Sie sind nicht angemeldet.

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: Hundefreund

Verbrauch:

Fahrzeug: W211 320 CDI Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 374

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Februar 2021, 08:18

Gottseidank Dashcam

gestern ist meiner Frau, die bei grünem Pfeil links abgebogen ist, so ein ganz Schlauer begegnet, der erst einmal behauptet hat, s i e sei i h m hineingefahren. Nach Belehrung durch die Polizei und Hinweis auf die Dashcam wurde die Schuld anerkannt, einwandfrei die Vorfahrt missachtet. Der Schaden ist nach meiner Meinung nicht unerheblich, nichts Schlimmes, aber auch keine Bagatelle. Versicherung wird erst nach dem WE aktiv, wie ist das jetzt mit dem Gutachter und diesem ganzen Gedöns? Rechtsschutzversicherung habe ich nicht. Kotflügel und Stoßfänger sind ja keine Billigteile, und nach Aussage meiner Frau hat es schon ganz schön gerummst. Wer weiß, ob noch irgendetwas in Mitleidenschaft gezogen wurde. Spaltmaß zwischen Kotflügel und Scheinwerfer ist deutlich geschrumpft.





Ich zeige euch mal das Video vom Crash. Es ist drei Minuten lang, aber nach den ersten dreißig Sekunden passiert da nichts mehr, so lange wird halt von der Kamera aufgenommen.



https://youtu.be/ocF8sj0yM4Y

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2018

Fahrzeug: W125

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. Februar 2021, 08:42

Sieh zu, dass Du den youtube Link entfernst. Dafür kannst Du verklagt werden!

Beiträge: 3 639

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1649

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. Februar 2021, 09:32

Mal davon abgesehen hätte deine Frau auch bremsen können, ob Sie nun im Recht ist oder nicht. 8) Zeit genug wäre gewesen.

Laut Bild sieht das für mich nach nem neuen Kotflügel aus, die Frontschürze wird man wohl mit lackieren wieder hinbekommen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CH560 (13.02.2021)

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 3. Juni 2019

Wohnort: Behlendorf

Beruf: IT'ler

Verbrauch:

Fahrzeug: W203 C180 Kompressor Bj. 2006

Name: Jonas

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. Februar 2021, 09:57

Wenn der Unfallgegner die Schuld anerkannt hat, Glück für euch, gerade wenn es von der Polizei dokumentiert ist. Die Versicherung des Gegners hätte da sicher eher versucht, 50/50 anzustreben, denn ich würde Danny Recht geben. Aus diesem Grunde wird ja auch dazu geraten, formal keine Schuld anzuerkennen, sondern die Versicherungen/Rechtsbeistände das klären zu lassen. Nicht, dass meine Einschätzung da was zählt. Und so oder so gut, dass niemand zu Schaden gekommen ist.

Gutachter kannst du dir gerne nehmen, den muss die Versicherung des Unfallgegners übernehmen, sofern er Schuld hat. Bei 50% würde sie 50% der Gutachterkosten übernehmen. Beim Anwalt gilt selbiges. Das Risiko ohne Rechtsschutz muss man natürlich für sich abschätzen und entsprechend entscheiden.

Übrigens ist der Hinweis auf das Linksabbiegen bei grünem Pfeil für die Schilderung des Unfallhergangs hier doch ziemlich nebensächlich.

Liebe Grüße

Jonas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sprinter (13.02.2021)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 538

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7297

  • Nachricht senden

5

Samstag, 13. Februar 2021, 10:33

Das Ding ist noch nicht durch. Wenn sich die Versicherung quer stellt hast du Spass. Die Versicherung entscheidet letztendlich ob sie freiwillig zahlt oder nicht. Ohne Anwalt wirst du wohl nicht klar kommen und mach den Link weg, das ist verboten.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 538

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7297

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. Februar 2021, 10:39

Hab mir das Video jetzt mal an geschaut, der Unfallgegner hat ein Vorfahrt achten Schild missachtet, das hat mit der grünen Linksabbiegerampel erstmal nichts zu tun. Das ist eine ganz neue Situation, die Linksabbiegerampel regelt nur den Vorrang gegenüber dem Gegenverkehr.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ItsKiddow (13.02.2021), CH560 (13.02.2021)

Beiträge: 1 312

Registrierungsdatum: 8. Februar 2019

Wohnort: Düsseldorf

Fahrzeug: E 200 CGI S212 , Ford Focus II , Kawasaki ZRX 1200 S

Danksagungen: 1016

  • Nachricht senden

7

Samstag, 13. Februar 2021, 11:46

Habs mir auch mal angeguckt und sehe es genau wie Kalle. Eindeutig Vorfahrt missachtet. Allerdings muss ich Danny recht geben...da war wirklich noch Zeit um zu bremsen.

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: Hundefreund

Verbrauch:

Fahrzeug: W211 320 CDI Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 374

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. Februar 2021, 12:44

Kann nicht mehr editieren...

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: Hundefreund

Verbrauch:

Fahrzeug: W211 320 CDI Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 374

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. Februar 2021, 12:50

bei youtube gelöscht. Was redet ihr denn von wegen Bremsen? Der Typ rauscht voll in den fließenden Verkehr, missachtet die Vorfahrt, bekennt die Schuld, kriegt einen Strafzettel von der Polizei deswegen und ihr erzählt was von 50/50? Außerdem wollte ich keine Rechtsberatung, sondern eure Meinung wegen des Schadens.

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 15. Juni 2019

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: Opel Vectra B 1.6 16V Bj. 99

Name: Jacob

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

10

Samstag, 13. Februar 2021, 13:01

Außerdem wollte ich keine Rechtsberatung, sondern eure Meinung wegen des Schadens.

Ach, du wolltest keine Rechtsberatung? Dafür hast du das Thema allerdings selber, mit der untenstehenden Aussage und dem verlinkten Video, in die Richtung gelenkt. Darüber hinaus habe ich von dir keinen Satz gesehen, in dem du nach Meinungen zu dem Schaden fragst, sondern ziemlich direkt um Rat zum weiteren Verfahren bittest...
Versicherung wird erst nach dem WE aktiv, wie ist das jetzt mit dem Gutachter und diesem ganzen Gedöns? Rechtsschutzversicherung habe ich nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »littlejcb« (13. Februar 2021, 13:11)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Benzdorf (13.02.2021), sprinter (13.02.2021)

Beiträge: 836

Danksagungen: 871

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Februar 2021, 17:01

Ich rieche Gyros. :frech:

dnns

E280

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

Fahrzeug: W210, M104 R6

Name: Dennis

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. Februar 2021, 17:15

Ich kenne mich beruflich ja ein wenig mit sowas aus...
Die Polizei stellt vor Ort keine Schuld fest. Die Schuldfrage kann nur durch ein Gericht geklärt werden. Die Polizei entscheidet vor Ort wer für sie, nach Anhörung der beiden Unfallbeteiligten, der Verursacher des Verkehrsunfalls ist. Für die Versicherung und das Gericht ist die polizeiliche Aufnahme irrelevant, es besteht keine Pflicht diese anzuerkennen.
Ich würde den Schaden erstmal bei der gegnerischen Versicherung geltend machen, mit dem Hinweis, dass der Unfallgegner laut Polizei Unfallverursacher sei. Sollte sich die gegnerische Versicherung quer stellen, bleibt nur der Weg zum Anwalt.

Ich habe das Video nicht gesehen, aber sollte die Lage eindeutig sein, würde ich immer zuerst einen Anwalt konsultieren und über ihn alles weitere, Gutachter etc., abwickeln. Die Kosten trägt der Unfallverursacher. Da anscheinend die Schuldfrage strittig werden könnte, würde ich es erstmal ohne Anwalt bei der gegnerischen Versicherung versuchen, vielleicht hast Du ja Glück.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sprinter (13.02.2021), Struppi (15.02.2021)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 538

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7297

  • Nachricht senden

13

Samstag, 13. Februar 2021, 19:11

Natürlich rauscht der da rein, aber er fährt ihr halt nicht mit der Front in die Seite, sondern trifft euren Wagen erst, als er schon halb dran vorbei ist. Erzwingen wollen der Vorfahrt durch deine Frau kann daraus werden. Wenn die gegnerische Versicherung griffig ist, kann das echt Probleme geben.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 13 538

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Rentner

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 7297

  • Nachricht senden

14

Samstag, 13. Februar 2021, 19:14

In Hannover an der Oper gibt es eine Stelle da kommen die aus einer Nebenstrasse raus und fahren dann auf der rechten Spur, sie müssen dann Vorfahrt achten. Auf der linken Spur kommen die anderen an und müssen dann ich die rechte Spur wechseln, da es auf der linken nur ins Parkhaus geht. Wenn die, die auf der linken Spur ankommen immer auf ihre Vorfahrt pochen würden, würde es da täglich krachen.

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

  • »pipapo129« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: Hundefreund

Verbrauch:

Fahrzeug: W211 320 CDI Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 374

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 22. April 2021, 20:51

Update: letzte Woche das Auto vom :) abgeholt. Rechnungsbetrag knappe acht Riesen plus Nutzungsausfall für eine Woche. Dazu ist zu sagen, dass der :) uns angeboten hat, die Angelegenheit über die Anwälte der Firma regeln zu lassen. Hab ich auch noch nicht erlebt. War aber so. Die haben sich um alles gekümmert, ich habe den Wagen repariert und teillackiert zurück erhalten, er sieht wieder aus wie neu, die Differenz zwischen Schaden und Reparatur ist auf meinem Konto. Das nenne ich mal Service. Hätte ich eine Rechtsschutzversicherung gehabt, hätten sie noch härter verhandelt. Aber ich bin auch so zufrieden.. 8)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hapesch (22.04.2021), kirk67 (23.04.2021)

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 409

Danksagungen: 3003

  • Nachricht senden

16

Freitag, 23. April 2021, 17:10

Aber ich bin auch so zufrieden.. 8)
Ende gut, alles Gut ;)
So kann man in ein sonniges WE starten z)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pipapo129 (23.04.2021)

Social Bookmarks