Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »denis2100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 25. Januar 2014

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: E-Klasse W210 E200

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. Januar 2014, 09:28

Brauche dringend Hilfe. MAE Felgen und Fahrwerk

Hallo an alle,
ich bin momentan sehr ratlos und brauche eure fachmännische Hilfe.
Ich habe schon seit 10 Jahren einen W210 E200 den ich als Zweitwagen in der Garage aufbewahre und nur bei schönen Wetter im Sommer fahre. Habe vor vielen Jahren ein H&R Cup Kit 60/40 eingebaut mit AMG Style 2 Felgen 17 Zoll ET 35 mit 235er Bereifung mit hinten je 20mm Spurplatten drauf. Die Gummis habe ich auch weggelassen und somit ist der Wagen relativ tief, fährt sich sehr sportlich und hat dabei auch echt gut Komfort.
Hier mal ein Foto

Habe vor einen Monat neuwertige MAE Felgen zu einem Spottpreis bekommen, mit einem Teilegutachten passend für einen W210. Mit den Grössen: Vorne 9x18 Et 26 mit 235/40 18 und hinten 10x18 ET 35 mit 265/35 18.
Sofort ein Felgenhändler gefunden der auch Karosseriearbeiten macht und dort abgegeben.
Es wurden vorne und hinten die Kotflügel gebördelt und gezogen und vorne die Stossstange ausgestellt. Die Felgen sind jetzt gerade noch so bündig mit dem Kotflügel.
Dann haben wir diese Scherstellung(Auto wird auf nur zwei Reifen diagonal abgestellt) versucht, die Felgen passen gerade so in das Radhaus(dabei tauchen die ein gutes Stück ins Radhaus ab), ich denke an manchen stellen nur einige wenige millimeter Abstand aber keine Berührung.
Der Herr meint, ich hätte keine Chance die einzutragen, alles wär viel zu knapp. Ich bin der Meinung hier bei uns in Hessen gut möglich, aber in Bayern oder Baden-Würtenberg gibts TÜVS die das ganze mit Sicherheit nicht so eng sehen und die Eintragung ermöglichen(Ist ja keine Einzelabnahme).
Dann bei hoher Geschwindigkeit im Kreis gefahren mit voll eingeschlagegenen Lenkrad und leider bemerkt das der Reifen die Kotflügel berührt.:(
Im stehen Zustand und voll eingeschlagenen Lenkrad ist oben zwischen Kotflügel und Reifen ist ca.6 Millimeter Platz.
Der Herr meint scheiss Fahrwerk und das er mir nicht mehr weiterhelfen kann, ich soll den Wagen viel höher machen und ende. Toll habe ich mir gedacht, irgend wie habe ich mich voll allein gelassen gefühlt, genau das möchte ich aber nicht.
Hier mal paar Fotos im dunkeln in der Garage aufgenommen.
Vorder Rad:




und hinten siehts so aus



so...was sagt ihr dazu, der Wagen ist tief aber es gibt doch viel tiefere ?!? Ich hab doch kein scheiss Fahrwerk wie der Herr vom diesen Laden meint. X(
Was kann ich machen ? Federwegbegrenzer ? Da müsste ich doch die ganze Kolbenstange voll hauen um im eingeschlagenen Lenkrad das stück (Zwischen Koti & Rad) zu stopfen ?!? Gummis reinmachen ? Wird das echt helfen (1er oder 2er vorne) dann geht er ja noch mehr hoch und sieht scheisse aus.
Oder anderes Fahrwerk ? Diese Problem muss ich lösen, sonst brauche ich gar nicht zum TÜV zufahren. ?(

z.b. der ist doch vorne viel tiefer. Ich frage mich , wenn der das Lenkrad voll einschlägt muss der vielleicht ein millimeter platz haben und in diesem Zustand im Kreis Fahren und das Fahrwerk neigt sich keinen Milllimeter ????? Keine Berührung mit den Kotis ??? Wie geht das ???



Was sagt Ihr ?
Auf Jede Antwort bin ich sehr dankbar.

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 1 178

Registrierungsdatum: 11. Februar 2011

Wohnort: sankt augustin

Beruf: meguiars tester & vertrieb;))

Fahrzeug: fetter vormops

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Januar 2014, 09:50

na deine probleme möcht ich nicht haben ;)

fangen wir mal ganz langsam an......sind die 20er platten bei den mae´s jetzt auch noch drauf, sind vorn platten drauf?

:winke:

  • »denis2100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 25. Januar 2014

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: E-Klasse W210 E200

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. Januar 2014, 10:01

Nein, natürlich sind keine Platten mehr drauf. Wäre ja schön...die sind so schon vorne und hinten mit den Kotis gerade so bündig.

Beiträge: 1 178

Registrierungsdatum: 11. Februar 2011

Wohnort: sankt augustin

Beruf: meguiars tester & vertrieb;))

Fahrzeug: fetter vormops

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. Januar 2014, 10:10

ich weiss jetzt gerade nicht ob mein auto ( eh fuffzig ) von hause aus breitere kotis hat, denke nicht. falls das einer weiss mal bitte hier raushauen!

nur bei 10 x 18 et 35 dürfte da nix schleifen.

ich hab 11 x 18 et20 gefahren und dafür musste ich gerade knapp 2cm pro seite ziehen. wundert mich jetzt bei deinen schmalen felgen und der hohen einpresstiefe :hm:

aber ist auch scheissegal, da wo es schleift musst halt noch weiter ziehen oder bearbeiten und federwegbegrenzer wären nen anfang, natürlich nicht die ganze kolbenstange. ich würde ja mein kw 2 etwas hochdrehen aber da hast du dir ja das nächste ei ins nest gelegt mit deinem fahrwerk.

Social Bookmarks