Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 21. Februar 2018

Wohnort: Bonn

Verbrauch:

Fahrzeug: W210 E430 T-Model

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 10. April 2019, 08:37

Genau, die meisten nicht Schrauber werden wahrscheinlich froh sein



Denk ich auch, die meisten Autofahrer und Autofahrerinnen können das gar nicht selbst, bzw. trauen es sich auch nicht zu. Und bevor jemand Öl nachfüllt in den Wischwasser Tank oder noch besser in den Kühlflüssigkeitsbehälter ist es doch besser diese Leute lassen die Finger davon.
Wobei wenn man nicht gerade zwei Linke Hände hat und YouTube bedienen kann kann man schon so einiges lernen.

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Wulfstorf

Beruf: Selbständig

Fahrzeug: S211 280 - 2007 • S211 220 CDI - 2009

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 10. April 2019, 09:07

Ich denke, gerade beim Nachfüllen von Motoröl sollte eine kurze Rückfrage erfolgen. Nicht wegen des Preises, aber in dieser Sache sind viele Kunden etwas pingelig was die Ölsorte betrifft. Vielleicht fährt jemand ein teures Syn-Öl und es wird ne billige Plörre aufgefüllt - das mag vielleicht dem Motor nicht schaden, wenn die entsprechende Freigabe erfüllt wird, der Besitzer findet es aber eventuell nicht so toll.

Ich finde, Du hast es richtig gemacht: Akzeptieren, zahlen und bedanken, dass darauf geachtet wurde - aber darauf hinweisen, dass man es lieber selbst auffüllt.

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Suzuki V-Strom 650

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 10. April 2019, 09:25

Wo ist denn das Problem wenn die Werkstatt direkt bei Auftragsannahme fragen würde ob fehlende Flüssigkeiten aufgefüllt werden sollen ?
Das erspart der Werkstatt und den Kunden lästige Diskussionen im nachhinein....D A S sollte gängige Praxis sein .

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xray51-2007 (10.04.2019), BörjE (10.04.2019), sprinter (10.04.2019), onkelaki (10.04.2019), flotter-cruiser (10.04.2019)

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 7. November 2015

Wohnort: 97711 Thundorf

Beruf: Pferdeflüsterer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes Benz E270CDI T

Name: Franky

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 10. April 2019, 18:16

ich mache es anderes herum, ich verbiete den Werkstätten(ausser Orba) irgendwelche Flüssigkeiten auf zu füllen. Egal ob Öle ober Wasser. Ich möchte nur mein Zeugs in meinem Auto haben. Da bin ich eigen:-) Ausserdem sage ich, wenn ich in eine Werkstatt muss, schon bei der Annahme, dass alle zusätzliche Arbeiten mit mir ab zu sprechen sind. Ich hatte mal meinen Benz bei MB in Gelnhausen, die sollten mir nur 2 Dieselleitungen tauschen plus einen neuen Rippenriemen aufziehen: Es dauerte keine zwei Stunden da riefen sie an, die Hochdruckpumpe sei auch undicht.......alles klar sagte ich was habt ihr schon gemacht, nur geschaut, Arbeit sofort einstellen, ich hole mein Auto wieder und mache das selbst.

Ja es waren die Dieselleitungen an der Hochdruckpumpe die gewechselt werden sollten, die Pumpe tut noch immer seinen Dienst nach 100tkm.....

Seit dem geht mein Benz zu Orba. Keine andere Werkstatt sieht meinen Benz jemals wieder. Ich bin es einfach Leid.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xray51-2007 (10.04.2019), CH560 (10.04.2019), zweizehn (13.04.2019)

Peanuts1111

Gamaschen-Micha

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 25. Mai 2018

Wohnort: 24223 Schwentinental

Verbrauch:

Fahrzeug: S 210 E280

Name: Micha

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

25

Samstag, 13. April 2019, 12:33

Wohl dem, der Orba in erreichbarer Nähe hat. Eine Filiale in Schleswig-Holstein würde ich empfehlen. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cola1785 (13.04.2019)

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Suzuki V-Strom 650

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

26

Samstag, 13. April 2019, 13:55

Gegen eine Filiale im Rheinland hätte ich auch nichts einzuwenden 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

zweizehn (13.04.2019)

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: 2x W210 280 TE

Danksagungen: 166

  • Nachricht senden

27

Samstag, 13. April 2019, 15:01

Hier in Mittelhessen gibt es eine kompetente freie Werke.
Kannste aber auch net mehr hingehen, weil die Befriffe "Service" und "freundlichkeit" existieren bei denen net.
S..pack. :cursing:
Also auch hier eine Filiale. Jetzt müssen wir den Cheffe nur noch klonen. 8)

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 21. Februar 2018

Wohnort: Bonn

Verbrauch:

Fahrzeug: W210 E430 T-Model

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

28

Samstag, 13. April 2019, 19:12

Wohl dem, der Orba in erreichbarer Nähe hat. Eine Filiale in Schleswig-Holstein würde ich empfehlen. :D


Schließe mich hier eindeutig an, eine bitte auch im Köln/Bonner Raum!

Tom69

E240

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: zu Hause

Beruf: Industriemechaniker

Verbrauch:

Fahrzeug: S211

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

29

Samstag, 13. April 2019, 21:29

Also ich bin dankbar für die Kontrolle solcher Flüssigkeiten und anderen Dingen in der Werkstatt weil ich selbst relativ wenig Plan habe und diese Dinge eh immer vernachlässige.

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Suzuki V-Strom 650

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

30

Samstag, 13. April 2019, 21:37

Da greift dann das was ich schon geschrieben habe.Bei Annahme fragen sie...Du sagst,Ja Danke....und alles ist gut.

Tom69

E240

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 29. Januar 2017

Wohnort: zu Hause

Beruf: Industriemechaniker

Verbrauch:

Fahrzeug: S211

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

31

Samstag, 13. April 2019, 22:09

Ja genau so ist es !
Hab aber auch zum Glück eine sehr gute MB-Werkstatt in der Nähe die absolut keine Abzocker-Masche fährt und sehr kompetent ist.
Vertrauen ist für mich mehr Wert als auf den letzten cent zu schauen.Und das paßt dort alles.


Danke an unseren Käpt´n Kirk an dieser Stelle der dort arbeitet.
Gruss Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Tom69« (13. April 2019, 22:17)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

flotter-cruiser (14.04.2019), *H4* (14.04.2019)

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Suzuki V-Strom 650

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

32

Samstag, 13. April 2019, 23:06

Sei froh das es so ist,hier ist es leider nicht so.

kirk67

Lebendes EPC !

Beiträge: 5 196

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Wohnort: Ballweiler

Beruf: Teile-Prozess-Spezialist

Fahrzeug: E 420/50 + W124 260E

Name: Maddin

Danksagungen: 4006

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 14. April 2019, 00:49

Ja genau so ist es !
Hab aber auch zum Glück eine sehr gute MB-Werkstatt in der Nähe die absolut keine Abzocker-Masche fährt und sehr kompetent ist.
Vertrauen ist für mich mehr Wert als auf den letzten cent zu schauen.Und das paßt dort alles.


Danke an unseren Käpt´n Kirk an dieser Stelle der dort arbeitet.
Gruss Tom

wollte die ganze zeit nix schreiben,aber tom hat angefangen,wir haben 4 annehmer,diese woche waren 2 davon krank,trotzdem haben wir tom dazwischen geschoben,für tom war das gut,für unser team,das seit monaten am limit arbeitet war das nicht kontraproduktiv,wir sind alle extrem ausgebrannt und ich kenne einige mercedes mitarbeiter,den es genau so geht,wenn ich einige kommentera hier so lese ,frag ich mich immer was ihr so als job macht,ob ihr alle so unfehlbar seit wie ihrs von anderen so verlangt.

ach nochwas ,vor 6 wochen hat ein arbeitskollege neben mir seinen 3 herzinfakt gehabt,er kommt nicht wieder,muß mit unter 1000€ versuchen jetzt zu leben,alter 50 jahre.

nur mal nebenbei war am donnerstag beim friseur,18 uhr termin,kam 18:35 dran und 19:45 raus und ja ich bekam nur die haare geschnitten,nicht getönt und nicht gefönt,habs überlebt und geh in einem halben jahr nochmal hin.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zmann (14.04.2019)

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 14. April 2019, 01:48

Ich kann euch in der Werkstatt schon verstehen, vorallem niemand ist unfehlbar und die meisten leisten gute Arbeit. Dennoch reden wir beim Auto von ganz Anderen Beträgen als beim Friseur und wenn eine Werkstatt nur Ölwechsel anbietet (wie MacOil), dann macht es wie beim Friseur auch keinen Unterschied mehr wer man kommt.
Kann die Meisten verstehen, die wütend auf Autowerkstätten sind.

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Suzuki V-Strom 650

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 14. April 2019, 11:54

wenn ich einige kommentera hier so lese ,frag ich mich immer was ihr so als job macht,ob ihr alle so unfehlbar seit wie ihrs von anderen so verlangt.

Ganz klar Nein,ich bin mit Sicherheit nicht unfehlbar .Was mich angeht habe ich nur über meine Erfahrung mit EINEM Mercedes Händler geschrieben .Ich habe auch geschrieben das ich deutlich über 50 bin und schon diverse Fahrzeuge von diversen Herstellern hatte bei denen es niemals zu solchen problemen kam.Ich habe ja sogar noch nachgefragt ob es evtl. krankheitsbedingt zu solchen Wartezeiten kommt,weil ich das so halt nicht kannte.....wurde verneint.Was soll ich also davon halten ?

Und nur um das klarzustellen,Ich schwimme nicht im Geld sondern Arbeite im Schichtdienst, 7 Tage am Stück . Und das die Mitarbeiter im Werkstatt Team am wenigsten was dafür können ist auch Sonnenklar,darum geht es ja auch gar nicht.
Ps: Uuuppss...jetzt erst gesehen,falsches Thema. Dachte es ging um meine Erfahrung mit dem einen Händler :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fuchs63« (14. April 2019, 12:51)


kirk67

Lebendes EPC !

Beiträge: 5 196

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Wohnort: Ballweiler

Beruf: Teile-Prozess-Spezialist

Fahrzeug: E 420/50 + W124 260E

Name: Maddin

Danksagungen: 4006

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 14. April 2019, 13:15

wenn ich einige kommentera hier so lese ,frag ich mich immer was ihr so als job macht,ob ihr alle so unfehlbar seit wie ihrs von anderen so verlangt.

Ganz klar Nein,ich bin mit Sicherheit nicht unfehlbar .Was mich angeht habe ich nur über meine Erfahrung mit EINEM Mercedes Händler geschrieben .Ich habe auch geschrieben das ich deutlich über 50 bin und schon diverse Fahrzeuge von diversen Herstellern hatte bei denen es niemals zu solchen problemen kam.Ich habe ja sogar noch nachgefragt ob es evtl. krankheitsbedingt zu solchen Wartezeiten kommt,weil ich das so halt nicht kannte.....wurde verneint.Was soll ich also davon halten ?

Und nur um das klarzustellen,Ich schwimme nicht im Geld sondern Arbeite im Schichtdienst, 7 Tage am Stück . Und das die Mitarbeiter im Werkstatt Team am wenigsten was dafür können ist auch Sonnenklar,darum geht es ja auch gar nicht.
Ps: Uuuppss...jetzt erst gesehen,falsches Thema. Dachte es ging um meine Erfahrung mit dem einen Händler :whistling:


nee alles gut,ich bin im falschen thema,wollte das eigentlich in deinem thread.

wollte noch sagen,bei allen kunden die dazwischen geschoben werden,müßen die warten die einen termin gehabt haben und eins kann ich euch sagen,schnell geht heute nix mehr,die ganzen SAP programme die wir jetzt haben gehen rückwärts.früher gab epc,war ein geiles programm,heut heißt es teileversorgung und ist im xentry-portal mit integriert,die annahmemeister schreiben damit auch aufträge,was auch viel länger dauert.
wenn ich ein kunde am telefon habe,ist die erste frage,was koscht das?leider hat der daimler es nicht gepackt in 8 monaten,den preis in das neue teileprogramm einzupflegen.

meine meinung ist wir gehen rückwärts und deshalb haben soviele burn-out.

wenn ich bedenke ,wie gerne ich früher meinen job gemacht habe und heute......

am dienstag hab ich qm begehung,muß schauhen dass das

gefahrstoffverzeichnis

lieferantenbewertungen

sicherheitsdatenblätter

und und,sowas macht mich total fertisch,da ich in diesen sachen gar keinen sinn sehe,aber solls,werde ich auch noch überleben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zmann (14.04.2019)

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Suzuki V-Strom 650

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 14. April 2019, 13:36

Wie ich schon sagte,das problem liegt nicht beim Werkstatt Team..... sondern ein paar Gehaltsklassen darüber. Mit wenigen Leuten viel Arbeit plus Zusatzaufgaben erledigen,das ist die Maxime der Verantwortlichen und leider mittlerweile gängige Praxis in fast allen Bereichen.Der normale Gehaltsempfänger ist dann der Depp der den ganzen Mist ausbaden darf.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kirk67 (14.04.2019), flotter-cruiser (14.04.2019)

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 21. Februar 2018

Wohnort: Bonn

Verbrauch:

Fahrzeug: W210 E430 T-Model

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 14. April 2019, 18:38

Das erleben wir wirklich in vielen Bereichen, es steigen auch die Zahlen von Burn Out und Erschöpfungszuständen. Und es steigen auch die vermögen da oben weiter. Also wird’s beibehalten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kirk67 (14.04.2019)

Social Bookmarks