Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 397

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Juni 2017, 23:04

Gelöst: Vibrationen zwischen 100-140km/h

Wenn so ein S210 Wägelchen in die Jahre kommt scheint es durch Dröhn- , Rumpel-, Fiep- und Knackgeräusche nach mehr Aufmerksamkeit zu betteln. Wenn das alles nicht hilft-, und diese einfach nicht bekommt, kommen noch div. Vibrationen vom leichten Zittern bis zum heftigen wackeln dazu. Das ganze scheint dann in Abhängigkeit von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und dem Mondstand aufzutreten, gerne auch gemeinsam. Aber generell NIE wenn ein Fachmann in der Nähe ist.

Habe nun schon einiges am Fahrwerk erneuert was immer zu einer (teilweise deutlichen) "Veränderung" geführt hat... gaanz ruhig war das Autochen nie. Ich muss aber gestehen mittlerweile jammere ich da auf einen hohen Niveau: Der PKW ist schliesslich zarte 18 Jahre und hat nun > 193tkm runter. Und trotz dieser harten Fakten ist das Auto so leise das ich seeehr ungern auf den Polo meiner Freundin (Bj 2008 oder so) umsteige (jedenfalls für Fahrten auf der AB ;). Ist aber vielleicht auch ein unfairer Vergleich.

Watt wollte ich nun eigentlich erzählen?!:

Ich hatte seit laaanger Zeit ein Vibrieren ab ca. Tempo 100 bis ca. 140km/h. Auch unzähliges Räderwuchten und Achse checken brachte nix. Muss nicht erwähnen das die Querlenker (unten\oben), Spurstangenköpfe, Traggelenke, Motorlager, Kardanmittellager, Hardyscheiben, Hinterachsstreben, Hinterachstopflager, usw usw. alles getauscht ist?! ...

Letzte Woche wurden vorne die Radlager getauscht. Die Aktion sollte ein "Wummern" beseitigen das in den letzten Wochen stärker wurde. Die Radlager waren nicht auffällig, kein Wackeln, kein Spiel.

Also: Wummern ist noch da ABER die Vibrationen zwischen 100-140km/h sind weg!

Wer also auch geplagt ist von Vibrationen im 210... vielleicht einfach mal die vorderen Radlager tauschen, ist ein rel. günstiger Versuch gegenüber anderen Möglichkeiten.

Gruß
Andreas

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Datong (13.06.2017), xray51-2007 (13.06.2017), kirk67 (13.06.2017), Struppi (10.08.2017)

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2014

Wohnort: 18569 Trent / Zubzow 11

Beruf: Zahntechniker-Meister

Fahrzeug: E 220 CDI T-Modell 11/2001

Name: Uli

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Juni 2017, 07:45

Hallo Andreas,

welche Reifengröße / Fabrikat fährst du ?

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 397

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Juni 2017, 08:59

Hallo Andreas,

welche Reifengröße / Fabrikat fährst du ?


Ich fahre Fulda SportControl in 215/55 R16 93 W (also Org. Rad\Reifengröße)

Ist ein leiser Reifen aber empfindlich gegen Standplatten, je nach temp. und Parkplatz braucht es bis zu 5km bis er wieder rund läuft nach dem parken.

*H4*

E55

Beiträge: 4 507

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 1972

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Juni 2017, 09:29

Hi,
Fulda SportControl in 215/55 R16 93 W
die SportControl fahre ich auch auf dem 211er in der Größe 225/55 R 16 .
Mit Standplatten hab ich da eigentlich wenig Probleme. Das merke ich nur wenn er mal ein paar Tage steht. Mit den Winterreifen von Conti ist es aber extrem, schon nach einer Nacht rumpelt es am nächsten morgen und nach ein paar Kilometern ist es dann weg :rolleyes:

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2014

Wohnort: 18569 Trent / Zubzow 11

Beruf: Zahntechniker-Meister

Fahrzeug: E 220 CDI T-Modell 11/2001

Name: Uli

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Juni 2017, 09:43

Fulda SportControl in 215/55 R16 93 W (also Org. Rad\Reifengröße)

Dann können es die Reifen eigentlich nicht sein :hm: ...
Meiner hatte auch vibrieren und wummern, allerdings 235/40 R 18 - dachte unter anderem auch an Radlager.
Jetzt verhalf mir ein Reifenstecher zu 4 Pirelli P Zero und siehe da, kein vibrieren und wummern mehr - himmlische Ruhe 8)

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 397

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Juni 2017, 09:43

Hi,
die SportControl fahre ich auch auf dem 211er in der Größe 225/55 R 16 .
Mit Standplatten hab ich da eigentlich wenig Probleme. Das merke ich nur wenn er mal ein paar Tage steht. Mit den Winterreifen von Conti ist es aber extrem, schon nach einer Nacht rumpelt es am nächsten morgen und nach ein paar Kilometern ist es dann weg :rolleyes:


Ich denke das die 215er Reifchen einfach zu schmal sind für den schweren 210er und daher soviele Marken empfindlich reagieren. ?(
Auf der anderen Seite rennt der Kahn jetzt schon den Spurrillen nach... daher sträube ich mich noch bissl auf was breiteres umzusteigen...

Übrigens zum Gewicht & Vibrationen im 210er: Wenn ich vollgetankt habe und vielleicht noch das ein oder andere Kilo im Kofferraum liegt, fährt sich das ganze Auto "noch" geschmeidiger und leiser... Daher: mein Auto ist zu mager ausgestattet und dadurch zu leicht? ... könnte ja sein :hm:

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2014

Wohnort: 18569 Trent / Zubzow 11

Beruf: Zahntechniker-Meister

Fahrzeug: E 220 CDI T-Modell 11/2001

Name: Uli

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Juni 2017, 09:52

rennt der Kahn jetzt schon den Spurrillen nach...

Mit den Pirelli's rennt er auch den Spurrillen nicht mehr nach - ich bin einfach begeistert ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

san (13.06.2017)

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 397

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Juni 2017, 10:39

rennt der Kahn jetzt schon den Spurrillen nach...

Mit den Pirelli's rennt er auch den Spurrillen nicht mehr nach - ich bin einfach begeistert ...

Gut zu wissen!

kirk67

Lebendes EPC !

Beiträge: 4 874

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Wohnort: Ballweiler

Beruf: Teile-Prozess-Spezialist

Fahrzeug: E 420/50 + W124 260E

Name: Maddin

Danksagungen: 3639

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Juni 2017, 13:59

rennt der Kahn jetzt schon den Spurrillen nach...

Mit den Pirelli's rennt er auch den Spurrillen nicht mehr nach - ich bin einfach begeistert ...


Diese woche die alten(Dot 2008 ) pirellis p zero rosso asimmetrico gegen neue Pzero getauscht.
Leutz,mir fehlen die worte,vorher ein poltern und ein ziehen im lenkrad,jetzt alles wie am jüngsten tag.
Meine empfhelung ,klar pirelli pzero

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xray51-2007 (13.06.2017), hapesch (13.06.2017)

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2014

Wohnort: 18569 Trent / Zubzow 11

Beruf: Zahntechniker-Meister

Fahrzeug: E 220 CDI T-Modell 11/2001

Name: Uli

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. Juni 2017, 14:36

Meine empfhelung ,klar pirelli pzero

Richtig Maddin, das ist auch meine Empfehlung ... 8)

Beiträge: 838

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2014

Wohnort: 18569 Trent / Zubzow 11

Beruf: Zahntechniker-Meister

Fahrzeug: E 220 CDI T-Modell 11/2001

Name: Uli

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. Juni 2017, 14:39

Kaum zu glauben, wie sich die Pellen unterscheiden ...

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hapesch (13.06.2017), kirk67 (14.06.2017), toklaschu (05.10.2017)

hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 2 773

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: Selent

Fahrzeug: W 210 E 200 Elegance Bj 1997 original / w 202 C180 Esprit Bj 1994 original

Danksagungen: 2250

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. Juni 2017, 15:42

Diese woche die alten(Dot 2008 ) pirellis p zero rosso asimmetrico gegen neue Pzero getauscht.
Leutz,mir fehlen die worte,vorher ein poltern und ein ziehen im lenkrad,jetzt alles wie am jüngsten tag.
Meine empfhelung ,klar pirelli pzero


Zitat von »kirk67«
Meine empfhelung ,klar pirelli pzero


Richtig Maddin, das ist auch meine Empfehlung ... 8)


:hm: Ich denke, dass es ohnehin gut ist, die Reifen zu wechseln. Ich hab ja nun, wie Ihr wisst, keinen Rennwagen.... Dennoch ist es auch bei mir ein spürbarer Unterschied zu meinen alten Michelin..... die waren auch von 08,meine ich. Jetzt sind es Hankook. Da kann ich auch nur gutes drüber sagen...

boltar174

Zierleistenbügler

Beiträge: 1 398

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen

Beruf: Schienenentroster

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 521

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. Juni 2017, 18:24

Beine meinen Falken Winter (215/55/16) wie Falken Sommer (235/35/19 - 265/30/19) genau das selbe, wenn Amber mal 8 Tage oder mehr steht, rappelts auch die ersten 5KM

Lotte Rie

Statler

Beiträge: 7 133

Danksagungen: 2779

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. Juni 2017, 20:29

Meint ihr das Ernst? ?(

9 Jahre alte Schuhe unterm Stern...? :radab:
Frag ich mich ob eure tägl. Galoschen auch 9 Jahre alt sind.....und davon hängt nicht unbedingt euer Leben ab...von den Schuhen schon z)

0815

E240

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 6. September 2016

Fahrzeug: E280T

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Juni 2017, 22:35

Meine sind auch so in dem Dreh, von Hankook, funktionieren noch tadellos.

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 16. April 2016

Wohnort: 90518 Altdorf

Fahrzeug: S210, E240T; BMW K100RS

Name: Andi

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 14. Juni 2017, 17:39

Danke für den Tipp 8)

Mich plagt auch ein Vibrieren, im Lenkrad zwischen 100 und 120 besonders stark zu spüren (aber auch das ganze Auto).
Hatte das auf einen Bremsscheibenschlag zurückgeführt, aber nach dem Bremsscheibentausch (bei Orba) leider Vibrationen immer noch da ?(
(Ja , Räder sind zum zweiten mal gewuchtet)

Haben bei Dir die Vibrationen sich auch beim Bremsen stärker bemerkbar gemacht, besonders im genannten Bereich?

Ich werde auf jeden Fall auch die Radlager wechseln lassen, auf nen Versuch kommt es an, und ist auf jeden Fall billiger wie nochmals neue Bremsscheiben :streichel:(weiß ja auch nicht was das dann bringen soll, aber was anderes fällt mir nicht ein ?( )

Hier gab es auch mal jemanden, der sehr schön und ausführlich über die Beseitigung von Vibrationen berichtet hat, und auch den ganzen leidens- aber letztendlich auch den Lösungsweg beschrieben hat (ich glaube sogar auch als PDF)
Ich finde das leider nicht mehr über die Suchfunktion, kann mir das vielleicht jemand nochmal raussuchen?

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 397

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. Juni 2017, 09:34

Danke für den Tipp 8)
[...]
Haben bei Dir die Vibrationen sich auch beim Bremsen stärker bemerkbar gemacht, besonders im genannten Bereich?
[...]


Nein keine vibrationen, beim verzögern nerven die Bremsen durch zittern im Lenkrad, lasse ich die Bremse los isses wieder weg. Ich habe aktuell auch noch defekte Bremsscheiben (leicht verzogen). Das führt bei mir nur beim bremsen zu Vibrationen, je nachdem wie stark sie beansprucht werden. Fahre ich ohne bremsen ist derzeit keine Vibration zu bemerken. Bei Kurvenfahrt höhrt man ein leichtes wummern (vermutlich weil sich die Beläge ganz minimal anlegen?)
Die Scheiben sind ca. 1 Jahr alt (ATE oder so) und habe ich ganz zart eingebremst. Hat nix genutzt. Die Bremsanlage für den E320 ist unterdimensioniert, einmal auf der AB von 170 oder so auf 90 runterbremsen und die Dinger kann man vergessen. X(

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (16.06.2017), Seleniko (16.06.2017)

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 16. April 2016

Wohnort: 90518 Altdorf

Fahrzeug: S210, E240T; BMW K100RS

Name: Andi

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

18

Freitag, 16. Juni 2017, 17:41

Wird auf jeden Fall versucht.
Werde nach Vollzug berichten 8)

Wär auf jeden Fall ne Sensation wenn es das wäre, hätte ich nie getauscht, da nicht auffällig (getestet von Orba und meinem lokalen Werkstattmenschen)

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 7. Mai 2012

Wohnort: España

Fahrzeug: E 320 und 190 E 2.3

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

19

Samstag, 17. Juni 2017, 10:26

Interessante Beiträge, sehe mich hier auch bestätigt und berreichert.
Radlagertausch hat auch bei mir Verbesserung gebracht.
Standplatten habe ich bei Goodyear auch, aber meiner steht oftmals Monatelang...
Und die Scheiben wummern auch beim Bremsen, die hat der Vorbesitzer "gekillt".

Sonnigen Gruss aus dem Süden - ganz Süden :-)

san

E280

  • »san« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 397

Registrierungsdatum: 27. Juni 2014

Wohnort: Kölbingen

Fahrzeug: E320 T/224PS/BJ99

Name: Andreas

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

20

Samstag, 17. Juni 2017, 18:57

Eine Erleuchtung hatte ich die Tage noch zum Thema "Vibrationen": Genauer die Art von Vibrationen die man eher mit dem Hintern über den Sitz-, als im Lenkrad spürt:

Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn Motorlager, Getriebelager oder die Lager des Achsgehäuses (HAMS) einzeln zu tauschen! Das sollte immer zusammen erfolgen.
Ansonsten verändert man zwangsläufig den Knickwinkel der Kardanwelle zum HAMS, was wiederum zu diesen grässlichen und schwer zu lokalisierenden Vibrationen führt\führen kann.
Ggf. spielen sogar die Topflager des Hinterachsträgers eine Rolle?

Zum Einstellen des Knickwinkels der Kardanwelle zum HAMS gibt es von MB folgenden Scheiben:



A2103570352 ABSTANDSCHEIBE NACH BEDARF 1,0 MM
A2103570252 ABSTANDSCHEIBE NACH BEDARF 2,0 MM
A2103570152 ABSTANDSCHEIBE NACH BEDARF 3,0 MM
A2103570052 ABSTANDSCHEIBE NACH BEDARF 4,0 MM

Verbaut werden die Scheiben am Lager des „ACHSGEHAEUSE AN HINTERACHSTRAEGER, VORN“.

Hat man alle Lager ersetzt braucht man hier nicht mit verschiedenen Scheiben zu testen, es sollte? wieder die ursprünglich vom Werk verbaute Scheibe passen.
Sind die Lager über die Zeit verschließen oder es wurden nicht alle ausgetauscht, macht es wohl Sinn mal mit den verschiedenen Scheiben zu experimentieren. Das werde ich demnächst
mal machen obwohl alle Lager neu sind... 8)

Gruß
Andreas