Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:17

Der 210er der Reifen Killer?

Hi! Bei meinem 210er bin ich schon seeehr lange auf der Suche nach der Ursache eines versch**** zittern.

Alle infrage kommenden Teile wurde in den letzten 2-3 Jahren von "billig" nach "teuer" getauscht. Ergebnis: es zittert immer noch! Das gesamte Fahrwerk incl. aller Streben, Lager, Bremsen etc. ist jetzt neu.
Als mögliche Ursache für das zittern bleibt eigentlich nur noch die Gelenkwelle, das Hinterachsdiff. oder ... das Automatikgetriebe\Wandler.

Vor kurzem kamen die hinteren Radlager & Bremsen neu. Dazu noch ein Satz neuer Reifen. Die habe ich dann nach 100km nochmal wuchten lassen. Danach schon auf eine längere Urlaubsfahrt in himmlischer Ruhe gefreut... nix war. Nach 600km noch mal die hinteren Räder wuchten lassen.
Es ist mir ein Rätsel wie oft man die Räder an so einem 210er Wuchten lassen muss und IMMER 20-30gr nicht richtig sitzen.

Ich hatte noch nie ein Auto beim dem man die Räder so oft wuchten lassen muss. Das letzte mal vor ein paar Tagen war beim :-), es wurden die vorderen Radlager nachgestellt (sind erst ein paar tausend km drin) und die Räder auf Schlag geprüft und ... richtig: gewuchtet.
Wenn ich irgendwelche "ChingChong" Reifen drauf hätte könnte ich es verstehen. Aber ich denke Dunlop ist schon ok, und brandneu sind die Dinger auch.
Das gleiche Spiel mit meinem vorherigen Rädersatz (Fulda), da hatte ich den gleichen Zirkus. Winterräder? dito!

Andere lassen ihr Auto waschen ich meine Räder wuchten. Sind eure Räder auch so empfindlich?

Andreas

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 2 733

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: Selent

Fahrzeug: W 210 E 200 Elegance Bj 1997 original / w 202 C180 Esprit Bj 1994 original

Danksagungen: 2182

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:19

Sind eure Räder auch so empfindlich?


Nö.

Beiträge: 809

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2014

Wohnort: 18569 Trent / Zubzow 11

Beruf: Zahntechniker-Meister

Fahrzeug: E 220 CDI T-Modell 11/2001

Name: Uli

Danksagungen: 412

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:27

Schon mal vermessen lassen und gaaaaanz vorsichtig event. Motorlager ?

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:33

Die Motorlager sind neu.
Ja wurde auch schon vermessen... aber nicht bei MB! Daher werde ich das als nächstes mal bei MB checken lassen.

Datong

Soundspezialist

Beiträge: 4 974

Danksagungen: 4267

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:04

Das gleiche, selbe Problem habe ich auch, seit dem Wechsel der Federn Dämpfer, Überarbeitung des Hinterachshilfsrahmen, killt mei Rostmöhre an der VA die Reifen. Es dürfte sich bei mir um einen negativen Sturz handeln, denn nur die Innenseiten sind abgefahren. Hinten total unauffällig, gleichmässig abgefahrenes Profil, allerdings nach 20tkm reif für die Tonne.

Bei den Bildern der Reifen, mit Metermass, welche Du veräussern möchtest sind Auswaschungen bei den Profileinschnitten zu erkennen, wenn Du noch weisst wo der/die Reifen montiert war, ist es vielleicht hilfreich.

Beiträge: 1 889

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Wohnort: 75331 Engelsbrand

Verbrauch:

Fahrzeug: Koreanischer Teilzeitstromer, was Nackiges mit nur einem Arm

Name: Christian

Danksagungen: 1697

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:06

Hatte meiner auch, allerdings hat wuchten nicht viel gebracht. Aber der Umstieg von 18" Sommer auf neue 16" Winter war in Sachen Vibrationen dann auch eine Offenbarung. Kam dann aber auch irgendwann, kurz bevor er weg ging, leicht wieder, bin mir aber nicht ganz sicher.
Da bei dir wuchten immer was bringt schau mal ob sich die Reifen auf der Felge bewegen. Seeehr unwahrscheinlich, aber ich würde es mal prüfen. Mach dir Markierungen über Reifen um Felge oder mach Fotos und nimm das Ventil und Reifenaufschrift als Markierung.

hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 2 733

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: Selent

Fahrzeug: W 210 E 200 Elegance Bj 1997 original / w 202 C180 Esprit Bj 1994 original

Danksagungen: 2182

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:34

... und Höhenschlag der Reifen kannst Du zu 100% ausschließen? Bei MT hatte kürzlich jemand ein ähnliches Problem und nach etlichen Versuchen und Suchen stellte er fest, dass es mit Winterreifen nicht war.... muss nicht, ist nur so eine Idee....

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:43

Das gleiche, selbe Problem habe ich auch, seit dem Wechsel der Federn Dämpfer, Überarbeitung des Hinterachshilfsrahmen, killt mei Rostmöhre an der VA die Reifen. Es dürfte sich bei mir um einen negativen Sturz handeln, denn nur die Innenseiten sind abgefahren. Hinten total unauffällig, gleichmässig abgefahrenes Profil, allerdings nach 20tkm reif für die Tonne.

Bei den Bildern der Reifen, mit Metermass, welche Du veräussern möchtest sind Auswaschungen bei den Profileinschnitten zu erkennen, wenn Du noch weisst wo der/die Reifen montiert war, ist es vielleicht hilfreich.


Ich habe mit dem Luftdruck experimentiert. Lt. MB Vorgabe bekommt der Tee, wenn unbelanden ja nur 2.0 Bar auf die VA. Das sah immer platt aus und fuhr sich auch sehr schwammig. Ich bin dann oft mit 2.2 gefahren das führte dazu das die Reifen in der Mitte stärker abgefahren sind. Aktuell fahre ich jetzt vorne 2.1, was für einen leeren Tee mit Cruise-Geschwindigkeit auch schon wieder zu viel ist.
Federn, Dämpfer und Hinterachsrahmen sind bei mir auch überarbeitet. Es kann gut sein das da irgendwer die Achsgeometrie bei meinem Autochen nicht mehr auf die Werksmasse hinbekommen hat?! Er fährt sich auch rel. nervös, was aber seit meinem Umstieg auf 235/45/17 etwas besser geworden ist (vorher 215/55/16). Klingt komisch ist aber so ;-)
Das sich das nervöse Fahrverhalten nun mit den größeren Reifen gebessert hat, schiebe ich eher darauf das die "alten" Reifen nicht mehr so toll waren.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 10 092

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5242

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Oktober 2017, 19:16

Also ich fahre vorn 2,3 Bar und bestehe bei der Vermessung darauf das soviel Vorspur wie innerhalb der Toleranz möglich eingestellt wird. Dadurch sollte sich der Reifen innen nicht mehr so stark abfahren. Das sowieso ein Problem beim 210er ist. Bei negativen Sturz an der Vorderachse würde die gesamte Achsgeometrie nicht mehr stimmen, ausserdem ist es ein leichtes das festzustellen.....einfach vermessen lassen auf einer 3D Bühne. Im übrigen bin ich der Meinung das MB das nicht unbedingt besser kann als der Monteur einer Firma deren Hauptgeschäft die Fahrzeugvermessung ist.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xray51-2007 (08.10.2017), Datong (09.10.2017)

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 1 361

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 489

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 8. Oktober 2017, 21:03

Was Sprinter schreibt hat mein Premio Reifen Fuzzi auch bestätigt, vor allem bei extrem tiefer gelegten Autos
Fürn 210er gibts diesen Sturz Korrektur Schrauben Satz, wo man wieder etwas entgegen wirken kann

Bei mir laufen die Reifen vorne und hinten auch innen etwas mehr ab wegen bisschen zu viel Sturz VA, und hinten auch völlig normal sagt mein Reifen Fuzzi, bei BMW sei es angeblich noch viel schlimmer hinten

Meine Hinterreifen (Falken 453)csind nach 25tkm auch fertig

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Datong (09.10.2017)

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Oktober 2017, 21:23

... und Höhenschlag der Reifen kannst Du zu 100% ausschließen? Bei MT hatte kürzlich jemand ein ähnliches Problem und nach etlichen Versuchen und Suchen stellte er fest, dass es mit Winterreifen nicht war.... muss nicht, ist nur so eine Idee....


Höhenschlag wurde bisher bei keiner Wucht Session festgestellt, zusätzlich ist das Verhalten über alle getesteten Rad\Reifensätze bisher gleich... schlecht.

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Oktober 2017, 21:28

Also ich fahre vorn 2,3 Bar und bestehe bei der Vermessung darauf das soviel Vorspur wie innerhalb der Toleranz möglich eingestellt wird. Dadurch sollte sich der Reifen innen nicht mehr so stark abfahren. Das sowieso ein Problem beim 210er ist. Bei negativen Sturz an der Vorderachse würde die gesamte Achsgeometrie nicht mehr stimmen, ausserdem ist es ein leichtes das festzustellen.....einfach vermessen lassen auf einer 3D Bühne. Im übrigen bin ich der Meinung das MB das nicht unbedingt besser kann als der Monteur einer Firma deren Hauptgeschäft die Fahrzeugvermessung ist.


Ja werde nochmal vermessen lassen aber diesemal von MB. Habe schon erlebt das sich "Spezialisten" wunderten das da an der VA keine Exzenterschrauben zu finden sind...

Datong

Soundspezialist

Beiträge: 4 974

Danksagungen: 4267

  • Nachricht senden

13

Montag, 9. Oktober 2017, 03:24

Fürn 210er gibts diesen Sturz Korrektur Schrauben Satz, wo man wieder etwas entgegen wirken kann

gibt es den für die VA ?
und bestehe bei der Vermessung darauf das soviel Vorspur wie innerhalb der Toleranz möglich eingestellt wird.

Habe eh das Gefühl, dass mit der Vorspur VA etwas nicht stimmt. War zwar letztes jahr nach Umbau beider Achsen zum Vermessen, aber irgendetwas stimmt wohl doch nicht an der VA.

Mit original Reifengrösse, sprich 215/55 16 gebt ihr nur 2,3 bar drauf ? Würde bei mir aussehen als hätte ich einen Platten, abgesehen davon das Fahrgefühl wäre dann schwabbelig.

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 1 361

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 489

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. Oktober 2017, 08:32

TaxiT

Jep Karsten, für die VA

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Datong (09.10.2017), xray51-2007 (09.10.2017)

Datong

Soundspezialist

Beiträge: 4 974

Danksagungen: 4267

  • Nachricht senden

15

Montag, 9. Oktober 2017, 08:38

somit würde man 4 Sätze für die Va benötigen.... TE teile hatte immer schon komische Mengenangaben.... :D :undweg:

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 1 361

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 489

  • Nachricht senden

16

Montag, 9. Oktober 2017, 08:40

genau

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 10 092

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5242

  • Nachricht senden

17

Montag, 9. Oktober 2017, 09:55

Karsten ich fahre 235er vorn, aber mal davon abgesehen steht im Tankdeckel drin das man bei 215er nur 2,1 fahren soll aber das sind wieder so Komfortangaben m.M.nach.

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 13 699

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 6466

  • Nachricht senden

18

Montag, 9. Oktober 2017, 10:40

habe auch vorne 235, da sind 2.5 Bar drin, hinten ist 265, da sind 2.6 bis 3.0 Bar drin, je nachdem, was ich vorhabe. Alles drunter ist schwabbelig und das braucht kein Mensch

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 10 092

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5242

  • Nachricht senden

19

Montag, 9. Oktober 2017, 10:47

Wenn wir in den Urlaub fahren und der Wagen voll beladen ist fahre ich auch diese Werte.

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

20

Montag, 9. Oktober 2017, 10:58


Mit original Reifengrösse, sprich 215/55 16 gebt ihr nur 2,3 bar drauf ? Würde bei mir aussehen als hätte ich einen Platten, abgesehen davon das Fahrgefühl wäre dann schwabbelig.


Ich bin eine ganze Weile mit 2.2 and der VA gefahren (Auto fast immer leer) und die Reifen haben sich in der Mitte stark abgefahren. Die hohen drücke die hier teilweise genannt hätten für mich nicht funktionert.

Jetzt fahren ich rundum 235/45/17 mit VA 2.1 und HA 2.5, das ist ja auch schon über dem empfohlenen Druck bei leerem T.
Es sind Dunlop Reifen und auf deren Webseite werden auch die Original drücke empfohlen.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Räder, zittern

Social Bookmarks