weigern sich noch komplett.
Aber dafür ist die Einspritzpumpe wieder dicht. Und das Luftkarussel am Vorfilter ist auch endgültig rausgeflogen. Klassische Fehlkonstruktion das Ganze.

Gruß
Micha

Datong

Soundspezialist

Beiträge: 4 972

Danksagungen: 4265

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. August 2017, 04:28

Hi Micha,

dann mal gutes Gelingen. Im Nov 2015 hat mir ein "Spezialist" den Zylinderkopf ruiniert, so das ein gebrauchter Motor eingebaut wurde. Daher meine Neugier. Nun stehe ich wieder vor dem Problem, Drei von Sex Glühkerzen defekt. nun werde ich es mit einer neuen Methode, welche sich bei anderen Dieselmotoren bewährt hat ausprobieren. Christian, Orba lieh mir einen kleinen Schlagschrauber, welcher max. 40Nm Kraft aufbringt, denn lass ich ein paar Stunden schlagen, vorher und währenddessen wird eingeweicht. hoffe das ich im Minimum die drei defekten tauschen kann, am liebsten wären mir alle, da ich aber weiss wie vehement sich der Kopf weigert Glühkerzen zu entlassen, wäre ich auch für die kleine Lösung dankbar.

Das Gardena-Geraffel hat mich auch schon zum Wahnsinn getrieben. Wünsche Dir gutes Gelingen, und berichte bitte über den weiteren Verlauf.

Beiträge: 1 064

Danksagungen: 864

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. August 2017, 08:02

Die Schlagschraubermethode hat bei meinem Motor gut funktioniert. 220cdi.

Datong

Soundspezialist

Beiträge: 4 972

Danksagungen: 4265

  • Nachricht senden

18

Freitag, 11. August 2017, 08:13

Ich hoffe bei mir auch. Bedingt dadurch das der Glühstift in einer Vorkammer Platz nimmt, ist mit Verkokung zu rechnen, welche sich zwischen Eisenvorkammer und Alukopf befindet. Ich gehe Mal positiv an die Sache heran und lasse den goldigen Schlaghammer sein Werk tun. Auf alle Fälle lass ich keine Gewalt währen, weigert sich der Glühstift, wird die Einspritzdüse ausgebaut, Kolben auf OT und dann die Vorkammer mit Lösungsmittel geflutet. Bericht folgt in meinem Reparatur Fred.

  • »300TDT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

Fahrzeug: Mercedes S210 E300 Turbodiesel Avantgarde

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

19

Freitag, 11. August 2017, 09:18

Die Sache mit dem Schlagschrauber hatte ich auch schon mal in Gedanken durchgespielt, aber nach einmal abgerissener Kerze bin ich sehr vorsichtig.
Ich weiche Dank Urlaub nun schon ungefähr eine Woche ein. Heute will ich noch mal dran. Aber Zyl. 2 und 6 haben sich auch gestern noch kein Stück bewegt. 1 ist gewechselt und auch mit der richtigen Paste wieder eingesetzt und nicht trocken wie die Idioten die da vorher mal dran waren. 3,4 und 5 sind jeweils zur Hälfte raus. Dann ging es schwerer und ich hab abgebrochen und wieder eingeweicht.
Zum Thema Gardengeraffel. Den Vorfilter der schon ne neue Dichtungen gekriegt hatte hab ich jetzt geext und durch einen Inlinefilter im Sichtbereich ersetzt. Das hat sich bewährt! Bin mit meinem letzten 300er mit Pflanzenöl gefahren und da gehört das zum Standartumbau dazu.
Ich melde mich wieder wenn es was neues gibt.

Gruß
Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Datong (11.08.2017)

Datong

Soundspezialist

Beiträge: 4 972

Danksagungen: 4265

  • Nachricht senden

20

Freitag, 11. August 2017, 11:25

Nur zur Info, es handelt sich um einen schnuckelichen Schlagschrauber mit max. 40 Nm, also vom Prinzip her könnte man ihn mit der Hand anhalten.... Das abreisen ist ja das Problem, liegt auch am Konstrukt der der Kerze. Hab ein Video gesehen, da würde der innenstift, gegen die die Gewinde Hülse verschweißt. Dann drücke ich Dir die Daumen, werde in zwei Wochen berichten.

Social Bookmarks