Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 176

Registrierungsdatum: 11. Januar 2016

Wohnort: Essen

Fahrzeug: S210 240

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

21

Montag, 20. Juni 2016, 23:09

Und für was sind die klappen genau gut, oder was passiert genau wenn sie öffnen? Es kann mehr Luft einströmen?



https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltsaugrohr

:streichel:



:thumbsup:


Ja Jan, das ist es andersherum. Du hast dann die Klappen offen . Gestänge hängt(?) k.A ob es das bei Mercedes gibt. Wir hatten das bei nem A4 b5 der auch Schaltsaugrohr hatte. Bei dem war das Gestänge kaputt. So mies oder so eher gesagt so versteckt wird der Fehler bei dir wohl nicht vorliegen.

Gruß Ugur

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



  • »Käptn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Fahrzeug: mb

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 22. Juni 2016, 08:25

Moin zusammen,

habe mir gestern mal die Klappenverstellung am Saugrohr angesehen. War alles leichtgängig und ging auch ohne Probleme wieder in die Ausgangsposition zurück. Habe probehalber den Schlauch verlängert und mal ein bisschen dran "genuckelt". Die Schläuche sehen auch noch alle sehr gut aus (nichts porös oder verhärtet) und saßen richtig. Allerdings läuft er ja im Moment auch. Wenn er mal wieder einen Hänger hat, werde ich da noch mal einen genauen Blick drauf werfen.

Gruß,
Jan

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2018

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Student

Verbrauch:

Fahrzeug: W210 E280 M112

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 25. März 2020, 18:28

Ich grabe den Thread mal wieder aus .
Ich habe gerade ein ähnliches Problem mit einem 280er V6 (ab 4000rpm geht's ab, davor ist mein 90PS Audi 80 schneller).
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Saugrohrverstellung nicht ordentlich funktioniert. Das wurde durch anbringen einer Kamera bei einer Probefahrt bestätigt.
Folgende Sachen sind getestet:
-Verstellung ist leichtgängig.
-Unterdruckdose geht und ist dicht.
-Ventil schaltet, wenn man 12V drauf gibt.
-OBD Fehlerspeicher ist leer.
-Unterdruck ist vorhanden, wird aktuell allerdings von einem der anderen Anschlüsse am Saugrohr abgezweigt. Mir ist bewusst, dass da jetzt das Reservoir in der Leitung fehlt, aber die Leitung war am Übergang zum Saugrohr undicht und ist jetzt erst mal komplett dicht gemacht, bis ich mal die Muße habe, die Ansaugbrücke komplett rauszubauen. Aber es sollte außer in Volllastphasen ausreichen.

Jetzt hab ich mal im Leerlauf die Spannung am Anschluss des Ventils gemessen. Einmal ~14V gegen Masse und einmal ~6,4V gegen Masse, kommt mir irgendwie komisch vor. Weiß jemand, ob man da nur mit der SD weiterkommt, oder hat jemand eine Idee woran es liegen könnte?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks