Sie sind nicht angemeldet.

  • »OM642-Thom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 1. Juni 2019

Wohnort: Höxter

Beruf: selsbt und ständig

Fahrzeug: S211 320CDI Mopf. S124 220E, '72 Buick Riviera

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Juni 2019, 09:56

OM642 320 CDI startet kalt nach längere Standzeit nicht auf allen 6 Zylinder

Moinsen

wie schon in meinen Vorstellung-Fred geschrieben dachte ich erst ich hätte ein Problem mit der Steuerkette

Warum?

Den Benz nach 2,5 Tage kurz gestartet um ihn 10 Meter umzuparken. Er sprang an, schüttelte sich wie verrückt und rasselte.... Das haben wir dann noch 3x wiederholt da er wegen einen Federbruch in der Werkstatt stand und er dort hin und her bewegt werden musste. Dabei wurde das Problem immer schlimmer, und der Motor lief immer beschissener.

Ich habe dann man das wirklich sehr alte Öl rausgeworfen (die Vorbesitzer sind seit 1 Jahr immer nur Strecken von wenige Km zur Arbeit gefahren, kaum Strecke) dabei vorab eine Motorspülung getätigt da ich vermutet habe das aufgrund der alten "Plürre" diverse Teile einfach nicht schnell genug ÖLdruck aufbauen, da der ganze Spuk nach wenigen Sekunden weg war.

Am nächsten Tag ca. 14 Std nach den Ölwechsel sprang er kalt sofort an und lief auch sofort rund, es war nur ein sehr sehr leises rasseln der Steurkette für 1-2 sek zu vernehmen.

Dann der nächste Kaltstart diesesmal nach ca. 30Std jetzt sprang er zwar auch sofort an, jedoch wohl nur auf 4 Zylinder, polterte und rasselte für ca. 1-2 sek um dann danach wunderbar auf allen Zylinder zu laufen.
Fehler wird nirgends angezeigt...

Meine Überlegungen gehen hin zu defekten Glühkerzen, da er dieses Problem wirklich nur macht wenn er länger gestanden hat und wirklich kalt ist

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 5 344

Danksagungen: 4582

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Juni 2019, 10:13

Brennt die Vorglühanzeige im KI ? Wenn ja ist schon mal das Birnchen ok, wenn nein Birnchen KI austauschen, Schlüssel Stufe 2 nicht den Anlasser betätigen, warten bis Vorglühanzeige erlischt, dann Motor starten, wenn jetzt die Vorglühanzeige wieder angeht ist eine oder mehrere Glühkerzen defekt.

Des Weiteren, undichte HD Pumpe, undichte Leitungen von, zu HD Pumpe, undichte Leitung an den Injektoren, undichte Leitung, sogenannte Rücklaufleitung von Injektoren zu Comonrail Rohr. Last but not least Drallklappen.

cola1785

Kettcar-Edgar

Beiträge: 5 750

Registrierungsdatum: 16. Mai 2012

Wohnort: Köln

Fahrzeug: BabyBenz

Danksagungen: 3677

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Juni 2019, 10:49

Oder noch die Glühzeitendstufe, die geht auch gerne kaputt..

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (10.06.2019)

Beiträge: 3 481

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1509

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Juni 2019, 10:50

Hört sich stark nach Steuerkette an, wird verschlissen sein. Wie viele km hat der Wagen (angeblich) gelaufen?
Hatte auch mal einen S211 mit OM642 hier, hat nach Kaltstart gerasselt wie sau, war nach 1,5 - 2 Sekunden ruhig.

Es gibt ein spezielles Messwerkzeug der anstatt des Kettenspanners eingeschraubt wird, der Motor 2x durchgedreht und der angezeigte Wert gibt an, ob verschlissen oder nicht.

Mit dem Aussetzen der Zylinder wird wohl an Luft im Krafstoffsystem liegen, ein Fehler im Vorglühsystem würde dir durch die weiterbrennende Glühwendel angezeigt werden.
Ist mit der Glaskugel immer etwas ungenau. 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (10.06.2019)

  • »OM642-Thom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 1. Juni 2019

Wohnort: Höxter

Beruf: selsbt und ständig

Fahrzeug: S211 320CDI Mopf. S124 220E, '72 Buick Riviera

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Juni 2019, 12:31

Danke für eure Antworten

@Datong, Vorglühanzeige macht alles das was sie soll

@Danny, das rasseln war nur leicht, wenn ich nicht genau darauf jetzt geachtet hätte wäre es mir nicht einmal aufgefallen. Gelaufen hat er nachvollziehbar jetzt fast 219000 km

und @all

habe den Benz eben nach gut 24 Std gestartet, und nichts von dem vorhin beschriebenen ist eingetreten, bzw habe ich vernommen. Startete und fuhr wie ein Neuwagen....... Das soll man verstehen

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 20. Juni 2018

Wohnort: 53757 Sankt Augustin

Beruf: Betriebsschlosser // z. Z. Rentner

Fahrzeug: E350T Mopf aus 6.2006

Name: Markus

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Juni 2019, 13:30

Ich würde mal den Dieselfilter tauschen, kostet nicht die Welt.

  • »OM642-Thom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 1. Juni 2019

Wohnort: Höxter

Beruf: selsbt und ständig

Fahrzeug: S211 320CDI Mopf. S124 220E, '72 Buick Riviera

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. Juni 2019, 07:37

So Leute, mal ein kleines Update

Seit Pfingstsonntag ist dieses Problem nicht mehr aufgetreten.Der Benz läuft kalt wie warm wunderbar und ruhig. Es war wohl nur das alte ranzige Öl.
Wir haben auch noch einmal alles ausgelesen, außer das der Abgasgegendruck etwas hoch ist alles im grünen Bereich. :)

Ich habe aber wohl ein anderes kleines Problem, was wohl schon zu hören war, aber durch den unrunden Kaltlauf hatte dachte ich es gehöre alles zusammen. Mache dafür einen anderen Thread auf

Struppi

AKA: StuppiTim

Beiträge: 1 345

Registrierungsdatum: 5. März 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Brennholzverleih

Verbrauch:

Fahrzeug: S 211.222 & S 210.216

Danksagungen: 776

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. Juni 2019, 14:57


Seit Pfingstsonntag ist dieses Problem nicht mehr aufgetreten.Der Benz läuft kalt wie warm wunderbar und ruhig. Es war wohl nur das alte ranzige Öl.
Wir haben auch noch einmal alles ausgelesen, außer das der Abgasgegendruck etwas hoch ist alles im grünen Bereich. :)




Schön zu lesen, dass wieder alles tutti ist.
Dann check mal den Differenzdrucksensor. Kostet nicht viel und man hat Ruhe 8)

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Juni 2019, 15:14

Glühkerzen im Juni wäre auch untypisch gewesen.

Beiträge: 3 481

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1509

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Juni 2019, 15:24


Glühkerzen im Juni wäre auch untypisch gewesen.


Ob Juni oder Januar, geglüht wird immer.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (19.06.2019)

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 18. August 2018

Wohnort: München

Fahrzeug: E500 M273

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Juni 2019, 16:14

Ja, bei den Temperaturen sollten jedoch alle Zylinder ohne Glühen gleich kommen. Wenn ich bei -14° nach 3-4 Umdrehungen bei abgesteckten Glühkerzen den Motor auf allen Zylindern laufen habe, da kann bei 25° das Problem eher nicht da liege

Beiträge: 3 481

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1509

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. Juni 2019, 16:22

Naja, der OM642 scheint mir da etwas zickig zu sein.
Wenn man die Zündung ne Weile anlässt und dann ohne Glühen startet, leiert der schon ein paar Sekunden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (19.06.2019)

  • »OM642-Thom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 1. Juni 2019

Wohnort: Höxter

Beruf: selsbt und ständig

Fahrzeug: S211 320CDI Mopf. S124 220E, '72 Buick Riviera

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

13

Gestern, 07:36


Seit Pfingstsonntag ist dieses Problem nicht mehr aufgetreten.Der Benz läuft kalt wie warm wunderbar und ruhig. Es war wohl nur das alte ranzige Öl.
Wir haben auch noch einmal alles ausgelesen, außer das der Abgasgegendruck etwas hoch ist alles im grünen Bereich. :)




Schön zu lesen, dass wieder alles tutti ist.
Dann check mal den Differenzdrucksensor. Kostet nicht viel und man hat Ruhe 8)
Werde ich mal demnächst machen, Freitag geht's erst einmal zur Motorinnenreinigung bei Hydrogen in Bielefeld

Social Bookmarks