Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Datong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 365

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. April 2014, 14:30

Mei Diva2 und Reparaturberichte

Hallo geneigte Sternengemeinde,

nun will ich auch mal einen Fred eröffnen, der kontinuierlich sämtliche Reparaturen die anfallen dokumentiert.

Es handelt sich um einen 300 TD Vorkammer Motor OM 606.962 OM 606 D30 LA, Version Kombi.


Heute war der Wechsel des Thermostaten an der Reihe. Entgegen meiner Meinung des Gehäuse des Thermostaten hätte drei Schrauben mit dem es am Wasserpumpengehäuse angebracht ist, verfügt es nur über Zwei. Es handelt sich um 10er Innen Torx Nuss.

Vorbereitung:

Entfernung des Luftfilterkasten, nebst Ansaugschlauch zum Turbolader, Schlauch Motorentlüftung ebenfalls aus dem Ansaugschlauch ziehen. Danach entfernt man das Hitzeschutzblech am Krümmerbogen erster Zylinder. Nun sieht man deutlich die erste Schraube des Thermostat-Gehäuse (4), genau gegenüberliegend, unterhalb, nicht sichtbar befindet sich die zweite Schraube. Zur Probe erfühlen damit man nicht versehentlich eine Schraube des Wapu Gehäuses erwischt.

Thermostat Gehäuse (1) entfernen und neuen Thermostat einbauen:

Beide Schrauben entfernen, Gehäuse kann man leicht entfernen, der Thermostat wird am Wapu Gehäuse kleben, ein kleiner Ruck und er ist lose, Thermostat entfernen. Dem Thermostaten beiligende Dichtung auf den Aussenrand aufziehen, Vorsicht !!! die Dichtung besitzt eine Nut und muss ordentlich auf den Aussenring aufgesetzt werden.

Nun sieht man sich den Thermostaten an, er hat auf einer Seite eine Kerbe, Einbuchtung, Gehäuse in die Hand nehmen, man sieht eindeutig einen Steg der etwas erhaben ist, hier muss die Seite mit der Kerbe, Einbuchtung des Thermostaten eingelegt werden. Die Einbaurichtung des Thermostaten ergibt sich von selbst, man kann ihn nicht verdreht einbauen. Das Thermostat satt in das Gehäuse eindrücken, so dass die Gummidichtung ordentlich abschliesst, nicht verdrückt ist.

Nun das Gehäuse mit Thermostaten, ganz nah an das Wapu Gehäuse führen, es ist eng, ein klein wenig das Gehäuse drehen, bis der herausstehende Teil des Thermostaten sich leicht in das Gehäuse einsetzen lässt.

Nun die obere Schraube einsetzen, soweit eindrehen das sich das Gehäuse noch bewegen lässt. Zweite Schraube in die Nuss mit mittlerer Verlängerung, ohne Ratsche, einsetzen. Mit der rechten Hand die Schraube mit Nuss führen, mit der Linken, die Verlängerung drehen, sollte die Schraube nicht fassen ein wenig das Gehäuse bewegen, man merkt wann die Schraube ihr Gewinde im Wapugehäuse gefunden hat. Beide Schrauben handfest anziehe, dann wechselseitig anziehen bis die Dichtung sich gesetzt hat.

ACHTUNG!!!

Alugewinde, Stahlschraube, nicht anknallen, die Gewinde gehen ansonsten kaputt, der Austausch des Wapu-Gehäuse steht dann an. Ich habe beide Schrauben mit 12Nm angezogen. Man kann es auch mit viel Gefühl machen, aber wirklich viel Gefühl, denn nach fest kommt Gewinde ausgerissen.

Nun alles wieder rückbauen, alle Schläuche auf Dichtheit prüfen, Wasser im Ausgleichsbehälter auffüllen. Heizung auf Heiss einstellen oder Stecker am Duovenntil ziehen. Am besten fährt man eine Runde und nimmt sich einen 5L Kanister mit Wasser mit, die Temp wird auf über 80° Grad steigen, erreicht sie über 90° geht auf die 100° zu, anhalten und warten bis sich der neue Thermostat geöffnet hat, bei mir war es ein wenig friggelich, da ich viel Luft im System hatte, da hilft nur, Ausgleichsbehälter aufschrauben, es wird Wasser herausgedrückt, Wasser langsam nachfüllen, Vorgang so lange wiederholen bis die Luft aus dem System entwichen ist, es kann dauern. Ich habe den Motor ausgemacht, Restwärme eingeschaltet und die grossen Schläuche wechselseitig immer wieder mit der Hand eingedrückt bis die Luft entwichen ist.

Wahrscheinlich habe ich dem Kühlkreislauf zu viel Wasser entnommen, da ich auch die Restwärmepumpe austauschte und die Diva in der abschüssigen Garageneinfahrt stand. Zu guter Letzt alles auf Dichtheit überprüfen.



1. Thermostat Gehäuse

2. Wasserpumpengehäuse

3. Wasserpumpe

4. Schraube, die Andere ist verdeckt auf der unteren Seite

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (12.04.2014), cola1785 (12.04.2014), Christian (12.04.2014), mephisto7 (12.04.2014), sprotte (12.04.2014), Orbaspain (13.04.2014), kirk67 (13.04.2014), Struppi (15.05.2014)

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



  • »Datong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 365

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Mai 2014, 04:14

nun habe ich wieder etwas zu berichten,

Haube gewäxelt, mit ohne viel Rost und Steinschlägen, sowie die Glubbschie-Verkleidungen. 2x sehr gut aussehende Glubschies konnte ich von unserem Mega Messi auch noch abstauben, werde ich die nächste Zeit montieren... ach ja ein Avantgarde Grill ziert meine Diva nun auch.... Bilder folgen wenn mein Händie wieder geladen ist... :winke: :winke: :winke:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sprinter (15.05.2014), s270cdi (15.05.2014)

mephisto7

Moderator

Beiträge: 12 431

Danksagungen: 5917

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Mai 2014, 10:58

Bisschen gemein mi mega messi.
Mein Lager ist doch geordnet und übersichtlich

  • »Datong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 365

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Mai 2014, 12:30

Bisschen gemein mi mega messi.
Mein Lager ist doch geordnet und übersichtlich


Nix gemein, ohne deine Sammelleidenschaft, hätte ich jetzt keine guten Glubschies.... und ich habe Dir ja bestätigt, deine Läger sind in vorzüglichem, geordneten Zustand.... :winke: :winke: :winke:

  • »Datong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 365

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Mai 2014, 16:13

So nun back to topic...

hier die Bildaar...:







schaut doch chic aus, oder ... danke Dir Mumphi.... nun kommen die Tage die neuen Glubschies rein und mei Diva2 ist wieder etwas auf gewertet...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Datong« (15. Mai 2014, 16:25)


Struppi

AKA: StuppiTim

Beiträge: 1 347

Registrierungsdatum: 5. März 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Brennholzverleih

Verbrauch:

Fahrzeug: S 211.222 & S 210.216

Danksagungen: 778

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Mai 2014, 17:56



schaut doch chic aus, oder ...


sieht klasse aus. vor allem die spaltmaße. vorbildlich gearbeitet 8)
den minimalen farbunterschied bekommt man im sommer mit ein bisschen sonnencreme an der richtigen stelle wieder weg :frech:

  • »Datong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 365

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Mai 2014, 18:22

Hi Struppi,

muss die Kotis vorne sowieso nacharbeiten, Steinschläge müssen repariert werden, und neu gelackt, denke beim anpolieren werde ich die Übergänge weg bekommen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (15.05.2014)

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 099

Danksagungen: 2779

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Mai 2014, 18:25


den minimalen farbunterschied bekommt man im sommer mit ein bisschen sonnencreme an der richtigen stelle wieder weg :frech:



Also die Buchstaben & Ziffern auf´m Kennzeichen bleiben dann trotzdem schwarz ^^

Schaut gut aus Karsten, machst du ein Pic mit neuen Glubschies an gleicher Stelle :rolleyes: dann kommts noch mehr rüber 8)

  • »Datong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 365

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Mai 2014, 18:31

Schaut gut aus Karsten, machst du ein Pic mit neuen Glubschies an gleicher Stelle :rolleyes: dann kommts noch mehr rüber 8)


Na klar... weiss aber noch nicht wann ich dazu komm, erst mal wieder richtig schnaufen können... dann Glubschies.... :winke: :winke: :winke:

  • »Datong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 365

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 25. Mai 2014, 13:50

So, heute war es so weit, ich habe die neuen Glubschies von Mumphi eingebaut:



Noch sind die Alten verbaut, man sieht deutlich den Unterschied zwischen den Neuen und Alten... nun geht es ans Werk...



Schnell war der alte Glubschie entfernt, Mumphi, weiss gar nicht was Du willst, die Mutter lies sich einfach abschrauben, hat ein wenig geknarzt, aber mit WD 40 ging sie dann geschmeidig runter. Wie man sehen kann, der Rost hält sich auf der linken Seite in Grenzen, alles noch Ok.



Auch auf der rechten Seite war der Glubschie schnell entfernt. Hier hat ein wenig der Rost zugeschlagen, aber keine Durchrostung, alles nur oberflächlich, wird wohl ein Owatrol-Bad geben mit anschliesender Fettversiegelung.



Eingebaut... schaut fesch aus.... 8)



Haube zu und freuen... fein sieht es aus, richtig klar sind die Glubschies... 8) 8) 8)

ps: ja ja, ich weiss, die Haube ist nicht gänzlich eingerastet... :h020:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Datong« (25. Mai 2014, 13:52)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (25.05.2014), kirk67 (26.05.2014)

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 099

Danksagungen: 2779

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 25. Mai 2014, 13:59

Fein gemacht Karsten 8)



Lustisch find ich deine Kennzeichenlackerei fürs Pic - ich schau dann immer bei dir ins Profilbild ;) z)

  • »Datong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 365

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. Mai 2014, 14:15

Fein gemacht Karsten 8)



Lustisch find ich deine Kennzeichenlackerei fürs Pic - ich schau dann immer bei dir ins Profilbild ;) z)



Muhaaaa.... hast ja recht, zwei Beiträge weiter oben is mei Diva auch mit Kennzeichen abgebildet... na ja ... ich übe noch... :D

Bin mal gespannt was ich alles noch hin bekomme bis Maddinhausen, geplant ist Steinschlagbeseitigung, Schweller wie untere Stossstangen Lackierung, sowie entfernen der Hamerite Stellen, Lack reinigen, aufpolieren, ach ja die teil elektrisch verstellten Sitze werde ich auch noch einbauen, muss mir erst einen Kabelbaum stricken und Arbeitsrelais einbauen... by the way, weiss jemand zufällig ob hinten im Sicherungskasten Zünschlüssel Stellung 1 Plus liegt, zur Ansteuerung des Arbeitsrelais.

Agrona

Waldorf

Beiträge: 5 528

Danksagungen: 2388

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 25. Mai 2014, 15:04









Ist die Haube links nicht richtig zu oder schief :hm:

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 099

Danksagungen: 2779

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 25. Mai 2014, 15:18


Ist die Haube links nicht richtig zu oder schief :hm:




Ach Balkonblinder, les doch mal mehr als den letzten Beitrag z)


ps: ja ja, ich weiss, die Haube ist nicht gänzlich eingerastet...

Agrona

Waldorf

Beiträge: 5 528

Danksagungen: 2388

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 25. Mai 2014, 15:21


Ist die Haube links nicht richtig zu oder schief :hm:




Ach Balkonblinder, les doch mal mehr als den letzten Beitrag z)


ps: ja ja, ich weiss, die Haube ist nicht gänzlich eingerastet...




Ach Statler, wie gut das ich dich habe.

Hätte sonst die kommende Nacht nicht richtig schlafen können.

Scheiße, hab es einfach nicht gesehen. :(

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 099

Danksagungen: 2779

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 25. Mai 2014, 15:24


Ach Statler, wie gut das ich dich habe.


Dann sei froh , sonst hättest du nur ´nen Studi :frech: :undweg:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Agrona (25.05.2014)

tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 4 775

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 4771

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 25. Mai 2014, 17:05

Schön gemacht. :thumpup-big:
Wo ich das gerade so sehe, bei ab´n Scheinwerfer. Die Unterdruckleitungen kommen die von der PSE oder Unterdruckpumpe Motor?

  • »Datong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 365

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 25. Mai 2014, 17:22

Thomas von der PSE.

Ja ja Herr Waldorf, wohl die Markise auf´m Balkon heute vergessen zu öffnen.... :D :undweg: Oder hat Statler Dich nicht drunter gelassen... :winke: :winke: :winke:

Hab es aber beim Foddoknibsen auch nicht gesehen, erst als ich den Beitrag schrieb und ehrlich gesagt, ich hatte auch keine Markise offen, somit einen Stich.

tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 4 775

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 4771

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 25. Mai 2014, 17:27

Danke für die Info. Dann brauch ich mir keine Gedanken um die Funktion der LWV zu machen, nachdem ich ja den Unterdruck-Kreislauf vom Motor überbrückt habe beim 220er.

  • »Datong« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 365

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 25. Mai 2014, 17:38

Nein denke nicht, der Unterdruck für Türen, Sitze und allem Zubehör kommt von der kleinen U-Druckpumpe die normalerweise unter der Rücksitzbank rechts zu finden ist. In den Kotis haste dann meist noch Unterdruckvoratsbehälter, Sohnemanns CDI hat einen im Motorraum.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (25.05.2014)

Social Bookmarks