Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »cakis77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 4. Mai 2010

Wohnort: Oberhausen

Fahrzeug: W211

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Mai 2010, 08:54

Automatikgetriebe D problem

moin moin.

Seit gestern Gestern schlägt mein Getriebe nach dem einlegen einer Fahrstufe. Wenn also das Getriebe kalt ist und ich schalte auf R oder D gibt es einen kurzen Ruck. Wenn ich dann auf N oder P schalte und wieder zurück ind R oder D ist alles wieder weg. Also nur 1 mal. was kann das sein. habe jetzt Angst vor einem Getriebeschaden. vor 33 Tkm wurde das getriebe bei DB gespült. Was kann das sein ? :hm: :hm:

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Theropode

unregistriert

2

Dienstag, 25. Mai 2010, 08:57

Ölstand i. O. ??? :hm:

  • »cakis77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 4. Mai 2010

Wohnort: Oberhausen

Fahrzeug: W211

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Mai 2010, 09:03

Habe leider keinen Messtab. Nur einen Deckel und ein schwarzes loch.

Theropode

unregistriert

4

Dienstag, 25. Mai 2010, 09:05

Zum :D messen lassen, bzw. andere Werkstatt! :)

  • »cakis77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 4. Mai 2010

Wohnort: Oberhausen

Fahrzeug: W211

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Mai 2010, 11:59

Komme gerade vom :D . Ölstand beim Betriebswarmen Getriebe gecheckt. Ölstand o.k. Dann noch auslesen lassen und auch da alles in Butter.

Weiß noch jemand rat (außer fahr mal inne Werkstatt) ?

Orbaspain

Administrator & Nichtraucher

Beiträge: 22 511

Registrierungsdatum: 25. Februar 2005

Wohnort: Ühlingen-Birkendorf

Beruf: Orbahausen.de

Verbrauch:

Fahrzeug: S210.283 E430 4-Matic und ML 430

Name: Christian

Danksagungen: 7621

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Mai 2010, 12:02

Ja, lass ne Getriebespülung machen !

Wichtig dabei ist, das du auf den Einsatz von jeglichen Reinigern verzichtest, falls dir dein Getriebe was Wert ist ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rodion (25.05.2010)

Sternenkreuzer

idonotsmoke

Beiträge: 528

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 25. Mai 2010, 13:43

wenn es nur im Kalten zustand ist liegt es zu 90% am Öl.
Also wechseln incl. Filter und dem Wandlerinhalt ( Vormopf ablasschraube) und noch besser einmal Spülen damit alles alte Öl raus ist

Beiträge: 142

Registrierungsdatum: 3. April 2010

Wohnort: Schloß Holte Stukenbrock

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: E350

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 25. Mai 2010, 15:02

moin moin.
vor 33 Tkm wurde das getriebe bei DB gespült. Was kann das sein ? :hm: :hm:
weiß nicht ob ich es nur lesen kann?.

Sternenkreuzer

idonotsmoke

Beiträge: 528

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 25. Mai 2010, 15:25

moin moin.
vor 33 Tkm wurde das getriebe bei DB gespült. Was kann das sein ? :hm: :hm:
weiß nicht ob ich es nur lesen kann?.
Kann dich beruhigen....können alle lesen und es kann trotzdem das Öl sein. Das eine schliesst das andere nicht aus !
Je nach Benutzung, Beanspruchungen, zustand der Gangräder und des Wandlers kann das Öl schneller verschleissen.
Wenn dann evtl. der Wandler nicht komplett entleert wurde und oder der Filter der alte ist....ist eine Spülung und neues ÖL nicht von langer dauer.

Beiträge: 143

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. September 2010, 22:52

Was sagen die Spezialisten,

sollte man beim Kaltstart die 15s warten bis die Drehzahl von 1500 auf 700 abfällt bevor man eine Fahrstufe einlägt?
Oder ist die Mehrbelastung vernachlässigbar?

anteplipasa

aka Koloss aus Anatolios

Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: HEILBRONX

Fahrzeug: W210 E 430

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

11

Freitag, 3. September 2010, 02:10

ich warte immer...

mephisto7

Moderator

Beiträge: 12 431

Danksagungen: 5915

  • Nachricht senden

12

Freitag, 3. September 2010, 08:34

ich warte immer;

nicht wegen des AG´s (das kompensiert die WÜK) , aber dein kat dankt es dir auf dauer...

die erhöhte drehzahl dient ja der hitzebildung des/der katalysators/katalysatoren.

Theropode

unregistriert

13

Freitag, 3. September 2010, 08:39

... und außerdem gurkste dann nicht so lange rum, bis der Wagen hochschaltet! :)

Beiträge: 1 979

Registrierungsdatum: 20. Juli 2008

Wohnort: Hannover

Beruf: Bürohengst ^^

Verbrauch:

Fahrzeug: w210 - E430

Name: Mark

Danksagungen: 355

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. September 2010, 10:28

Mh bei mir ähnlich...

Wobei wenn ich morgens aus der Garage fahren taucht das Verhalten auf. Steht der Wagen 9 Stunden in der Firma und fahr ich dann los ist alles i. O.

Steht er wieder bis zum nächsten Morgen in der Garage wieder der "ruck".

Ist wie, als würde der Wagen an einem Hang stehen und man legt den Gang rein ohne die Feststellbremse gedrückt zu haben... Nur halt nicht so extrem. Und nein, meine Garage ist nicht steil :D

Getriebeölwechsel wurde lt. Vorbesitzer gemacht. Vielleicht kann Musti dazu nachher noch mehr sagen :O

Mousse-T

Speed Desaster

Beiträge: 1 307

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Kamen - NRW bei Do

Beruf: Verfahrensmechaniker

Fahrzeug: E55 Kompressor

Name: Musti

Danksagungen: 212

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. September 2010, 14:05

Wie schon per PN geschrieben kann es der kaltlauf sein also morgens über 1000 U/min

ich habe die 15 - 20 sek. auch immer abgewartet

ansonsten gab es natürlich diesen kleinen ruckler bei über 1000 U/min

8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

snacky (08.09.2010)