Sie sind nicht angemeldet.

Schraube

Obelix

  • »Schraube« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 24. Februar 2012

Wohnort: Dortmund

Verbrauch:

Fahrzeug: E 280 T BJ 2001 LPG / KME Diego G3

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. April 2018, 00:29

Tachonadel sackt ab

Moin zusammen,
ich hatte heute mein Kombi Instrument auseinander genommen, und irgendwann sah das so .. aus.

Bei einer Probefahrt hab ich den Digitalen Tacho angemacht , und bei 50 Km/h... stand die Tachonadel ungefähr bei 0 Km/h
Beim Test mit der SD funktionierte auch alles, bis Anschlag und zurück, nur das die Tachonadel wieder absackt. X(
hab ich da innen drinn etwas abgebrochen (begrenzung?) oder warum lässt die Tachonadel sich so hängen?

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Schraube

Obelix

  • »Schraube« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 24. Februar 2012

Wohnort: Dortmund

Verbrauch:

Fahrzeug: E 280 T BJ 2001 LPG / KME Diego G3

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. April 2018, 22:29

selbst gemachtes Problem selbst Gelöst 8)
ich hab mal kurz nachgedacht wie mir das Passiert ist , und hab das gleiche dann rückwärts gemacht.Ich bin wohl beim rumbasteln mit der Nadel irgendwo hängen geblieben ?(
Also KI zerlegt, alle Stecker angeschlossen, Zündung an und dann die Tachonadel vorsichtig so weit über die 260 gedreht, bis sie beim loslassen wieder ihren Ruhepunkt / Sperre bei null KMh hatte.
Ick freu mir :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schraube« (15. April 2018, 22:35)


tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 4 196

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 4075

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. April 2018, 11:01

Ich bin wohl beim rumbasteln mit der Nadel irgendwo hängen geblieben
Das war aber bisschen mehr als "hängen geblieben". :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schraube (16.04.2018)

Heitech

Capt. Jack Sparrow

Beiträge: 1 534

Registrierungsdatum: 4. Juli 2012

Wohnort: Freiberg/Sachsen

Fahrzeug: E320 S210.265 (0o=*=o0) Black Pearl

Danksagungen: 1008

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. April 2018, 11:52

Die Zeiger müssen bei der Demontage immer entgegen des Anzeigesinns "abgedreht" werden.

Bei Montage einfach aufgestecken. Am besten etwas in der Position als würden die Zeiger etwas anzeigen und dann entgegen des Anzeigesinns "entjustieren"

VG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schraube (16.04.2018)

Schraube

Obelix

  • »Schraube« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 24. Februar 2012

Wohnort: Dortmund

Verbrauch:

Fahrzeug: E 280 T BJ 2001 LPG / KME Diego G3

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. April 2018, 20:31

Zitat von »Schraube«
Ich bin wohl beim rumbasteln mit der Nadel irgendwo hängen geblieben
Das war aber bisschen mehr als "hängen geblieben".


hängen bleiben macht ja nix... passiert mir öfters :] z)
ich bin nur froh das nix abgebrochen ist!! und das ding jetzt wieder funktioniert. :)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks