Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Trident« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 4. Februar 2012

Wohnort: Stotel

Fahrzeug: 211 Limousine und 210 T-Modell

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. Februar 2012, 14:08

211er wie richtig überbrücken

Hallo Community,
ich hoffe ich bin in diesem Forum richtig.
Meine 211er Limousine hat nicht mehr genug Saft zum starten. Möchte nun mit nem Powerpack überbrücken. Da ich schon einmal nach 2 Wochen am Flughafen vom ADAC starthilfe bekam, weiss ich, dass ich nicht direkt an den Minuspol der Batterie gehen darf weil das Steuergerät oder so dann kaputtgehen könnte. Der ADAC-Mann hatte damals auch so seine Probleme einen geeigneten Massepunkt zu finden.
Habe es gerade versucht aber an der AHK oder Kofferraumverriegelung funzte es nicht. Weiss einer von euch nen besseren Punkt? Der 210er Kombi hatte im Motorraum so schöne Punkte hat der 211er aber leider nicht.
Sollte das nichts nützen muss ich die Batterie eben ausbauen und laden. Muss ich dabei was beachten?
Im Voraus Danke für eure Hilfe!
Gruß
Markus
PS: Könnte natürlich den ADAC rufen, will es aber selber mal wissen. Für den nächsten Urlaub möchte ich mir ein Akkupack mitnehmen um im Fall der Fälle nicht noch auf den ADAC warten zu müssen. Ist mir auch ein bisschen peinlich die wegen sowas anzurufen...

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



  • »Trident« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 4. Februar 2012

Wohnort: Stotel

Fahrzeug: 211 Limousine und 210 T-Modell

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Februar 2012, 14:33

Nun hat es doch noch geklappt. Wenn man vor dem Kofferraum steht und die Verkleidung demontiert hat (was man zum erreichen der Batterie eh machen muss) sind hinten rechts in der Ecke quasi zwischen Batterie und einem kleinen Kasten 2 dicke schrauben. Als ich minus da angeschlossen habe war es kein Problem mit dem Fremdstart.

Kofferraumschloss und Anhängerkupplung gingen nicht...

Übrigens haben viele Akkupacks nur genug Saft für einen Motorstart.

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 717

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7121

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Februar 2012, 15:06

täte mich sehr interessieren, warum nicht Minuspol der Batterie ? Besser gehts doch gar nicht, wenn man von einem gebenden Fahrzeug ( mit laufendem Motor ) ca 14 Volt direkt auf die Batterie erhält ? Deine eigene --schlappe-- Batterie ist eh der Puffer für alle möglichen "Spannungsspitzen" was ich persönlich für absoluten Quatsch halte. Man "kann" zur Sicherheit das Licht anmachen beim nehmenden Fahrzeug und hat spätestens dann gesichert, dass nix über 14 Volt übernommen wird. Eh ein Witz bei einem orgelnden Motor :-)

Mich interessieren sachliche Begründungen bei solchen Aussagen ( vom ADAC ) ... Das Massepotential im Auto ist immer zu jeder Zeit gleich hoch... also, fettes Fragezeichen bei mir. Ich habe mein Leben lang Pol auf Pol gestartet und noch nie hat ein "Steuergerät" die Grätsche gemacht .. :winke:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mephisto7 (06.02.2012)

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 21. September 2011

Wohnort: Langenhagen

Beruf: Versicherungsfachmann

Fahrzeug: E320T Elegance (211), MB350SEL (W116)

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Februar 2012, 19:34

Zum Thema Minuspol hier ein Auszug vom ADAC:

  • Zunächst die Verbindung der beiden Pluspole mit dem roten Kabel herstellen

    Anschließend mit dem schwarzen Kabel den Minuspol des Spenderfahrzeuges mit einem "Massepunkt", vorzugsweise einem Metallteil am Motorblock des Pannenfahrzeugs verbinden.
  • Würde man mit dem Minuspol der leeren Batterie verbinden, ist nicht auszuschließen, dass sich beim An- oder Abklemmen durch Funkenbildung Knallgase entzünden, welche im Extrem-
  • fall die Batterie zerstören und die Helfer durch austretende Batteriesäure gefährden können.

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 717

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7121

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Februar 2012, 19:41

Okay, dann is ja juuut. Damit kann ich leben. Da ich selber ab und zu Knallgase erzeuge, kenne ich mich damit aus. Manche brennen wirklich ! :stinke2: :toet:



Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 21. September 2011

Wohnort: Langenhagen

Beruf: Versicherungsfachmann

Fahrzeug: E320T Elegance (211), MB350SEL (W116)

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Februar 2012, 19:41

:D :D :D

Theropode

unregistriert

7

Montag, 6. Februar 2012, 19:52







Who's who ?!?!?! :kopfklopf: :kopfklopf: :kopfklopf: :kopfklopf: :] :undweg:

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 717

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7121

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Februar 2012, 19:59

Also bei diesen Filmaufnahmen war ich der ganz rechts im Bild, Du der grosse Grüne. Leider hat mir der Regisseur das Feuerzeug weggenommen, sonst wäre es ein mega - Kurzfilm geworden :-)

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 20. Juli 2010

Wohnort: mannheim

Fahrzeug: w211 E500

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Februar 2012, 20:19

:] :] :] :] :] :] :] :]

mephisto7

Moderator

Beiträge: 12 431

Danksagungen: 5915

  • Nachricht senden

10

Montag, 6. Februar 2012, 22:56

Manche brennen wirklich !



werden sogar in der medizin mit eigenem namen erwähnt !

"blue angels " ;

kein witz !!! 8)

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 717

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7121

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 7. Februar 2012, 05:57

Klingt gut, aber harmlos... ein echter Knaller von mir heisst aber dann "yellow devil" 8) :winke:

Verwendete Tags

211, Batterie, E-Klasse, überbrücken

Social Bookmarks