Sie sind nicht angemeldet.

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 306

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 6869

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 18. Januar 2018, 15:48

na, wenn ein stehender Anlassermotor erst in Bewegung gebracht werden muss.. Bei mir gehts runter auf 9.5 V für ne halbe Sekunde

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnfängerW210 (18.01.2018)

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



*H4*

E55

Beiträge: 4 767

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2156

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 18. Januar 2018, 16:54

im Moment des Einschaltens stellt der E-Motor einen Kurzschluss dar 8)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnfängerW210 (18.01.2018), yachtyx (19.01.2018)

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 18. August 2012

Wohnort: Leipzig

Beruf: Entwicklungsing.

Verbrauch:

Fahrzeug: S211 E320CDI

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 18. Januar 2018, 23:10

Für die Interessierten, ich hoffe es ist verständlich erklärt: :)

Bei einem Anlasser handelt es sich meistens um einen Gleichstrom-Bürstenmotor, welcher entweder als Reihenschlussmotor oder als Permanentmagnetmotor ausgeführt ist. Der Ankerstrom (Anlasserstrom) ist abhängig von der Batteriespannung des Fahrzeuges, der Gegenspannung des Anlassermotors und dem ohmschen Widerstand der Ankerwicklung. Die Gegenspannung ergibt sich aus der Maschinenkonstante und der aktuellen Drehzahl des Anlassers. Im Moment des startens ist diese natürlich "null" und somit auch die Gegenspannung, woraufhin der Peakstrom im Startmoment fast nur durch den Wicklungswiderstand des Ankers bestimmt wird. Dieser Wert dürfte aber irgendwo im Milliohmbereich liegen und kann als daher Kurzschluss betrachtet werden, woraufhin sich natürlich die enormen Ströme wie im Oszilogramm ergeben.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

*H4* (18.01.2018), dieter_syncro16 (19.01.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks