Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 10 584

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5500

  • Nachricht senden

21

Montag, 25. Dezember 2017, 13:30

Vielleicht solltest du mal deine Finger still halten, vor allem die Auswahl deiner Smilies überdenken falls deine kognitive Kapazität das zulässt. Ich habe mal den Preis rausgesucht für die Schrauben bei einem 220er CDI im 210er. Jetzt komm nicht damit das du Schrauben aus dem Zubehör meinst.
Hier der Link

Preis

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

achtender67 (25.12.2017), Benno.Berghammer19 (25.12.2017), Datong (25.12.2017), gearbox2001 (26.12.2017)

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: 212 Mopf

Danksagungen: 240

  • Nachricht senden

22

Montag, 25. Dezember 2017, 15:02

@ Goldberg

ich behaupte jetzt einfach mal das ich mehr Ahnung habe als du aber um das geht es hier ja nicht.


Wie Sprinter schon geschrieben hat kosten die Schrauben dann je nach NDL sogar über 70.-


P.S. dein Smilie sagt alles, schöne Weihnachten bin raus aus dem Thema.

Beiträge: 46

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

23

Montag, 25. Dezember 2017, 16:46

Ich habe nicht behauptet, dass die Schrauben bei MB 20€ kosten. Ich glaube dir durchaus, dass du mehrfach, die alten Schrauben verwendet hast. Orba und Danny haben es eig. auf den Punkt gebracht. Keine Seriöse Werkstatt würde die alten Dehnschrauben wiederverwenden. Dabei spielen Anzugdrehmomente meistens auch keine Rolle. Beim rausdrehen gibt´s dann eine böse Überraschung. Natürlich kann man auch bei MB für ein Liter Motoröl 30-40€, eine Varta-Batterie 250€ oder 2500€ für eine SBC-Einheit bezahlen, obwohl es bei Bosch max. die hälfte kostet. Warum bei MB >60€ bezahlen, wenn der komplette Satz von Elring 20€ kostet? Für die es nicht wissen: Elring ist Erstaustrüster und u.a Weltmarktführer bei Zylinderkopfdichtungen. Ich habe den Smiley mal rausgenommen. Wünsche euch allen noch schöne Restfeiertage. 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

s270cdi (25.12.2017)

0815

E280

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 6. September 2016

Fahrzeug: E280T

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

24

Montag, 25. Dezember 2017, 21:01

Keine seriöse Werkstatt würde Schrauben innerhalb ihrer Längentoleranz nutzen...
Nun denn.

Und jene Ingenieure, die sich das ausgedacht haben, bei der Auslegung der Schraube eingerechnet haben, sind auch unseriöse Pfuscher. Richtig?

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 865

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1421

  • Nachricht senden

25

Montag, 25. Dezember 2017, 21:25

Keine seriöse Werkstatt würde Schrauben innerhalb ihrer Längentoleranz nutzen...
Nun denn.

Und jene Ingenieure, die sich das ausgedacht haben, bei der Auslegung der Schraube eingerechnet haben, sind auch unseriöse Pfuscher. Richtig?
Sowas können nur Personen sagen die A noch nie in ner SERIÖSEN WERKSTATT :kopfklopf:gearbeitet haben oder B immer alles selber besser wissen und
NULL Hintergrundwissen haben oder C keine EIER haben und anderen immer alles nachplappern !

:winke:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Goldberg (25.12.2017)

Beiträge: 46

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

26

Montag, 25. Dezember 2017, 22:01


Keine seriöse Werkstatt würde Schrauben innerhalb ihrer Längentoleranz nutzen...
Nun denn.

Und jene Ingenieure, die sich das ausgedacht haben, bei der Auslegung der Schraube eingerechnet haben, sind auch unseriöse Pfuscher. Richtig?
Eigentlich wollte ich mich dazu nicht mehr äußern. Warum rosten bei Mercedes viele Bremsleitungen und Hinterachsen wie z.B am 212er, 221er oder an einem ein Jahr alten 447er (V-Klasse) durch? Durchaus viele Schönwetter Fahrzeuge dabei. Das müssen ja richtig geniale Ingenieure gewesen sein. Zu den VW-Ingenieuren (VW-Skandal) muss ich wohl nichts sagen. Für dich sind Ärzte bestimmt Götter in weiß. Kannst auch gerne meine alten Bremsscheiben haben. Laut WIS sind die nicht unter Maß. :ironie:

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: 212 Mopf

Danksagungen: 240

  • Nachricht senden

27

Montag, 25. Dezember 2017, 22:07

Ui hast du Bilder zu dem 447 ? Bin da sehr interessiert dran !

Kurz noch zu der Werkstatt : Die machen dir neue rein weil sie daran verdienen ;)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 10 584

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5500

  • Nachricht senden

28

Montag, 25. Dezember 2017, 22:15

Tja leider hadt du vergessen dazu zuschreiben das diese Dinge auf Kulanz beseitigt werden. Sicher ist das nicht schön aber da heute praktisch fast alles vom Zulieferer kommt liegt die Hauptverantwortung dort.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 10 584

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5500

  • Nachricht senden

29

Montag, 25. Dezember 2017, 22:22

bremsleitungen musst mal in den Link gucken und ein bisschen scrollen. Die V-Klasse ist da auch abgebildet.

Beiträge: 46

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

30

Montag, 25. Dezember 2017, 22:35

Sie machen dir neue Dehnschrauben rein, weil Sie angst haben. Kulanz gibt´s nicht, wenn das Fahrzeug unten durchrostet. Es ist eine Ermessensentscheidung. Die Dehnschrauben kommen auch vom Zulieferer. Warum ruft ihr Mittwoch da nicht an? Jetzt sagt nicht, dass der Zulieferer neue verkaufen will. Das hat hier echt keinen Sinn. 30 Beiträge über Dehnschrauben. :]

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 9. September 2011

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: 212 Mopf

Danksagungen: 240

  • Nachricht senden

31

Montag, 25. Dezember 2017, 22:54

Von durchgerosteteten Bremsleitungen geschweige denn Bilder von den Bremsleitungen an der Jahr alten V Klasse hab ich aber nirgends etwas gesehen oder war ich Blind ?

Naja ich schweife ab, machen kann nun also jeder das was er will mit der Schraube.

Als Hobbyschrauber kannst die günstige Lösung mit den gebrauchten ( nachgemessenen ) Schrauben wählen wobei man in der Werkstatt evtl neue ver-kauft-baut, funktioniert garantiert beides ! :winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benno.Berghammer19« (25. Dezember 2017, 22:55)


Beiträge: 46

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

32

Montag, 25. Dezember 2017, 23:27

Kontrolle ist gut, neue sind besser. Ich würde keine Garantie auf alte Dehnschrauben geben. Die Schrauben stehen in keinem Verhältnis zum Risiko. Mercedes fahren und an den Dehnschrauben sparen. :D Ich brauche kein Auto fahren, wenn ich Dehnschrauben messen muss. Mercedes Slogan: Das Beste oder nichts. D.h keine neue Dehnschrauben, kein Auto! 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Goldberg« (25. Dezember 2017, 23:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andy76 (28.12.2017)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 10 584

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5500

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 26. Dezember 2017, 00:22

Benno in dem Link ging es um Bremsleitungen beim 212er....der V war quasi Zugabe. :)

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

Wohnort: ED

Fahrzeug: W210 E280

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 26. Dezember 2017, 13:21

Dehnschrauben

So mein Guter,

anstatt superkluger Sprüche hier die korrekte Antwort:

Dehnschrauben gehören immer ersetzt!

Man kann sie zwar nachmessen, auf gut Glück noch einmal verwenden (habe ich gemacht, als bei meinem 2002 in Süditalien die ZKD durchgebrannt ist und es keine Neuen gab), usw...Fachmännisch ist das nicht.

WICHTIG! Informiere Dich genau, wie die ZK-Schrauben angezogen gehören (Drehwinkel, Drehmoment...) und vermutlich mußt Du die dann nach ca. 1000km nochmal nachziehen.

Viel Erfolg beim Schrauben. :winke:

GB

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Goldberg (26.12.2017), Andy76 (27.12.2017)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 10 584

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5500

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 26. Dezember 2017, 13:50

Wau und weil du es jetzt geschrieben hast stimmt es. :hm: Andere vor dir haben das auch schon geschrieben. :D

s270cdi

Dieselpsycho

Beiträge: 3 865

Registrierungsdatum: 16. November 2011

Wohnort: an der Donau

Beruf: Fluggerätemechaniker

Fahrzeug: BlueEFFICIENCY-Diesel

Danksagungen: 1421

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 26. Dezember 2017, 15:42

Ha ....man muss sie eben NICHT immer ersetzen und hat trotzdem kein Risiko dabei !

Sprach der gelernte Kfz Mechatroniker und seit 10Jahren bei ( Eurocopter / Airbus Helicopters tätig ). ;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HeikoCool (26.12.2017), Datong (27.12.2017)

0815

E280

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 6. September 2016

Fahrzeug: E280T

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 26. Dezember 2017, 21:41

Hat ja keinen Sinn.


Wer Material erneuern will, was noch gut ist, soll’s machen.

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bad Oeynhausen

Fahrzeug: W210 320 CDI

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 01:01

Da diese Schrauben einer ständig wechselnden thermischen Belastung unterliegen macht es Sinn die Schrauben zu erneuern. Gerade die Sechstöpfer haben leider Probleme mit Kopfdichtungen. Möglicherweise liegt das sogar daran das in verschiedenen Bereichen auch unterschiedliche thermische Belastungen auftreten. Mir ist übrigens aufgefallen das der R6 hauptsächlich im 211er diese Kopfdichtungsprobleme hat. Was sagt ihr dazu?
Gruß

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 22. September 2017

Wohnort: 30982 Pattensen

Beruf: Schadenregulierer Wasser und Brandschäden

Fahrzeug: S210

Name: Andy

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 13:17

Dehnschrauben wiederverwenden...

Also Ich hab gelernt das man Dehnschrauben IMMER ersetzt!!! Ich schraube seit 21.Jahren US Cars und dort wird jedesmal Dehnschraube ersetzt! und so halte ich das auch bei den Benz oder ähnlichen Fahrzeugen. Ich hab grad mal geschaut was ich Für die schrauben bezahlt habe und in Meiner Niederlassung waren es 42,00€ inkl steuer.
Warum stellt man hier solch eine Dumme Frage wenn man eh die alten wieder einbaut??? Spart euch das doch und gut.
Ich finde das immer lustig auch im Club bei mir gibt es den ein oder anderen der neu zugekommen ist sich nen W210 gekauft hat weil die grade günstig sind und dann feststellt das die Ersatzteile schon noch nen paar Euro teurer sind. Dann kommen solche anfrage wie auch hier... oder aber die jungs bedienen sich beim bunten Kaufhaus an den günstigen teilen und wundern sich das es nicht funktioniert... beste Beispiel 430 4 matic fahrer der sich die paar Taler für nen Kraftstofffilter nicht leisten kann und dann lieber billig China müll gekauft hat fazit nach 4.wochen ausfall und neu kauf...
ebenso LMM billig gekauft festgestellt das nur original läuft...
Auch wenn das etwas überheblich klingt aber ich sehe das so wenn man sich einen Benz nicht leisten kann dann sollte man ihn auch besser nicht fahren... es gibt da schöne Fahrzeuge von Vw in dem alter wo man die Ersatzteile günstig bekommt...

Ihr könnt mich gern nieder machen jetzt aber ich hab festgestellt das man wichtige teile Elektronik
etc. einfach nur bei MB kauft... oder aber gute gebrauchte.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orbaspain (27.12.2017), Goldberg (27.12.2017), DieLuftpumpe (28.12.2017)

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bad Oeynhausen

Fahrzeug: W210 320 CDI

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 08:42

Also Ich hab gelernt das man Dehnschrauben IMMER ersetzt!!! Ich schraube seit 21.Jahren US Cars und dort wird jedesmal Dehnschraube ersetzt! und so halte ich das auch bei den Benz oder ähnlichen Fahrzeugen. Ich hab grad mal geschaut was ich Für die schrauben bezahlt habe und in Meiner Niederlassung waren es 42,00€ inkl steuer.
Warum stellt man hier solch eine Dumme Frage wenn man eh die alten wieder einbaut??? Spart euch das doch und gut.
Ich finde das immer lustig auch im Club bei mir gibt es den ein oder anderen der neu zugekommen ist sich nen W210 gekauft hat weil die grade günstig sind und dann feststellt das die Ersatzteile schon noch nen paar Euro teurer sind. Dann kommen solche anfrage wie auch hier... oder aber die jungs bedienen sich beim bunten Kaufhaus an den günstigen teilen und wundern sich das es nicht funktioniert... beste Beispiel 430 4 matic fahrer der sich die paar Taler für nen Kraftstofffilter nicht leisten kann und dann lieber billig China müll gekauft hat fazit nach 4.wochen ausfall und neu kauf...
ebenso LMM billig gekauft festgestellt das nur original läuft...
Auch wenn das etwas überheblich klingt aber ich sehe das so wenn man sich einen Benz nicht leisten kann dann sollte man ihn auch besser nicht fahren... es gibt da schöne Fahrzeuge von Vw in dem alter wo man die Ersatzteile günstig bekommt...

Ihr könnt mich gern nieder machen jetzt aber ich hab festgestellt das man wichtige teile Elektronik
etc. einfach nur bei MB kauft... oder aber gute gebrauchte.
So sehe ich das auch....und wer kennt das alte Lied nicht : Wer zuviel sparen will - zahlt doppelt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Orbaspain (28.12.2017)