Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 923

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7205

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 8. Juni 2017, 15:45

das war eigentlich meine Antwort in Beitrag 12. Normalerweise Fuchs 5/40, wenn er es inzwischen nicht geändert hat ( war auch missverständlich geschrieben, zu kurz )

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 731

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 8. Juni 2017, 15:49

Hab es gelesen, war mir nur nicht sicher ob de jetzt dein Öl meinst oder Orbas, wahrscheinlich stimmt beides 8)


Is ja Spot günstig im Netz das Fuchs, 67€ für 20L ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boltar174« (8. Juni 2017, 15:56)


onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 923

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7205

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 8. Juni 2017, 15:56

Nein, ich benutze im Sommer Castrol Racing, ansonsten Mobil 1 New Life. Nur wenn ein Ölwexel zusammenfällt mit einem Orba Besuch, dann Fuchs :winke:

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 731

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 8. Juni 2017, 15:57

aha OK, hört sich umständlich an, Winter fährst Du anderes als im Sommer :hm:

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 923

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7205

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 8. Juni 2017, 15:59

Das Rennöl mag keine Kälte, das ist mir zu gefährlich. Deswegen die Wechsel. Bissel umständlich, ja. Wenn ich faul bin ( meistens ) bleibt das Mobil einfach drin. Hat ja lange Wexelintervalle.

hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 3 422

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: Selent

Fahrzeug: W 202 C 180 Classic Bj 1998 original / w 202 C180 Esprit Bj 1994 original

Danksagungen: 2901

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 8. Juni 2017, 16:04

Ich nehm`Idealstandard 10W 40von Matthies. Hausmarke. Ich glaube einfach, dass es wichtig ist überhaupt Ölwechsel zu machen.... :c090:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

boltar174 (08.06.2017), tremheg (09.06.2017), kirk67 (09.06.2017)

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 731

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 8. Juni 2017, 16:31

Die einen sagen so, die anderen sagen so......Ich denke auch das es wichtig ist


Hab allerdings schon Berichte gesehen und gelesen, wo gesagt wurde das das nur Geldmacherei ist, vor allem wenn man sieht das man diverse Ölsorten für 3-8€ je Liter im Netz bekommt, wohlgemerkt in kleinen Mengen,
und manche Werkstätten kaufen das in 100L Fässer und verlangen 30€ pro Liter, klar die müssen auch leben, aber manche Verlangen da schon deutlich zu viel
Darüber hat jeder bestimmt auch schon mal was gehört und gibt bestimmt schon genug Beiträge dazu

Bei Orba beispielsweise kostet der Liter ein 10er, was vollkommen in Ordnung ist mMn 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boltar174« (8. Juni 2017, 16:32)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hapesch (08.06.2017)

hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 3 422

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: Selent

Fahrzeug: W 202 C 180 Classic Bj 1998 original / w 202 C180 Esprit Bj 1994 original

Danksagungen: 2901

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 8. Juni 2017, 16:38

Das ist wohl so und der Glaube tut sein Übriges....

Ich verstehe dvon nichts bzw. zu wenig. Daher übe ich mich in Zurückhaltung...... Ein Freund arbeitet in einer Raffinerie und hat mir so einiges zu Benzinmarken verschiedener Namen sowie Öl erzählt. Gut, die einen sagen so, die anderen so..... Da komm ich wieder, sage, achte auf die Freigabe und mach Ölwechsel..... Für mich reicht das. Nun fahre ich allerdings auch keine Rennboliden. Da mag das anders sein....

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

boltar174 (08.06.2017), CL203-230K (08.06.2017)

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 4. September 2014

Fahrzeug: 203.747

Danksagungen: 245

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 8. Juni 2017, 16:48

Sehe ich ähnlich wie Hansi. Wenn man nur sachte fährt reicht einfaches no name Öl mit Freigabe. Kriegt die Kiste aufs Maul, lieber hochwertiges mit Freigabe.

In meinem Koffer ist Mobil1 ESP 0W-40.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (09.06.2017)

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 731

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 8. Juni 2017, 16:55

Denke auch das das passt wenn man kein Rennwagen fährt ;)

Ich möchte halt im 210er etwas hochwertigeres Öl fahren, da mein Eimer ja schon 21 Jahre alt ist, und hoffentlich noch ein paar Jährchen durchhält :cool:

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 923

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7205

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 8. Juni 2017, 17:13

ich würde auch beim "nur sachte" fahren ausschliesslich hochwertige Öle benutzen. Schnelle Durchölbarkeit und Abtransport von zu erwartenden Kondensaten wäre mir wichtig. Ich fahre keinen Stern spazieren, um dann Baumarktöl reinzukippen. Wobei das nicht unbedingt schlecht sein muss. Aber ich gehe lieber auf Nummer sicher und benutze feine Sachen, egal wie ich fahre :-)

snooz

E320

Beiträge: 1 213

Registrierungsdatum: 19. Mai 2013

Wohnort: Zürich

Beruf: Bademeister

Fahrzeug: 210.016

Name: Basti

Danksagungen: 547

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 8. Juni 2017, 18:33

Master Oil 10 /40 - Hausmarke von Trost ist glaub Überproduktion von Castrol, wenn ich mich recht erinnere.

Ein Freund arbeitet in einer Raffinerie und hat mir so einiges zu Benzinmarken verschiedener Namen sowie Öl erzählt. Gut, die einen sagen so, die anderen so..... Da komm ich wieder, sage, achte auf die Freigabe und mach Ölwechsel..... Für mich reicht das. Nun fahre ich allerdings auch keine Rennboliden. Da mag das anders sein....


haben wir auch nen Kollegen in Leuna, sagt das gleiche. Freigaben beachten und Wechselintervalle einhalten, nicht den billigsten Mist nehmen, aber die heutigen öle sind alle bedeutet besser als vor 20 Jahren als unsere Autos gebaut wurden.

ich würde auch beim "nur sachte" fahren ausschliesslich hochwertige Öle benutzen. Schnelle Durchölbarkeit und Abtransport von zu erwartenden Kondensaten wäre mir wichtig. Ich fahre keinen Stern spazieren, um dann Baumarktöl reinzukippen. Wobei das nicht unbedingt schlecht sein muss. Aber ich gehe lieber auf Nummer sicher und benutze feine Sachen, egal wie ich fahre :-)


sehe ich genauso, egal ob cruisen oder rasen, funktionieren muss das öl in jeder lage.
wer sagt denn, dass ich nicht doch mal Kickdown weg vom fleck muss und dann reisst der Schmierfilm und ich bleib stehen, neeeeeee ne :AuAu

Aber gutes öl muss nicht teuer sein ;)

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 923

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7205

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 8. Juni 2017, 18:39

Ich muss öfters mal mittels Kickdown wech... hurtig eben :-) btw: das mit dem "Schmierfilm" ist eher eine urban legend. Gibt ja keinen. Wo denn auch ? Gemeint ist oft an der Zylinderwand, aber da gibt es keinen durchgängigen. Zum einen erledigen das die Ölabstreifringe und dann die Explosion des Gemisches. :-) Aber wenn der Kolben wieder hochgeht wird neu geschmiert und bei einem ordentlich geschliffenen ( gehonten ) Zylinder sind ja hauchfeine Rückzugsmöglichkeiten. Aber einen Film, der reissen kann, gibts nicht. Ich mache mir mehr Sorgen um alle Gleitlager, weil da der berühmte "Keil" unablässig da sein muss, es darf nie Stahl auf Sinter treffen. Das tut weh und wird teuer

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

snooz (08.06.2017), Datong (09.06.2017)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 668

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6062

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 8. Juni 2017, 19:45

So sehe ich das auch. Warum sollte ich Baumarktöl fahren wenn ich für wenige Euro mehr ein Markenöl bekomme.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (08.06.2017), achtender67 (08.06.2017), snooz (08.06.2017), Datong (09.06.2017)

Beiträge: 564

Registrierungsdatum: 9. Februar 2015

Wohnort: Berlin

Beruf: Pappkopp

Fahrzeug: S210 E 240 kleiner Mopf

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

35

Freitag, 9. Juni 2017, 10:42


Ein Freund arbeitet in einer Raffinerie und hat mir so einiges zu Benzinmarken verschiedener Namen sowie Öl erzählt. Gut, die einen sagen so, die anderen so..... Da komm ich wieder, sage, achte auf die Freigabe und mach Ölwechsel..... Für mich reicht das. Nun fahre ich allerdings auch keine Rennboliden. Da mag das anders sein....


haben wir auch nen Kollegen in Leuna, sagt das gleiche. Freigaben beachten und Wechselintervalle einhalten, nicht den billigsten Mist nehmen, aber die heutigen öle sind alle bedeutet besser als vor 20 Jahren als unsere Autos gebaut wurden.


Ich kenne das aus der Firma meines Vaters (die übrigens von Fuchs aufgekauft wurde ;) ). Dort wurde hauptsächlich für Ford abgefüllt, über die gleichen Anlagen liefen aber auch "Baumarkt"-Dosen, in die das selbe Öl mit den gleichen Specs und Freigaben reinkam. Wenn man sich mal die Menge an Marken mit Freigabe in den BeVo-Listen anschaut, soviele Hersteller gibt es gar nicht. Aber kennnt man ja auch aus der Lebensmittelbranche :winke:

Nachtrag: Warum wurde hier Rowe eigentlich noch nicht erwähnt?

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 731

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

36

Freitag, 9. Juni 2017, 11:09

Hab ich mich ehrlich gesagt auch gefragt (Rowe), wird glaub oft im Motorsport verwendet


Baumarktöl muss ja nix schlechtes sein, da gibt's ja auch Castrol, LM usw, mest nur sehr teuer im Gegensatz zum Inet Preis

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 18. Mai 2016

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: S210 E240

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 11. Juni 2017, 21:53

Also mein Dicker nimmt sich immer Castrol EDGE TITANIUM FST 0W-40 und hat damit bis jetzt 520.ooo km geschafft.
Wurde regelmäßig alle 15.ooo km gewechselt.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 668

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6062

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 11. Juni 2017, 22:25

Hab es gelesen, war mir nur nicht sicher ob de jetzt dein Öl meinst oder Orbas, wahrscheinlich stimmt beides 8)


Is ja Spot günstig im Netz das Fuchs, 67€ für 20L ;)

Da mach mal einen Link rein, das würde mich auch interessieren.....

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 668

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6062

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 11. Juni 2017, 22:28

ich denke das das das Fuchs Titan Supersyn ist und nicht das Longlife.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kirk67 (14.06.2017)

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 731

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

40

Montag, 12. Juni 2017, 07:25

Jep, hast recht, ist mir dann auch gleich aufgefallen