Sie sind nicht angemeldet.

Zoran

Adriatischer Sexgott

Beiträge: 7 288

Registrierungsdatum: 14. Juni 2006

Wohnort: St. Gallen

Verbrauch:

Fahrzeug: W201 2.5 D / W176 A 220 d

Name: Zoran

Danksagungen: 1950

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 14. März 2018, 22:17

Was wunderst du dich. Es wird ja auch gefragt ob ohne Federteller und Feder gefahren werden kann.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orbaspain (15.03.2018)

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: W210 280 TE

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 14. März 2018, 22:49

Wurde die Reparatur (fällt mir ja echt schwer dieses Wort hier zu benutzen) schon von einer Fachwerkstatt durchgeführt, ist nur schwer zu erkennen wie der Federteller befestigt wurde.
Besonders wenn alles mit Mumpe zugeklebt ist. Von der Innenseite, also der Motorseite her sieht man auch nix weil der Federteller in Höhe des Längsträgers befestigt ist.
Bleibt ja wohl nur die lästige Arbeit die ganze Mumpe runter zu poppeln.

In dem Link sieht man die Position des Federträgers
Trägerlink

Sieht zugekleistert so aus

index.php?page=Attachment&attachmentID=9841

index.php?page=Attachment&attachmentID=9842

index.php?page=Attachment&attachmentID=9843

leider nur schlechte Handyfotos und dreckig ist er auch wb)

Sollte das Ding Schutzgas geschweißt sein, stellt sich die Frage ob ich die ausführende Werke zur Nachbesserung verdonnern kann. OK sind ja nur 450km weg. :D

Sorry wenn ich hier einen fremden Fred zuspamme.
Kann von den Mods auch gerne in ein eigenes Thema überführt werden.
Danke.