Sie sind nicht angemeldet.

W210 DPF

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Drehmomentsjunkie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bad Oeynhausen

Fahrzeug: W210 320 CDI

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 22:20

DPF

So ich nochmal...
Ich spiele mit dem Gedanken diesem Auto 320cdi einen Partikelfilter zu verpassen. Gebraucht oder nicht? Oder besser garkeinen? Nimmt er sehr viel Leistung? Gibt es welche im Zubehör?

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Beiträge: 46

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 22:52

Gebrauchte DPF kauft man in der Regel nicht. Du willst doch nicht direkt wieder freibrennen. Leistungsverlust hast du immer. Schau dich doch mal bei den bekannten Händlern um. ;)

achtender67

Steinfriseur

Beiträge: 2 187

Danksagungen: 3051

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Dezember 2017, 07:24

Gebraucht oder nicht? Oder besser garkeinen?

....mit DPF hast du auf jeden Fall 'nen höheren Verbrauch.

Struppi

AKA: StuppiTim

Beiträge: 1 275

Registrierungsdatum: 5. März 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Brennholzverleih

Verbrauch:

Fahrzeug: S 211.222 & S 210.216

Danksagungen: 709

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. Dezember 2017, 11:35

Das Gute am 210er: Es handelt sich noch um ein offenes System. Sprich, du brauchst beim Ölwechsel nicht auf die fünfte Zahl bei der MB Freigabe achten 229.5 reicht anstatt 229.51 ... äquivalent mit xxx.3 und xxx.31 und er brennt sich (so gut wie es geht) selber auf der Autobahn frei und verstopft nicht so schön wie beim 211er.

Wenn du ihn unbedingt brauchst, bau ihn ein und dann auch nur neu und ja es gibt welche im Zubehör. KLICK HIER

Problem bei gebrauchter Ware ist, dass sie schon dicht sein können und es sich nicht lohnt. Es kann zudem auch Probleme mit der Abnahme/Eintragung geben, da z.B. bei meinem alten DPF die Zulassung erloschen ist. Der DPF hat somit Bestandsschutz auf den Wagen, aber eben nur dieses eine Auto. Gebraucht wird er nicht mehr eingetragen in ein anderes Auto. Wenn du da den falschen gebrauchten erwischst, haste Pech gehabt. Ergo NEU.

Wenn du es ohne DPF belässt: Bevor ich eine gelbe Plakette klebe, würde ich lieber gar keine reinmachen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Struppi« (29. Dezember 2017, 11:40)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Drehmomentsjunkie (29.12.2017)

  • »Drehmomentsjunkie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bad Oeynhausen

Fahrzeug: W210 320 CDI

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Dezember 2017, 14:59

Das Gute am 210er: Es handelt sich noch um ein offenes System. Sprich, du brauchst beim Ölwechsel nicht auf die fünfte Zahl bei der MB Freigabe achten 229.5 reicht anstatt 229.51 ... äquivalent mit xxx.3 und xxx.31 und er brennt sich (so gut wie es geht) selber auf der Autobahn frei und verstopft nicht so schön wie beim 211er.

Wenn du ihn unbedingt brauchst, bau ihn ein und dann auch nur neu und ja es gibt welche im Zubehör. KLICK HIER

Problem bei gebrauchter Ware ist, dass sie schon dicht sein können und es sich nicht lohnt. Es kann zudem auch Probleme mit der Abnahme/Eintragung geben, da z.B. bei meinem alten DPF die Zulassung erloschen ist. Der DPF hat somit Bestandsschutz auf den Wagen, aber eben nur dieses eine Auto. Gebraucht wird er nicht mehr eingetragen in ein anderes Auto. Wenn du da den falschen gebrauchten erwischst, haste Pech gehabt. Ergo NEU.

Wenn du es ohne DPF belässt: Bevor ich eine gelbe Plakette klebe, würde ich lieber gar keine reinmachen.
Warum garkeine? Die gelben und roten brauch ja eigentlich auch Niemand mehr....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Drehmomentsjunkie« (29. Dezember 2017, 15:04)


tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 4 286

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 4237

  • Nachricht senden

6

Freitag, 29. Dezember 2017, 17:25

Warum garkeine? Die gelben und roten brauch ja eigentlich auch Niemand mehr...
Lese deine Antwort nochmal durch und denke darüber nach. :streichel:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cola1785 (29.12.2017), Struppi (30.12.2017)

hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 3 052

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: Selent

Fahrzeug: W 202 C 180 Classic Bj 1998 original / w 202 C180 Esprit Bj 1994 original

Danksagungen: 2554

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. Dezember 2017, 17:26

:D

Beiträge: 46

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. Dezember 2017, 00:30


Wenn du es ohne DPF belässt: Bevor ich eine gelbe Plakette klebe, würde ich lieber gar keine reinmachen.

Warum garkeine? Die gelben und roten brauch ja eigentlich auch Niemand mehr....

Wo willst du eig. mit einer gelben Plakette rein? ;)
Eine gelbe bringt dir doch keine Vorteile. Du kannst damit höchstens (noch) in Neu-Ulm rein.
In Hamburg brauchst du z.B gar keine.

  • »Drehmomentsjunkie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bad Oeynhausen

Fahrzeug: W210 320 CDI

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Januar 2018, 00:35


Wenn du es ohne DPF belässt: Bevor ich eine gelbe Plakette klebe, würde ich lieber gar keine reinmachen.

Warum garkeine? Die gelben und roten brauch ja eigentlich auch Niemand mehr....

Wo willst du eig. mit einer gelben Plakette rein? ;)
Eine gelbe bringt dir doch keine Vorteile. Du kannst damit höchstens (noch) in Neu-Ulm rein.
In Hamburg brauchst du z.B gar keine.
Ich brauche ja auch ne Grüne....obwohl ich mittlerweile Großstädte meide...nur es sieht so aus das ich demnächst öfter nach Dresden,Berlin und München muss...

Beiträge: 232

Registrierungsdatum: 7. November 2015

Wohnort: 97711 Thundorf

Beruf: Pferdeflüsterer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes Benz E270CDI T

Name: Franky

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Januar 2018, 08:12

Ich selber habe auch keine grüne Plakette oder DPF.

Überall wo ich nicht rein darf, meide ich. Wenn ich dann doch muss, einfach reinfahren und strafe riskieren. Gibt keine Punkte mehr. Frankfurt am Main musste ich schon ein paar mal. Dann halt im Parkhaus parken und nicht an der Strasse, wo jede Bordsteinschlampe(sorry) sehen kann, dass keine grüne Plakette drinne ist. Die Rechnung bei mir, 2000€ plus plus plus gegen 40€ macht mindestens 500mal erwischt werden und Strafe zahlen.
Bisher gezahlte Strafen NULL komma NULL.

Dann kommt bald die blaue Plakette und wieder wird massig Geld verbrannt, nicht mit mir. Für mich ist das die grösste Gelddruckmaschine seit langem. Gebracht hat es bisher wenig, was die immer schärferen Normen belegen. Gerade Frankfurt, wo die Umweltzone direkt an den grössten Flughafen endet.......ein Witz hoch 50.

Stuttgart oder Münschen, wo die Grenzwerte weiter brav in aller Regelmässigkeit überschritten werde......klar der ganze Rotz kommt ja nur von den Autos, alte Öfen, Industrie und so weiter machen keinen Feinstaub oder Stickoxide^^

Ein Wohl auf die Dummheit der dortlebenden Entscheidungsträger.
:streichel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WernervonCroy« (2. Januar 2018, 08:13)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Datong (02.01.2018), Struppi (02.01.2018)

  • »Drehmomentsjunkie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bad Oeynhausen

Fahrzeug: W210 320 CDI

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:08

Ich selber habe auch keine grüne Plakette oder DPF.

Überall wo ich nicht rein darf, meide ich. Wenn ich dann doch muss, einfach reinfahren und Strafe riskieren. Gibt keine Punkte mehr. Frankfurt am Main musste ich schon ein paar mal. Dann halt im Parkhaus parken und nicht an der Strasse, wo jede Bordsteinschlampe(sorry) sehen kann, dass keine grüne Plakette drinne ist. Die Rechnung bei mir, 2000€ plus plus plus gegen 40€ macht mindestens 500mal erwischt werden und Strafe zahlen.
Bisher gezahlte Strafen NULL komma NULL.

Dann kommt bald die blaue Plakette und wieder wird massig Geld verbrannt, nicht mit mir. Für mich ist das die grösste Gelddruckmaschine seit langem. Gebracht hat es bisher wenig, was die immer schärferen Normen belegen. Gerade Frankfurt, wo die Umweltzone direkt an den grössten Flughafen endet.......ein Witz hoch 50.

Stuttgart oder Münschen, wo die Grenzwerte weiter brav in aller Regelmässigkeit überschritten werde......klar der ganze Rotz kommt ja nur von den Autos, alte Öfen, Industrie und so weiter machen keinen Feinstaub oder Stickoxide^^

Ein Wohl auf die Dummheit der dortlebenden Entscheidungsträger.
:streichel:
Die letzte Wahl hat gezeigt das 85% der Deutschen mit dieser korrupten Finanz, Pädophilen, Junkie und Alkoholikermafia einverstanden sind. Der Feinstaub kommt aus dem Himmel. Es sind Chemtrails die es wirklich gibt. Mittlerweile wird ja schon im Staats TV darübergeredet das es gegen die Erderwärmung etwas bringen könnte. Auch die Klimaerwärmung ist nicht von Menschen gemacht und dafür gibt es Beweise die in einem Telefongespräch nicht mal Harald Lesch wiederlegen konnte....am Ende sagte er noch "Sie wissen ja von wem ich meinen Gehaltsscheck bekomme". Das Problem ist das man mich zb. in Hannover nicht mal in die City rein fahren lassen wollte...Das Ordnungsamt hat mich mit 2 Autos aus der Innenstadt begleitet. Im Übrigen ist ein Büro in dem ein Laserdrucker arbeitet höher mit Feinstaub und Gift belastet als Hannover in der Hauptverkehrszeit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Drehmomentsjunkie« (2. Januar 2018, 13:11)


Mopf

E280

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 1. Januar 2011

Wohnort: Deutschland

Fahrzeug: E-230 Bj. 97

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:51

Wie ist das eigentlich in anderen Feinstaubhochburgen?
In Stuttgart wurde die Verkehrsführung "auf Stau optimiert".
Es ist schwer zu glauben, aber z.B. Ampeln werden so geschaltet, dass es maximal Stau gibt.

Der Hintergedanke ist, dass dann weniger autos fahren, weils ja keinen Spass mehr macht...

Mal ganz ehrlich, wer nicht unbedingt nach Stuttgart Inenstadt rein muss der meidet das.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 044

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5767

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Januar 2018, 16:25

Chemtrails....jau alles klar...das sagt mir jetzt einiges... :e040: :e040: :e010:

  • »Drehmomentsjunkie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bad Oeynhausen

Fahrzeug: W210 320 CDI

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Januar 2018, 16:34

Wie ist das eigentlich in anderen Feinstaubhochburgen?
In Stuttgart wurde die Verkehrsführung "auf Stau optimiert".
Es ist schwer zu glauben, aber z.B. Ampeln werden so geschaltet, dass es maximal Stau gibt.

Der Hintergedanke ist, dass dann weniger autos fahren, weils ja keinen Spass mehr macht...

Mal ganz ehrlich, wer nicht unbedingt nach Stuttgart Inenstadt rein muss der meidet das.
Man muss ja nur mal gucken wer unser Schicksal bestimmt.....dann versteht man auch das wir demnächst das Licht in Eimern rein bringen um Fenster zu sparen

  • »Drehmomentsjunkie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bad Oeynhausen

Fahrzeug: W210 320 CDI

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 2. Januar 2018, 16:41

Chemtrails....jau alles klar...das sagt mir jetzt einiges... :e040: :e040: :e010:
na was sagt dir das? Ich bin mal gespannt...

Mopf

E280

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 1. Januar 2011

Wohnort: Deutschland

Fahrzeug: E-230 Bj. 97

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 2. Januar 2018, 17:13

Ist mit Energiewende nicht gemeint, dass wir wieder auf Holzkohle und Dampfmaschinen umsteigen?

Das ist saubere Bio-Energie aus nachwachsenden Rohstoffen.

Das ist sarkastisch gemeint :D

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 044

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5767

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 2. Januar 2018, 17:15

Das du offensichtlich zu denen gehörst die diesen Quatsch der Verschwörungsfanatiker glauben. Ist aber nicht so wichtig und ich möchte auch nicht darüber diskutieren ob es sie gibt oder nicht. Jeder kann und soll ruhig glauben was er meint glauben zu müssen.

Beiträge: 232

Registrierungsdatum: 7. November 2015

Wohnort: 97711 Thundorf

Beruf: Pferdeflüsterer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes Benz E270CDI T

Name: Franky

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 2. Januar 2018, 17:45

Es gibt da immer noch den 4 Hufantrieb, Co2 neutral, biologisch und voll zu verwerten....ach ne auch wieder doof, es wird sich dann über die Pferdekacke aufgeregt.

Also mein Fazit egal was du machst, es ist eh falsch, also mache ich einfach wie mir der Schnabel gewachsen ist.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 044

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5767

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 2. Januar 2018, 18:02

Ob die wirklich CO2 neutral sind? Egal :frech: aber die produzieren Methangas....

Mopf

E280

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 1. Januar 2011

Wohnort: Deutschland

Fahrzeug: E-230 Bj. 97

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 2. Januar 2018, 20:32

Ob die wirklich CO2 neutral sind? Egal :frech: aber die produzieren Methangas....


Dann könnte man wieder nach Schadstoffklasse einteilen. Pferd ist Kleinwagen mit wenig Ausstoß und Kühe wären demnach die fetten Karren, die viel ausstoßen :D

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks