Sie sind nicht angemeldet.

Sonstiges Der Hifi Fred...

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 082

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 583

  • Nachricht senden

2 841

Montag, 16. Juli 2018, 20:57

Meist kommen solche Fehler schneller wieder, als einem lieb ist ... so meine Erfahrung.
Schade, kein Besuch aus der Mutterstadt :-(

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 21. Mai 2017

Wohnort: Dresden

Fahrzeug: S 211 E 220 T CDI (211.206) OM 646.961

Name: Alexander

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

2 842

Mittwoch, 8. Mai 2019, 15:34



339,- VANKESEONG KINGSEONG Touch-Screen Navigation Mercedes E-Klasse W211 (KSD880E-1EKLGE) DVD, USB, SD, AUX
0,- CanBus Decoder Lenkradsteuerung
88,- DVB-T Fernseh-Modul (KS338-L) bis 120 km/h
36,- USB Digitalradio DAB+ (KS364)
55,- USB Reifendrucksensoren (KS341)
33,- USB HSDPA/UMTS-Stick (KS166) für SIM-Karte
13,- Torque Bluethooth ELM327 OBD-II Adapter (KS350)
16,- Frontkamera (KS580)
13,- Rückfahrkamera (KS550)
60,- Harman/Bose LWL Adapterkabel

Hat jemand Erfahrungen beim Einbau mit dem Billigzeug direkt aus China? Der Preis ist ja ganz attraktiv 650,- EUR komplett. Klappt das alles mit der Verkabelung, geht das überhaupt alles gleichzeitig anzuschließen, es ist ja nur 1x USB-OTG Anschluss vorhanden...

Datong

Car HiFi Spezialist

Beiträge: 5 378

Danksagungen: 4597

  • Nachricht senden

2 843

Freitag, 10. Mai 2019, 01:31

Servus Alecxs,

vom Prinzip her können die Teile Alles, aber Alles nicht richtig, ich hatte so einen Android China Kracher in meinem neuen "Blauen" und muss sagen, ich bin enttäuscht. Schlechte Bedienung, die ins deutsche übersetzte Menüsprache spottet jeder Beschreibung, bzw. belustigt, für jeden Mist muss man ne App aufrufen, der Equalizer verdient die Bezeichnung nicht, einstellbare Werte verzerren das Ausgangssignal eher als das Bass und/oder Höhen sauber wiedergegeben werden. Der Verstärker, Endstufe, erreicht den Bereich an dem der Klirrfaktor einsetzt, bei etwas weniger als die Hälfte der möglichen Lautstärke. Hab vor lauter Frust den Kenwood DDX 7025 BT welcher in der Diva 2 verbaut war in den Blauen eingebaut. Welch eklatanter Unterschied, die Serienspiiker sind nicht wieder zu erkennen.

Es kommt darauf an wohin Du gehen möchtest, ordentlicher Sound oder Multimedia. Mag sein das für dich der Klang ausreichend ist, für HiFi Enthusiasten ist es eine Qual, beleidigt die Ohren.

Namhafte Car HiFi Hersteller bieten 2Din Radios in dem von Dir bevorzugten preislichen Rahmen an, passend für den 211er, zwar nicht mit Android, aber von allen technischen Daten her weit überlegen. Ein GPS Empfänger ist beigelegt, mit Android Auto funktioniert auch Navigation ohne das ein Navi implementiert sein muss.

Dies ist meine eigene Erfahrung, welche ich mit einen Android China Böller machte, sie erhebt keinen Anspruch auf Wahrhaftigkeit da ich eher zur Fraktion der HiFi Verrückten gehöre und somit was Klang betrifft nicht neutral bin.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Datong« (10. Mai 2019, 02:45)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

boltar174 (10.05.2019), onkelaki (10.05.2019), alecxs (10.05.2019), Bselecta (10.05.2019)

Newfarmer_Tom

ZZ Top Bassgitarre

Beiträge: 156

Registrierungsdatum: 5. März 2017

Wohnort: Kleinsteinach

Fahrzeug: E280CDI 211.220

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

2 844

Freitag, 6. September 2019, 13:26

Ich hatte mir ein Android-China-Knaller in den 210 gebaut, das ganze flog schneller raus als Datong es hier beschreiben kann und zwar aus genau denselben Gründen!

Nun habe ich den 211er mit dem NTG 2.5, das auch ordentlich arbeitet, vermisse aber das Apple-Car-Play sehr.

Da ich mittlerweile auf Android (Handy) umgestiegen bin und mein JVC vom 210er Android nicht kann, bin ich bereits am überlegen mir dann doch ne neue HU zuzulegen die Android-Car-Play kann

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 082

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 583

  • Nachricht senden

2 845

Freitag, 6. September 2019, 13:54

Hi Tom, will ja nicht nerven, aber WENN Du schon neu kaufst, dann schau doch, ob Du ne HU mit mehreren Kanälen und Trennmöglichkeiten TMT-HT findest!
Dann ersparst Du Dir die Frequenzweichen und es wird besser klingen!
Anders geht es natürlich auch!
Eine - auch einfache - Laufzeitkorrektur wäre auch super, wird dann aber auch schon teuer, mussu sehen wie viel Geld Du noch hinterherschmeissen willst :D

Newfarmer_Tom

ZZ Top Bassgitarre

Beiträge: 156

Registrierungsdatum: 5. März 2017

Wohnort: Kleinsteinach

Fahrzeug: E280CDI 211.220

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

2 846

Freitag, 6. September 2019, 14:13

aktuell kann ich nicht viel ausgeben.

Das Set vom Axel ist für mich gerade hart am Limit, da konnte ich aber nicht nein sagen.

Aber ja, du hast recht

onkelaki

֎ amante della musica ֎

  • »onkelaki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 491

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7494

  • Nachricht senden

2 847

Freitag, 6. September 2019, 18:22

Kai, kannst Du bitte diese kleine "Weiche" zusammenstöpseln, dass die Mille nicht Fullscale erhalten ? Ich bezahl Dir das gerne, denn die Weichen bei den HT sind parallel geschaltet und somit nicht zu 100 % optimal. Alles so einfach, wie im ersten Vorschlag von Dir geschildert, ich will ja, dass es megageil klingt beim Tom im 211. Leistung haben wir durch die Magnat genug, bin da noch unsicher, wie ich sie am besten einfüge. Bassman Tom muss erstmal sein Konzert spielen, dann ist Zeit für Beratung und Durchführung.

..dann machen wir es aber anständig... :toet:

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 082

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 583

  • Nachricht senden

2 848

Freitag, 6. September 2019, 21:19

Hallo Axel, hallo Tom,

gerne kann ich eine kleine Bastelweiche zusammenlöten, nur nochmal: Ein sehr gutes Ergebnis wird eher Glückssache sein, dafür sind keine Parameter der Chassis und der bestehenden Weiche des HT bekannt! Auch wenn es nervt, ich erkläre nochmal 8)
Das sind die beiden Frequenzgänge der Chassis, bzw. der des Mille, vom anderen gibt es nix zu finden ausser paar Daten im PDF ...



Generell gut linear, also fein bei 3 kHz zu trennen mit 12 dB, ohne in den allzu unlinearen Bereich zu rutschen. Problem bei der Weiche: Die Impdanz des Chassis ändert sich mit der Frequenz, wie bei allen Chassis mit Spulenwicklung! Somit ändert sich auch die Trenneigenschaft der Weiche bei JEDER Frequenz, ich habe 4 Ohm angenommen, aber bei 1000 Hz haben wir z.B. schon 5 Ohm, bei 2000 Hz 6 Ohm ... und somit ist die berechnete Weiche nicht mehr linear in der Trennung.
Kann böse auffallen, muss aber nicht. Resonanzfrequenz bis 40 Ohm bei 60 Hz gibt keine Probleme.
Also allerallereinfachste Berechnung der Weiche mit 4 Ohm für das CHassis undTrennfrequenz bei 3000 Hz ergibt folgende Weiche:







Wo ist jetzt das Problem, ausser der unlinearen Trennung ab/bei 3 kHz mit 12 dB (und der Phasendrehung, siehe andere Kurve!)?

onkelaki

֎ amante della musica ֎

  • »onkelaki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 491

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7494

  • Nachricht senden

2 849

Freitag, 6. September 2019, 21:26

okay, alles klar. Dann bau ich erstmal so ein, wie Hertz es vorsieht, benutze die >Filter an der Magnat, die ja nicht schlecht sind. Ist das Ergebnis zu miese, besorgen wir eben noch paar Gladen Weichen, mit denen kannste alles machen, was benötigt ist. Fertig

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 082

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 583

  • Nachricht senden

2 850

Freitag, 6. September 2019, 21:42

Sorry Axel, ging ja noch weiter!
Gladen Weichen passen aber auch nur zu DEN Chassis!

----------------------------------------------------------------

Das eigentliche Problem liegt in der trennung der bestehenden 6 dB Weiche des Dieci-Hochtöners!



Die Trennung hier ist ei 3.5 kHz angegeben, mit 6 dB, das kann ich garnicht glauben. Mit 6dB trennt man imho doch nur bei 7,8,9... kHz oder höher.
Denn: der Hochtöner würde bis 1 kHz noch die volle Packung des Signals bekommen, das ginge aber in seinen Resonanzbereich rein, somit würde das niederfrequente Signal stärker als beabsichtigt an den HT gelangen, mit den bekannten akustisch schlimmen Folgen ... Verzerrungen, Klirr, unsaubere Wiedergabe ab 3 kHz, da ja schon 300 Hz leicht, 6-700 Hz stark am Chassis aniegen, je nach Impedanz (Wechselstromwiderstand) des Chassis bei der jeweiligen Frequenz ...
Also denke ich, dass der HT eher bei 8-10 kHz getrennt ist, und da der Schalldruck beim HT/W eh höher ist als beim TMT und er näher an den Ohren sitzt, ist die flache Trennung eher unkritisch ...
Zumindest für mid-end Klangansprüche. Wie die andere Phasendrehung mit 6 dB gegenüber 12 dB beim TMT sich auswirkt auf die Ortbarkeit der Bühnenabbildungen, Auslöschungen und Überhöhungen beim Übergang TMT zu HT wird sich zeigen.

