Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »bot500e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 19. November 2014

Wohnort: oberhausen

Fahrzeug: w211 500e mit LPG

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. November 2014, 21:07

W211 E500 LPG macht Probleme,startet nicht mehr

Hallo,ich habe ein großes Problem,ich habe mir einen e500 zugelegt mit LPG,am Anfang lief er noch bis er auf benzin kurz anfing zu bocken,ich mir nichts bei gedacht,nachgetankt,konnte weiterfahren. Irgendwann sprang er morgens nicht mehr an,nach ca. 10 mal orgeln lief er dann..
was mir da schon auffiel das er aber auf benzin bis er auf gas umschaltet ein wenig bockig lief.. nunja dann letztens wagen ca. 10km gefahren abgestellt ,nach 2 stunden wollte ich losfahren,sprang nicht an..gottseidank war er noch halbwegs warm sodass ich dann auf gas starten konnte.
jetzt vorgestern ging auf einmal nichts mehr,er startet nicht mehr. verdacht lag auf benzinpumpe/diese kam im januar dieses jahr schon neu rein)
habe heute die pumpe gewechselt,es tut sich trotzdem nichts..
ich verzweifel,vorallem weil ich auf das auto angewiesen bin.benzinpumpenrelai auch schon getauscht,genauso wie sicherung von der gasanlage gezogen,brachte alles nichts.
was kann es sein? eventuell kurbelwellensensor? benzinfilter dicht? ich weiss nicht mehr weiter..
zumal es laut einem guten mechaniker den ich kenne von früher alles sein könnte,steuergerät gasanlage,steuergerät motor usw usw.. :h040:
Bitte helft mir,ich wäre über Tipps dankbar!Gruß

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 508

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6000

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. November 2014, 21:18

Guck dir mal die Einspritzventile vom Benzin an, hatte ich auch schon das Prob. lag an verdreckten Einspritzventilen.........wo immer der Dreck auchh herkommen mag..... :hm:

  • »bot500e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 19. November 2014

Wohnort: oberhausen

Fahrzeug: w211 500e mit LPG

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. November 2014, 23:47

Und dann kann es erst sporadisch auftreten und dann auf einmal läuft er gar nicht mehr? Hab gelesen es könnte auch der Benzinfilter sein..Dieser sitzt aber ja in der linken Saugstrahlpumpe mit drin wenn ich richtig informiert bin..Oder halt eventuell der Kurbelwellensensor?.....
Wo sitzen die Einspritzventile genau und kommt man dort leicht dran,weil habe ja oben drauf die Gasleitungen sitzen auf der Abdeckung..
Habe grade auch noch was von Überspannungsschutzrelai gelesen..Wo sitzt dieses?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bot500e« (20. November 2014, 00:08)


Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 20. April 2013

Wohnort: Bali

Fahrzeug: Toyota Landcruiser, Tojota Kijang

Name: Stefan

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. November 2014, 07:03

Wie kannst Du auf Gas starten? Das sollte eigentlich die Steuerung der Gasalage selbst entscheiden.

  • »bot500e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 19. November 2014

Wohnort: oberhausen

Fahrzeug: w211 500e mit LPG

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. November 2014, 11:04

Weil der Motor noch warm war konnte ich auf gas direkt umschalten gottseidank klappe es..das ich zumindest nach hause kam.
nun im moment springt er gar nicht mehr an.

AnfängerW210

Mit Werkstatt und Ausbildungsplatz auf dem Weg zum Profi!

Beiträge: 3 309

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Gaggenau

Beruf: KFZ-Mechatroniker

Fahrzeug: Mercedes S210 430. R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 2108

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. November 2014, 12:04

Kurbelwellensensor ist immer eine heiße Spur beim M113 zumindest wenn der drin ist gibt den 211er 500 er ja auch mit dem M273 :)

Beiträge: 1 826

Registrierungsdatum: 30. Juli 2012

Wohnort: Schwarzwald

Fahrzeug: 203+211

Danksagungen: 1773

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. November 2014, 12:26

Stimmt der TE hat hier nicht angegeben welcher Motor verbaut ist.
Querbeet raten was es sein könnte für M113/M273 ist dann die Folge. :]

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 508

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6000

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. November 2014, 12:51

Womit wir wieder bei nicht erfolgter Vorstellung wären. Dieselbige macht es manmal einfacher. :D

Beiträge: 1 826

Registrierungsdatum: 30. Juli 2012

Wohnort: Schwarzwald

Fahrzeug: 203+211

Danksagungen: 1773

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. November 2014, 13:05

Manchmal, aber nur manchmal!
Gibt auch so Info-Geizkragen! :AuAu

  • »bot500e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 19. November 2014

Wohnort: oberhausen

Fahrzeug: w211 500e mit LPG

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. November 2014, 14:42

Sorry leute,bin einfach grad etwas geknickt,weil ich mich auf den wagen gefreut hatte und dann direkt sowas...
ist der m113 baujahr 2003..
hab den wagen jetzt in eine werkstatt gebracht die auf mercedes spezialisiert sind,wie ich auch schon dachte,hat der mechaniker auch gemeint
das es gut der Kurbelwellensensor sein könnte.
Warte ich mal ab..Hoffe es ist nichts wildes..Grüße

*H4*

Institution

Beiträge: 5 000

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2297

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. November 2014, 14:46

Ahoi,

dürfte dann aber doch auf Gas auch nicht laufen wenn er warm ist, oder :hm: ?
Der Kurbelwellensensor wird ja immer ausgewertet wenn der Motor läuft, egal ob Benzin oder Gas....

  • »bot500e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 19. November 2014

Wohnort: oberhausen

Fahrzeug: w211 500e mit LPG

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. November 2014, 14:51

Im stand hatte er auf gas alle 20-30 stops an der ampel mal drehzahlschwankungen,wenn man dann auf Neutral geschaltet hat ging es meistens weg..
aber sonst lief er auf gas immer.
Nun lief er ja gar nicht mehr an auf benzin..man wird es sehen..hoffe auf das beste das es nichts allzuschlimmes ist..

OPAH

E320

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 11. Januar 2011

Wohnort: Gotha

Beruf: Unruheständler

Fahrzeug: S 63 AMG, ML 270, C 63 T AMG, C 350 T, Cadillac DeVille, W353T

Name: Harald

Danksagungen: 422

  • Nachricht senden

13

Freitag, 21. November 2014, 00:27

Ich tippe aus Erfahrung auf Zündspule bzw. Kerzenstecker.r
Bei Gas ist halt der Motorverschleiß sehr hoch.
MB hat nicht umsonst alle Versuche mit Gas eingestellt und die Umbauten aus den Vertragswerkstätten genommen.
Wer meint billig zu fahren zahlt mächtig drauf.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DieLuftpumpe (21.11.2014), Orbaspain (21.11.2014)

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 20. April 2013

Wohnort: Bali

Fahrzeug: Toyota Landcruiser, Tojota Kijang

Name: Stefan

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

14

Freitag, 21. November 2014, 06:50

Daß der Motorverschleiß auf Gas sehr hoch ist ist aber eine neue Erkenntnis?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stargazer (21.11.2014)

OPAH

E320

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 11. Januar 2011

Wohnort: Gotha

Beruf: Unruheständler

Fahrzeug: S 63 AMG, ML 270, C 63 T AMG, C 350 T, Cadillac DeVille, W353T

Name: Harald

Danksagungen: 422

  • Nachricht senden

15

Freitag, 21. November 2014, 09:16

Daß der Motorverschleiß auf Gas sehr hoch ist ist aber eine neue Erkenntnis?

Nee , die ist schon älter.


Überleg dir einfach mal die Auswirkungen, wenn
a) die Schmierung der Ventile reduziert wird und
b) die Verbrennungstemparatur wesentlich höher ist.

bei meinem E 280 T ist bei 220000 km einfach die Leistung weg ( 100Tkm Gasbetrieb)
meine E 320 T laufen mit über 260000 km noch wie am ersten Tag.

Berechne dir auch mal die Kosten für Anlage, Kerzenwechsel, Filter und Einstellungen bei Gasbetrieb.
Ich bin am Ende teurer gefahren.

MB hat in seinem Gastestzentrum sogar andere Zylinderköpfe getestet und trotzdem alles wegen der nicht erreichten Haltbarkeit eingestellt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OPAH« (21. November 2014, 09:18)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orbaspain (23.11.2014)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 508

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6000

  • Nachricht senden

16

Freitag, 21. November 2014, 09:32

Selten so einen Unsinn gelesen. :D Hättest dir vielleicht einen besseren Umrüster suchen sollen. Mein 320er fährt seit ca. 170.000 auf Gas und läuft gut. Kein Leistungsverlust ausser dem durch das Gas bedingten da weniger Leistung rauskommt. Das mit der ach so hohen Verbrenunngstemp bei Gas ist auch so ein Märchen. Ich habe die Investition in die Gasanlage schon zigmal wieder reingefahren. Gerade die 112er und 113er Motoren sind als gasfest bekannt. Ich musste bis jetzt 2 mal den Gasfilter wechseln und sonst nichts an der Gasanlage. Die Betriebskosten für eine GVM sind mit Sicherheit wesentlich höher.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stargazer (21.11.2014), Motti (21.11.2014)

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 28. Februar 2012

Wohnort: Regensburg

Fahrzeug: S211 E500 4Matic LPG MTM

Name: Markus

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Freitag, 21. November 2014, 17:24

Hatte das Problem auch schon beim Starten. Einmal war es der Kurbel- oder Nockenwellensensor (müsste ich nachsehen welcher). Motor ist erst nach einiger Zeit angesprungen. Fehler war aber abgespeichert. Ein anderes Mal war es die Benzinpumpe, die nicht mehr wollte. Ansonsten habe ich keine Probleme mit Gas seit über 50000km.

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 6. Februar 2013

Wohnort: -

Fahrzeug: -

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

18

Freitag, 21. November 2014, 17:49

M113
110tkm auf Benzin + 150tkm auf LPG
Läuft wie am ersten Tag ohne Unterschied ob Benzin oder LPG
Gesparte Kosten ca10000Euro

Wenn ein M113 wegen LPG in die Knie geht ist zu 99,998% der Umrüster schuld.

Alles andere gehört in den Bereich der Fabeln, Märchen und Stammtischen.


@bot500e

Welche Anlage hast du verbaut? Das gelegentliche rütteln im Stand bei LPG-betrieb könnte an den
Gas-Injektoren liegen. Da ist meist nur ne kleine Anpassung der Einstellung nötig.

  • »bot500e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 19. November 2014

Wohnort: oberhausen

Fahrzeug: w211 500e mit LPG

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

19

Freitag, 21. November 2014, 20:27

Also,habe Neuigkeiten.. Benzin kam vorne nicht an,getestet 0 Bar..Dann linke "Saugstrahlpumpe" Stecker abgemacht,1 Kontakt oxidiert,bisschen gewackelt,sprang er auf einmal an und lief dann auch gut..Aber nur einmal ,danach nicht mehr bzw kurz und nur am bocken..
Dann den Strom vom Kabel was von hinten /Relai zu der Saugstrahlpumpe führt gemessen,kommt auch an. Also kann der defekt eigentlich
nur noch von der Pumpe selbst kommen.
Und da die beiden Pumpen ja auch sozusagen zusammenarbeiten denke ich liegt es daran auch..Die rechte Pumpe hatte ich ja schon erneuert gehabt..Und selbst Mercedes sagt wenn immer beide tauschen..
Wo er einmal angesprungen war hörte ich auch das deutliche Klacken bzw anspringen der rechten Pumpe was ich sonst die ganze Zeit nicht hörte..
Neue Saugstrahlpumpe besorgt bei MB,werde ich morgen einbauen..

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

XqzMe (22.11.2014)

  • »bot500e« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 19. November 2014

Wohnort: oberhausen

Fahrzeug: w211 500e mit LPG

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

20

Samstag, 22. November 2014, 15:26

Vorhin nun in 15 Minuten die Saugstrahlpumpe gewechselt(frage mich warum mercedes fürs wechseln so ein Geld nimmt..) Wagen sprang sofort an,bis jetzt alles gut..Hoffe es bleibt so,drückt mir die Daumen..

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (22.11.2014)

Verwendete Tags

E500, lpg, Pumpe, startet, W211

Social Bookmarks