Sie sind nicht angemeldet.

  • »WernervonCroy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 7. November 2015

Wohnort: 97711 Thundorf

Beruf: Pferdeflüsterer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes Benz E270CDI T

Name: Franky

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Dezember 2017, 19:48

Einfach mal ein bisschen Gedankenaustausch, Motoraustausch CDI zum Benziner

Moin moin,

ich würde gerne ein wenig Gehirnjogging machen. Ich habe einen 270CDI. Ich habe/werde den Benz abgemelden, da ich erstens nur noch 10 km auf die Arbeit habe, deshalb auch das Golf Cabrio und zweitens einiges Motorseitig kaputt ist. Zwei Injektoren und Turbolader.
Da ich noch einen Unfallschlachter mit 240er Benziner in der Scheune stehen habe, fragte ich mich die Tage, warum nicht gleich den Diesel raus und Benziner rein.
Klar ist die ganze Arbeit, aber wenn ich sehe, was ich Steuer und Versicherung für den Golf abdrücke, das zahle ich alleine an KFZ Steuer für den Diesel. Dazu noch die zu erwarteten Reperaturkosten 300€ überholter Turbo plus 200€ für 2 überholte Injektoren......plus zu erwartende Probs.
Nein den Schlachter herrichten ist keine Option, verkaufen tue ich den Benz auch nicht, der soll 30 Jahre und älter werden.

Freue mich auf Meinungen.

Gruss Franky

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 2 976

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1243

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Dezember 2017, 20:55

Reparieren und so lassen, wie ihn Mercedes gebaut hat.

Ich zumindest kann nichts gutes daran finden, einen potenten 5 Zyl. Diesel gegen son 0815-Langweiler-Motor zu tauschen.

So viel Kohle sparst dann dabei auch nicht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

s270cdi (31.12.2017), Bselecta (01.01.2018)

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 12. Februar 2016

Wohnort: Wien

Beruf: Tischler

Fahrzeug: E220 CDI, 92KW/125PS, Bj 4/99, E300D, 100KW/136PS, Bj. 2/96

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Januar 2018, 10:14

Da stimm ich Danny voll und ganz zu, mal abgesehen von der Arbeit und der Umtypisierung. Da würde ich eher das Schlachtfahrzeug verkaufen und mit dem Erlös den 270er herrichten. Wenn du den 270er sowieso nicht hergeben willst, lass ihn doch original, ist auch wertvoller als so nen Umbau.

Motti

E200

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 5. Juni 2014

Wohnort: Bonn

Fahrzeug: Mercedes C280 '98, Mercedes E55 '98, Mercedes 190 E 2,3 '91

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Januar 2018, 20:41

Stimme Danny und Sterndi zu. Den 270 CDI gegen einen 240er zu tauschen würde ich nicht machen. Nicht nur, aufgrund des Behördlichen Aufwands. Der Umbau wird nicht grade wenig Zeit fressen. In der Zeit hast du den 240er zerlegt und die Teile verkauft. Den 270 kannst dir in Ruhe fertig machen und lieber für kleines Geld einen Benz für die Kurzstrecke holen.
Der 240er HASST Kurzstrecke übrigens auch sehr. Die 10km hin und zurück tun ihm nicht wirklich gut.

Social Bookmarks