Sie sind nicht angemeldet.

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 905

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: Hundefreund

Verbrauch:

Fahrzeug: W211 320 CDI Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Januar 2021, 07:42

Ölverbrauch..

Moin schon mal. Wie ihr wisst fahre ich seit einigen Monaten einen OM642, 320 LR, also einen 280 CDI. Nach dem Kauf bin ich zu Orba und habe alle Flüssigkeiten und Filter gewechselt. Nach weiteren 2000 km erneut einen Ölwechsel mit Filter. Und jetzt, knappe 10000 km weiter, ist absolut kein Ölverbrauch festzustellen. Auch keine Leckage, alles trocken. Mit der Kamera in alle Ecken geschaut, Ölkühler, Turbo, nichts. Der Wagen hat jetzt 260000 km runter, und irgendwie kommt mir das spanisch vor... alles, was einen Stern trug und in meinem Besitz war, hat immer nach Öl verlangt. Der hier nicht, und das macht mir langsam Angst. Begründet?

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 16 110

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München

Beruf: DJ

Fahrzeug: 200 D

Danksagungen: 8123

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Januar 2021, 08:54

eigentlich Mercedes würdig... Minimaler Verbrauch muss da sein, kaum im messbaren Bereich. Sorgen würde ich mir machen, wenn der Ölstand ansteigt ( da dann zB Wasser mit reinkommt ) Also alles gut. Ich habe meinen 8 Jahre und habe noch nie Öl nachgefüllt. Ich überfülle immer bissel nach dem Wexel und habe 20 - 30 tkm Ruhe. Ich kucke zudem ab und zu im Servicemenü des K I nach dem exakten Ölstand und bin daher immer beruhigt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pipapo129 (25.01.2021)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 431

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7180

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. Januar 2021, 12:58

Nicht nachfüllen müssen heisst ja nicht , das der Motor nichts verbraucht. Wenn überfüllt wird hat der Motor ja bestenfalls 1,5 l zum verbrauchen zur Verfügung.
Wenn nur Kurzstrecke gefahren wird und der Verbrauch nur ganz minimal ist, könnte ich mir vorstellen das durch den Dieseleintrag ins Öl dieser "Verbrauch" mehr oder weniger wieder ausgeglichen wird.

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 16 110

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München

Beruf: DJ

Fahrzeug: 200 D

Danksagungen: 8123

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Januar 2021, 13:17

im dritten Takt --beim Viertaktmotor-- verbrennt die Explosion automatisch den minimalen Mico-Ölfilm in der Laufbuchse, bevor er wieder aufgebaut wird. Daher kommt ein sehr kleiner Verbrauch. Viele Hersteller sichern sich ab und schreiben, dass 1 Liter Öl auf 1000 km in Ordnung wäre. Jo mei. Ich muss jetzt schätzen, bei mir isses 1 Liter auf 20.000 km, davon -leider- auch viel Stadtverkehr. Noch ist alles dicht, aber Ölabstreifringe und -abstreifkäppchen können auch mal alt und verhärtet werden. Das merkste am blauen Rauch und am Ölverbrauch.Motore, die gar nichts verbrauchen gibts nicht, oder sind, wie Kalle schrub, in irgendeiner Weise defekt..

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sprinter (24.01.2021), pipapo129 (25.01.2021)

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 402

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 898

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 24. Januar 2021, 13:59

Jau, ganz normal für nen Dizzel, kenne Dein Fahrprofil ja nicht.
Bei meinem 220 CDI wird das Motoröl immer mehr durch Dieseleintrag, hab es 2015 mal bei oelcheck analysieren lassen, nach 3500 km schon +3% mehr Dieseleintrag.
Seitdem wechsel ich alle 5-7k das Öl und Filter. Kostet ja nicht viel mehr als nen Fuffi, auch von LM!


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (24.01.2021), pipapo129 (25.01.2021), MB124 (26.01.2021)

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 905

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: Hundefreund

Verbrauch:

Fahrzeug: W211 320 CDI Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. Januar 2021, 15:00

Danke, hat mich beruhigt. Da ich beabsichtige, etwa alle 10000 km das Öl zu wechseln, haut das schon hin. Zu meinem Fahrprofil: von August 20 bis heute etwa 18000 km, kaum Stadt.

Bselecta

Dipl. HiFi-Schlappohr

Beiträge: 1 402

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

Wohnort: NRW

Beruf: AutoIng

Fahrzeug: W211 220 CDI BJ 07

Danksagungen: 898

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Januar 2021, 16:53

Na dann :abwinken:

Bei mir sind es 2 x 5km morgens und abends zu und von der Arbeit!
Da wird der Motor nicht richtig warm, trotz Zuheizer und Vorheizer und wasweissichheizer, somit viel höherer Dieseleintrag, der ja auf den ersten km erfolgt, wenn noch mehr Spiel zwischen Kolben und Zylinderwand ist, so las ich.
Dann wird Deine Schlurre also auch die EU-Pläne überleben ... :D

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 308

Danksagungen: 2925

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Januar 2021, 17:56

Als langjähriger OM642-Pilot, bzw. ältere OM´s, kann ich meine Vorschreiber nur bestätigen.
Bei mir verhält es sich allerdings genau umgekehrt, beim Renneisen brauchte ich auf 10TKm nix nachkippen, der Rennsessel fragt sich ´nen halben Liter...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pipapo129 (25.01.2021)