Sie sind nicht angemeldet.

  • »Lonniko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2018

Fahrzeug: W210 E200 BJ98 Elegance

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. April 2019, 14:48

Schlagen in der Bremse

Moin,
Habe wieder ein Wehwehchen am Auto gefunden :/
Ich höre ein schlagen beim Bremsen aber erst unter 50kmh und unter 30kmh kann man es ganz gut hören
Also wie soll man das Geräusch beschreiben es ist so ein dumpfes schlagen (Dok Dok Dok Dok) ( Je langsamer ich werde desto langsamer wird auch das Geräusch ) Geräusch tritt nur beim Bremsen auf beim ausrollen nicht
Beläge und Scheiben sehen Optisch von außen ganz gut aus.

Hat jemand eine Idee was es sein kann ?

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2018

Fahrzeug: W125

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. April 2019, 15:12

Mit viel Glück steckt vielleicht unr was zwischen Scheibe und Bremsbelag fest. Das macht dann auch das beschriebene Geräusch. Bei mir war da mal ein winziges Steinchen eingeklemmt.

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 21. August 2015

Wohnort: 10115

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Fahrzeug: E240 T, 8/97

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. April 2019, 19:54

Hey.

Hast Du die Tage was an den Bremssätteln gemacht?
Guck mal ob die noch richtig fest sind. Jeweils beide Schrauben drin sind.
Eventuell auch Bremsbelag gebrochen?

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. April 2019, 21:55

Gut zu wissen wären Lautstärke und wie du dumpf der Ton ist. Eine Aufnahme hilft da deutlich weiter. Kann auch ein Fremdkörper im Reifen sein, der durch die dynamische Verformung des Reifen beim Bremsen dann Kontakt mit der Fahrbahn hat

  • »Lonniko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2018

Fahrzeug: W210 E200 BJ98 Elegance

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. April 2019, 12:48

Ich werde nächste Woche mal Nachschauen,
Weil ich krank geworden bin kann ich das nicht jetzt machen :/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lonniko« (19. April 2019, 14:11)


  • »Lonniko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2018

Fahrzeug: W210 E200 BJ98 Elegance

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

6

Samstag, 20. April 2019, 16:14

Alsooo,
Ich habe mal geguckt an der Hinterachse. War alles normal. Mein Auto steht immer lang eine Woche mit Handbremse angezogen. Dann sind wir paar Meter mit Handbremse angezogen gefahren und danach war es weg. Ma gucken ob es wirklich war.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 108

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6245

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. April 2019, 18:18

Parkst du am Hang? Wenn nein, warum ziehst du die Handbremse an?

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2018

Fahrzeug: W125

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. April 2019, 18:30

Parkst du am Hang? Wenn nein, warum ziehst du die Handbremse an?
Vielleicht weil bei regelmäßiger Nutzung der Handbremse man keine Probleme mit festsitzender Mechanik bekommt? Macht schon Sinn. Ich parke immer mit Handbremse und habe mich früher sehr darüber aufgeregt, wenn ich das Auto vom Freundlichen nur in "P" zurückbekommen habe.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

logen4712 (20.04.2019), *H4* (21.04.2019), Keylord (21.04.2019)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 108

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6245

  • Nachricht senden

9

Samstag, 20. April 2019, 19:01

Du meinst dass das Spreizschloss gängig bleibt nur weil du die Feststellbremse benutzt? Weist du was passiert? Das Spreizschloss gammelt so vor sich hin und der Rost wird immer mehr und das Schloss dadurch schwergängig. Irgendwann schaffen es die Federn nicht mehr die Backen komplett zurüch zuziehen und der Belag schleift sich ab. Im Endstadium ist mindestens ein Spreizschloss komplett fest. Na gut...in diesem Fall führt es aber offenbar zu Problemen die Feststellbrrmse zu benutzen, deshalb meine Frage.

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 3. September 2018

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: e55 amg

Name: Carsten

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

10

Samstag, 20. April 2019, 19:02

Genauso sieht es aus.
Dafür ist die Bremse da. Ausser im Winter. Da nutz ich sie nicht so. Bei anderen Autos immer mal fest gefroren.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 108

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6245

  • Nachricht senden

11

Samstag, 20. April 2019, 19:07

Ich benutze sie nur wenn der Standplatz abschüssig ist. Die Feststellbremse bei meinem war bei der Übernahme im Jahr 2008 schon drin und wurde dann im Jahr 2014 zum Tüv neu gemacht. Da ging nichts mehr. In den 6 Jahren bin ich ca. 170.000 km gefahren. Ich bin davon überzeugt das ich die auch bei ständiger Nutzung hätte neu machen müssen.

tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 4 647

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 4633

  • Nachricht senden

12

Samstag, 20. April 2019, 19:29

Bei mir wird die Feststellbremse nur alle 2 Jahre beim TÜV benutzt. Es gab nie Probleme/Beanstandungen. :)

  • »Lonniko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2018

Fahrzeug: W210 E200 BJ98 Elegance

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

13

Samstag, 20. April 2019, 19:38

Parkst du am Hang? Wenn nein, warum ziehst du die Handbremse an?

Ja ist am Hang. Aber ab 12.05 fahre ich jeden Tag den Hobel. Man kann auch ein Keil vor den Reifen legen aber ich glaube den würde ich immer kaputt fahren weil ich den vergesse raus zu holen :D

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2018

Fahrzeug: W125

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

14

Samstag, 20. April 2019, 20:17

Seit 30 Jahren tägliche Benutzung ;)

Keinerlei Probleme und laut Bremsenprüfstand beträgt der Unterschied zwischen den Bremsen nur 5 %. Ok, war vielleicht auch Dusel beim Einstellen.

Peanuts1111

Gamaschen-Micha

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 25. Mai 2018

Wohnort: 24223 Schwentinental

Verbrauch:

Fahrzeug: S 210 E280

Name: Micha

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

15

Samstag, 20. April 2019, 21:13

Man kann auch ein Keil vor den Reifen legen


Oder aber, falls ein Kantstein vorhanden, einfach das Rad einschlagen.

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Suzuki V-Strom 650

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 21. April 2019, 00:19

Bei mir wird die Feststellbremse nur alle 2 Jahre beim TÜV benutzt. Es gab nie Probleme/Beanstandungen. :)
So siehts bei mir auch aus,ausser ich parke auf abschüssigen Geläuf dann ziehe ich auch mal die Feststellbremse....oh,Sorry...muss ja treten heißen.

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 21. April 2019, 18:08

Wobei bei JEDEM Mercedes mit Trommel in der Scheibe, bisher die linke Seite schwächer war als die rechte

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 108

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6245

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 21. April 2019, 18:31

Bei euch vielleicht, wobei ich mich frage woher du das wissen willst. Stehst du bei JEDEM daneben? Bei meinem jedenfalls war rechts ein Totalausfall.

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 21. Februar 2018

Wohnort: Bonn

Verbrauch:

Fahrzeug: W210 E430 T-Model

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 21. April 2019, 19:09

Zum Thema treten, mein Kollege hat mich gestern genötigt seinen Passat zu fahren. (Fährt Wien Eimer Mist) und ich hab beim quatschen schon ein paar mal ins leere getreten. Und dann auch gegriffen, ein handbremshebel fehlte ebenfalls, der hat eine elektronische feststellbremse. Also einmal knöpfchen drücken. Und laut war es in der Kiste, ich meine die aussgeräusche waren so präsent. Voll nervig. War ein Kombi aus 2007 als 2l TDI und auch noch Schalter, null senften feeling. Aber der Kofferraum war fast so groß wie beim Zwozehner. Als Transport Eimer fürn Maler oder so ganz ok so ein Passat Kombi.

tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 4 647

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 4633

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 21. April 2019, 19:39

Dann musst du erst mal Polo fahren. :D Ab 50 km/h möchtest du alle Fenster zu machen, Mist die sind ja zu... Boah wat´n Krach...:]