Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Drehmomentsjunkie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bad Oeynhausen

Fahrzeug: W210 320 CDI

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. März 2018, 18:30

Raser aus Berlin

Beate Sost-Scheible, die Vorsitzende des 4. Strafsenats des Bundesgerichtshofs
(BGH), machte sich über das Echo, das ihre Entscheidung hervorrufen
würde, keine Illusionen. „Das Urteil wird, wenn man die öffentliche
Diskussion verfolgt hat, auf Kritik stoßen. Es wird auch Erwartungen
enttäuschen“, sagte sie. Die Erwartung zum Beispiel, dass Menschen, die
Andere durch irrwitzigen Fahrstil bei einem Unfall töten, dafür wegen
Mordes bestraft werden. Dies hatte das Landgericht Berlin vergangenes
Jahr in einer aufsehenerregenden Entscheidung noch so gesehen. Es hatte
Marvin N. und Hamdi H. zu lebenslanger Haft verurteilt, nachdem ein
Autorennen der beiden Motorsportfans einen Unbeteiligten das Leben
gekostet hatte"

Warum wundert es mich nicht das dieses absolut gerechte Urteil wieder gekippt wurde?
Ich glaube es war so vor 3 Jahren da wurde bei einem ähnlichen Autorennen in Köln eine Studentin von 2 Türken tod gefahren. Die Täter gingen Frei und mit Führerschein wieder aus dem Gericht.

In diesem Fall aus Berlin werden 2 Türken richtig verknakt und das Urteil wird aufgehoben.
Nun warum sollte uns das nicht wundern?
ich bin gespannt was ihr dazu sagt

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 565

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6490

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. März 2018, 18:53

Du solltest aufhören hier derartige Themen zu posten. Wenn du Politik und dergleichen willst geh in ein Politikforum. Auf den Inhalt deines Post gehe ich jetzt im einzelnen nicht ein.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (01.03.2018), Anubis (01.03.2018), achtender67 (01.03.2018), Datong (02.03.2018)

Beiträge: 2 070

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Wohnort: 75331 Engelsbrand

Verbrauch:

Fahrzeug: Nen Hyundai und ne Honda

Name: Christian

Danksagungen: 2003

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. März 2018, 20:39

Da muss ich Sprinter recht geben, war hier eigentlich Common Sense. Aber nachdem ich mir beim anderen Thema schon auf die Finger geklopft habe:

Ich finde die Entscheidung nachvollziehbar und zeigt mir dass unser Rechtssystem anscheinend doch halbwegs funktioniert. Hier wurde, so wie es sein soll, unabhängig von Herkunft, Aussehen und Nasenform eine Entscheidung anhand der Sachlage getroffen. Und die Sachlage sagte halt aus dass ein Vorsatz, den braucht es mindestens für Mord nicht erkennbar war. Die Kreuzung lag anscheinend hinter einer Kurve, somit kann man nicht davon ausgehen dass sie vorsätzlich auf das Auto des Opfers zugehalten haben.
Das Urteil war für mich eher ein Fall eines vom Richter statuierten Exempels das die Presse dann gerne aufgegriffen hat als eine korrekte Entscheidung. Ich ging schon als ich das gelesen habe davon aus dass das vor einer weiteren Instanz einen schweren Stand haben wird.

Ähnlicher Fall bei Alpi. Der ist auf dem Motorrad mit 150 durch die Stadt gefahren als jemand bei Rot über eine Fussgängerampel gegangen ist. Der tödliche Unfall war nicht zu vermeiden, trotz Vollbremsung. Auch hier grob fahrlässige Tötung, aber eben kein Mord, weil kein Vorsatz. Hätte man ihm nachweisen können dass er voll draufgehalten hat wäre es vielleicht Mord gewesen.

Das deutsche Rechtssystem sollte halt für jeden gleich gelten. Scheißegal ob er türksiche, schwedische, nigerianische, usbekische oder echt doitshce Wurzeln hat. Sollte das einmal nicht mehr so sein wird es Zeit meine Koffer zu packen.

Achja, Marvin ist offensichtlich ein total türkischer Name. So viel zu " In diesem Fall aus Berlin werden 2 Türken richtig verknakt". Aber Fakten sind heute ja eher zweitrangig wenn man seinen Voruteilen nacheifern kann.

Noch ein Tip: https://www.seid-seit.de/ wenn man sich schon über den Niedergang der deutschen Grammtik echauffiert sollte zumindest das hin bekommen. :undweg:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anubis (01.03.2018), yachtyx (01.03.2018), Mopfele (01.03.2018), Datong (02.03.2018), tremheg (02.03.2018)

  • »Drehmomentsjunkie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2015

Wohnort: Bad Oeynhausen

Fahrzeug: W210 320 CDI

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. März 2018, 21:18

Ich sehe da auf jeden Fall Zusammenhänge wie in vielen anderen Gerichturteilen usw. auch und damit bin ich nicht allein....und ach übrigens : Wer hat es gerade politisch gemacht? ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Drehmomentsjunkie« (1. März 2018, 21:23)


Beiträge: 2 070

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Wohnort: 75331 Engelsbrand

Verbrauch:

Fahrzeug: Nen Hyundai und ne Honda

Name: Christian

Danksagungen: 2003

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. März 2018, 21:28

Du im Abgasthread, ich sag nur "umvolkung", und hier sind die gleichen Muster erkennbar.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Datong (02.03.2018)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 12 565

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6490

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. März 2018, 21:37

Recht haste Christian und damit dürfte wohl alles gesagt sein.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

K.haosprinz (01.03.2018), Datong (02.03.2018)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks