Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 565

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6490

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 5. März 2019, 06:22

Lufteinblasung findet direkt am Krümmer statt. Zu dem Rest wie was gesteuert wird kann ich nichts sagen und deshalb die Frage gestellt was ohne Kat mit der Regelung passiert.

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 492

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7495

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 5. März 2019, 07:33

dann wird die Diagnosesonde unzureichend schlechte (Lambda) Werte liefern, die MKL wird angehen und beim TÜV gibts keine Plakette. Bei mir war ja mindestens eine Sonde unwillig und musste getauscht werden. Die Abgaswerte waren ausserhalb der Toleranz. Da dies aber mit der neuen Sonde immer wieder mal kurz auch passierte, dachten Orba und ich eher an einen Kontakt --oder Leitungsfehler-- Im Laufe des Gefummels habe ich bei ca 200 k km alle 4 Sonden getauscht, weil Bosch da ja nur eine Lebenszeit von ca. 60 k km angibt. Im Regelkreis muss wirklich alles tiptop sein, sonst stimmen die Werte einfach nicht und man hat nur Geschiss damit. ( Einwandfreie Kerzen, piccobello Einspritzdüsen und gesunder Luftfilter immer vorausgesetzt, logo )

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 928

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1469

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 5. März 2019, 20:55

So, erstmal kann ich mir gut vorstellen das die kleineren vorderen Kats mit der Abgasmenge von beispielsweise 3,2L leicht überfordert sind .
Desweiteren sind die allermeisten TÜV Ing. sicherlich net begeistert wenn die dicken Kats fehlen ebensowenig die grünblauen Freunde.
Und deweiteren sprech ich aus mehrfacher Erfahrung!
W210 vorfacelift 2x m112 320
W210 Mopf m112 320
W210 Mopf m113 55er
W203 Mopf m112 320

Keiner der hier genannten hatte bei der Au noch eine Sekundärluftpumpe oder vordere Kats, da geht auch 1000% keine mkl. an.
So viel zu meinen Erfahrungswerten falls sich jemanden doch mal die vorderen Kats zerbröseln sollte.

Beim cdi geht’s auch Katlos :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »s270cdi« (5. März 2019, 20:58)


onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 492

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7495

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 5. März 2019, 21:01

tja, jeder hat seine Meinung und Erfahrungen. Du hast aber schon auf meinem Bild die beiden fetten Kats gesehen in der linken oberen Bildecke ? Es gibt keinen Grund, diese zu demontieren. Waren auch bissel zu teuer dazu, sind jetzt aus Edelstahl und haben innen keinen Keramikkern, den sog. Monolithen. Sind sog 200 Zellen Kats aus Metall. Das Gerappel und Geschepper, wenn ein Keramikblock auch nur einmal gerissen ist, muss ich nicht haben. Klingt wie 3 kaputte Pleuellager :D Meine Ansage "ohne die durch" bezog sich eher auf was dickes, anderes, was da normal noch kommt.... war nicht gut ausgedrückt

Social Bookmarks