Sie sind nicht angemeldet.

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 327

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 824

  • Nachricht senden

21

Montag, 12. Oktober 2020, 12:12

https://www.ebay.de/itm/DEFA-Motorvorwae…S-/141489359614

Klar, haben die extra reingedreht, damit mein Vorheizer da reingeschraubt werden kann :undweg:
Und das Rausschrauben ist ne ziemliche Kacke, man kann wohl nicht richtig mit dem Werkzeug packen, ich glaube, mein Schrauber hat ein großes Loch reingebohrt und so ein Ding wie nen Klappdübel mit Spikes reingeschoben, dann ging es. Aber genau weiß ich es nicht mehr, nur dass viele böse Wörter aus seinem Mund kamen, hehe, und ich gedacht habe, gut investierte 150 Euro :]

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 233

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7018

  • Nachricht senden

22

Montag, 12. Oktober 2020, 12:32

Ok, dann nutzt das Ding bei Frost nu gar nix mehr. :frech:

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 327

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 824

  • Nachricht senden

23

Montag, 12. Oktober 2020, 13:48

https://www.youtube.com/watch?v=1oa2ySm-MOI

Ahh, hier sieht man, dass der Stopfen (Quarzsandfüllung für den Gussvorgang zur Kanalformung las ich im www) nur gepresst ist, wird rausgedreht mit einer Spezialzange (wenn man die hat!), und der Zuheizer hat ein selbstschneidendes Gewinde!
Sollte dann aber beim ersten Versuch klappen, zwei hat man nicht!
Was man macht, wenn der erste Gewindeschneidversuch misslingt, keine Ahnung. Dumm gucken und laut scheisse schreien, vermute ich ...
Bei mir hat es der Bosch-Schrauber gemacht, mein Heimschrauber hatte damals glaube ich dankend abgelehnt, bei Bosch durfte ich auch zugucken, den Stopfen habe ich aber auch nicht gesehen, da hatte ich gerade mit den Radios im Verkaufsraum rumgespielt :undweg:
:winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bselecta« (12. Oktober 2020, 13:51)


Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 10. September 2019

Beruf: Q.-Ing.

Fahrzeug: S211 E320 CDI OM642

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

24

Montag, 12. Oktober 2020, 19:30

Interessant. Besonders das Video auf YouTube. Sehr erhellend. Leider schlägt die DEFA Website für den OM642 (3.0 V6 CDI) ein anderes System vor, wobei ein Kühlerschlauch zerschnitten werden muss und das Ding dann dazwischen gehangen wird.

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 327

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 824

  • Nachricht senden

25

Montag, 12. Oktober 2020, 20:13

Hi,

wahrscheinlich ist das neue System besser in mehrerlei Hinsicht:
---------------------------------------------------------------------------------
- Jeder Depp kann das wohl jetzt installieren, wie gesagt, der Stopfen und Gewinde war schon tricky, daher nur ausgewiesene (wie mein Boschmokel um die Ecke) Einbauwerkstätten
- Keine Undichtigkeiten mehr, mein Defa wurde leicht feucht nach 5 Jahren des kontinuierlichen Wärmens, hab ja teilweise im Winter bis 5 Stunden vorgewärmt, weil auch das Getriebe schön warm wurde und vom ersten Meter an butterweich auch bei Minusgraden schaltete. Vor einem Jahr hab ich dann einen Austauschheizer für 90 Flocken von meinem Schrauber Heinz verbauen lassen, in den Kühlerschlauch ist da wohl unproblematischer ...
---------------------------------
Nachteile? Wie gut zirkuliert die Kühlflüssigkeit mit dem Heizer in Reihe im Kühlkreislauf?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks