Sie sind nicht angemeldet.

  • »5Zylinder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 9. Mai 2011

Wohnort: Harsewinkel

Fahrzeug: S212 300CDI

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Oktober 2017, 16:49

S212 sackt hinten links manchmal ab

Hi,

bei meinem S212 habe ich das Problem, dass er teilweise hinten links komplett unten liegt. Rechts dann nur ein bisschen. Das Problem ist, dass er das nicht immer macht. Meistens nur wenn man vorher über einen unebenen Weg gefahren ist. Dann dauert es aber nicht lange, ca. 15min, dann ist er unten. Wenn er nicht runter geht, steht er 3 Tage und länger ohne das was passiert. Leider ist es sehr schwer das zu reproduzieren, so das ich auch noch nicht die Möglichkeit hatte mir den Luftbalg genau anzuschauen, bzw ihn mit Lecksuchspray ab zu sprühen.
Hat schon mal jemand ein ähnliches Problem, vielleicht auch am 211er gehabt. Mercedes sagte sofort Luftbalg, als ich aber sagte dass es nur manchmal ist wussten die auch nicht weiter. Habe jetzt keine Lust dass die nen Luftbalg tauschen und dann ist es immer noch. Er ist Baujahr 07/2010 und hat jetzt 220tkm gelaufen.


Gruß Markus

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 2 976

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1243

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Oktober 2017, 17:18

Ich weiß grad nicht, ob der 212 wie der 211 noch diese Alu-Zusatztanks für die Bälge hinten hat; beim 211 ist es üblich dass dessen Anschlüsse mit der Zeit korrodieren und undicht werden.

Wenn du die Möglichkeit hast, mal mit Seifenwasser alles Airmaticmäßige einsprühen, dann siehst was los ist.

  • »5Zylinder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 9. Mai 2011

Wohnort: Harsewinkel

Fahrzeug: S212 300CDI

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Oktober 2017, 22:04

Hi,

wo könnten die sitzen bzw. Wo sitzen die beim 211er. Das mit dem Seifenwasser hatte ich ja heute vor auf der Hebebühne aber da ging er ja nicht runter ?(

Gruß Markus

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: E 500 Mpf

Danksagungen: 236

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Oktober 2017, 22:06

Die Behälter hat der 212er nicht.

Beiträge: 479

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Wulfstorf

Beruf: Selbständig

Fahrzeug: S211 280T / 2007 • S211 200T Kompressor / 2004

Danksagungen: 259

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Oktober 2017, 22:18

Das exakt gleiche Problem hatte mein Geschäftspartner auch - da war es tatsächlich der Luftbalg.

Problem ist wohl, dass der porös werden und feine Risse bekommen kann und je nachdem, wie der Wagen steht und wie der Luftbalg beim Abstellen eingefedert ist, dieser Riss von einer - na, ich sag mal "Gummiwulst" abgedeckt ist und die Luft dementsprechend dann ganz langsam entweicht oder eben schnell. Ich fand die Erklärung zwar auch etwas abenteuerlich, aber bei ihm hat der Austausch geholfen, seit dem ist Ruhe.

  • »5Zylinder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 9. Mai 2011

Wohnort: Harsewinkel

Fahrzeug: S212 300CDI

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Oktober 2017, 22:56

Hi,

die Antwort habe ich von einem LKW Meister auch erhalten, die haben wohl auch öfters ähnliche Probleme. Aber es ist ja schon mal eine Richtung. Vielleicht kriege ich es ja noch mal hin das er absinkt und ich den Luftbalg mal einsprühen kann.
Erst mal besten Dank für die Tips. Dann wird es wohl auf einen neuen Luftfederbalg hinaus laufen.

Gruß Markus

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 12. Februar 2017

Wohnort: Sinzheim

Fahrzeug: S212

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Januar 2018, 10:36

Hi,

habe das Problem auch schon seit längerem. Taucht besonders in der kalten und feuchten Zeit auf. Aber auch wenn er mal länger Pause hat. Den Druckschlauch vom Kompressor zum Ventilverteiler habe ich bereits gewechselt. Sah mir nicht sonderlich gut aus.

Ich und die Werkstatt tippen auf den Ventilverteiler.

Wird demnächst mal gemacht.

PS: Bei mir sinkt der ganze Arsch ab, nicht nur eine Seite.

*H4*

E55

Beiträge: 4 591

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2038

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Januar 2018, 10:53

Hi,

ich würde da mal mit Lecksuchspray oder Seifenwasser versuchen rauszufinden was das Problem verursacht.
Das dürfte günstiger kommen als auf Verdacht einen teuren Teileweitwurf zu betreiben.

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 12. Februar 2017

Wohnort: Sinzheim

Fahrzeug: S212

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Januar 2018, 10:57

Hi,

haste recht. Will das im Sommer mal angehen.

  • »5Zylinder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 9. Mai 2011

Wohnort: Harsewinkel

Fahrzeug: S212 300CDI

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Januar 2018, 23:31

Hi,

um auch mal ne Lösung zu finden wenn dann einer die Suche bemüht, kann ich berichten, dass nach dem Tausch der linken Luftfeder wieder alles gut ist. Mal sehen was als nächstes aufgibt :]
Wenn beide Seiten ab sinken muss es ja vorm Verteiler sein, da dort ja die beiden Leitungen für links und rechts ab gehen. Oder beide Federbälge undicht :S
Gruß Markus

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

*H4* (13.01.2018)

*H4*

E55

Beiträge: 4 591

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2038

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Januar 2018, 13:19

Danke für die Rückmeldung 8) und toitoitoi dass jetzt nicht gleich die andere Seite kommt :undweg:

Social Bookmarks