Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

raimer24

unregistriert

1

Samstag, 7. April 2007, 03:21

5 Gang Autom. Getriebe im E320!! Haltbar ja oder nein

Hallo,
ich habe noch nicht das ganze Forum durchgesehen, sorry falls die Frage schon mal gestellt worden ist.

Ich will mir einen W210 Bj. 07/96 holen, einen E320 Reihe 6 mit 5 Gang Automatik. Ist die Automatik wirklich so schlecht wie in einem anderem Thema "Ecki" geschrieben hat ?
Seine Aussage: "Kein gutes Getriebe, eins der schlechtesten überhaupt! Habe ich auch!"

Das hat mich sehr schockiert, da ich mich eigentlich schon fast zum kauf dieses Autos entschieden habe.

Brauche dringend Hilfe!!!!!

Lieber Finger weg, oder was. Ich nahm an, das Mercedes eigentlich nur sehr gute Automatikgetriebe verbaut!

Danke im Voraus, und schöne Ostern

Gruß an alle

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 9. März 2005

Wohnort: 44

Beruf: Augenzeuge

Fahrzeug: E36T

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. April 2007, 03:29

Der R6 hat ein ganz anderes Getriebe (722.5) als das, welches Ecki erwähnt hatte (722.6).

Die Getriebe sind beide nicht schlecht, nur gehen sie kaputt, wenn sie nicht ordnungsgemäß gewartet werden.

Gruß Rodion

Event Horizon

unregistriert

3

Samstag, 7. April 2007, 07:17

Hi

es ist wie bei jedem Getriebe...bei richtiger Wartung ist die Lebenszeit des geriebes wesentlich höher. Am Anfang hat MB gesagt Ölwechsel sind nicht erforderlich bei Automatikgetrieben. Nun habe sie auch einen 60.000 KM Interval eingeführt.

Es kommt auch auf die Fahrweise an, im stand Kickdown verkürtzt die lebensdauer usw usw. Zudem kommt noch das natürlich in einem Forum immer mehr Probleme stehen als Postives.

Mein Geriebe ist nun 204,000 KM dirn und arbeitet immer noch gut.
In meinem 320 ist sogar 270.000 KM drin und schlatet wie am ersten tag. Wobei beides 722,6 Getriebe sind.

Mach eine Probefahrt und achte wie das Getriebe sich verhält, ruckt, kommen geräusche usw

raimer24

unregistriert

4

Samstag, 7. April 2007, 10:50

RE: 5 Gang Autom. Getriebe im E320!! Haltbar ja oder nein

Danke für eure Antworten, bin schon wieder ein bisschen beruhigt.

Hatte schon einmal ein defektes Automatikgetriebe allerdings in einem VW, schon nach 90.000 km. Bin deshalb sehr sensibel auf das Thema, kostet ja immer eine Kleinigkeit.

Event Horizon

unregistriert

5

Samstag, 7. April 2007, 10:53

Hi

Ja das Problem bei VW war ja relativ bekannt...die hatten ein 5 gang Automaten von ZF und den in alle ihre modelle gebaut. Mein T4 V6 damals hat diese Getriebe nur so gefressen. Es ist aber überhaupt kein vergleich zu den MB getrieben. Schalten ganz anders und sind wesentlich leiser und stabiler

Beiträge: 3 802

Registrierungsdatum: 26. Februar 2005

Wohnort: Lüneburg

Fahrzeug: Vorhanden

Danksagungen: 242

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. April 2007, 12:14

Hatte auch schon vier defekte VW Automatikgetriebe, aber erst ein defektes MB (722.6), muß aber sagen, dass die VW Getriebe alle zusammen zwischen 0 und 113.000 km kaputt gegangen sind, und das MB erst 8) nach 180.000 km.

:winke:

Ecki

E240

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 8. Februar 2007

Wohnort: Saarland

Beruf: Taxi Unternehmer ;o)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. April 2007, 15:33

Bei mir war es 722.614 kein Mangnet in der Wanne und keine Wartung angesagt. Hatte den Wagen ja gebraucht gekauft. Beim Kauf schaltete das Getriebe Butterweich ohne Aufälligkeiten. 100km später war es defekt.

Mein Tipp, wenn du den Wagen kaufst, lasse die Getriebeölwanne öffen und achte auf Späne. Sind keine drin und das Getriebe läuft gut, sollte nichts passieren. Achte auf die Addaption und mache ein bis zweimal einen Kickdown, wenn Schlupf vorhanden, vergessen nicht kaufen! Die sollen dann gerade einen Mangneten in die Ölwanne legen. Kostet 1.72€ plus!

Sollte Späne drin sein Fingerweg!! Ich würde nie mehr einen W210 ohne die Ölwanne zu öffen kaufen!

Aus Schaden wird mal klug. Am besten einen Schaltwagen nehmen!!

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. April 2007, 16:17

Also bei meinem AMG EZ 1.April 1999 (also Vormopf) war das Getriebe bei 109Tausend Kilometer defekt! Ich habe damals gekickdownd, und da hat das Getriebe in den Leerlauf geschaltet! Nachdem der Wagen ausgerollt ist hatte ich wieder Kraftschluss! Ich bin dann zu meinem "Freundlichen" gefahren und habe auf Kulanz für nichtmal 200,-€ ein neues Getriebe bekommen! Als Leihwagen bekam ich nen S203 220CDI! 8)

Viele Grüsse vom Scheich! :winke:

Orbaspain

Administrator & Nichtraucher

Beiträge: 22 394

Registrierungsdatum: 25. Februar 2005

Wohnort: Ühlingen-Birkendorf

Beruf: Orbahausen.de

Verbrauch:

Fahrzeug: S210.283 E430 4-Matic und ML 430

Name: Christian

Danksagungen: 7392

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. April 2007, 21:23

Also ich hab in meinem E430 keinerlei Probleme mit dem Getriebe gehabt (60.000 Km). Was du machen solltest ist ein Getriebeölwechsel und dir den Magneten reinlegen lassen.

Bei meinem E55 werde ich Anfang Mai bei ca. 110.000 Km auch den Ölwechsel machen lassen (Klar mit Magnet).



Meine Empfehlung: Kaufen und gleich das Getriebeöl wechseln lassen.

raimer24

unregistriert

10

Montag, 9. April 2007, 00:53

Danke für eure Ratschläge.
Ich bin mir auch noch nicht ganz sicher ob ich wich wirklich für einen Mercedes entscheiden werde. Ich bin zwar noch nie ein besseres Auto gefahren, macht wirklich Spaß, aber es hat mich doch arg schockiert das nahezu jede E-Klasse die ich mir in meiner Umgebung angeschaut habe immer an unterschiedlicher stelle rosten, naja meistens die Radläufe und das schon beim 2000 Modell. Ich habe doch ein wenig Angst dass er mir unterm arsch wegrostet. Zumal der noch weiß ist, dünnere Lackschicht. Was macht ihr dagegen!

Das Forum hier gefällt mir sehr gut. Super schnelle und sehr hilfreiche antworten. Sowie netter Umgang hier.

Danke

Beiträge: 2 160

Registrierungsdatum: 9. März 2005

Wohnort: 44

Beruf: Augenzeuge

Fahrzeug: E36T

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. April 2007, 01:07

Zitat

Original von raimer24
Was macht ihr dagegen!


Ich verkaufe ihn. Hab mir nen Renault geholt. Rostfrei, sparsam und irgendwie lustig.

Ecki

E240

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 8. Februar 2007

Wohnort: Saarland

Beruf: Taxi Unternehmer ;o)

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. April 2007, 10:26

Also, vom fahren her ist die E-KLasse, wie schon der Anhang sagt KLasse. Rost ist ein Problem, aber für mich ein geringes. Da ist mir eine gute Technik mehr wert. Leider hat die E-Klasse nichts von beiden. Verbrauch bei dem 200cdi 7 Liter im Ort als Taxi. Ist echt wenig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ecki« (9. April 2007, 10:26)


Event Horizon

unregistriert

13

Montag, 9. April 2007, 10:31

Nun was kann man dagegen machen.

Versuchen Kulanzanträge zu stellen und sonst sofort auch dir kleineste stelle beseitigen. Unterm Arsch wegrosten tun die nicht....ist manchmal mehr als ärgerlich aber auch extremroster, kenne da einen, bekommt man in den griff. Ist halt mit etwas Zeit und Geld verbunden aber vom fahren her und zuverlässigkeit kommt so schnell nix an den 210er.

Nebenbei rosten auch die ersten 211er,203er usw.

raimer24

unregistriert

14

Montag, 9. April 2007, 15:03

Eventhorizon, schöne Homepage. War mal drauf.

Die Bilder über den Rost an der E-Klasse sind sehr informativ und schockierend.
Du hast geschrieben, "Daimler Chrysler wird ebenfalls einen Abzug der Bilder bekommen und ich bin mehr als gespannt was die dazu sagen".
Würde mich auch interessieren. Was haben sie denn dazu gesagt? Immerhin hat dein Auto wohl mal über 130.000 DM gekostet, da erwartet man ja was.

Beiträge: 198

Registrierungsdatum: 17. Juni 2006

Wohnort: hamburg

  • Nachricht senden

15

Montag, 9. April 2007, 15:51

Habe aber das gefühl das der 320 R6 besser geht als der V6.Liegt es auch an den verschiedenen getrieben anders Eingestuft vielleicht.

Arni

E320

Beiträge: 686

Registrierungsdatum: 12. Februar 2007

Wohnort: Fichtenau

Beruf: Sonderpädagoge

Fahrzeug: W202 C180 Mopf

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. April 2007, 07:52

RE: 5 Gang Autom. Getriebe im E320!! Haltbar ja oder nein

Zitat

Original von raimer24
Hallo,
ich habe noch nicht das ganze Forum durchgesehen, sorry falls die Frage schon mal gestellt worden ist.

Ich will mir einen W210 Bj. 07/96 holen, einen E320 Reihe 6 mit 5 Gang Automatik. Ist die Automatik wirklich so schlecht wie in einem anderem Thema "Ecki" geschrieben hat ?
Seine Aussage: "Kein gutes Getriebe, eins der schlechtesten überhaupt! Habe ich auch!"

Das hat mich sehr schockiert, da ich mich eigentlich schon fast zum kauf dieses Autos entschieden habe.

Brauche dringend Hilfe!!!!!

Lieber Finger weg, oder was. Ich nahm an, das Mercedes eigentlich nur sehr gute Automatikgetriebe verbaut!

Danke im Voraus, und schöne Ostern

Gruß an alle



Hi

Wenn ich es recht weiß , hat der R6 das E/S Getriebe drin , sprich das 722.5xx....
Fahre selber den gleichen...

Wenn aus Rentnerhand kaufst , schasltet die Automatik etwas schlecht , war bei mir so , hat sich erst nach 5Tkm normalisiert...
Also öffters Kickdown , und manuell durchschalten....

Weiterer punkt ist die schaltfähigkeit...
Die 722.6xx schalten wesentlich sanfter...
Das 722.5xx schaltet merklich in den ersten 4 Gängen , der 5. fast unmerklich.
aber ich denk trotzdem das das E/S Getriebe das solidere ist..

desweiteren schaltet das .5XX erst nach ca 15km sanft , bis das Getriebeöl warm ist...

Das alles ist kein Richtwert !! es sind nur meine erfahrungen....!!!

Aber der 3.2er R6 mit dem E/S Getriebe ist wohl die beste kombination beim 210er..in Punkto Wirtschaftlichkeit und Fahrkomfort..


MFG
Arni

Beiträge: 3 802

Registrierungsdatum: 26. Februar 2005

Wohnort: Lüneburg

Fahrzeug: Vorhanden

Danksagungen: 242

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 11. April 2007, 14:05

Kickdown und manuell durchschalten sind laut meinem Getriebeinstandsetzer genau das, was die Lebenserwartung drastisch reduziert, wo bei es jetzt nicht heißen soll, dass ein Getriebe kaputt geht, wenn man das mal machte, aber eben bei haüfigem Gebrauch.

Event Horizon

unregistriert

18

Mittwoch, 11. April 2007, 14:08

Zitat

Original von raimer24
Eventhorizon, schöne Homepage. War mal drauf.

Die Bilder über den Rost an der E-Klasse sind sehr informativ und schockierend.
Du hast geschrieben, "Daimler Chrysler wird ebenfalls einen Abzug der Bilder bekommen und ich bin mehr als gespannt was die dazu sagen".
Würde mich auch interessieren. Was haben sie denn dazu gesagt? Immerhin hat dein Auto wohl mal über 130.000 DM gekostet, da erwartet man ja was.


Hi sorry erst jetzt gelesen. Ja was die haben die dazu gesagt. Das passiert halt schonmal und das man 8 jahren so rost hat ist ganz normal. Musste mal suchen im Forum unter Rost...da steht alles drin aber zuletzt wollten die mir für meinen 3000€ geben ...nach furchtbaren Lachanfall habe ich den laden verlassen und habe ihn selber entrostet und seitdem ist ruhe. Seitdem erwarte ich von DC gar nix mehr.....

Hier der Link
Zum Rost disaster

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Event Horizon« (11. April 2007, 14:10)


raimer24

unregistriert

19

Montag, 16. April 2007, 21:57

Danke für die Infos.
Ich habe mich gegen den Mercedes entschieden. Zuletzt auch weil er sehr strark Rostet. Besitze nun ein Chrysler Stratus Cabrio mit erst 35.000 km auf der Uhr "original".

Daher verabschiede ich mich aus diesem Forum. Hat spass gemacht, weiter so.

Viele Grüße

Der Mercedes war überings dieser :

http://www.mobile.de/SIDnUyXMKUwQZgLzAik…11111252542785&

YUGO

Aka "Gagi"

Beiträge: 1 772

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

20

Montag, 16. April 2007, 22:14

Zitat

Original von raimer24
Danke für die Infos.
Ich habe mich gegen den Mercedes entschieden. Zuletzt auch weil er sehr strark Rostet. Besitze nun ein Chrysler Stratus Cabrio mit erst 35.000 km auf der Uhr "original".


nach paar jahren wirste dir wünschen du hättest einen 210er doch gekauft....

stratus...nach paar jahren knorzt an jeder ecke und das leder kriegt riße...und..und..und....

wünsche dir trotzdem viel spaß mit dem chrysler


:winke:

Social Bookmarks