Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kombi124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Wohnort: 84175 Schalkham

Fahrzeug: S210 E270 cdi

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:01

270 CDI Ansaugbrücke / Einlasskanalabschaltung, Lieferant ?

Hallo und servus,



für meinen 270er CDI W210 , Bj.2001, Motorcode 612.961 habe ich eine
Ansaugbrücke / Ansaugkrümmer / Saugrohr , oder wie immer man das Teil
nennen möchte, bestellt.

Bekannter Deutscher Lieferant , kein China-Import, nicht original Mercedes.



Günstiger Preis ( 218,- mit Dichtungen ), schnell geliefert.

Einbau leider nicht möglich, da nicht maßhaltig an den Bohrungen.

Die weichen ca. 1mm, teils sogar fast 2mm von der originalen Ansaugbrücke ab.

Also die ersten beiden Schrauben gehen rein, die 3. dann schon nur
noch mit Mühe die 4.+5. dann mit fast 5mm Abweichung. Oberseite und
Unterseite mit je 5 Schrauben sind gleich schlecht.



Mal abgesehen von dem ganzen Ärger und der Zeit die die Werkstatt zusätzlich in Rechnung stellt, habe ich jetzt das Problem:

Welcher Lieferant liefert maßhaltige Ware ?

Meiner hat auch mit OE-Qualität geworben, deshalb habe ich eh`nicht die China-Teile bestellt

Wer hat Erfahrungen und kann einen guten Lieferanten benennen.

Bitte nicht den Freundlichen, da wird aktuell für die Nr. A612090 37, bzw. den Nachfolger noch 450,- netto aufgerufen.

Vaico wird ja in den Foren auch nicht so hoch gelobt ?! Warum ?

Danke für Tips und Infos

Grüße

Ronald
»Kombi124« hat folgende Datei angehängt:
  • DSCF0147.JPG (915,1 kB - 40 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Februar 2018, 21:01)

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



  • »Kombi124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Wohnort: 84175 Schalkham

Fahrzeug: S210 E270 cdi

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:01

270 CDI Ansaugbrücke / Einlasskanalabschaltung, Lieferant ?

Hallo und servus,



für meinen 270er CDI W210 , Bj.2001, Motorcode 612.961 habe ich eine
Ansaugbrücke / Ansaugkrümmer / Saugrohr , oder wie immer man das Teil
nennen möchte, bestellt.

Bekannter Deutscher Lieferant , kein China-Import, nicht original Mercedes.



Günstiger Preis ( 218,- mit Dichtungen ), schnell geliefert.

Einbau leider nicht möglich, da nicht maßhaltig an den Bohrungen.

Die weichen ca. 1mm, teils sogar fast 2mm von der originalen Ansaugbrücke ab.

Also die ersten beiden Schrauben gehen rein, die 3. dann schon nur
noch mit Mühe die 4.+5. dann mit fast 5mm Abweichung. Oberseite und
Unterseite mit je 5 Schrauben sind gleich schlecht.



Mal abgesehen von dem ganzen Ärger und der Zeit die die Werkstatt zusätzlich in Rechnung stellt, habe ich jetzt das Problem:

Welcher Lieferant liefert maßhaltige Ware ?

Meiner hat auch mit OE-Qualität geworben, deshalb habe ich eh`nicht die China-Teile bestellt

Wer hat Erfahrungen und kann einen guten Lieferanten benennen.

Bitte nicht den Freundlichen, da wird aktuell für die Nr. A612090 37, bzw. den Nachfolger noch 450,- netto aufgerufen.

Vaico wird ja in den Foren auch nicht so hoch gelobt ?! Warum ?

Danke für Tips und Infos

Grüße

Ronald

snooz

E320

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 19. Mai 2013

Wohnort: Zürich

Beruf: Bademeister

Fahrzeug: 210.016

Name: Basti

Danksagungen: 514

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:19

1. Drallklappen raus
2. Gewinde in die Führung schneiden
3. M12 gewindeschrauben kürzen und in die vorhanden Löcher einschrauben & verkleben(!)
4. sich freuen das der ansaugtrakt dicht ist und alles in allem günstig zu machen ist.


Glaub mir, reparieren lohnt nicht und neu gleich gar nicht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (08.02.2018)

Beiträge: 3 158

Registrierungsdatum: 31. August 2010

Wohnort: Luckenwalde

Verbrauch:

Fahrzeug: 204.223

Danksagungen: 1299

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:27

Es wäre natürlich nicht schlecht, wenn du mal den Hersteller erwähnst. Ungeachtet dessen würde ich mal bei TE-Taxiteile vorbeischauen.

KLICK

Die achten normalerweise auf die Qualität und helfen weiter, wenn es mal nicht so läuft.

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bad Oeynhausen

Fahrzeug: W210 320 CDI

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:00

Was ein Schrott heute zu Tage - alles bald aus Plastik. Größer bohren fällt da ja auch vollkommen flach oder? Ich würde mir so nen Ding vom Schrottplatz holen oder haben die eine schlechte Halbwertszeit?
Gruß

  • »Kombi124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Wohnort: 84175 Schalkham

Fahrzeug: S210 E270 cdi

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:38

Hallo Danny,
ja, TE Taxiteile habe ich auch schon auf der Liste.

Problem ist halt, daß fast alle Händler so an die 40 Fahrzeuge als passend aufführen und ebensoviele Vergleichsnummern auflisten.
Meine gelieferte Ansaugbrücke war übrigens ohne jegliche Nummer oder Kennung.

Taxiteile würde bestimmt problemlos umtauschen, aber es ist halt immer eine Menge Zeit die vertan wird.
Mein Gewählter Händler tauscht ja auch um, aber dann stehe ich wieder ohne Ansaugbrücke da.
Bestellen, Lieferzeit abwarten, ausmessen, umtauschen wenn schlecht und bei einem anderen Händler wieder bestellen. Das dauert. Und in der Zwischenzeit steht der Wagen ja in der Werkstatt.
Meine konkrete Frage war: Wer hat schon mal für dieses Fahrzeug eine Ansaugbrücke bestellt die auch gepasst hat.
Und bei welchem Händler ?
Dadurch wäre die Trefferquote halt höher.
Grundsätzlich denke ich auch über eine Stilllegung nach. Wird sehr kontrovers diskutiert.
Danke und Grüße erstmal
Ronald

  • »Kombi124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 19. November 2016

Wohnort: 84175 Schalkham

Fahrzeug: S210 E270 cdi

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:44

Hallo Snooze,
so was habìch schon mehrfach gelesen.
Warum müssen denn die Drallklappen raus ?
Meine alten sind noch gut, bloß die letzten beiden haben deutlich Spiel. Sind aber nicht angefressen oder verschmort.
Man kann sie dann doch auch auf Stellung "offen" fixieren, würde bohren und schrauben sparen !?
Drehmomentverlauf ?
Ruß beim Gas geben ?
AU noch möglich ?
Grüße
Ronald

snooz

E320

Beiträge: 1 184

Registrierungsdatum: 19. Mai 2013

Wohnort: Zürich

Beruf: Bademeister

Fahrzeug: 210.016

Name: Basti

Danksagungen: 514

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. Februar 2018, 23:56

Weil die nur Probleme machen und der positive Effekt den die Drallklappen erzielen sollen, nämlich einen ruhigeren Leerlauf & besseres Gasgemisch eher vernachlässigbar sind.

Rausbauen würde ich Sie in jedem Fall. Entweder hast du das AGR noch in Betrieb und dann können sich durch schwere Öl-Russ Ablagerungen deine Drallklappen gen Zylinder verabschieden.
Das geht zwar meisten gut aus, kann im schlimmsten Fall aber auch Motorschäden verursachen.

Und falls du das AGR schon aus hast (was ich dir absolut empfehle) dann wird aufgrund der fehlenden Verkokung die Verbindung zum Gestänge undicht und es drückt stetig siff raus.

Das positive ist eher in der Theorie schön, als in der Praxis.

Wichtig, der kleine Stellmotor muss weiter arbeiten, sonst gibts fehlermeldung.
HU kein Thema, ist weder zu erkennen noch hat das irgend einen Einfluss auf irgendwas. Da sind verkokte Injektoren schlimmer.

Zu deinen Fragen also:
Drehmomentverlauf -> nix, weil die klappen nur im Leerlauf zu

Ruß bei Gas -> nix, weil hervorgerufen durch das AGR im Zusammenspiel mit zwangsbeatmung durch Turbolader

AU -> nix, seit dem ich beides aus/raus habe, habe ich bessere abgaswerte als zur Inbetriebnahme. Habe da ein schönes Heft in der jede AU verzeichnet ist. Ruß-Wert und Schadstoffgehalt deutlich unter Neuzustand



Grüsse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »snooz« (8. Februar 2018, 23:58)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

achtender67 (09.02.2018), mikee300[WÜ] (11.02.2018)