Sie sind nicht angemeldet.

MB320

E280

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Pfalz

Beruf: Babbler/in

Fahrzeug: W210/w211/w124/w123

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

21

Montag, 16. April 2018, 21:15

Bremssattel schwergängig ? Kardanwellen mittellager ?

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 14. März 2018

Wohnort: Nordertedt

Fahrzeug: E 240

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

22

Montag, 16. April 2018, 21:36

Ich habe heute meine überholte Kardanwelle eingebaut und nun ist Ruhe.
Bei mir war es genau der Geschwindigkeitsbereich von 50-80 Km/h.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

VorHarzer (16.04.2018), Heitech (18.04.2018)

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 28. September 2016

Wohnort: Wolfenbüttel

Fahrzeug: W210 E320 UrVorMopf

Name: Sascha

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

23

Montag, 16. April 2018, 21:44

Das ist doch super, was hat die Überholung gekostet wenn ich fragen darf?

Beiträge: 1 173

Danksagungen: 1026

  • Nachricht senden

24

Montag, 16. April 2018, 21:45

...und was wurde alles gemacht?

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 14. März 2018

Wohnort: Nordertedt

Fahrzeug: E 240

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

25

Montag, 16. April 2018, 22:04

Kreuzgelenk und Längenausgleich ersetzt und gewuchtet. Dafür habe ich knapp 600 € bezahlt.
Mitgeliefert hatte ich ein neues Mittellager und neue Zentrierbuchsen, weil ich die Teile schon gekauft hatte.
Die Hardyscheiben habe ich auch beide ersetzt.
Alles zusammen hat die Welle jetzt um die 750€ gekostet.
Aus und Einbau hab ich selber gemacht.

Aber wie heißt es, die Ruhe ist unbezahlbar ;-))

Edit: gemacht wurde es bei GKN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Keylord« (16. April 2018, 22:06)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

VorHarzer (16.04.2018), yachtyx (17.04.2018), tremheg (17.04.2018)

Heitech

Capt. Jack Sparrow

Beiträge: 1 534

Registrierungsdatum: 4. Juli 2012

Wohnort: Freiberg/Sachsen

Fahrzeug: E320 S210.265 (0o=*=o0) Black Pearl

Danksagungen: 1008

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 17. April 2018, 12:23


Alles zusammen hat die Welle jetzt um die 750€ gekostet.



Hut ab, ich habe zwar keinerlei Referenzen dazu, aber das ist schon sportlich 8|

VG

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 280

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 6849

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 17. April 2018, 12:32

soviele Piepen, nur um eine Welle still zu kriegen ? Nee, wirklich nicht. Da frage ich hier zB den Danny im Forum, ob er so ein Teil rumliegen hat. Ich denke mal: ja...Preislich ist er immer fair. Und es wäre kostengünstiger

Allerdings hätte ich --so wie Du-- die Hardyscheiben auch neu reingemacht

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 14. März 2018

Wohnort: Nordertedt

Fahrzeug: E 240

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 17. April 2018, 15:54

Tja, gebraucht gab es keine und wenn dann nur kopflos ohne Markierung auseinander gezogen, oder mit dem gleichen Fehlerbild wie meine. Neu bei DB irgendwas um 1100€. Beim Kauf des 210ers hatte ich eine ca. Summe schon ausgehandelt. Aber das ist eine andere Geschichte. Passt schon.

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 28. Mai 2016

Wohnort: Müllheim/ Baden

Beruf: Bürogummi (Hochbautechniker)

Fahrzeug: E 200 T, S210; 280SE, W116;

Name: Sebastian

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 17. April 2018, 18:45

kopflos ohne Markierung auseinander

...wieso "kopflos"? Die beiden Wellenstücke sind doch jedes für sich gewuchtet... ?(

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 14. März 2018

Wohnort: Nordertedt

Fahrzeug: E 240

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 17. April 2018, 20:01

Nein, sind sie nicht.

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 28. Mai 2016

Wohnort: Müllheim/ Baden

Beruf: Bürogummi (Hochbautechniker)

Fahrzeug: E 200 T, S210; 280SE, W116;

Name: Sebastian

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 17. April 2018, 21:50

...kann ich mir nicht vorstellen, sonst gäbe es doch die Welle nicht in Einzelteilen??

Heitech

Capt. Jack Sparrow

Beiträge: 1 534

Registrierungsdatum: 4. Juli 2012

Wohnort: Freiberg/Sachsen

Fahrzeug: E320 S210.265 (0o=*=o0) Black Pearl

Danksagungen: 1008

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 18. April 2018, 06:27

Klingt erst mal nach Unwucht


vllt. kommts von der Kardanwelle oder Diff


Schön, wenn sich die ersten Gedankengänge dann bestätigen :streichel:

Davon mal abgesehen, ich hatte die Kardanwelle von meiner Karre auch schon ein paar mal ausgebaut, die komplett auseinander zuziehen kam mir gar nicht in den Sinn.

Bis eben war mir auch noch nicht klar, dass man das überhaupt kann :hm: man lernt nie aus z)

VG

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 14. März 2018

Wohnort: Nordertedt

Fahrzeug: E 240

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 18. April 2018, 07:18

Naja, der Themenstarter hat sich ja noch nicht geäußert......

Heitech

Capt. Jack Sparrow

Beiträge: 1 534

Registrierungsdatum: 4. Juli 2012

Wohnort: Freiberg/Sachsen

Fahrzeug: E320 S210.265 (0o=*=o0) Black Pearl

Danksagungen: 1008

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 18. April 2018, 07:22

Stimmt, dass warst ja du mit der Welle 8)

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 28. Mai 2016

Wohnort: Müllheim/ Baden

Beruf: Bürogummi (Hochbautechniker)

Fahrzeug: E 200 T, S210; 280SE, W116;

Name: Sebastian

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 18. April 2018, 10:28

Spätestens beim Tausch des Kardanwellenmittellagers nimmst du die Teile auseinander -wie bei mir geschehen. Orba war sich zu 100% sicher, dass die Wellen jede für sich gewuchtet ist, jedenfalls war danach eine dröhnende Komponente weniger "am Werk". Nach Tausch von Motor- und Getriebelagern, Gelenkscheiben und HAMS Aufhängung war dann wirklich Ruhe.
Es würde mich aber trotzdem sehr interessieren, wie die Welle tatsächlich gewuchtet ist -kann das jemand mal zweifelsfrei prüfen...?

Social Bookmarks