Sie sind nicht angemeldet.

*H4*

Institution

Beiträge: 5 517

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2590

  • Nachricht senden

101

Dienstag, 11. Februar 2020, 13:35

2Ohm sind die Harman Karton Tiefmitteltöner und wären mit der Teddy Weichen die du von mir hast nicht kompatibel, es wird schon musik rauskommen und nichts explodieren, aber die Übergangsfrequenz nicht richtig.... also kein "richtiger Klang


Oh ja, bloß nicht die 2 Öhmer verbauen ...
Die sind zwar RICHTIG erste Sahne, die Impedanz ist aber viel zu klein für Deinen kleinen Verstärkerchip am Commandausgang, die rauchen dann in der Tat auf!
4 Ohm ist hier die angepasste Ausgangsimpendanz, die Weichen würden mit den Mille 1650 gut laufen ...

ja danke für die Infos 8)

Ich dachte halt, wenn ich eh schon dran bin könnte ich die TM auch gleich gegen was wertigeres ersetzen.

Aber selbst Teddy schreibt in seinem originalen Einbaubericht "Die vier 16er Türlautsprecher (Baßchassis) sind aber erstaunlich gut." Von daher werd ich die wohl erst mal so belassen.

Die Mille 1650 sind mir mit fast 400 € / Stk. jedenfalls etwas zu teuer 8|

Oder gäbs da vielleicht was günstigeres an TMs, z. B. bei ARS24.com , was da zu diesen Teddy Weichen passen würde ? :hm:

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 152

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 651

  • Nachricht senden

102

Dienstag, 11. Februar 2020, 15:04

Ich würde Rüdiger mal ne Mail schreiben bzgl. des Themas, er kennt fast alles gängigen Chassis für seine Weichen und kann IMMER was empfehlen!
Ob es dann ins Budget passt, ist die andere Frage :undweg:

  • »Schwarztee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2018

Wohnort: Heilbronn

Fahrzeug: S211 E220CDI MoPf

Name: Alex

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

103

Samstag, 15. Februar 2020, 20:35

das Material ist da, natürlich nur das Beste vom Didi (Fortissimo)
leider ist es noch nicht warm genug gewesen um es zu verbauen, es soll schon über 15° sein
die Butylmatten könnte ich natürlich vorheizen, aber das Auto ist trotzdem kalt



Die JL haben sich ein wenig eingespielt und spielen nahezu Tiefbass, eine kleine Korrektur am EQ bei 125 Hz nach unten und das Dröhnen ist weg, jetzt fehlt natürlich der Bereich, dafür nervt da nichts mehr, Dämmung wird genau an der Stelle ansetzen

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bselecta (16.02.2020), *H4* (16.02.2020)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 152

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 651

  • Nachricht senden

104

Gestern, 08:59

Feinfein, Alubutyl von Didi ist wirklich superklasse, aber bei +20°C ist eswirklich erst brauchbar zu verarbeiten, finde ich. Also auf den Sommer hoffen, oder Heizstrahler auf die Tür richten und ein Feuer in der Tonne anmachen wie in der Bronx :D

Je nachdem wie viel Du stilllegst, dämmst und dämpfst, wirst Du die Reso hörbar halbieren können, sie wandert dann von 130 Hz auf unter 100 runter ...
Eine möglichst gute Ankopplung der Türpappe an die Tür hilft auch viel, und natürlich alle Hohlräume füllen (mit Teddies Weichen und Muhwolle z.B. ;) ).
Das Gladen Aero Wave kann ich uneingeschränkt empfehlen, kostet wenig und dämpft hörbar gut, ist sehr fein zu verarbeiten und passt sich nach 1-2 Sekunden nachhaltigen Drückens perfekt an, auch wenn man meint, die Verkleidung geht nie wieder in die Klipse :D



Aber Du bist ja Profi, und kennst alle Tricks!
:winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bselecta« (Gestern, 11:19)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

*H4* (16.02.2020), Schwarztee (16.02.2020)

*H4*

Institution

Beiträge: 5 517

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2590

  • Nachricht senden

105

Gestern, 15:05

Saubere Arbeit 8)

Hab da von ARS24 ein Tutorial gefunden wo das bissl gezeigt wird: https://www.youtube.com/watch?v=qPuIyx_BgnE

ganz interessant ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bselecta (16.02.2020)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 152

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 651

  • Nachricht senden

106

Gestern, 16:05

Das Problem bei diesem Tutorial ist, Oli baut den Innenraum der "Box" nicht stabil genug aus. Bitte immer einmal nach fertigestellter Dämmung und Verschließen aller Öffnungen VOR Wiederanbringen der Türverkleidung den TMT mal Gas geben lassen, ruhig runter bis zur Reso! Dann sieht man, welch rohe Kräfte auf die mickrige Alubutylschicht einwirken, wie was übel mitvibriert und lustig schwingt! Zum sauberen Verschleißen größerer Öffnungen habe ich z.B. das Alubutyl Aero Extrem von Gladen mit der extradicken 1 mm Aluschicht verwendet, drei- oder vierlagig. Echt scheisse zu bearbeiten, schneidet wie Sau in den Fingern, aber macht kernig alles nachhaltig zu.
Und wenn was an der Tür ist, kannste den Eimer gleich wegschmeissen :] :undweg:

Edit: Aber Du hast schon Recht, im Winter sollte man die Dämmung und Dämpfung testen, es ist ein enormer Unterschied zwischen 0°C und 20°C zu beobachten ...
Bei Kälte kommen dann die Probleme mit der fehlenden Elastizität des Butyls (und ebenso Bitumens o.ä ...), und sprödes Butyl vermindert halt schlechter die Schwingungsenergie aus dem Basschassis!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bselecta« (Gestern, 18:02)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (16.02.2020), *H4* (16.02.2020)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks