Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Ludwig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 4. Januar 2018

Fahrzeug: Mercedes S211 E320

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. Januar 2018, 11:47

Standheizung Spannugsabfall nach Stardiagnso auf bis zu 4,5 Volt

Hallo liebe W211 Besitzer,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Meine orig. Standheizung von meinen S211 E320 EZ 2003 funktioniert nicht mehr und gibt mir Rätsel auf. ?(

Die STH läßt sich nicht mehr einschalten, diese läuft zwar kurz an, schaltet aber nache einigen Sekunden wieder ab.
Weder mit Funkschlüssel noch manuell mit Schalter funktioniert diese. X(

Ich habe Stardiagnose und als Fehler wurde bei der STH Unterspannung hinterlegt,
die kleine Batterie im Motorraum und die Große hinten sind aber neu und die Hauptspannungen sind auch alle ok.

Wenn ich die Standheizung über Stardiagnos ansteuere funktioniert diese und die Prüfung der einzelen Komponenten ergibt ebenfalls keine Fehler.

Was aber nicht in Ordnung ist, ist die Spannungsmessung direkt am STH gemessen über Stardiagnose .

Die Spannung bleibt beim Betrieb unter Stardiagnos nicht konstant und schwankt von 11,5 V zu 10.5 V ?( und kann bis zu 4,5 Volt absinken.
Das wird womöglich auch der Grund sein warum die STH bei Normalbetrieb nicht ordentlich funktioniert.

Was ich nicht verstehe wo dieser Spannungsabfall an der STH herkommt :radab: , die Stecker an der STH sind nicht vergammelt und ok ?( .

Bevor ich das Rad neu erfinde,
wollte ich deshalb Fragen ob jemand das gleiche Problem hatte und mir weiterhelfen kann.

Besten Dank für Eure Mithilfe :winke:
Ludwig

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



XqzMe

E280

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 4. Januar 2011

Wohnort: Uelzen

Beruf: Student

Fahrzeug: VW Touareg V6TDI

Name: Kai

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

2

Samstag, 6. Januar 2018, 16:43

Du hast eine PN.

Ich hatte damals das exakt gleiche Problem und konnte dieses nicht lösen. Meine Vermutung liegt bei einer kalten Lötstelle oder einem defekten Elektronikbauteil auf dem Standheizungssteuergerät.

AnfängerW210

Mit Werkstatt und Ausbildungsplatz auf dem Weg zum Profi!

Beiträge: 3 301

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Gaggenau

Beruf: KFZ-Mechatroniker

Fahrzeug: Mercedes S210 430. R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 2097

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Januar 2018, 17:12

Also die Klemme 30 für das STH Steuergerät kommt von der Sicherungsbox Innenraum F34.
Sicherung 25 mit 20A eventuell würde ich hier mal prüfen ob da alles okay ist.

Was mich stutzig macht, an dieser Leitung Klemme 30 hängt über eine Z-Hülse (Z67) auch noch die Spannungsversorgung
für das Empfangsteil Funkfernbedienung A6/1 dran. Das ist nochmal abgesichert über eine spezielle Polyswitch Sicherung
mit 5A. Ich konnte mir nach googeln nicht ganz erklären wie so eine Sicherung funktioniert, jedenfalls ist es was spezielles.

Eventuell liegt hier das Problem das an der Z-Endhülse oder dieser Sicherung was faul ist. Auch möglich wäre
das A6/1 einen weg hat und zu viel Saft zieht.

Also das mal noch prüfen. Eventuell weiß jemand mehr über diese polyswitch Sicherung.

Auch anschauen könnte man sich mal die gemeinsame Masse von den beiden Steuergeräten W15/1
diese befindet sich im Beifahrerfußraum recht weit oben ganz rechts liegend ob hier alles fest und okay ist.

Gruß :winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »AnfängerW210« (6. Januar 2018, 17:25)


*H4*

E55

Beiträge: 4 917

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2260

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. Januar 2018, 22:03

Hey Dominik :winke:

diese Polyswitch Sicherung ist einfach eine Halbleitersicherung die sich dann auch wieder selbst zurück stellt. Siehe auch den Artikel auf Wikipedia dazu .

Nach dieser Polyswitch Sicherung hängt nur das Empfangsteil für die Webasto Funkfernbedienung (FFB) der Standheizung dran. Das hat nichts mit dem Heizgerät selbst zu tun.
Ich denke auch, dass das Problem am Steuergerät der Heizung selbst liegt wenn die Stecker am Heizgerät tatsächlich in Ordnung sind.

Es wäre super wenn der Kai seine Infos hier im Thread allen zukommen lassen könnte 8) das hört sich jetzt zumindest mal interessant an! :danke-bg:

  • »Ludwig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 4. Januar 2018

Fahrzeug: Mercedes S211 E320

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. Januar 2018, 23:05

Hallo W211 Freunde,

zuerst Danke schön für Eure Tips. :winke:

Ich habe auch die Vermutung das am Kabelstrang und dessen Verbindungen was im argen liegt.

Der Tip von "AnfängerW210" ist da schon mal sehr Hilfreich 8)

Da ich keinen Schaltplan habe würde ich gerne wissen auf welches Bauteil sich A6/1 ?( bezieht.

Wenn alle Stricke reißen, ziehe ich einfache eine dicke neue Versorgungsleitung mit neuer 20 A Absicherung.

Viele Grüße
Ludwig :winke:

*H4*

E55

Beiträge: 4 917

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2260

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. Januar 2018, 23:26

Da ich keinen Schaltplan habe würde ich gerne wissen auf welches Bauteil sich A6/1 ?( bezieht.
hat er doch geschrieben: A6/1 ist der Empfänger der Webasto FFB.
Beim Kombi sitzt der im Laderaum rechts unter der Seitenverkleidung.

Der Tipp mit dem Massepunkt im Beifahrerfussraum ist vielleicht gar nicht schlecht. Den würde ich mir auf jeden Fall mal anschauen, ggf. sauber machen /entrosten, festziehen und mit Fett vor Korossion schützen.

AnfängerW210

Mit Werkstatt und Ausbildungsplatz auf dem Weg zum Profi!

Beiträge: 3 301

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Gaggenau

Beruf: KFZ-Mechatroniker

Fahrzeug: Mercedes S210 430. R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 2097

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Januar 2018, 20:11

Hey Dominik :winke:

diese Polyswitch Sicherung ist einfach eine Halbleitersicherung die sich dann auch wieder selbst zurück stellt. Siehe auch den Artikel auf Wikipedia dazu .

Nach dieser Polyswitch Sicherung hängt nur das Empfangsteil für die Webasto Funkfernbedienung (FFB) der Standheizung dran. Das hat nichts mit dem Heizgerät selbst zu tun.
Ich denke auch, dass das Problem am Steuergerät der Heizung selbst liegt wenn die Stecker am Heizgerät tatsächlich in Ordnung sind.

Es wäre super wenn der Kai seine Infos hier im Thread allen zukommen lassen könnte 8) das hört sich jetzt zumindest mal interessant an! :danke-bg
Okay, habe noch nie von solchen Sicherungen gehört.

Ja das schrieb ich ja auch, das an der Versorgungsleitung für das Heizgerät
auch noch A6/1 dran hängt. Würde dieses wegen eines defektes jetzt zu viel Strom
ziehen, würde sich doch dadurch erklären warum die Spannung am Heizgerät zusammenbricht.

Das kann man ja aber leicht prüfen in dem man A6/1 einfach mal absteckt, sitzt wie gesagt
hinter der rechten Kofferraumverkleidung und dann sich die ankommende
Spannung am Heizgerät anschaut.

Jedenfalls ist der Massepunkt und die Z Hülse zu prüfen.

Die Versorgungsleitung welche Klemme 30 führt und vom Sicherungskasten kommt mal
eventuell mit einer Widerstandsmessung durch messen.

:winke:

Stequ

E280

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2009

Wohnort: Zwickau

Fahrzeug: W211 E350

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. Januar 2018, 20:32

Wenn Du den Fehler gefunden hast berichte mal. Meine Standheizung hat heute auch versagt. Ging einfach nicht los. Mit Idiag ausgelesen und als Fehler Spannungsversorgung zu niedrig. Angezeigt wurden 4.8 Volt. Erstmal Sicherung F025 gezogen. Scheint wieder zu funktionieren. Zumindest zeigt es bei Spannungsvüersorgung 12.3 Volt an.

Mal sehen was morgen früh ist.

Gruß
Stequ

  • »Ludwig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 4. Januar 2018

Fahrzeug: Mercedes S211 E320

  • Nachricht senden

9

Montag, 8. Januar 2018, 23:11

Hallo W211 Freunde 8) ,

hab mir den Schaltplan vom STH im WIS nun mal angesehen und
will sobald ich bock habe die Tage mal an das Werk gehen.

Als erstes schaue ich mir den Massepunkt im Beifahrerfussraum an,
vielleicht hab ich Glück und es hat sich dann damit erledigt.

Heute hat im übrigen die STH einwandfrei funktioniert,
das Wetter war auch besser als die Tage zuvor und ohne Regen....typisch für solche Fehler.



Grüße
Ludwig :winke:

AnfängerW210

Mit Werkstatt und Ausbildungsplatz auf dem Weg zum Profi!

Beiträge: 3 301

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Gaggenau

Beruf: KFZ-Mechatroniker

Fahrzeug: Mercedes S210 430. R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 2097

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Januar 2018, 00:12

Also muss irgendwo ein Problem durch Feuchtigkeit sein, was gut auf die Z Endhülse passen würde.

Stequ

E280

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2009

Wohnort: Zwickau

Fahrzeug: W211 E350

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Januar 2018, 09:21

Hallo,

heute morgen wieder keinen Erfolg.

Batterien sind ok (Meldung "Komfortfunktionen sind ausgeschaltet blieb aus).

Weiß jemand wo der Massepunkt der Standheizung ist?

Gruß
Stequ

AnfängerW210

Mit Werkstatt und Ausbildungsplatz auf dem Weg zum Profi!

Beiträge: 3 301

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Gaggenau

Beruf: KFZ-Mechatroniker

Fahrzeug: Mercedes S210 430. R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 2097

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 9. Januar 2018, 11:18

Steht alles weiter oben geschrieben :undweg:

Stequ

E280

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2009

Wohnort: Zwickau

Fahrzeug: W211 E350

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. Januar 2018, 11:24

Danke. Sorry hatte ich überlesen.

Gruß
Stequ

  • »Ludwig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 4. Januar 2018

Fahrzeug: Mercedes S211 E320

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. Januar 2018, 00:35

Hallo Anfängerw210 8) ,

ich finde im WIS die Z-Endhülse Z67 nicht.
Wo ist Z67 im Kombi verbaut ?

Besten Dank für Info im voraus :winke:

Grüße
Ludwig

AnfängerW210

Mit Werkstatt und Ausbildungsplatz auf dem Weg zum Profi!

Beiträge: 3 301

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Gaggenau

Beruf: KFZ-Mechatroniker

Fahrzeug: Mercedes S210 430. R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 2097

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. Januar 2018, 00:54

Leider bin ich daran auch gescheitert die Lage dieser zu finden.

*H4*

E55

Beiträge: 4 917

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2260

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. Januar 2018, 07:45

Ich meine, die müsste auch im Beifahrerfussraum zu finden sein. :hm:
Die Stromversorgung kommt vom Sicherungskasten Fahrer und geht dann auf die Beifahrerseite rüber. Hier teilt sich die Leitung und die dickere geht nach vorne durch die Spritzwand zum Heizgerät und eine dünnere geht dann über diese Polyswitch Sicherung am Schweller entlang nach hinten zum FFB Empfänger.
Diese Polyswitch Sicherung müsste im Kabelbaum zu finden sein und da in der Nähe sollte dann auch diese Z-Hülse sein.

So sehen diese Sicherungen aus:

  • »Ludwig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 4. Januar 2018

Fahrzeug: Mercedes S211 E320

  • Nachricht senden

17

Freitag, 12. Januar 2018, 21:21

Hallo W211 Freunde 8) ,

ich habe mich im Beifahrerfußraum umgesehen und die Masse ist ok und auch alles ander sieht gut aus :( .

Wenn ich das richtig verstehe müsste ich den Kabelbaum entlang des Schwellers aufscheiden um die Z-Hülse zu finden. ?(

Ich denke das leichteste wird wohl jetzt sein,
einfach eine neue Versorgungsleitung zum STH mit neuer Absicherung aus dem Beifahrerfußraum zur Standheitzung zu ziehen.

Viele Grüße
Ludwig :winke:

*H4*

E55

Beiträge: 4 917

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2260

  • Nachricht senden

18

Freitag, 12. Januar 2018, 21:55

Wenn ich das richtig verstehe müsste ich den Kabelbaum entlang des Schwellers aufscheiden um die Z-Hülse zu finden. ?(
Musser nix aufschneiden ! Der Kabelkanal kann aufgeklipst werden, das ist aber ein wenig ein Act weil der Teppich im Weg ist.
Aber lass das mal von jemandem Anschauen der sich mit dem Strom auskennt. Ich bin mir nicht sicher ob das so zum Ziel führt.... :hm:

  • »Ludwig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 4. Januar 2018

Fahrzeug: Mercedes S211 E320

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. Januar 2018, 23:21

Keine Sorge ich kenne mich schon mit Strom aus :winke:

tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 4 347

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 4346

  • Nachricht senden

20

Samstag, 13. Januar 2018, 13:49

Keine Sorge ich kenne mich schon mit Strom aus :winke:



Ich würde da keine Leitung parallel legen. :hm:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

*H4* (13.01.2018), CH560 (13.01.2018)

Social Bookmarks