Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Käptn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Fahrzeug: mb

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. Juni 2016, 16:55

Wenig Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Hallo Leute,

ich hatte meinen W210 Mopf mit M112-Motor (E320) kürzlich in der Werkstatt, weil das Öl vom Automatikgetriebe erneuert und eine Dichtung sowie der Luftmassenmesser getauscht wurden. Der Meister machte mich darauf aufmerksam, dass der Wagen im mittleren Drehzahlbereich (~2.000-4.000 U/min) deutlich zu wenig Leistung hat.

Das war mir zwar auch aufgefallen, jedoch dachte ich, es läge an dem defekten Luftmassenmesser, da das ein häufiger und bekannter Fehler ist. Nach sieben Werktagen Suche hat die Werkstatt nun leider immer noch keine Lösung. Es wurden folgende Arbeiten zum Test durchgeführt:

-Neuer Luftmassenmesser (testweise wurde sogar ein dritter verbaut)
-Lambdawerte in Ordnung
-Kraftstoffdruck in Ordnung (auch während der Fahrt gemessen)
-Kats sind frei
-Fehlerspeicher war zunächst leer, nach heftigem "Provozieren" traten leichte Zündaussetzer auf einem Zylinder auf
-Saugrohrverstellung arbeitet

Ansonsten gibt es keine Anhaltspunkte und die Mitarbeiter sind ratlos.

Der Leistungsverlust macht sich so bemerkbar:
Wenn man im Stadtverkehr fährt und normal beschleunigt, ist alles gut. Wenn man stark beschleunigt, schaltet der Wagen nur sporadisch mal einen Gang runter und zieht dann zwar gleichmäßig und ohne Aussetzer, aber viel zu schlapp los. Fühlt sich an wie ein 150PS-Wagen. Sobald die 4.000-Touren-Marke überschritten wird, geht es wieder rund. Es fährt sich so, als würde der Motor die geforderte Leistung nicht zur Verfügung stellen wollen.

Da ich nun vor einem Problem stehe, bin ich über jeden Tipp dankbar. Hatte jemand schon mal ähnliche Schwierigkeiten oder eine Idee, was noch sein könnte?

Vielen Dank und schönes Wochenende,

Jan

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 753

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München

Beruf: DJ

Fahrzeug: 200 D

Danksagungen: 7705

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. Juni 2016, 17:20

Megasauberer Luftfilter vorausgesetzt, gesunde Kerzen ebenfalls. Die SD war ja wohl angeschlossen bei der Testfahrt, sonst hätten sie den Spritdruck nicht messen können beim Fahren. Auslesen, welcher Zylinder gemuckert hat wegen Zündung. Kerzen raus, ankucken. Kerzenbild sagt viel aus. Schätze du hast die Doppelzündung drin, diese Doppelzündspulen -- Kabel-- Kerzenstecker sind nicht immer problemlos. Zunächst mal über Kreuz tauschen, beobachten. Ich habe 8 Doppelspulen in meiner Kiste und musste schon zweimal komplett bei einem Zylinder tauschen. Aber da sagt das Gleichlaufmenü der SD eigentlich ne Menge drüber aus. Natürlich muss man auch die Einspritzdüsen checken, wenn Druck da von hinten, müssen sie alle gleichmässig --kegelförmig-- vernebeln. Raus damit, dickes Handtuch davor und ab gehts. Anlasserdrehzahl reicht da absolut aus. Lästige Sache das, aber armselig von der Werkstatt, dass sie es nicht genau beziffern können. Und sie müssten alle guten, modernen Testgeräte haben dafür. Also musste halt prüfen: Leistungsverlust wegen Benzin, oder wegen Zündung. Fehler einkreisen nach logischem Ausschlussverfahren. Ist lästig, aber nötig. Wenn also zB ein Fehler mitwandert beim Tausch von Zündspulen ( mit Kabeln und Steckern ) haste schon den Täter. Diese Werkstatt scheint nicht besonders pfiffig. Plane einen Urlaub am beschaulichen Scheibenrand, geiler Ausblick auf die Galaxy garantiert. Familie absetzen im Ühlinger Vergnügungspark ( eine Schaukel, eine Katze ) und ab zu Orba. Der kriegst schon raus... ( orbahausen.de )

Es sprach die PR Abteilung der Scheibenrand AG...

  • »Käptn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Fahrzeug: mb

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. Juni 2016, 17:34

Danke für deine Antwort. In wiefern "megasauberer" Luftfilter? Er wurde beim letzten Service mit erneuern und ist sauber. Aber würde selbst ein nicht mehr ganz guter Filter so einen deutlichen Leistungsverlust verursachen?
Gut dass du das Thema Zündung ansprichst. Die Spule des betreffenden Zylinders wurde probehalber ebenfalls getauscht, jedoch ohne Besserung. Zündkerzen dürften noch die ersten sein. Allerdings kenne ich Zündprobleme nur in Form von Aussetzern, stottern oder unruhigem Leerlauf. Aber der Durchzug ist ja ganz gleichmäßig.... ?(

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 753

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München

Beruf: DJ

Fahrzeug: 200 D

Danksagungen: 7705

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Juni 2016, 17:44

oops. Neuen Markenfilter und gut. Habe zuviel unbeachteten Gammel gesehen bei anderen Autos, deswegen die Betonung auf sauber.


Weiter: Man muss nicht zwangsweise einer Kerze beschissenes Verhalten ansehen. So ist zum Beispiel derselben an frischer Luft oft anders, als unter Kompression. Wir haben das früher nachgewiesen und dokumentiert. Also: Kerzen bei Zweifel neu, diese Frage stellt sich doch nicht. :-(

Wenn der Fehler nicht mitgewandert ist, liegt dieser an was anderem, ausser es wurde die falsche Spule getauscht. Ist mir auch so gegangen, weil ich die Zylinder einer bank falsch gezählt hatte. Habe mich also permanent um einen gesunden Pott gekümmert, den defekten nicht beachtet. Orba hat sich schlappgelacht, hähä

Nochwas: Fehler im Zündsystem haben tausend Gesichter, nur weil Du nicht alle kennst, ist automatisch dieser Punkt erledigt :-)

Wenn jemand mit einer SD am Auto war und nicht weiterhelfen kann, hat er nicht viel Ahnung, sorry. Begib Deinen Körperbau mit dem Auto mal zu jemandem, der durchblickt. Niemand hier kann beim momentanen Schadensbild Hilfe geben...... so schön und bequem das auch wäre

Beiträge: 2 070

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Wohnort: 75331 Engelsbrand

Verbrauch:

Fahrzeug: Nen Hyundai und ne Honda

Name: Christian

Danksagungen: 2003

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. Juni 2016, 17:45

Hat der M112 nicht ein Schaltsaugrohr zwischen den Bänken? :hm:
Wenn das nicht schaltet wir es soll könnte das ggf ein Grund sein dass er erst oben raus Kasalla macht.

  • »Käptn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Fahrzeug: mb

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. Juni 2016, 17:53

Ja genau, das Schaltsaugrohr meinte ich mit "Saugrohrverstellung arbeitet".

Ob die Werkstatt wirklich eine Star Diagnose besitzt, weiß ich leider nicht genau.

Kerzen und Filter werde ich bei Gelegenheit mal erneuern, ist ja schnell gemacht. Bei den Zündspulen verlasse ich mich jetzt einfach mal drauf, dass die Jungs ungefähr wussten, was sie tun. Eigentlich hat die Werkstatt einen guten Ruf und ist auf Motoren- und Getriebe-Reparaturen spezialisiert. Dann werde ich wohl um den Besuch beim Freundlichen nicht herumkommen.

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 753

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München

Beruf: DJ

Fahrzeug: 200 D

Danksagungen: 7705

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. Juni 2016, 18:02

Zündspulen können nerven, und man sieht NIX an ihnen, keinen Haarriss. Mir ist durch Motoröl mal ein Kerzenstecker abgesoffen. Zwar leitet Öl nicht, aber die Zündung dieser Kerze wurde gestört. Aaaaber: von aussen unsichtbar, da gut versteckt. Eine gute Diagnose der Zündspulen ist nicht einfach, aber ein Muss. Zudem ist bei unseren Autos eine Stardiagnosis Bedingung. Seinerzeit wurden die Protokolle von MB nicht freigelegt und andere Messsysteme waren aussen vor ( Ausser natürlich ab der genormten OBD2, als sie rauskam )

Hast Du je eine Kerze gesehen aus Deinem Auto ? Beim nexten Mal Fotos machen, ruhig Makro. Aber "neu bleibt treu" und an Kerzen wird nicht gespart. NGK ist geil, ich selber benutze Bosch Iridium 2, oder Doppel Platinum. Halten ewig und können sich gut sauberhalten ( Bei gesundem Motor )

Beiträge: 591

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Wulfstorf

Beruf: Selbständig

Fahrzeug: S211 220 CDI - 2009 • BMW E46 320ci - 2004 • Jaguar XJ8 4,2 - 1998 • Toyota Celica ST182 - 1990

Danksagungen: 334

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. Juni 2016, 20:55

Hallo Jan,

da Du aus HH kommst kann ich Dir anbieten, dass wir Deinen Wagen mal mit SD auslesen - geht aber nur in der Woche, da ich in HH arbeite und in der Nähe von Lüneburg wohne. Dann sieht man wenigstens, ob irgendwo ein Fehler abgelegt ist. Falls nicht, geht die Suche eben weiter...

Viele Grüße
Christian

  • »Käptn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Fahrzeug: mb

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

9

Freitag, 17. Juni 2016, 21:32

Vielen Dank schon mal für Eure Tipps.

Ich habe Anubis eine PN geschickt und melde mich, wenn es was Neues gibt.

Gruß,
Jan

  • »Käptn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Fahrzeug: mb

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

10

Montag, 20. Juni 2016, 18:50

Moin Moin zusammen,

der sehr freundliche Christian hat heute per Star Diagnose meinen Dicken ausgelesen (vielen Dank nochmal!), jedoch gab es abtriebstechnisch keine Fehler.

Allerdings gibt es Neuigkeiten. Seitdem ich gestern zur Ostsee und zurück gefahren bin (240 km), größtenteils 130-160 km/h, läuft er wieder wie er soll. Bin vollbesetzt mit Gepäck sogar 210 kmh gefahren und das sogar ohne Probleme und bei weitem nicht Vollgas. Auch im Stadtverkehr ist alles in Ordnung. Volle Leistung, schaltet beim Beschleunigen sofort runter, homogener Leistungsverlauf...

Jemand eine Idee? War vielleicht etwas noch nicht richtig angelernt nach dem Wechsel des Luftmassenmessers? Oder kann es sein, dass sich im Stadtverkehr etwas zusetzt, das die Leistung beeinträchtigt und bei längerer Autobahnfahrt wieder frei wird?

Danke und Gruß
Jan

Beiträge: 176

Registrierungsdatum: 11. Januar 2016

Wohnort: Essen

Fahrzeug: S210 240

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

11

Montag, 20. Juni 2016, 19:02

Das wäre der Knackpunkt. Die Saugrohrverstellung arbeitet ja ab 4.000 U/min . Also seid ihr schon richtig 8)

  • »Käptn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Fahrzeug: mb

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

12

Montag, 20. Juni 2016, 19:16

Womit genau sind wir richtig?

Beiträge: 1 009

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2015

Wohnort: Interlaken - Haslital

Fahrzeug: C124 220CE, S124 E320, S211 E500 4matic (Mopf), Lexus IS250 MK2

Name: Stephan

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

13

Montag, 20. Juni 2016, 19:24

Mein erster Gedanke war auch Schaltsaugrohr !!!
Nur weil die arbeitet, heisst das nicht das die im Fahrbetrieb auch richtig arbeitet !!! :winke:

  • »Käptn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Fahrzeug: mb

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

14

Montag, 20. Juni 2016, 19:29

Was, wie, wo kann man denn testen, um zu prüfen, ob das Teil funktioniert?

Beiträge: 176

Registrierungsdatum: 11. Januar 2016

Wohnort: Essen

Fahrzeug: S210 240

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

15

Montag, 20. Juni 2016, 21:08

Ya passt doch, Ich meine die klappe zur großen Kammer öffnet erst ab 4000 U . Und wenn ab 4000 U keine Leistung ansteht, wird die Klappe nicht angesteuert = keine volle Leistung.
Wie und ob die getestet werden weiß Ich aber du könntest mal gucken ob die Unterdruckschläuche rissig sind oder die Druck die Schläuche nicht aufgesetzt hat.

AnfängerW210

Stern-Schrauber und -Sammler!

Beiträge: 3 459

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Leonberg

Beruf: KFZ-Mechatroniker

Fahrzeug: Mercedes S211 E320 CDI, R129 500 SL, W201 2,3, W116 350 SE

Name: Dominik

Danksagungen: 2440

  • Nachricht senden

16

Montag, 20. Juni 2016, 21:45

Und für was sind die klappen genau gut, oder was passiert genau wenn sie öffnen? Es kann mehr Luft einströmen?

Beiträge: 1 009

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2015

Wohnort: Interlaken - Haslital

Fahrzeug: C124 220CE, S124 E320, S211 E500 4matic (Mopf), Lexus IS250 MK2

Name: Stephan

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

17

Montag, 20. Juni 2016, 21:49

Und für was sind die klappen genau gut, oder was passiert genau wenn sie öffnen? Es kann mehr Luft einströmen?



https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltsaugrohr

:streichel:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnfängerW210 (20.06.2016)

  • »Käptn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Fahrzeug: mb

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

18

Montag, 20. Juni 2016, 22:09

Hi Benzler,

Es ist ja aber so, dass die Leistung ab 4.000 anliegt und nicht ausbleibt...

Beiträge: 1 009

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2015

Wohnort: Interlaken - Haslital

Fahrzeug: C124 220CE, S124 E320, S211 E500 4matic (Mopf), Lexus IS250 MK2

Name: Stephan

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

19

Montag, 20. Juni 2016, 22:13

Kenns jetzt nur vom M104. Der hat ja auch nen 2 stufigen Nockenwellenversteller im E32. Das war ja der Grund warum der E30 ohne Versteller wie ein Sack Nüsse untenrum geht.
Kanns am Nockenwellenversteller liegen ??? Wie arbeitet der bei dem hier beklagten Motor? stufenweise?
Aber auch das Schaltsaugrohr kommt bei 4000 Touren. Ich würde erstmal dort suchen. Wie beschrieben. Unterdruckleitungen etc. Dann könnte man über Nockenwellenversteller noch nachdenken. 8)

Beiträge: 591

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Wulfstorf

Beruf: Selbständig

Fahrzeug: S211 220 CDI - 2009 • BMW E46 320ci - 2004 • Jaguar XJ8 4,2 - 1998 • Toyota Celica ST182 - 1990

Danksagungen: 334

  • Nachricht senden

20

Montag, 20. Juni 2016, 22:15

Aber müsste er bei einem Fehler im Saugrohr nicht auch eine Fehlermeldung werfen? Oder sogar in den Notlauf gehen?

Übrigens: Ich habe noch nie einen so gut gepflegten 210er live gesehen. Absolut kein sichtbarer Rost, nicht im Motorraum, einfach nirgends (nein, wir haben die Stoßstangen nicht abgenommen). Das Teil sieht aus wie ein Neuwagen. Schon sehr genial 8)