Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »juliet777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Wohnort: Freiburg

Fahrzeug: 320 CDI

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. November 2012, 22:53

W211 - Gylkol (Wasser) im Automatikgetriebe

Hallo Leute,

ich wollte mit euch etwas teilen bzw. ein Ratschlag holen.

Ich bin stolzer W211, 320 cdi, Bj.2005 Limousine Automatik KM-Stand ca. 50.000.

Seit zwei Wochen habe ich beim Fahren, so ein Ruckeln bzw. Dröhnen bei den ersten Gängen 1 oder 2 gehört. Ich habe dann entschlossen, das Fahrzeug bei Mercedes untersuchen zu lassen.

Mercedes hat dann nachgiebieg untersucht und festgestellt, dass Wasser im Getriebe ist durch ein Glykol-Test. Das Kühl-Wasser würde vom Kühler in den Wandler dann in die Getriebe gelingen. Ja, das sagte mir nicht viel. Aber als der gute Mann bei Mercedes den Preis der Reparatur verrät, hatte ich ganz grosse Augen gemacht.

Neue Kühler, Neue Drehmomentwandler, Getriebeschläuche-Spülung und dann etliche Schläuche erneuen. Dafür will der von mir 3000,-€ pauschal haben.

Meine Frage. Was habt ihr für Erfahrungen mit dieser Problemstellung gemacht :hm: . Sollte ich das bei Mercedes machen lassen oder einer freien Werkstatt oder sogar bei einem Getriebe-spezialisten? Also mein Benz ist relativ nicht so viel gefahren.

So fahren sollte ich das Auto nicht mehr, da die ganze Getriebe dann wohl im Ar*** ist.

Und wenn ich das so reparieren sollte, ist das Problem endgültig weg oder kann ich damit rechnen, dass die Getriebe immer noch nicht repariert ist?

Was hättet ihr gemacht?

Liebe Grüsse,
Juliet

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



mephisto7

Moderator

Beiträge: 12 431

Danksagungen: 5915

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. November 2012, 23:30

willkommen im forum ;

füttere mal die suchmaschine hier im forum mit den stichworten " glycol , glycolverseuchung" ; das gibt lesestoff für stunden .

das problem ist beim 211er bekannt ; aber ein neuer wandler ist i.d.r. nie nötig.

bei einem grossteil ist es mit dem einbau eines neuen kühlers ( die undichten kühler waren alle vom hersteller valeo) und einer getriebespülung getan.

wenn du nen guten gebrauchten kühler bekommst oder nen guten nachbau bei ebay und ne spülung machst , dann bist du mit 500 euro dabei ; wohlgemerkt , wenn das getriebe keinen schaden genommen hat

mephisto7

Moderator

Beiträge: 12 431

Danksagungen: 5915

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. November 2012, 23:34

...grad mal gesehn , dass du aus freiburg kommst !

schreib mal unseren admin , orbaspain an , der ist nur knapp 60km von dir entfernt , hat ein spülgerät , ist absolut günstig und spezialisiert auf getriebespülungen...

da kommste mit dem von mir avisierten preis auch hin !

  • »juliet777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Wohnort: Freiburg

Fahrzeug: 320 CDI

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. November 2012, 08:24

Danke für die Tipps.

Ich wollte noch kurz erklären, wie das ganze so entstanden ist.

Ich hatte die grüne Plakette (Euro 3), also mit der Filter mi dem Mann zu Gross-Städten nicht fahren darf. Dann dachte ich mir, ich lasse es mir nachrüsten mit dem neuen Russ-Filter von Twintec. Bin dann zu ATU gegangen und habe auch dann gleich Inspektion machen lassen. Neue Filter plus Inspektion und Arbeitsaufwand habe ich ca. 1300,-€ bezahlt. Danach ist langsam das Ruckeln angefangen, aber ganz schleichend, z.B. morgens mit kaltem Motor hat es geruckelt aber kein Dröhnen. Da dachte ich, bei kaltem Motor ist das normal. In der Zeit haben wir auch stark Diesel im Auto gerochen. Letzlich mussten wir immer mit offenem Fenster fahren. Danach wurde es schlimmer und ich bin dann wieder zu ATU gegangen. Der Meister hat grob geschaut ohne den Motor-Deckel zu öffnen, natürlich Haube hoch :). Dann sagte er, ein Schlauch müsste erneuert werden, von da würde Diesel auslaufen. Gut, dann war ich bei MB und die haben den Motor-Deckel alles aufgemacht und man sah wie Diesel bei einigen Stellen regelrecht überschwemmt war. Der gute Mann sagte, das würde aus einer Leitung im oberen Bereich auslaufen und nach unten fliessen. Unten alles war auch wie der Sau mit Diesel gegossen. OK dann hat er die Rohrleitung erneuert und alles gereinigt. Das hat mich 140,-€ gekostet. Danach war bisschen Ruhe mit Diesel-geruch im Auto. Aber dann fing das Ruckeln und Dröhnen stark an. Dann war ich wieder bei MB und die haben dann diese Glykol im Getriebe festgestellt. Für den Glykoltest und Befund habe ich nochmal 150,-€ bezahlt. MB sagte jetzt, sie müssen den Kühler und den Wandler erneuern und anschliessend eine Getriebespülung. Das ist soweit die traurige Bilanz :-)

Wisst ihr eigentlich wo man einen Getriebespezialisten suchen kann. Würde eigentlich in Umgebung Bad Nauheim suchen, weil mein Auto momentan steht.

Gruss,
Juliet

RoyalToto

Weihnachtsmann

Beiträge: 448

Registrierungsdatum: 8. Mai 2011

Wohnort: Maarssen

Beruf: bei der grossen blauen Fluggesellschaft

Fahrzeug: Mercedes E240 (S210 BJ2001)

Name: Toto

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. November 2012, 08:58

Hast Du den Beitrag 2 und 1 ueber deinem gelesen? 8|

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (19.11.2012), Orbaspain (19.11.2012), cola1785 (19.11.2012)

Beiträge: 1 979

Registrierungsdatum: 20. Juli 2008

Wohnort: Hannover

Beruf: Bürohengst ^^

Verbrauch:

Fahrzeug: w210 - E430

Name: Mark

Danksagungen: 355

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. November 2012, 10:17

Und ich pers. würde nie, wirklich niemals bei der "KFZ-Kette" mit den 3 Buchstaben etwas an meinem Auto machen lassen...

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orbaspain (19.11.2012), sprinter (19.11.2012), s270cdi (19.11.2012), Zigo (10.08.2013)

mephisto7

Moderator

Beiträge: 12 431

Danksagungen: 5915

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. November 2012, 11:37

Wisst ihr eigentlich wo man einen Getriebespezialisten suchen kann


schau mal was ich im 3. beitrag geschrieben habe ;

rettung ist so nah

Theropode

unregistriert

8

Montag, 19. November 2012, 11:39

Zitat

Würde eigentlich in Umgebung Bad Nauheim suchen, weil mein Auto momentan steht.


Wird wohl generell zu wenig gelesen bzw. verstanden, in diesem Fred ... :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mephisto7 (19.11.2012)

Orbaspain

Administrator & Nichtraucher

Beiträge: 22 503

Registrierungsdatum: 25. Februar 2005

Wohnort: Ühlingen-Birkendorf

Beruf: Orbahausen.de

Verbrauch:

Fahrzeug: S210.283 E430 4-Matic und ML 430

Name: Christian

Danksagungen: 7611

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. November 2012, 12:58

Tja, aber rund um Frankfurt haben wir halt keine Forumswerkstatt.


Aber schau doch mal auf der Webseite von Tim Eckard nach, er hat dort ne Liste mit Stellen die Spülen. Da in deinem Fall eine Spülung mit Reiniger angesagt ist, denke ich das du dort auch in der Gegend von FFM fündig wirst.


Ein neues Getriebe ist nicht unbedingt notwendig. Wenn du Glück hast hilft der Reiniger dir und du brauchst nur einen neuen Kühler und ne Spülung.

Agrona

Waldorf

Beiträge: 5 520

Danksagungen: 2388

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. November 2012, 16:27

Und ich pers. würde nie, wirklich niemals bei der "KFZ-Kette" mit den 3 Buchstaben etwas an meinem Auto machen lassen...

Doch kannste.

Allerdings darfste die nur mit einfachen Aufgaben betrauen und musst dabei stehen bleiben.

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 099

Danksagungen: 2779

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. November 2012, 17:26

Und ich pers. würde nie, wirklich niemals bei der "KFZ-Kette" mit den 3 Buchstaben etwas an meinem Auto machen lassen...

Doch kannste.

Allerdings darfste die nur mit einfachen Aufgaben betrauen und musst dabei stehen bleiben.



Höxtens Luft prüfen lassen und direkt kontrollieren ob die Ventilkappen wieder drauf sind :D z)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kode (19.11.2012), s270cdi (19.11.2012)

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 19. Juni 2010

Wohnort: Weißenburg

Fahrzeug: W210 - e270

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. November 2012, 19:48

ATU - Amateure Treiben Unfug

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

S210+Hänger (19.11.2012), Orbaspain (19.11.2012), sprinter (19.11.2012), s270cdi (19.11.2012)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 449

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5968

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. November 2012, 20:20

Seit wann darf man mit der grünen Plakette nicht mehr in die Umweltzonen fahren. ?(

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 099

Danksagungen: 2779

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. November 2012, 20:37

Darfst Du, wenns ein anderes grün wie beim TE ist z) der hat ´ne grüne mit Euro3 :undweg:

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 449

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5968

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. November 2012, 20:48

Es gibt nur ein grün.Guckst Du Zitat:
Fahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 4 und besser fallen laut Angaben der Kraftfahrzeug- Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz- Sachverständiger (KÜS) in die Schadstoffgruppe 4 und erhalten eine grüne Plakette. Autos mit der Schadstoffgruppe 3 - Euro 3 - bekommen eine gelbe Plakette. Wer in die Schadstoffgruppe 2 fällt, kann eine rote Plakette am Auto befestigen. Die Schadstoffgruppe 1 wird nicht gekennzeichnet. Dazu gehören alte Dieselfahrzeuge und Benziner ohne geregelten Katalysator. Die Plakette wird nach Worten der KÜS voraussichtlich zwischen fünf und zehn Euro kosten und ist unter anderem bei Zulassungsstellen oder Prüfstationen erhältlich.

Was jetzt? Hatta Grün oder hatta Gelb?

Hier noch die Schadstoffnummern im Schein:
Die Schadstoffklasse eines Autos ergibt sich aus der Emissionsschlüsselnummer in den Fahrzeugpapieren. Diese Schlüsselnummern finden sich laut der KÜS in älteren Fahrzeugscheinen und Fahrzeugbriefen im Feld zu 1 ("Fahrzeug- und Aufbauart") an der 5. und 6. Stelle. Ab dem 1. Oktober 2005 wurden allerdings andere Fahrzeugpapiere ausgestellt. Dort steht die Emissionsschlüsselnummer in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 im Feld 14.1.

Bei Pkw mit Benzinmotoren erhalten die Schlüsselnummern 14, 16, 18 bis 70 und 71 bis 74 die grüne Feinstaubplakette. Diesel-Pkw bekommen diese Plakette, wenn sie die Nummer 32, 33, 38, 39, 43, 53 bis 70 oder 73 bis 75 haben. Selbstzünder mit der Emissionsschlüsselnummer 25 bis 29, 35, 41 oder 71 erhalten die rote Plakette. Gelb gibt es für Fahrzeuge mit der Nummer 30, 31, 36, 37, 42, 44 bis 52 und 72.


Noch besser:

Schadstoffgruppe / Feinstaubplakette Zugeordnete Emissionsschlüsselnummern für Pkw
Benziner Diesel Diesel m. Partikelfilter
Schadstoffgruppe 1
Keine Plakette
Pkw mit Ottomotor ohne geregeltem Katalysator bzw. geregeltem Katalysator nach Anlage XXIV und XXV StVZO

Diesel-Pkw mit Partikelemissionen nach Euro 1 oder schlechter 00, 03 bis 13, 15, 17, 77, 88, 91, 92 0 bis 24, 34, 40, 77, 88

Schadstoffgruppe 2
Schadstoffgruppe 2
Rote Plakette
Diesel-Pkw mit Partikelemissionen nach Euro 2 oder Euro 1 mit Partikelfilter 25 bis 29, 35, 41, 71 PM01: 19, 20, 23, 24
PM0: 14, 16, 18, 21, 22, 34, 40, 77

Schadstoffgruppe 3
Schadstoffgruppe 3
Gelbe Plakette:
Diesel-Pkw mit Partikelemissionen nach Euro 3 bzw. D3 oder Euro 2 mit Partikelfilter 30, 31, 36, 37, 42, 44 bis 52, 72 PM0: 28, 29
PM1: 14, 16, 18, 21, 22, 25 bis 27**, 34, 35, 40, 41, 71, 77

Schadstoffgruppe 4
Schadstoffgruppe 4
Grüne Plakette:
Diesel-Pkw mit Partikelemissionen nach Euro 4, D4 bzw. Euro 3 mit Partikelfilter sowie die neue Abgasnorm Euro 5 und Euro 6.

Nach Anlage XXIII oder 52. Ausnahmeverordnung zur StVZO, Euro 1 bis Euro 4 sowie die neue Abgasnorm Euro 5 und Euro 6.

Kfz ohne Verbrennungsmotor (z.B. Elektromotor, Brennstoffzelle 01, 02, 14, 16, 18 bis 70, 71 bis 75*, 77, 35A0 bis 35M0 (Euro 5), 36N0 bis 36Y0 (Euro 6) 32, 33, 38, 39, 43, 53 bis 70, 73 bis 75 PM1: 27**, 49 bis 52

PM2: 30, 31, 36, 37, 42, 44 bis 48, 67 bis 70

PM3: 32, 33, 38, 39, 43, 53 bis 66

PM4

PM5

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 099

Danksagungen: 2779

  • Nachricht senden

16

Montag, 19. November 2012, 20:53


Ich hatte die grüne Plakette (Euro 3), also mit der Filter mi dem Mann zu Gross-Städten nicht fahren darf.



An dem Gag hast Du wohl vorbei gelesen... :streichel: z)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 449

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5968

  • Nachricht senden

17

Montag, 19. November 2012, 20:56

Ne, habe ich nicht. Aber wenn er schon einen Filter hat, warum lässt er ihn dann nachrüsten. Grün gibt es nun mal nur mit Filter und nicht ohne.

Zitat vom TE: Ich hatte die grüne Plakette (Euro 3), also mit der Filter mi dem Mann zu Gross-Städten nicht fahren darf. Dann dachte ich mir, ich lasse es mir nachrüsten mit dem neuen Russ-Filter von Twintec. Bin dann zu ATU gegangen und habe auch dann gleich Inspektion machen lassen. Neue Filter plus Inspektion und Arbeitsaufwand habe ich ca. 1300,-€ bezahlt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sprinter« (19. November 2012, 20:58)


Agrona

Waldorf

Beiträge: 5 520

Danksagungen: 2388

  • Nachricht senden

18

Montag, 19. November 2012, 21:07

Grüne Plakette:
Diesel-Pkw mit Partikelemissionen nach Euro 4, D4 bzw. Euro 3 mit Partikelfilter sowie die neue Abgasnorm Euro 5 und Euro 6.

Ich mach das jetzt mal ganz struppig.

Ich denke er hat sich unglücklich ausgedrückt.

Hat aus meiner Sicht die Filter machen lassen um die grüne Plakette mit Euro 3 zu erhalten.

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 099

Danksagungen: 2779

  • Nachricht senden

19

Montag, 19. November 2012, 21:12

Mir kommt das alles ein bisken französisch vor :hm:
"gr. Plakette(Euro3), mit dem Filter wo man nicht in Großstädte darf"

Bj.05 gabs schon DPF, dann Twintec nachgerüstet?! 8| Ergo max. gelbe Plakette, jetzt fühlleicht grün....
Wobei ich mir grad die Frage stelle, ist das ein deutscher CDI oder ein Franzosenbrot? ?(

cola1785

Kettcar-Edgar

Beiträge: 5 557

Registrierungsdatum: 16. Mai 2012

Wohnort: Köln

Fahrzeug: Zitrusfrucht

Danksagungen: 3442

  • Nachricht senden

20

Montag, 19. November 2012, 23:07

2005 könnte noch ein 211er mit OM 648 sein. Da konnte man den Filter auch in Deutschland abbestellen...

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Glykol, Kühlwasser, W211

Social Bookmarks