Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 31. März 2018

Fahrzeug: 200E W210

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 2. Juni 2019, 11:39



Wenn die Kollegen aus Foren die Ideen feiern.....
Kein Angriff an dich ,aber ich kann es nicht mehr hören.....alder das feier ich,Boa haben die mich abgefeiert.....unsere Jugend feiert alles.Im Land der Dichter und Denker kann sich unsere Jugend kaum noch normal artikulieren,passt ja hier....Musikfred,die Texte der Top 100 ....ich fahr Masarati mit 500ps.

Sorry das war einfach mal aus dem Herzen gesprochen,so wie ein Stern auf die Straße gehört.


OT:

Naja komm, ich kann zwar auch mit vielem, was sich heute in den Top 100 tummelt, nix anfangen, aber Leute in einem Altmercedes-Forum sind auch eher nicht die Zielgruppe.

Den Vorwurf an "die Jugend" bezüglich Sprache gab's dem Vernehmen nach schon in vielen Generationen und ebenso die Kritik an Musik/Texten, bzw. Nichttexten.
Entgegen aller Prognosen der frühen 90er haben sogar Techno/House bis heute überlebt.
Und Gangsta-Rap ist ja nun auch keine neue Erfindung....

Musik soll doch Spass machen, und wenn halt heute zum Maserati mit 500PS krass abgefeiert wird (ich muss gestehen, ich find' den Song ganz witzig :D ...) find' ich das sogar besser, als Musik mit hochpolitischer Aussage gediegen im Ohrensessel zu lauschen...

Die Welt bleibt eben nicht stehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Cascadeur« (2. Juni 2019, 11:45)


Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



  • »BOB der 1.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Fahrzeug: S210,E240

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 2. Juni 2019, 20:25

Nein....stehen nicht,solange es den Stern auf der Haube gibt.

Beiträge: 5 344

Danksagungen: 4582

  • Nachricht senden

43

Montag, 3. Juni 2019, 06:22

So und jetzt bitte ich fahr LKW lasst euch los, oder lasst es, ich bin auch nur ein Mensch mache mein Job verdien mein Geld, nebenbei bekommt ihr wegen mir eure Pakete.

Mr.Rossi, Du hast meine Hochachtung, dass Du dir diesen Job noch antust in der heutigen Zeit, in der die Fahrer meist nur als "Lohn-Sklaven" behandelt werden.

Komm wieder herunter von der Palme, wir beissen nicht, wir suchen eher nach Wegen, wie wir ein Problem lösen können.

Und bevor es Missverständnisse gibt, bin bis 2003 selbst LKW gefahren, bis man mich aus der Fahrerkabine herausholte wegen Bandscheibenvorfall und daraus resultierender Lähmung rechte Seite, von Arm bis Bein, ich darf gewerblich nicht mehr fahren. Habe aber täglich mit der fahrenden Zunft zu tun.

yachtyx

DER Micha..

Beiträge: 1 539

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2014

Beruf: Haus-, Hof und Schweinehund

Fahrzeug: s 211 320cdi OM 648 Elegance Vormopf

Name: Micha

Danksagungen: 1372

  • Nachricht senden

44

Samstag, 8. Juni 2019, 15:00

da bringt das Kilochen Blei auch nix mehr zur trägen Masse.


Abgesehen von der Materialauswahl sollte m.E. ein besonders schwerer Ring die Vibrationen schon an der Quelle eliminieren.
Ist die "Schallwand" stabil, oder in diesem Fall schwer, sollte sich das doch positiv bemerkbar machen :hm:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yachtyx« (8. Juni 2019, 15:02)


onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 259

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7392

  • Nachricht senden

45

Samstag, 8. Juni 2019, 15:11

absolut richtig. Je stabiler der LS Körper in seiner Befestigung sitzt, je verlustfreier kann die Membrane rein und raus zischen. Je wabbeliger das Chassis sitzt, umso mehr Energie muss aufgewendet werden, um den gleichen Schalldruck zu erzeugen. Das Chassis möchte immer gerne in die andere Richtung düsen, als die, wo die Membrane gerade hin soll. Im Auto würde man das Rückdrehmoment nennen :-)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 001

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 535

  • Nachricht senden

46

Samstag, 8. Juni 2019, 21:57

Recht haste, Axel!
Aber das ist ja nicht der Punkt, die Frage war ja, ob es akustische Auswirkungen hat, wenn zu den 30-40 kg der Tür noch direkt am Schwingungserzeuger ein weiteres Kilo dazukommt.
Das Chassis MUSS natürlich absolut steif und schwingungsfrei mit der Tür verbunden sein, was es ja mit z.B. dem HK-Plastikadapter, der hat zahlreiche Streben und Versteifungen (+ bei mir ganz viel Alubutyl), so dass, an die Tür geklebt, absolut nix schwingt oder verwindet. Ist halt nur kein kg Schwingungsdämpfer in Form von Rotguss oder Aludrehring am Chassis. Ich behaupte dass es schwer wird, einen Unterschied zu hören; Händler werden das Gegenteil sagen, ein Ring kostet ja schliesslich 150 Tacken :D
Wo die dämpfende Masse sitzt, sollte dem Physiker doch egal sein, Haupsache 100 % angekoppelt!
Und Allerhauptsache, kein bescheuertes Blei zu Sylvester in den Halter reindrömeln :]

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (08.06.2019), Datong (08.06.2019)

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 1 886

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

47

Montag, 10. Juni 2019, 09:38

hifi-fred

Hatte zuerst auch Plastik, dann Holz und irgendwie was das nix (billig Zeug halt ausm ebay)

Die Aluringe haben gut Gewicht und lassen sich von hinten auch anständig mit einem Gewinde verschrauben

Für den Standart-Hörer reichen sicherlich auch normale Ringe :)

onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 259

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7392

  • Nachricht senden

48

Montag, 10. Juni 2019, 09:57

Wenn das Chassis stabil und fest auf einem nicht mitfedernen Teil montiert ist, erübrigen sich alle Gedanken über Ringe, Gewicht usw. Es gilt nur zu verhindern, dass das sich immer "abstützende" Chassis bewegt. Jegliche Bewegung desselben muss man dann von Leistung, besser: Wirkungsgrad abziehen. Unsere Türblechbefestigung ist stabil genug. da sitzt das Chassis bombenfest drin. Jetzt noch ne gute Dämpfung der Tür wegen der Akustik und eine schwere Dämmung der Türaussenseite wegen der "Mechanik" und der Lautsprecher ist in einer guten Grundposition. Er kann leise spielen, oder eine Disco nachmachen. Es liegt jetzt nur noch an der Qualität des Speakers --und seiner Ansteuerung--, wie alles klingt

Beiträge: 5 344

Danksagungen: 4582

  • Nachricht senden

49

Montag, 10. Juni 2019, 10:05

Frag mal Matze welcher die Türen von der Diva einlud, gefühlte 30Kg Mehr Gewicht. Die Plastikteile hatte ich auch verbaut, wurden dann aber gegen die Holzringe, welche King Rodriguez den MB Quart mitlieferte ausgetauscht. Die Plastikringe finde ich suboptimal, die vorgesehenen Befestigungspunkte liessen ein fest schrauben der Chassis nicht zu, die Schrauben drehten durch. Ich denke mindestens Holz ist angebracht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Datong« (10. Juni 2019, 10:20)


boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 1 886

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

50

Montag, 10. Juni 2019, 10:24

Genau

Bei mir hat sich das Holz damals auch gespalten beim einschrauben der Spax

Dazu kommt das ich zwecks der Feuchtigkeit grundsätzlich kein Holz mehr verwenden würde

Beiträge: 5 344

Danksagungen: 4582

  • Nachricht senden

51

Montag, 10. Juni 2019, 10:33

Das sind Presslinge aus Holz und versiegelt, also gegen Feuchtigkeit geschützt. Die Löcher für die Chassis waren schon vorhanden, denke K Rodriguez hat vorgebohrt. Ist bei Hol eh zu empfehlen.

Bis jetzt sind sie nach vier Jahren noch ok. Mich beisst es ja schon sie in den Blauen zu bauen, aber ob es die Mühe wert ist für 8 Monate, ne glaube eher nicht.

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 1 886

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

52

Montag, 10. Juni 2019, 10:49

Ja is kla, man kann das gut machen mit Holz, aber das Set was ich hatte war halt Mist, sehr schlecht verarbeitet um genau zu sein


Ob sichs lohnt....schlecht Mucke zu hören lohnt sich nicht :haendereib-big:

onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 259

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7392

  • Nachricht senden

53

Montag, 10. Juni 2019, 10:57

Zitat von »Datong«



Das Leben ist einfach zu kurz um beschissen Musik zu hören..... :D :undweg:

Beiträge: 5 344

Danksagungen: 4582

  • Nachricht senden

54

Montag, 10. Juni 2019, 10:59

Is halt ein schxxx Aufwandt, und Dämmen wäre Perlen vor die Säu geschmissen, weisst ja selbst wieviel Taler eine gescheite Dämmung, Dämpfung kostet. Es juckt mich scho. Lieber behalte ich das restliche Material für den Neuen näxtes Jahr.

Da muss ich durch, und sollte mal wieder ein HiFi Treffen in Feucht stattfinden, höre ich mich bei Axel satt... 8)

onkelaki

҈   Software-Overclocker  ҈

Beiträge: 15 259

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7392

  • Nachricht senden

55

Montag, 10. Juni 2019, 11:04

Ich habe noch 2 Rollen Alybutyl und höchstwahrscheinlich noch einige Bitumen Matten. Diese sind nicht in meinem Blickfeld, ich vermute sie in Kartons im Keller. Kannste aber gerne alles haben, guter Sound ist nun mal wichtig. Bisher ist kein Feuchter Treff geplant, aber man kann es ja im Forum an die grössere Glocke hängen.

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 1 886

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

56

Montag, 10. Juni 2019, 11:13

Karsten hast recht, für die Zeit würde ich auch nicht machen.


Kann dich trotzdem etwas aufgeilen: In der Frau ihrem Audi ist kürzlich ein Gladen Hochtöner hopps gegangen, warum kann ich nicht genau sagen, evtl war die Aktivweiche im Kennwood etwas zu scharf eingestellt, welche einstellmöglichkeiten eh sehr begrenzt sind.

Deswegen bin ich wieder denn Weg der passiven Trennung am FS gegangen, und zwar mit Micro Precicion Serie 7 Crossover und ArcAudio Black Hochtöner


Sehr lecker :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »boltar174« (10. Juni 2019, 11:14)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Datong (10.06.2019)

Beiträge: 5 344

Danksagungen: 4582

  • Nachricht senden

57

Montag, 10. Juni 2019, 11:27

Danke Axel für das Angebot, jedoch ist es wirklich Perlen vor die Säu geworfen.

Social Bookmarks