Sie sind nicht angemeldet.

  • »Matze_65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: W210 280 TE

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. August 2018, 21:49

Klappern an der VA. (Wahrscheinlich auch die 1001ste Anfrage)

So Gemeinde Vorstellung ist passiert, dann kommen jetzt die Fragen. :D

Bei meinem S210 klappert die Achs.
Die beiden Topflagerpaare der HA sind neu, Streben sind noch alt geblieben, sehen aber unauffällig aus.

Eine deutliche Verbesserung des Fahrverhaltens ist bemerkbar.
Die HA scheint mir jetzt auch Ruhe zu halten.
Ein Klappern / Poldern beim überfahren von Bodenwellen und Schlaglöchern meine ich von vorne rechts zu hören.
Sichtkontrolle der Lager natürlich unauffällig, Federn sind nicht gebrochen.
Die Vorderräder wackeln weder horizontal noch vertikal.
Beim linken Vorderrad ist ein Spiel bemerkbar, wenn ich das Rad senkrecht hochhebe (nicht vertikal wackeln).
Eine Bewegung / Spiel ist an keiner Lagerstelle spürbar.
Habe mit einer Hand alle Lagerstellen abgetastet während ich mit dem Knie das Rad angehoben habe. Die Bewegung im Rad war deutlich spürbar, aber eben nur am Rad.
Die einzige Stelle an der die Bewegung spürbar ist, wenn ich die Hand auf den oberen Querlenker lege, aber nicht im Lager des Querlenkers. Scheint also eine Übertragung der der Bewegung zu sein.
Ratschläge, Tipps wer hier der Übeltäter ist?
Oder Teileweitwurf beginnnen?

1. Koppelstangen
2. Traggelenke
3. Spurstangen
4. und 5. Querlenker oben und unten

Hier noch ein paar Bilders:






der Zustand schreit jetzt nicht grad nach Austausch.





Innenansicht der unteren Querlenker:





oder doch auf Nummer sicher gehen? Kosten ja nix die Dinger und sind schnell gewäxxelt.
Spur einstellen ist der teuerste Part bei der Aktion. :hm:
Viel Input für eine einfache Frage.
Wo kommt das Poltern an der VA her und welche Gegenmaßnahmen sind zu Ergreifen?
Gruß
der Matze

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 034

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5765

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. August 2018, 22:11

Der erste Verdächtige ist immer die Koppelstange, die kann schon sehr nervige Geräusche machen. Dann eventuell das Traggelenk, da kann ich aber nix zu sagen weil ich das noch nicht hatte das die Geräusche gemacht haben, soll sich auch in Knarzgeräusche bei Kurvenfahrt bemerkbar machen. Was aneres fällt mir jetzt nicht ein. Die Querlenker solltest du mal mit Seilfett einsprühen, also von innen. Wenn du vernünftige beu kaufen willst kostet einer auch so 160- 200 Euro, da kann man schon nicht mehr sagen die kosten nix. Die oberen mit 50 oder 60 Euro sind günstig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sprinter« (5. August 2018, 22:12)


  • »Matze_65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: W210 280 TE

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. August 2018, 22:25

... Wenn du vernünftige beu kaufen willst kostet einer auch so 160- 200 Euro, da kann man schon nicht mehr sagen die kosten nix. ...

Lemförder gibts aktuell für 155,--€. Wenn das auf die Nutzungszeit umrechnet und die Folgekosten eines abgerissenen Querlenkers bedenkt sind 160 Ökken halt wieder fast nix.
Liegt natürlich immer im Auge des Betrachters. Bin da eher vorsichtig und wäxxel ma etwas eher.
Ich fang ma mit den Koppelstangen an.
Traggelenke hab ich noch in neu hier hier liegen, kann ich eig. gleich mit , wenn ich schon unterm Auto... :hm:
.
.
.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 034

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5765

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. August 2018, 23:22

Ich habe sie auch für 155 bekommen, waren bei dem Händler aber die letzten, die nächste Serie sollte schon 185 kosten.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 034

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5765

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. August 2018, 23:31

Wenn du die Koppelstangen machts, mach die Stabilager gleich mit..........

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. August 2018, 07:48

Wenn alle Buchsen ok erscheinen..
Es sind Alufelgen drauf?
Ich hätte es, dass bei einer Felge der Nabendeckel nicht richtig fest war und beim fahren ein klappern erzeugte..

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 16. April 2016

Wohnort: 90518 Altdorf

Fahrzeug: S210, E240T; BMW K100RS

Name: Andi

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. August 2018, 09:57

Da muss ich doch auch mal meinen Senf zugeben, wird aber leider nicht hilfreich sein :streichel:

Habe seit ich meinen Wagen habe exakt das gleiche Problem. War beim Kauf schon da und ich dachte das lässt sich beheben.
Nach Tausch von Koppelstange, Traggelenk, Bremsscheiben, Radnarben, obere Aufhängung (weiß nicht wie das wirklich heist) und etliche male auf der Bühne, auch Spezialbühnen bei mehreren Fachleuten (da müsste doch was zu finden sein)...
...meine Lösung:
Ich habe aufgegeben und lebe leider damit 8| ?( :yP

Ich will Dich nicht entmutigen, doch ich habe nach viel Tausch auf Verdacht beschlossen in dieses Problem kein Geld mehr zu investieren wenn ich nicht eine sichere Diagnose oder zumindest einen sehr vielversprechenden Tipp habe.
Falls Du etwas findest, lass es mich wissen, ich wäre extremst dankbar.
Einziger Tipp: kauf Dir ne ordentliche Anlage und dreh auf, das sind die Momente in welchen ich das Problem ignorieren kann :undweg:
Viel Glück Dir und beste Grüße
Andi

Mopf

E280

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 1. Januar 2011

Wohnort: Deutschland

Fahrzeug: E-230 Bj. 97

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. August 2018, 10:24

Lass mal das Radlagerspiel nachprüfen.
Das könnte das Spiel sein, dass Du von Hand am Reifen spürst.

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 1 611

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. August 2018, 15:34

Bei mir aktuell auch ähnliches, nach Prüfung wurden die Spurstangen als Übeltäter ermittelt

Neue schon zu liegen, aber einfach zu heiss im Moment :cursing:

Beiträge: 1 098

Danksagungen: 369

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 7. August 2018, 15:37

Ausgeschlossen, dass es an Karosserie oder Anbauteilen liegt?

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 1 611

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 7. August 2018, 15:43

Bei mir schon, Stange bzw Axialgelenk ist definitiv ausgeschlagen

  • »Matze_65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: W210 280 TE

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 7. August 2018, 17:44

Ausgeschlossen, dass es an Karosserie oder Anbauteilen liegt?

Ausschließen kann man natürlich nix.
Habe bisher aber keinen verdächtigen gesehen. Auspuff schließ ich mal gefühlmäßig aus. Geräusch kommt von zu weit vorn, glaub ich. :hm:

Schaun wir ma wo es endet. aber
aber einfach zu heiss im Moment :cursing:
:cool:

Social Bookmarks