Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 15. Juli 2020

Wohnort: Rudersberg in der nähe von Stuttgart

Beruf: Zimmermann

Fahrzeug: S211 e270cdi Bj.2003

Name: Simon

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 22. Juli 2020, 09:54

ja da habe ich auch schon eins gesehen nun weiß ich aber nicht was ich da dazu noch brauche zwecks da steht noch irgendwas dran von lichtwellenleiter das man da nochmal nen adapter braucht und ich weiß jetzt aber nicht ob ich das verbaut habe

https://www.ebay.de/itm/16G-DAB-Autoradi…353.m2763.l2649

das hier wäre das radio

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 281

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 797

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 22. Juli 2020, 11:08

Ist ja putzig!
Ich denke mal, Du hast als S211er ja das Audio Gateway AGW im Kofferraum, links hinten (?), hiervon gehen die Leitungen zu den einzelnen Lautsprechern. Hierüber denke ich bekommst Du auch das UKW Signal, die Antenne sitz doch über der Heckklappe, oder nicht? Das AGW hat Kontakt mit der Headunit, dem Command oder AP50 über LWL und hat jetzt die eigentliche Verstärkerleistung für das über den MOST-Bus (LWL) eingespeiste Signal. Also musst Du besser 6 m Leitung nach hinten zum AGW legen, dann einen Elektro-LWL-Adapter zwischenschalten, damit das AGW die Signale der Chinabox lesen kann. Dann brauchst Du die Lautsprecher nicht neu verdrahten.
------------------
Oder Du pfeifst aufs AGW und nutzt die Verstärkerleistung der Chinabox und verdrahtest die Chassis von der Headunit aus. Wieviel RMS die 4 x 45 W nun haben, wie viel Klirr, Verzerrung des Signals, keine Ahnung. Musik wird rauskommen, keine Frage!
Hierbei könntest Du Dir die Verbindung zum AGW im Kofferraum sparen.
-----------------
Kann aber auch sein, dass ich falsch liege, hab ja nen W211 mit AP50 ...

Ruf doch mal beim Händler an, oder geht das bei dem Chinaböller nicht?
Oder bestelle und bastel! Dann lern man wenigstens was, irgendwann nimmt man es sportlich und ärgert sich nicht mehr über Bugs und Fails, jeder Fehler macht Dich schlauer (und ärmer, habe inzwischen eine Händlersammlung an USB2, 3 Leitungen, Adaptern, Hubs, ... heile und zerpflückt zu hause, nur weil der Raspberry bei mir zickt!)
:winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bselecta« (22. Juli 2020, 11:10)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Datong (23.07.2020)

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 15. Juli 2020

Wohnort: Rudersberg in der nähe von Stuttgart

Beruf: Zimmermann

Fahrzeug: S211 e270cdi Bj.2003

Name: Simon

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 22. Juli 2020, 11:34

Danke für deine Antwort:)
Damit fange ich jetzt mal an im kofferraum zu schauen ob dort die Regeleinheit sitz. Habe mich nämlich schon gewundert was ich mit 6 Meter kabel will aber jetzt ergibts Sinn:)
Meine Antenne sitzt so weit ich weiß hinten in der Scheibe links.
Hast du son Rasberry pi bei dir im Auto verbaut? Und wenn ja für was?

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 281

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 797

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 22. Juli 2020, 11:59

Gerne!
Bei mir sitzt das AGW versteckt über dem linken Kotflügel, musste man mit ner Grubenlampe ausleuchten um daran zu arbeiten :D
----------------
Raspberry siehe meine Signatur, da ist mein Fred!
Der sorgt eigentlich nur mit einer WLAN-Kommunikation über Tablet dafür, dass über eine komfortable Oberfläche (Volumio) ein reines hochsynchrones Digitalsignal von inzwischen 45.000 FLAC-Musikfiles über LWL (Toslink-Schnittstelle) in einen DSP eingespielt wird, kompliziert genug, da der neue Raspberry 4 stromhungrig ist, aber geizig bei seinen USB 3 Schnittstellen, wo ich zwei > 500 mA SSDs mit 2TB Musikdaten dranhängen habe.
Dann gibt es noch verschiedene Standards bei den USB-C-Kabeln, mit 56k und 10nF als Ladestromüberwachung und Siebung, das mag der Pi , oder der inzwischen zwischengehängte aktive Hub teils nicht, es fließen Rückströme vom aktiven Hub zum Pi, wo dann das WLAN abgeschaltet wird, da muss dann eine Schottkydiode die Stromrichtung vom Hub zum Pi sperren, aber vom Pi zum Hub für ein Wakeup und Auslesen des HW-Typs freigeben, und solche Scherze.
Aber egal, man stirbt nicht doof, und das ist ja die Hauptsache :undweg:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

*H4* (22.07.2020), Datong (23.07.2020)

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 15. Juli 2020

Wohnort: Rudersberg in der nähe von Stuttgart

Beruf: Zimmermann

Fahrzeug: S211 e270cdi Bj.2003

Name: Simon

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 22. Juli 2020, 21:52

Ohje sieht nach viel arbeit aus:D
wäre nichts für mich aber Respekt für das Projekt.:)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bselecta (23.07.2020)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 281

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 797

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 23. Juli 2020, 08:56

Wo die Liebe hinfällt ... :D
Berichte mal, wenn Du mehr über den Einbau des Chinaböllers und die Kommunikation mit dem AGW herausgefunden hast!
:winke:

Social Bookmarks