Sie sind nicht angemeldet.

dnns

E280

  • »dnns« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

Fahrzeug: W210, M104 R6

Name: Dennis

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 7. Januar 2021, 21:15

Ist ja in Ordnung, wenn Du einen Materialaufschlag von 80-100% in Ordnung findest. Finde ich eben nicht in einer freien Werkstatt und ich denke, dass man das auch mal sagen darf, ohne als kleinlich dargestellt zu werden.
Auf der einen Seite argumentierst Du, dass man an dem Motor noch so viel selber machen könne, auf der anderen Seite rechtfertigst Du aber die Preise. Das passt nicht zusammen.
Und ob man jetzt eine Getriebespülung samt Öl und Filter für 400 Euro mit dem Tausch der Dichtung und dem Wechsel der Pumpe vergleichen kann, ich weiß ja nicht.
Getriebeölwechsel, spülen darf man bei dem Getriebe nicht, hat übrigens ca. 200 Euro kostet.

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



MB320

E320

Beiträge: 664

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Zum Wohl die Pfalz

Beruf: Tätig in der Chemie

Fahrzeug: S211 OM646evo

Danksagungen: 240

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 7. Januar 2021, 21:28

ein Mercedes ist/war noch nie billig, die Arbeiten an ihm ebenso
:radab:

Ach hört doch auf mit dem Märchen..... das ist so teuer oder billig wie jedes andere Auto auch, evtl sogar ein wenig Billiger bei ein paar Dingen. Ich schaue auch immer das ich es so günstig und so gut wie möglich machen kann. Bin froh das ich bei uns die Teile noch mitbringen kann.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 351

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7097

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 7. Januar 2021, 23:33

Kannst du mir mal erklären warum das Getriebe nicht gespült werden darf?

dnns

E280

  • »dnns« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

Fahrzeug: W210, M104 R6

Name: Dennis

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 7. Januar 2021, 23:49

Kannst du mir mal erklären warum das Getriebe nicht gespült werden darf?


Weil das 4-Ganggetriebe 722.4 noch eine Ablasschraube am Wandler hat und daher nicht gespült werden soll. Wurde hier auch thematisiert als ich mich nach dem passenden Öl erkundigt habe.

Beiträge: 1 183

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Ford Focus II , Kawasaki ZRX 1200 S

Danksagungen: 903

  • Nachricht senden

25

Freitag, 8. Januar 2021, 00:20

Da bräuchte ich mal ne Erklärung warum das nur weil er eine Ablassschraube hat , nicht gespült werden soll ? Wenn ich nur ablasse bleibt doch immer noch genug vom alten Öl irgendwo hängen...macht doch keinen Sinn.
Oder hab ich da nen Denkfehler ?

dnns

E280

  • »dnns« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

Fahrzeug: W210, M104 R6

Name: Dennis

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

26

Freitag, 8. Januar 2021, 00:25

Ich kann es Dir technisch leider nicht erklären. Ich habe es selber nur an verschiedenen Stellen gelesen, dass beim 722.4 keine Spülung empfohlen wird. TE empfiehlt ebenfalls beim 722.4 keine Spülung.

Edit: in einem anderen Forum wird geschrieben:
„ Fahrzeuge mit Bremsbändern dürfen niemals! gespült werden. Dazu gehören alle im 124er verbauten Automaten: 722.3, 722.4 und das 722.5“ und „ Der vor der Reinigung eingefüllte Reiniger zerstört die Bremsbänder in ihrer Oberflächenbeschaffenheit.“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dnns« (8. Januar 2021, 00:28)


Beiträge: 1 183

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Ford Focus II , Kawasaki ZRX 1200 S

Danksagungen: 903

  • Nachricht senden

27

Freitag, 8. Januar 2021, 10:38

Da ich mich mit diesem Getriebe nicht auskenne,musste ich erstmal Googeln was ein Bremsband ist...wieder was gelernt. Wenn dem so ist das die Oberflächenbeschafenheit angegriffen wird,dann macht es ja doch Sinn nicht zu Spülen. Obwohl ich dazu viele unterschiedliche Meinungen gefunden habe.

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 23. September 2010

Wohnort: Köngernheim

Beruf: Student

Fahrzeug: 260E

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

28

Freitag, 8. Januar 2021, 11:25

Eventuell ist auch gemeint, dass auf keinen Fall mit Reiniger gespült werden soll. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man ein 722.3-5 nicht mit Frischöl spülen darf?! Das ist doch nach einem Getriebeölwechsel auch im System.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matze_65 (08.01.2021), CH560 (08.01.2021)

Peanuts1111

Gamaschen-Micha

Beiträge: 1 204

Registrierungsdatum: 25. Mai 2018

Wohnort: Kiel Stadtrand

Verbrauch:

Fahrzeug: S 212 E200

Name: Micha

Danksagungen: 694

  • Nachricht senden

29

Freitag, 8. Januar 2021, 12:35

Richtig ist, dass nicht mit Reiniger gespült werden darf, schon aber mit Getriebeöl. Ist etwas teurer, aber effektiv.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CH560 (08.01.2021)

*H4*

Institution

Beiträge: 5 958

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

30

Freitag, 8. Januar 2021, 13:10

Eventuell ist auch gemeint, dass auf keinen Fall mit Reiniger gespült werden soll.


Genau das denke ich auch 8)

Es wird ja auch immer wieder empfohlen, die ATGs generell OHNE Reiniger, also nur mit Frisch-Öl, zu spülen. Dann kann eigentlich nichts passieren.

Schaden kann es sicher nicht, wenn durch das Spülen mit Frisch-Öl noch einige Ablagerungen mit raus geschwommen werden.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (08.01.2021), tremheg (08.01.2021), CH560 (08.01.2021), Peanuts1111 (08.01.2021)

dnns

E280

  • »dnns« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

Fahrzeug: W210, M104 R6

Name: Dennis

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

31

Freitag, 8. Januar 2021, 13:57

Danke für die Info. Merke ich mir für den nächsten Wechsel, bzw. dann Spülung :-)

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

Beiträge: 892

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: Hundefreund

Verbrauch:

Fahrzeug: W211 320 CDI Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 365

  • Nachricht senden

dnns

E280

  • »dnns« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

Fahrzeug: W210, M104 R6

Name: Dennis

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

33

Freitag, 8. Januar 2021, 16:06

Da geht es jedoch um 722.6, welches man nicht mit dem 722.3-722.5 vergleichen kann, wo es ja u.a. um das Bremsband beim Reiniger ging.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 351

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7097

  • Nachricht senden

34

Samstag, 9. Januar 2021, 00:12

Reiniger ist eh überflüssig, ob Bremsband oder keins.

kirk67

Lebendes EPC !

Beiträge: 5 520

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Wohnort: Ballweiler

Beruf: Teile-Prozess-Spezialist

Fahrzeug: E 420/50 + W124 260E

Name: Maddin

Danksagungen: 4486

  • Nachricht senden

35

Samstag, 9. Januar 2021, 00:56

also nach meinem wissensstand darf man die alten a.-getriebe nicht spülen,nur ölwechsel,hab ja selbst ein 722.409 in meinem 260 e.

da hab ich nur einen ölwechsel gemacht.

MB320

E320

Beiträge: 664

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

Wohnort: Zum Wohl die Pfalz

Beruf: Tätig in der Chemie

Fahrzeug: S211 OM646evo

Danksagungen: 240

  • Nachricht senden

36

Montag, 11. Januar 2021, 07:45

Ob Bremsband/Reibbeläge oder nicht. Alle Beläge in MB Getrieben sind organisch. Der Reiniger greift diese organischen Beläge an.

Wenn man ordungsgemäß nach TE das getriebe spült, wird mit reiniger gespült. MB Werkstätten benutzen diese reiniger nur im Worst Case, da kann es oft wunbder bewirken.

Bei einer Standard Spülung spülwn MB-Werkstätten immer mit purem ÖL. Das macht Sinn und ist auch bei 124er Getrieben sehr effektiv !


Zu deiner Frage also: Ja du kannst spülen, lasse aber den Reiniger weg.

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 27. März 2017

Wohnort: Wegberg

Beruf: Speziallogistiker für Landes - und Bündisverteidigung

Verbrauch:

Fahrzeug: E280 - T ; Avantgarde ; Sportpaket ; LPG System von BRC

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

37

Montag, 11. Januar 2021, 13:55

Genau, ohne Reiniger..

und nicht vergessen was Werner gesagt hat, mit dem Oel nicht sparsam sein !

:D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (11.01.2021), onkelaki (14.01.2021)

AnfängerW210

Stern-Schrauber und -Sammler!

Beiträge: 3 538

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Leonberg

Beruf: KFZ-Mechatroniker

Fahrzeug: Mercedes S211 E320 CDI, R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 2648

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 14. Januar 2021, 12:00

Ich hab im SL das 4 Gang und wir haben es nur mit ÖL gespült, schaltet wunderbar.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (14.01.2021), MB124 (16.01.2021)

dnns

E280

  • »dnns« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

Fahrzeug: W210, M104 R6

Name: Dennis

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 14. Januar 2021, 17:37

Alles klar, nun weiß ich bescheid. Dann hatte ich das damals ggf. falsch aufgefasst und lasse ihn beim nächsten Wechsel mit Öl spülen. Der letzte Getriebeölwechsel ist vor ca. 60.000km erfolgt. Ich denke, nächstes Jahr...

Kraftstoffpumpe und Ventildeckeldichtung wurden kostengünstig ersetzt.
Das Klackern ist auch beseitigt. Es lag wohl an der Halterung der Düsen. Hier gibt es wohl keine einheitlichen, sondern jeder Einbauer kann sich individuell verewigen. Mein Einbauer, welch wunder, hat das wohl nicht ganz so Eleganz gelöst.
Die wurden wohl nur gesteckt und unter der Ansaugbrücke hätte sich eine langsam gelöst und dadurch gegen die Ansaugbrücke geschlagen, dadurch das Klackern. Mittels hitzebeständigen Vlies unter der Ansaugbrücke ist das Klackern nun weg.