Sie sind nicht angemeldet.

  • »Daniel Mihajlo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 20. Mai 2021

Wohnort: Worgl

Fahrzeug: E 220 w210

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. Mai 2021, 20:15

felgen eintragung

Hallo Leute ich bin neu hier im Forum. Ich hätte auch gleich eine frage an euch
Meine DATEN: W210 E220 elegance BJ 2001
CLS FELGE: A219 401 08 02 8,5 , et18 Reifen 265 35 18 hinten
A219 401 01 02 8,5 j et 28 Reifen 245 45 18 vorne
Unzwar habe ich cls felgen auf meinen benz drauf
nun will ich sie eintragen muss aber nämlich eine einzelabnhame machen. ich habe hier bei mir(AUT) den TÜV angeschrieben und er meinte ich bräuchte
1. Festigkeitsnachweis
2.Radlastbestätigung von Mercedes
3.und ein Vergleichsgutachten mit einer beliebigen felge aber mit der gleichen Dimension
Dadurch mein arbeitskolege bei Mercedes Kontakte hat er mal nachgefragt.Sie meinten das sie mir das nicht geben können weil sie das selber nichts haben.
Nun wende ich mich an euch hat jemand Erfahrung mit das und sogar zufälligeer weise mit der selben Felge ???
Vielen dank im VORAUS DANKE
LG DANIEL MIHAJLO

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Schraube

Obelix

Beiträge: 685

Registrierungsdatum: 24. Februar 2012

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: ML 430 BJ 1999 mit LPG

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. Mai 2021, 12:58

So lange das nicht abgenommen bzw. eingetragen wurde fährst Du "illegal".
Eine Eintragung wird auch schwierig werden!

Da es kein separates Gutachten für die Felgen des CLS gibt die eine Benutzung auf anderen Fahrzeugen explizit gestatten kann ein TÜV nur anhand eines Vergleiches operieren.
Dazu gehört
1. Freigängigkeit (das sollte passen) da die 219er Felgen eine andere ET haben als die 210er-Felgen.
2. Belastbarkeit (Festigkeit der Felge)
Hiert sehe ich ein Problem.
Der 219 hat an der HA eine geringere maximale Achslast als ein 210er (evtl. noch mit AHK). Da der TÜV-ler vermutlich niemanden findet, der ihm die maximale Belastbarkeit dieser Felge für ein 210er schriftlich bescheinigt, kann es diese nicht abnehmen.

Fazit: Du fährst vermutlich mit einem Fahrzeug ohne BE.


Ob die technisch passen (Bohrungen, etc.) ist unerheblich.
Ob es eine optisch gleiche Felge für den 210er gibt ist ebenfalls unerheblich - nur weil etwas "ähnlich" aussieht ist es nicht identisch.

Beiträge: 2 128

Danksagungen: 732

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Mai 2021, 11:49

Zu 1)

Wirst Du bei einer OEM Felge eher nicht bekommen, bei AMG Felgen, die als Sonderzubehör liefen, kriegt man noch Teilegutachten mit Traglasten.

Zu 2)

https://www.mercedes-benz.de/passengerca…_AMG_141128.pdf

Da steht zwar nicht explizit Deine Felge drin, aber die notwendige Traglast der Reifen beim 219er. Sofern Du die nicht unterschreitest, kann Dein TÜVer hier durchaus die korrekte Traglast ableiten, also hier min. 650Kg/Rad.

zu 3)

https://www.felgenshop.de/

-> Passende Felge für Dein Fahrzeug raussuchen und Gutachten herunterladen.


Allgemein sind aber gerade die AUTler ziemlich Hardcore, was Eintragungen angeht, kann mir gut vorstellen, dass das dort alles trotzdem nicht ausreicht.

kirk67

Lebendes EPC !

Beiträge: 5 654

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Wohnort: Ballweiler

Beruf: Teile-Prozess-Spezialist

Fahrzeug: E 420/50 + W124 260E

Name: Maddin

Danksagungen: 4687

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Mai 2021, 12:42

die radschrauben passen auch nicht,du hast m12 und der cls m14.

Social Bookmarks