Bääääh! :h030:

Und wat nu???

Ich würde erst mal:
-----------------------------
Hochtöner mit Weiche anschließen, das, lieber tom, geht auch ohne Verkleidung ab, da alles von der Revisionsklappe in der W211er Tür zugänglich ist, bzw. zum Probieren im Spiegeldreieck abgegriffen werden kann!
Dann die Geister der Ahnen rufen, wie Hausmeister Krause: Hören, schmecken, riechen!
Wie klingt es denn, kommen die Höhen wie gewünscht, steht die Bühne besser als vorher, dann kann die Weiche von Hertz drin bleiben.
-----------------------------
Ich würde Dir die Bastelweiche zusammendrömeln, mit Anschlüssen an 1,5mm² Leitungen und Wagoklemmen für 40 A, Kontaktwiderstand paar Milliohm also Wurst!
Dann den TMT von lecker Mille mit der Bastelweiche einbauen, dämmen tuste ja vorher und wieder den Krause machen ... Wie klingt es denn bei verschiedenen Liedern?
BITTE NICHT MESSEN MIT PINKNOISE!
Du wirst erschrecken, wo überall Überhöhungen und Senken im Frequenzgang sind, muss nicht schlimm sein, wird aber so passieren, da die Addition in Ohrhöhe der 12 dB Trennung des TMT und der 6 dB Trennung des HT nur mit Lottogewinnwahrscheinlichkei einen +- 3dB linearen Frequenzgang ergeben. Dazu müsste man die Chassis in den Türen vermessen, die Parameter in Boxsim eingeben und eine Weiche mit dem Algorithmus berechen, der alle Parameter und nicht nur Trennfrequenz und Standardimpedanz 4 Ohm verwendet. Ist aber ein Mordsaufwand, incl. nachfolgender Bearbeitung des Weihenergebnisses mit weiternen Messungen und Bausteilergänzungen / Modifikationen für Dämpfung und Anpassung, ...
---------------------------
Das kann/macht nur Rüdiger, Teddiebär!
-----------------------------
Aber es wird nicht schlecht klingen, und mit der anderen HU mit 6 Kanälen kann man dann aktiv trennen, zumindest vorne und Du hast next Level!
Was sagst Du Axel / Tom?
Sorry für den Blablu-Overkill, aber gewarnt werden müsst Ihr Lieben ja vor nicht 100% audiophilem Ergebnis!!!
:winke:

---
Edit: Wie wird das ganze denn nun betrieben, mit externem Verstärker, der ja auch noch mal eine einstellbare Trennfrequenz hat? Oder kommt es an das Command?
Und nochmal, eine Weiche passt immer nur zu dem EINEN Chassis, mit viel Anpassen an andre Chassis über Dipschalter umlegen oder so wird das nix!
Aber es muss ja nicht schlecht klingen mit der Billigweiche!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bselecta« (6. September 2019, 22:40)


Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 082

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 583

  • Nachricht senden

2 851

Samstag, 7. September 2019, 08:17

benutze die >Filter an der Magnat, die ja nicht schlecht sind


Jau Axel, für "untenrum" zum Begrenzen des Chassis auf 60 - 70 Hz ist das super, aber die Magnat hat ja "nur" zwei Kanäle ???, also links und rechts, sehe ich das richtig?
Also kannst Du mit dem Magnatfilter das gesamte Signal ab 50 Hz mit 12 dB nach unten abgrenzen, die HT und TMT müssen aber dennoch voneinander getrennt werden, es sei denn, Du hast 4 Kanäle!
Das kann dann nur die "Billigweiche" von mir mit LC-Schaltung, und die "Billigweiche" von Hertz, mit dem in Reihe geschalteten Kondensator, evtl. ist eine Spannungsanpassung mit einer R-Reihenschaltung drin, kann Tom mal in die Weiche reinschauen und ein Photo von Innen posten? Dann wüsste ich, wie da getrennt wird, und könnte die TMT-Weiche ggf. anpassen!

:winke:

onkelaki

֎ amante della musica ֎

  • »onkelaki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 491

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7494

  • Nachricht senden

2 852

Samstag, 7. September 2019, 08:22

Alles gut. Kein Aufwand bitte. Ich weiss was Filter sind und wie die arbeiten. Man kann versuchen die HTs am Comand laufen zu lassen. So hatte ich das lange Zeit für die hinteren Türen. Wir werden mit den Schlappohren entscheiden, Tom ist ja nicht verloren, er hat ja mich :-) Also alles gut... ich komm schon klar

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bselecta (07.09.2019)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 082

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 583

  • Nachricht senden

2 853

Samstag, 7. September 2019, 08:41

Sehr gut, das geht natürlich auch!
Wenn Ihr dann noch ne 12 dB Weiche braucht für den HT, falls er unsauber klingt, sag Bescheid, oder wenn es doch eine TMT-Weiche werden soll!
Alles kein Ding!
Bin gespannt, was klangtechnisch rauskommt, wird schon juuut werden!

:winke:

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher

Social Bookmarks