Sie sind nicht angemeldet.

snes

E240

  • »snes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2008

Wohnort: Donauwörth

Fahrzeug: E320 V6

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

1

Freitag, 13. November 2020, 19:31

W210 CDI Kaufberatung

Hallo Leute,
ich habe folgende Situation:
Ich habe die Chance eventuell einen neuen qualifizierten Mitarbeiter einzustellen. Allerdings wohnt dieser 45 km entfernt und möchte als Bedingung ein Fahrzeug gestellt bekommen.
Da ich selbst sehr lange W210 E320 gefahren bin und mich somit sehr gut mit dem Auto an sich auskenne muss es ein 210 sein. Der günstige Preis der alten Diesel kommt mir hier entgegen
Mit dem M112/113 kenne ich mich bestens aus aber von den Dieseln habe ich keine Ahnung. Welchen 4 Zylinder würdet ihr empfehlen ? Mir scheint der 220 CDI mit Schaltgetriebe die beste Wahl zu sein
Zuverlässigkeit und geringer Verbrauch sind hier das wichtigste

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



MB320

E320

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Zum Wohl die Pfalz

Beruf: Tätig in der Chemie

Fahrzeug: S211 OM646evo

Danksagungen: 239

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. November 2020, 20:03

Es gibt ja nur den 200/220cdi als 4 zylinder was der selbe Motort ist an sich . Die Diesel sind unspektakülär.......Überlege dir mal einen M112 mit Gas zu holen wäre auch eine Option !


LG manuel

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

Beiträge: 863

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: Hundefreund

Verbrauch:

Fahrzeug: W211 320 CDI Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 360

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. November 2020, 20:22

Fachkräftemangel...? :undweg:

snes

E240

  • »snes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2008

Wohnort: Donauwörth

Fahrzeug: E320 V6

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. November 2020, 09:31

Es gibt ja nur den 200/220cdi als 4 zylinder was der selbe Motort ist an sich . Die Diesel sind unspektakülär.......Überlege dir mal einen M112 mit Gas zu holen wäre auch eine Option !


LG manuel
Naja es gibt die Vorkammer Diesel ja auch noch .... M112 auf Gas ist toll aber mir in der Anschaffung einfach zu teuer
Die CDI waren ja relativ neu zu der Zeit. Gibt es da Aufffälligkeiten bezüglich Injektoren Rail usw ?


Ja der Fachkräftemangel in meiner Branche ist eine absolute Katastophe. Da muss man froh sein nur nen alten 210er kaufen zu müssen ...

Struppi

AKA: StuppiTim

Beiträge: 1 423

Registrierungsdatum: 5. März 2011

Beruf: Brennholzverleih

Verbrauch:

Fahrzeug: Auf der Suche ... ex S 211.222 & ex S 210.216; X16SZ

Danksagungen: 843

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. November 2020, 13:12

Aus reinem Interesse. Um welche Branche handelt es sich denn?

snes

E240

  • »snes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2008

Wohnort: Donauwörth

Fahrzeug: E320 V6

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. November 2020, 16:55

Es geht um Baumaschinenmechaniker. Gibt leider nur noch ganz wenige die das können und noch weniger die das auch machen wollen.
Obwohl es eigentlich ein toller abwechslungsreicher Job ist

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (16.11.2020)

mk67

E200

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 20. August 2020

Wohnort: Krefeld

Fahrzeug: W202 C180 Elegance 1995

Name: Michael

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. November 2020, 18:16

von den Dieseln habe ich keine Ahnung. Welchen 4 Zylinder würdet ihr empfehlen ? Mir scheint der 220 CDI mit Schaltgetriebe die beste Wahl zu sein

Ich hatte gerade heute das Vergnügen, im Vergleich zu einem 2,6-l-E240-Schalter und einem 320-Benziner-Automatik (vergangene Woche) nun erstmals einen 220CDI-Schalter probezufahren. Erfahrene Fahrer hier werden dazu weit mehr sagen können - aber vielleicht hilft dir dieser erste Bauch-Eindruck ja schon mal: Der 220CDI hat mir von den dreien mit Abstand am besten gefallen - deutlich im Vergleich zum 240er. (Mit dem 320er-Automatik bin ich hingegen subjektiv am wenigsten warmgeworden.)

Soweit ich das nach der nur viertelstündigen Probefahrt (Stadtverkehr und Autobahn) sagen kann, merkte man das satte Drehmoment des "Ölmotors" :D , und zuvor auf dem Beifahrersitz stellte sich bei mir ein ähnliches Gefühl ein, wie wenn man vor 15 Jahren im Taxi mitfuhr: eine satte und feiste Angelegenheit, die einen über alles hinwegtröstete, was auf dem Taxameter vor sich ging :streichel: .
Im Vergleich zum 240er Benziner war das wie der Unterschied zwischen Butter und Halbfettmargarine ;) . Ich kann es leider nur so subjektiv beschreiben :rolleyes: - der Benziner kam mir stressiger und etwas komplizierter zu handhaben vor, trotz seiner guten Lenkung. Der 220CDI wirkte auf mich total unkompliziert und sozusagen wie ein gutmütiger Bär; ich fühlte sich selbst als ein wenig Schalt-Geübter bei diesem ersten Mal direkt zuhause und gut aufgehoben.

Möglicherweise allerdings wies dieses CDI-Exemplar insofern eine typische Erscheinung auf, als zwei Glühkerzen fällig waren :( . Zusätzlich ein Motorlager, aber das ist ja nicht diesel-typisch. Für beides zusammen soll eine örtliche freie Werkstatt 250 Ocken veranschlagt haben - ob das auch gilt, wenn die Glühkerzen nicht ohne weiteres rauskommen, weiß ich nicht. Aber daß Dieselmotoren im Alter das eine oder andere Wehwehchen mehr als Benziner haben, ist ja keine neue Erkenntnis.

Michael

Beiträge: 371

Registrierungsdatum: 27. März 2017

Wohnort: Wegberg

Beruf: Speziallogistiker für Landes - und Bündisverteidigung

Verbrauch:

Fahrzeug: E280 - T ; Avantgarde ; Sportpaket ; LPG System von BRC

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

8

Montag, 16. November 2020, 08:02

Moin..
Fachkräftemangel ist ja immer relativ. Vielfach liegen einfach nur Welten zwischen Wunsch und Realität bei den "Arbeitsbedingungen"..
Respekt, das du bereit bist einen Wagen für den Kanidaten zu stellen.
Die Diesel von MB sind doch Langzeiterprobt, da macht manchmal einfach der Wagen selber das gewisse Etwas aus.

Auf meinen Reisen durch die Welt habe ich sogar noch W 120 (180D) als Taxen rumfahren sehen, so viel zur Haltbarkeit..
Ob nun Handgerissen oder Automat ist Geschmackssache. Ich persönlich würde den Automaten vorziehen, finde das ist enstpanntes fahren. Aber warum nur einen 4Ender ? Der Unterhalt wird die nächste Position sein, da geht bestimmt auch ein 5Ender als Alternative.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »V6_Operator« (16. November 2020, 08:03)


Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 165

Danksagungen: 2831

  • Nachricht senden

9

Montag, 16. November 2020, 18:23

ich frage mal anders....
Wrum´ ne 210er Karosse? :hm: Eine 203er tut´s für ´nen Neumitarbeiter auch, das Angebot ist größer und hier findest Du auch den OM611/612.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sprinter (18.11.2020)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks