Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »SerginhoCosta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Iserlohn

Beruf: Schlosser

Fahrzeug: w210 E280 -:- Mazda 6 Sport Kombi -:- Mazda RX 8 -:- S202 180 -:- w201 2.0 -:- Alfa Romeo 156 -:- Ford Escort Cabrio -:-

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Juli 2017, 21:18

Niveauregulierung

Hallo zusammen,
Heute morgen hat es mich erwischt, mein dicker (s211 e240, Bj.03) hat seinen popo am Boden gehabt, beidseitig gleichmäßig abgesackt. Zudem erschien im Kombiinstrument die Rote Warnung Stop Auto zu tief.
Bin mit ihm nach Mercedes gefahren und habe ihn auslesen lassen, Resultat:

CODE 5150 B22/3 (Niveausensor Hinterachse) : Ausfall beider Signale

CODE 5501 Kritisches Fagrzeugniveau an der Hinterachse

Bei Mercedes sagten sie mir , das sie nicht genau sagen könnten, was nun dran wäre, lediglich eine leckage wäre vorhanden. Desweiteren würde sich der Kompressor recht leise anhören und meine Boardspannung wäre nicht auf voller Leistung, eine der Batterien wäre wohl schwach ( Komfortfunktionen fallen aus zeigt das KI an )
Hat jemand von euch schonmal das gleiche Problem gehabt ?
Hatte gedacht selbst auf die suche nach der leckage zu gehen, und mit dem Kompressor anzufangen.
Bin über jede Hilfe dankbar.

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 430

Danksagungen: 497

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Juli 2017, 21:55

Zuerst den Sensor, Hebel und Halter an der Hinterachse kontrollieren.

  • »SerginhoCosta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Iserlohn

Beruf: Schlosser

Fahrzeug: w210 E280 -:- Mazda 6 Sport Kombi -:- Mazda RX 8 -:- S202 180 -:- w201 2.0 -:- Alfa Romeo 156 -:- Ford Escort Cabrio -:-

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. Juli 2017, 21:59

Danke für die Antwort! Das werde ich tun.
Wenn ich den Wagen samt Wagenheber aufbocke, sollte ich dabei etwas beachten ? Muss aufgrund der Niveau Regulierung die gesamte Achse Aufgebockt werden ?
Wenn ja, wo kann ich den Heber ansetzen ?

Beiträge: 736

Registrierungsdatum: 26. Februar 2009

Wohnort: Goch

Beruf: Hausmeister mit Kochkenntnissen

Verbrauch:

Fahrzeug: 211.292 - 208.465

Danksagungen: 318

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Juli 2017, 08:39

Hallo,

ganz normal den Wagenheber ansetzen und hoch die Kiste. :winke:

  • »SerginhoCosta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Iserlohn

Beruf: Schlosser

Fahrzeug: w210 E280 -:- Mazda 6 Sport Kombi -:- Mazda RX 8 -:- S202 180 -:- w201 2.0 -:- Alfa Romeo 156 -:- Ford Escort Cabrio -:-

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Juli 2017, 09:37

Super, dann werde ich das heute nachmittag in Angriff nehmen, bin mal gespannt was mich erwartet hehe

*H4*

E55

Beiträge: 4 507

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 1972

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Juli 2017, 10:03

Musst aber schon ordentlich hoch pumpen damit Du da an die HA und den Sensor ran kommst. Auf jeden Fall mit Böcken sichern!

Wenn beide Seiten gleichzeitig und gleichmäßig unten liegen ist das Problem wohl eher nicht an den Luftbälgen zu suchen.
Ich würde mir den Luft-Verteiler bei der HA ansehen, der macht öfters mal die Grätsche.
Wenn da nichts ist gehts vorne zum Kompressor und zum Verteiler. Sitzt alles im Radkastern vorne links unter der Stoßstange. Im Radkasten selbst läuft die Nivealeitung ein Stück weit ungeschützt hinter dem Federbein durch. Das kannst Du Dir auch mal genauer anschauen nicht dass es da eine Beschädigung gibt.

Viel Erfolg 8)

  • »SerginhoCosta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Iserlohn

Beruf: Schlosser

Fahrzeug: w210 E280 -:- Mazda 6 Sport Kombi -:- Mazda RX 8 -:- S202 180 -:- w201 2.0 -:- Alfa Romeo 156 -:- Ford Escort Cabrio -:-

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. Juli 2017, 10:21

Vielen Dank für die Antworten!
Wo genau finde ich den Luftverteiler ?
Ist das ein Wegeventil ?
Ich hoffe auch, daß es nicht an den Luftbalgen liegt, wenn es der Kompressor zb. Wäre, wäre es dann einfach nur ein simples aus und Einbauen ?
Oder muss sowas durch Mercedes und SAM abgesegnet werden ? :)

*H4*

E55

Beiträge: 4 507

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 1972

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 27. Juli 2017, 11:11

Wo genau finde ich den Luftverteiler ?
der sitzt irgendwo bei (vor) der Hinterachse.
Ich hab mir hier mal ein Bild ausgeliehen... :whistling:





Den Kompressor gibts übrigens auch dort: www.air-suspension-shop.com
ebenso haben die auch Ersatzteile dafür.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Benzdorf (27.07.2017)

AnfängerW210

Mit Werkstatt und Ausbildungsplatz auf dem Weg zum Profi!

Beiträge: 3 128

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Gaggenau

Beruf: KFZ-Lehrling

Fahrzeug: Mercedes S210 430. R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 1830

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. Juli 2017, 20:21

Vielen Dank für die Antworten!
Wo genau finde ich den Luftverteiler ?
Ist das ein Wegeventil ?
Ich hoffe auch, daß es nicht an den Luftbalgen liegt, wenn es der Kompressor zb. Wäre, wäre es dann einfach nur ein simples aus und Einbauen ?
Oder muss sowas durch Mercedes und SAM abgesegnet werden ? :)
Du kannst das Relais des Kompressor auch mal überprüfen und diese Überbrücken..

Dann weißt du ob der Kompressor geht, des weiteren kann man mit der Star Diagnose einen Druckaufbau Test machen :)

  • »SerginhoCosta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Iserlohn

Beruf: Schlosser

Fahrzeug: w210 E280 -:- Mazda 6 Sport Kombi -:- Mazda RX 8 -:- S202 180 -:- w201 2.0 -:- Alfa Romeo 156 -:- Ford Escort Cabrio -:-

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 27. Juli 2017, 21:08

Was wird genau bei dem Test gemacht ?
Mir wurde lediglich gesagt, dass ich das Fahrzeug stehen lassen müsste und sie würden nach der Leckage bzw. Dem defekt suchen.

*H4*

E55

Beiträge: 4 507

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 1972

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 27. Juli 2017, 21:45

Na da wird geschaut wie der Kompressor arbeitet, er muss innerhalb einer bestimmten Zeit einen bestimmten Druck erzeugen wenn er ok ist.

Wenn Du ihn zur Fehlersuche bei Benzens gelassen hast wird's teuer... 8| :undweg:


AnfängerW210

Mit Werkstatt und Ausbildungsplatz auf dem Weg zum Profi!

Beiträge: 3 128

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Gaggenau

Beruf: KFZ-Lehrling

Fahrzeug: Mercedes S210 430. R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 1830

  • Nachricht senden

12

Freitag, 28. Juli 2017, 10:25

Was wird genau bei dem Test gemacht ?
Mir wurde lediglich gesagt, dass ich das Fahrzeug stehen lassen müsste und sie würden nach der Leckage bzw. Dem defekt suchen.
Da wird wie schon gesagt der Druckaufbau geprüft.

Ich würde die Diagnose auf keinen Fall Mercedes überlassen, wenn wissen vorhanden ist.

Einfach mal den Kompressor überbrücken und schauen ob dieser überhaupt läuft. Er ist mit das wichtigste Teil im System, oft vergammeln auch die Versorgungsleitungen.

  • »SerginhoCosta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Iserlohn

Beruf: Schlosser

Fahrzeug: w210 E280 -:- Mazda 6 Sport Kombi -:- Mazda RX 8 -:- S202 180 -:- w201 2.0 -:- Alfa Romeo 156 -:- Ford Escort Cabrio -:-

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Freitag, 28. Juli 2017, 14:14

Hallo,

Das wissen ist soweit (mit durch bekannte) vorhanden.
Morgen kommt er bei meinem Kollegen auf die Bühne, Mercedes lasse ich da erstmal nicht drüber schauen, ich will auf jedenfall bevor ich ihn zu Mercedes bringe, die Gewissheit haben, was an der Anlage defekt sei.
Hatte zunächst gedacht den Wagen zu Bosch zu bringen, die sagten mir jedoch das sie nicht die Geräte dafür haben in das System der Niveauregulierung einzugreifen.
Wenn es zb. Der Kompressor wäre, kann ich diesen durch ,,Plug and Play" tauschen ? Oder muss dieser mit der StarDiagnose angelernt werden ?

AnfängerW210

Mit Werkstatt und Ausbildungsplatz auf dem Weg zum Profi!

Beiträge: 3 128

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Gaggenau

Beruf: KFZ-Lehrling

Fahrzeug: Mercedes S210 430. R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 1830

  • Nachricht senden

14

Freitag, 28. Juli 2017, 15:55

Nein kann einfach getauscht werden.

  • »SerginhoCosta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Iserlohn

Beruf: Schlosser

Fahrzeug: w210 E280 -:- Mazda 6 Sport Kombi -:- Mazda RX 8 -:- S202 180 -:- w201 2.0 -:- Alfa Romeo 156 -:- Ford Escort Cabrio -:-

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

15

Samstag, 29. Juli 2017, 16:44

Hallo zusammen,
So hab mir alles heute auf der Bühne angeschaut und leider nichts gefunden :(
Ich hatte den hinteren Verteiler welcher auf der Achse liegt bzw quasi davon auseinander genommen und die Zuleitung leicht gelöst, dabei kam ein zischen, also Luft kommt hinten definitiv an.
Kann es zudem vielleicht durch eine schwache Batterie liegen?
Komischerweise, als ich mit dem Wagen von der Bühne runter vor, hebte er sich leicht, er liegt also nicht mehr ganz am Boden, die Fehlermeldung ist auch erloschen, bin leider ratlos, liegt es vielleicht doch an den Luftbalgen?

*H4*

E55

Beiträge: 4 507

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 1972

  • Nachricht senden

16

Samstag, 29. Juli 2017, 17:46

CODE 5150 B22/3 (Niveausensor Hinterachse) : Ausfall beider Signale
dann sieht es doch so aus als ob der Sensor ein Problem hat.
Musst Du mal prüfen ob die Gelenke leichtgängig sind und ob die Kabel in Ordnung sind. Vielleicht hat sich da ja auch mal ein Marder vergnügt...

  • »SerginhoCosta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Iserlohn

Beruf: Schlosser

Fahrzeug: w210 E280 -:- Mazda 6 Sport Kombi -:- Mazda RX 8 -:- S202 180 -:- w201 2.0 -:- Alfa Romeo 156 -:- Ford Escort Cabrio -:-

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 30. Juli 2017, 09:32

Wo befinden sich denn die Sensoren mit Hebel ?
Diese habe ich nicht gefunden, müssen die Hebel sich frei bewegen können ohne zu verhaken ? Oder liegen diese stramm, messen diese Sensoren samt Hebel die Höhe des Fahrzeuges ?

  • »SerginhoCosta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 18. Februar 2013

Wohnort: Iserlohn

Beruf: Schlosser

Fahrzeug: w210 E280 -:- Mazda 6 Sport Kombi -:- Mazda RX 8 -:- S202 180 -:- w201 2.0 -:- Alfa Romeo 156 -:- Ford Escort Cabrio -:-

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 2. August 2017, 17:40

Hallo zusammen,
Hatte den Sensor nun gefunden, er sah soweit eigentlich ganz gut aus, habe ihn dran gelassen lediglich an der Steckverbindung leicht gewackelt und zusammen gedrückt, anschließend den Hebel vom kugelkopf gelöst (ging übrigens sehr schwer).
Diesen habe ich dann mit Fett eingeschmiert und wieder zusammen verbaut.
Nachdem ich von der Bühne runter gefahren bin, war das Fahrzeug wieder auf der Höhe die er haben sollte, hatte mir zunächst nichts bei gedacht, dachte mir dass die Luftbalgen sich vielleicht mit Luft vollgezogen haben, durch das herrabhängen der Räder auf der Bühne. Das war jetzt am Montag, heute haben wir Mittwoch und das Fahrzeug steht immer noch auf der Höhe auf die er stehen sollte, kein Luftverlust, bin auch schon ca 30km damit gefahren, alles wieder so als sei nichts gewesen, kann es vielleicht wirklich an dem Sensor gelegen haben ?
Sollte ich diesen dennoch wechseln ?
Mein Schrauber sagt mir immer, Schraub niemals an einem Auto, was läuft bzw. Fährt hehe

tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 3 984

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 3790

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 2. August 2017, 18:58

Pack doch mal 4 Sack Zement in den Kofferraum. Wenn er dann wieder hoch fährt, ist alles in Ordnung. Eventuell Korrosion im Stecker. :hm:

Beiträge: 430

Danksagungen: 497

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 2. August 2017, 19:19

Es gab für diese Stange mal einen kostenlosen Austausch beim freundlichen, war wegen Korrosion an den Köpfen.
Vieleicht ist deiner nicht gemacht worden als er beim Service war, oder hatte keinen bei Daimler.