Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kombi124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Wohnort: 84175 Schalkham

Fahrzeug: S210 E270 cdi

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Oktober 2017, 15:51

270 CDI Bj.2002 Nebelwand/Kopfdichtung ?

Hallo und servus,

jetzt haben wir unseren 270CDI gerade mal ein Jahr und schon massive Probleme, evenuell die Kopfdichtung ?
Wir fahren überwiegend Langstrecke so ca. 300-700 Km am Stück.
Wegen BAB_ Tempobegrenzungen nur moderat zwischen 110-130 KM/h
Dieselverbrauch dann 4,6 - 5,6 Liter laut Display
Vor einem halben Jahr hat der Wagen angefangen Probleme mit dem Kühlwasserstand zu machen.
Beim Durchsehen habe ich nachgefüllt ( fast 0,5 Liter ) dann nach ca. 10 Km die Anzeige "Kühlmittelstand prüfen"
War zu wohl viel eingefüllt. Gleich auf dem Weg in einer Mercedes-Werkstatt gehalten.
Die haben den Druck geprüft, ca. 1 Minute lang hat das System 1,5-2 Bar gehalten.
Der Thermostat wurde erneuert.
Keine Undichtigkeit festgestellt. Den Kühlwasserstand haben die richtig eingestellt und gemeint es sei wohl alles in Ordnung. Beobachten und ev. bei Bedarf nachfüllen. Wagen hat ja schon so 250000 Km drauf.
Die letzten Monate so alle 600-1000 Km mal 0,2 bis 0,5 L nachgefüllt, wenn halt die Anzeige "Kühlmittelstand" kam.
Bis dahin Ölstand( auf max. ), Kühlwassertemp und Heizungsfunktion in Ordnung
Seit 3-4 Wochen macht der Anlasser Mucken. Beim Start schaffte er manchmal nur 1 Kurbelwellenumdrehung, dann wie abgewürgt.
Zündschlüssel aus, nochmal, dann springt er problemlos an und läuft gut/ruhig
Vor ca. 2 Wochen habe ich beim Kaltstart eine weiße Wolke bemerkt, die nach ca. 1 Minute Fahrt vorbei war.
Hab mir nichts großartiges dabei gedacht, war immer nasskalt, da rauchen ja viele Autos beim Start und an der Ampel.
Der "Assyst B" war jetzt überfällig ( 265000 Km ) und nachdem vom Vorbesitzer immer brav bei Mercedes abgestempelt wurde, haben wir den Wagen dafür in eine freie Werkstatt gegeben. Zusätzlich zu allen "Assyst B"-Arbeiten wurde noch die Kühlflüssgkeit komplett getauscht.
Die haben eine lose Schlauchschelle bemerkt, was angeblich der Grund war für den ständigen Kühlwasserverlust.
Der Motor würde einwandfrei laufen ( 5 Glühkerzen wurden bereits im Sommer 2017 gewechselt )
Nach 300 Km zu Hause angekommen haben wir den Wagen 2 Tage stehen lassen und am Samstag vor der nächsten Langstrecke kurz geprüft.
Öl ok/max. Kühlwasser zu niedrig !!
Ob das Kühlsystem da Druck hatte kann ich nicht mehr genau sagen.
Hat bei kaltem Motor ca. 1 Liter gefehlt.
Motor anlassen war wieder das Anlasserproblem: ca. 1 Umdrehung geschafft, aber mit mechanischem Klappern ( nicht das Relaisgeräusch ! Batterie ist voll auf 13,36 Volt, Lima lädt nach Start im Leerlauf auf 14,06 Volt )
Zündung aus, nochmal, dann einwandfrei sofort angesprungen, aber mit dieser Monsterwolke !!
Die war erst nach ca. 5 Km Fahrt vorbei. Bin ca. 10 Km gefahren, Kühlwasser war schon nach ca. 3-5 Minuten auf so 85 Grad.
Aber die Heizung hat nicht funktioniert. Nur nach einer Ampel mal kurz bei Anfahren.
Wieder zu Hause habe ich vorsichtig den Ausgleichsbehälter geöffnet, Druck abgelassen.
Hat aus der Öffnung gedampft wie ein Kochtopf.
Bevor ich jetzt am Montag alle Werkstätten im Landkreis Hof wegen Preisen und Fehlerdiagnose abklappere würde ich vorab gerne mal eure Meinung dazu hören.
Kopfdichtung mit Thermostatfehler ( wegen Heizung ) ???
Danke für Tips und Infos
Das Video wurde leider nicht hochgeladen ( 75 MB ) bei privater PN schicke ich es gerne zu.
Deshalb nur Bilder
Grüße, Ronald
»Kombi124« hat folgende Dateien angehängt:
  • DSCF0080.JPG (505,84 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. Oktober 2017, 16:26)
  • DSCF0081.JPG (957,65 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. Oktober 2017, 14:00)
  • DSCF0082.JPG (515,03 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. Oktober 2017, 14:00)

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 825

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1389

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Oktober 2017, 15:59

Untypisch für CDI !!!
Habt ihr schon mal drüber nachgedacht warumnder Anlasser manchmal nur 1 Umdrehung schafft ......genau Wasser im Brennraum.
Ich sags nur ungern und es passiert höchst selten bei
NICHT getunten om612 aber mindestes der Kopf wird nen Riss haben .... :(

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 825

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1389

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Oktober 2017, 16:03

Du bist gar net so weit weg .....falls du mehr Hilfe brauchen solltest dann kannst
dich gern per pn melden

Beiträge: 2 883

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1196

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Oktober 2017, 16:03

Hört sich für mich an wie Riss im Kopf.
Deshalb läuft eventuell auch Wasser in den Brennraum, woduch der Anlasser dann Probleme hat den Motor zu drehen.

Ich würde den Kühlreislauf nochmal abdrücken.

Edit; 2 doofe , ein Gedanke. :winke:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

s270cdi (01.10.2017)

  • »Kombi124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Wohnort: 84175 Schalkham

Fahrzeug: S210 E270 cdi

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. Oktober 2017, 16:11

Oh jeh,

das hört sich nach wegwerfen an. Schade.
Aber einen Kopf bei Mercedes zu wechseln ist wohl uninteressant.
Da lohnt sich ja nicht mal ein aufmachen/auseinanderbauen auf Verdacht hin daß der Kopf noch keinen Riss haben könnte. Da wären für so eine Arbeit wohl auch schon so 400 Euronen beim Teufel.
Kann man DIe Diagnose Kopfdichtung oder Riss eingrenzen ohne den Motor zerlegen zu müssen ?
Der Wagen hat eine Leistungssteigerung auf 217 PS vom Vorgänger. Irgend so eine ChipBox von AMG
Die Leistung haben wir nie abgefufen, nicht mal ansatzweise.

0815

E240

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 6. September 2016

Fahrzeug: E280T

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Oktober 2017, 16:14

Von AMG gibts keine Box für den 270, das mal vornweg.


Den Kopf zu wechseln ist kein Hexenwerk, da brauchst du nicht zu mercedes. Eine freie Werkstatt die weiß, was sie tut ist da auch ok.

Einen Kopf kannst du dann gebraucht kaufen und vorher abdrücken lassen, nur um sicher zu sein... neu wird nicht mehr wirtschaftlich. Mit gebrauchtem Kopf solltest du um 1500€ rum auskommen

Beiträge: 2 883

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1196

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 1. Oktober 2017, 16:15

Ja, Motor nochmals abdrücken.

Aber wenn nach außen hin nichts undicht ist, brauchen wir uns jetzt hier nix vormachen ..

Der Hinweis mit der BOX (von AMG? nie gehört ..) tut sein Übriges.

  • »Kombi124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Wohnort: 84175 Schalkham

Fahrzeug: S210 E270 cdi

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. Oktober 2017, 16:25

Noch mal in den Unterlagen nachgeschaut.
Sorry war mein Fehler. Nicht AMG, das steht nur hinten drauf, sondern von ALPIN
Motorzusatzsteuergerät CRA-MB 270 Nr. 000191
Eingebaut von/bei Mercedes Widmann in Weiden
Grüße
Ronald

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 12. September 2014

Wohnort: Oberpfalz

Fahrzeug: E 270 CDI (S210), Viano 3.0 CDI

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. Oktober 2017, 21:19

Frag doch mal bei http://www.dieselhausen.de/ nach.

Claus

  • »Kombi124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Wohnort: 84175 Schalkham

Fahrzeug: S210 E270 cdi

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. Oktober 2017, 23:12

Hallo Claus,
danke für den Tip, ist aber über 200 Km von mir entfernt.
Da kann ich den Wagen leider nicht hinbringen.
Grüße, Ronald

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks