Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Robert0209« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. August 2016

Fahrzeug: Nissan 300ZX, VW Lupo, BMW e30 325

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. August 2016, 10:34

Frage zum Kauf eines W210 mit 49302 km

Hallo an alle, :winke:


Möchte mich kurz vorstellen... Heiße Robert bin 27 jahre, Kfzler vom Beruf und Studiere Maschinenbau

Ich besitzte mehrere Autos, komme aber eher aus der Japanischen Turboscene...

Im laufe meiner Suche nach einem neuen, täglichen Gefährte bin ich auf den W210 gestoßen... Wie der Zufall es will, hat ein Familienfreund sein Vater einen abzugeben...

Da es ein Bekannter ist, sollte es ein fairer Kauf sein... Leider weis weder Er noch Ich was der W210 wert sein könnte, deswegen kam ich auf die Idee die Profis zu fragen:

Daten zum Fahrzeug:

Mercedes E220 CDI W210, HU&AU neu, Schaltgetriebe

Bj 08.1997 also VorMopf, Alexandritgrün

Erste Hand mit echten 49302km! und genau darum geht es, ich habe kein vergleichbaren gefunden, somit habe ich keine ahnung was er Wert sein kann

Austattung ist CLASSIC, ohne Schiebedach

Zustand: Neuwertig. hier und da kratzter aber nichts wildes, Innraum wie neu, nichts abgenutzt

Der Diesel läuft ruhig, ist trocken..

Absolut kein Rost! :D

Einziger Hacken, der schweller ist minimal eingedrückt, das wäre meine nächste Frage, kann man die beim W210 rausziehen? Oder ist das wie beim Golf 5 verstärkt? :hm:

Was meint ihr was der W210 Wert wäre? Das wäre der ideale Begleiter für mich, diesel mit wenig km und sehr angenehemes Fahrgefühl!



Danke schonmal

Grüße Robert

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

Wohnort: 57413 Finnentrop

Beruf: Kraftfahrer a.D.

Fahrzeug: S 210 Bj. 99 220 CDI

Name: Werner

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. August 2016, 11:00

so aus dem Stehgreif raus würd ich sagen zwischen 5000-6000 Eu.
Gruß
Werner

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Fahrzeug: mb

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. August 2016, 12:38

Hallo Robert,

ich fahre selbst einen 210er, den ich mit nur 72.000 km gekauft habe. Allerdings einen 2001er mit sehr guter Ausstattung und als 320er-Benziner. Da ich auch speziell nach Fahrzeugen mit geringer Laufleistung geguckt habe, weiß ich, wie schwierig die Einschätzung ist.

Erfahrungsgemäß (und das gilt nicht nur für die 210er), spielt die Laufleistung keine sooo große Rolle, sofern sie nicht wahnsinnig hoch ist. Klar, die Wagen unter 100.000 sind für viele attraktiver und damit teurer als die mit 200.000 und mehr. Aber ein gepflegtes Langstreckenfahrzeug kann auch besser dastehen (auch technisch) als ein weniger gepflegtes mit weniger Kilometern. Das gilt gerade bei Mercedes.

Wichtiger sind denke ich die Ausstattung und natürlich das Baujahr. Da es in deinem Fall noch ein Vormopf ist, würde ich den Preis eher niedriger ansetzen. Wenn man mal nach E-Klassen aus dem Zeitraum mit maximal 150.000 km sucht, reichen die Preise so von 1500-5000 Euro (je nach Ausstattung und Zustand). Dabei ist zu beachten, dass die im Internet angebotenen Fahrzeuge fast immer günstiger weggehen als der aufgerufene Preis. Also würde ich den Wagen eher bei 3.000-4.000 Euro sehen. Letztendlich müsst ihr euch einig werden. Es kann auch sein, dass dein Bekannter mit 1.000 Euro mehr als glücklich ist oder ihm (weil es so dran hängt und den Wagen mal neu erstanden hat) 10.000 noch zu wenig sind.

Das ist meine Einschätzung.

Gruß,
Jan

Beiträge: 1 612

Registrierungsdatum: 24. Februar 2013

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: W210 E240, W203 C240

Danksagungen: 410

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. August 2016, 12:41

Würde auch sagen das bis 5000€ nicht unverschämt wäre. Musst du sicher vom Allgemeinzustand / Ausstattung abhängig machen,
was ich persönlich im Auge habe ist sein Baujahr, wobei ein Vor-Mopf nicht schlecht sein muss.

Die Laufleistung ist natürlich das stärkste Argumente, wie ich finde. Bei entsprechender Pflege und Wartung sollte der Eimer noch ne ganze Weile überleben :)

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 29. Juli 2016

Wohnort: Heinsberg

Fahrzeug: E320

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. August 2016, 12:57

Schau doch einfach mal hier ist einmal täglich kostenlos: Autofokus24

Und dann so ca. 35% auf den Preis aufschlagen dann hast du einen reellen Wert, wird zwar einigen Leuten nicht gefallen ist aber so! :radab:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kingfisher« (11. August 2016, 13:07)


sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 492

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5991

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. August 2016, 13:41

Dann wäre meiner also noch schlappe 1900 Euro wert. Lächerlich.... :radab:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Datong (11.08.2016), tremheg (11.08.2016)

Beiträge: 1 353

Danksagungen: 1188

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. August 2016, 14:34

Alle an dem Fahrzeug befindlichen Gummilagerungen, an Achsen, Motoraufhängung, Kardanwelle, Auspuff etc., da gibts beim Mercedes viele, sind fast 20Jahre alt. Wenn alle dran sind, kostet auch das richtig Geld.
Natürlich ist es interessant, dass er wenig gefahren wurde. Aber Verschleißteile, besonders oben genannte "stehen" sich auch kaputt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (11.08.2016), achtender67 (11.08.2016)

CH560

E430

Beiträge: 1 736

Registrierungsdatum: 18. April 2012

Wohnort: Nürnberg

Verbrauch:

Fahrzeug: E430T

Name: CHristoph

Danksagungen: 1229

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. August 2016, 14:34

Dann wäre meiner also noch schlappe 1900 Euro wert. Lächerlich.... :radab:

So schön wie Du den immer polierst kriegste bestimmt 2000,- €. :undweg: :]

Beiträge: 5 272

Danksagungen: 4514

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. August 2016, 15:25

Lächerlich sind 5-6000,00 Euronen, wofür ?; für einen Wagen der sich "kaputt-gestanden" hat, 19 Jahre und 49 tkm, da wäre ich vorsichtig, was Getriebe, Motor, sowie die Lager die YachtX erwähnt hat, das kann eine richtige Spardose oder GVM (Geld Vernichtungs Maschine ) werden.

Du wirst die nächsten 1000-5000 Tkm fast nix merken, aber dann fangen die Probleme an, alles was vorher im Jahr nur ein paar km lief, muss jetzt der erhöhten Anforderungen standhalten, es wird schleichend versagen, die Reparaturen werden kommen. Allerhöchstens 2000, 00m Euronen, und nur weil es ein guter Bekannter ist. Ein Exporteur würde 500,00 geben.

Wie sagte man früher beim Bund, kaputt gestanden, trotz Bewegungsfahrt einmal im Monat. Ich habe mei Diva mit knapp 400Tkm gekauft. 250Tkm wären für einen Diesel realistisch, aber knapp 50Tkm, da sind alle Gummis porös, Lager zugesottet. Wenn Du ihn kaufst, jage den Motor nicht, wäxel alle Flüssigkeiten, auch Getriebeöl auch wenn es sich um handgerissen handelt. Schaue alle Gummilager der VA, HA an, kontrolliere sie monatlich, zuerst dürften die manschetten der Antriebswellen ihren Geist aufgeben, vor allem dann wenn Du viel fährst. Ein Auto will, muss bewegt werden, tödlich ist der Stand, wenn nicht fachmännisch eingelagert.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (11.08.2016), yachtyx (11.08.2016), achtender67 (11.08.2016)

  • »Robert0209« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. August 2016

Fahrzeug: Nissan 300ZX, VW Lupo, BMW e30 325

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. August 2016, 16:09

Ertsmal danke ffür die zahlreichen Antworten... Bin in einigen Foren unterwegs und da muss man machmal Tage auf antworten warten...


Die Kilometer sind natürlich das größte PRO an dem Auto, ausstattung eher gering... CLASSIC halt, nichts dazu bestellt damals... Klima und Sitzheizung sind die einzigsten "brauchbaren" Ausstattungen...


Da ich generell bei jedem Auto das ich Kaufe, sei es für mich/Familie oder Freund, alle Flüßigkeiten sowie Öle tausche, werde icch das natürlich bei dem auch machen...

Über die Lager hab ich mir auch meine gedanken gemacht... Ob es noch die ersten sind, kann ich nicht sagen... Das müsste man nachfragen

Ich bedanke mich nochmal für die Antworten! Ich werde am Wochenende nochmal mit dem Besitzer reden und mich dann entscheiden

Ich halte euch auf dem laufenden

Mit freundlichen Grüßen

Beiträge: 5 272

Danksagungen: 4514

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. August 2016, 16:15

Die Kilometer sind natürlich das größte PRO an dem Auto

eher Contra, vor allem wenn er wirklich um die 5 Mille haben möchte, die Reparaturen werden kommen, genau wie bei einem Wagen der 250-400 Tkm auf der Uhr hat, der Unterschied ist nur der, Du hast dann 3 Mille weniger bei Anschaffung gezahlt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

achtender67 (11.08.2016)

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 909

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1456

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 11. August 2016, 21:32

Das wichtigste ist wenig Rost, der Rest wär für mich nebensächlich.

Wenn er tatsächlich so gut wie keinen Rost hat dann kann man schon 4-5k ausgeben ( Ist nur meine Meinung )

Gruß

stefan :winke:

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 909

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1456

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 11. August 2016, 21:47

oder anders ausgedrückt: Wenn ich meinen unfreiwillig stark kaltverformen würde,
wäre mir ein S210 Diesel in dem Zustand ca. 5000,- wert. Aber erstmal einen finden.......... ?(

  • »Robert0209« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. August 2016

Fahrzeug: Nissan 300ZX, VW Lupo, BMW e30 325

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. August 2016, 21:52

Er hat kein Rost, nichtmal Ansatzweise... War bzw ist ein Garagen Fahrzeug..

Hab mir extra vor dem anschauen Kaufberatungen durchgelesen, als gelernter Kfzler war mir vor dem Thema W210 ja schon bekannt das die einen oder anderen Rost, an stellen die ich so an keinem anderen Auto gesehen habe... Aber das ist ein anderes Thema :)

Bei den Lenker und Lager mache ich mir keine Sorgen...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mirko (12.08.2016)

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 909

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1456

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. August 2016, 21:57

Wenn er WIRKLICH keinen Rost hat dann sind 5k absolut i.o.

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2015

Wohnort: Interlaken - Haslital

Fahrzeug: C124 220CE, S124 E320, S211 E500 4matic (Mopf), Lexus IS250 MK2

Name: Stephan

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. August 2016, 22:00

Die Gummilager ,gealtert, sind im gleichen Zustand wie bei Einem der 400 000km gesehen hat. Wenn könnten eher ausgetrocknete Dichtungen etc. Ärger machen, müssen Sie aber nicht !!!
Aber ich finde 3000 Eur realistisch. Sicher ist die Ausstattung kaum abgenutzt aber als Klassik eben nichts Begehrtes und nur das allein bewerte ich. Der 210er hat leider nicht das ewige Leben und wird von kaum von Jemand zum sammeln gesucht, noch weniger als Klassik. Daher kann man die fast unbenutzte Ausstattung kaum als Massstab sehen. Weil es der 220CDI ist gebe ich noch 1000Eur Dieselbonus. Als 220er Benzin nur 2000Eur.
Vormopf oder Mopf sollte kaum ein Unterschied machen. Finde den Vormopf eigentlich auch interessanter. Wenn man so hört scheint dieser auch zuverlässiger und haltbarer gewesen zu sein.

8)

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 909

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1456

  • Nachricht senden

17

Freitag, 12. August 2016, 00:09

Die Gummilager ,gealtert, sind im gleichen Zustand wie bei Einem der 400 000km gesehen hat. Wenn könnten eher ausgetrocknete Dichtungen etc. Ärger machen, müssen Sie aber nicht !!!
Aber ich finde 3000 Eur realistisch. Sicher ist die Ausstattung kaum abgenutzt aber als Klassik eben nichts Begehrtes und nur das allein bewerte ich. Der 210er hat leider nicht das ewige Leben und wird von kaum von Jemand zum sammeln gesucht, noch weniger als Klassik. Daher kann man die fast unbenutzte Ausstattung kaum als Massstab sehen. Weil es der 220CDI ist gebe ich noch 1000Eur Dieselbonus. Als 220er Benzin nur 2000Eur.
Vormopf oder Mopf sollte kaum ein Unterschied machen. Finde den Vormopf eigentlich auch interessanter. Wenn man so hört scheint dieser auch zuverlässiger und haltbarer gewesen
Puhhhhhhh, für 2000,- findest du was n 210er angeht nur den allerletzten Dreck im süddeutschen Raum.
hab ewig für meinen abgerockten 320er gesucht ( den ich grad wieder zum Auto herstelle ! )

hab monate lang für nen Kumpel nen s210 gesucht, für 2000,- bekommst du nur Rost und so nen Rosteimer haben wir dann aus Verzweiflung für 1800,- gekauft, auch hier stecken wir
unglaublich viel Arbeit Geld Zeit und Schweiß rein !!!

5000 is n Schnäppchen wenn er rostfrei ist !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Werner M (13.08.2016), Green Dream (13.08.2016)

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 909

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1456

  • Nachricht senden

18

Freitag, 12. August 2016, 00:18

Sicher ist die Ausstattung kaum abgenutzt aber als Klassik eben nichts Begehrtes und nur das allein bewerte ich. Der 210er hat leider nicht das ewige Leben und wird von kaum von Jemand zum sammeln gesucht, noch weniger als Klassik. Daher kann man die fast unbenutzte Ausstattung kaum als Massstab sehen.
8)
schau mal was sehr gute 124er kosten, der 210 wird bald seltener vertreten sein :winke:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Green Dream (13.08.2016)

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

Beiträge: 606

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: eher skeptisch

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 230T Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. August 2016, 07:58

autofokus24 - darf man sich nicht angucken, kriegste Depressionen oder Wutanfälle. Wenn ich bedenke, was ich bisher in Orbahausen gelassen habe, kriege ich dafür schon drei oder vier Classics. Wer betreibt denn solche Seiten und warum?

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 16. April 2016

Wohnort: 90518 Altdorf

Fahrzeug: S210, E240T; BMW K100RS

Name: Andi

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

20

Freitag, 12. August 2016, 09:52

Servus,

nachdem ich auch lange auf der Suche war...
...Limo´s sind grundsätzlich eher und im besseren Zustand zu finden als Kombis...den Preisunterschied mit vergleichbarem Zustand und Daten sähe ich bei min 1000-1500€.
Da ein Freund von mir ein ähnlichen (auch km mäßig)erstanden hat (rostmäßig und Ausstattung etwas mehr ;) ) würde ich sowas ungesehen zwischen 3-4000 taxieren (mein Kumpel hat 3200 gezahlt)
Rosttechnisch natürlich das große plus, aber Ausstattung und Limo ist wohl eher Preismindernd.

Meine persönliche Einschätzung nach laaanger Suche und Markterkundung. 8)

Gruß
Andi

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks