Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

babo

E200

  • »babo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 6. März 2018

Wohnort: Pforzheim

Fahrzeug: w124 E280T, w211 E280T 4matic

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. März 2018, 11:06

[E280T 4matic '09] Nockenwellensensor liefert sporadisch kein Signal

Hallo zusammen,

ich habe bei meinem Wagen das seltsame Phänomen, dass der Nockenwellensensor Einlass rechte Bank wenn er warm ist kein Signal mehr liefert.
Grafisch dargestellt ist dass dann eine exakt flache Linie, während der NW Sensor Einlass linke Bank geringe Ausschläge anzeigt, auch wenn die Nockenwelle nicht mehr verstellt wird.
Die Sensoren habe ich schon zuerst getauscht und dann auch ersetzt gegen Neue, das Phänomen bleibt.
Nach einer gewissen Fahrtstrecke leuchtet auch die MKL auf.
Wieder eine gewisse Zeit später, bekommt das Steuergerät wieder ein Signal vom Sensor, bei längerer Fahrt geht die MKL sogar von alleine wieder aus.
Daher schließe ich die Kettenrad und gelängte Steuerkettenproblematik aus.
Was ich hatte ist ein triefender Stellmagnet, denn ich ebenfalls ersetzt habe.

Für mich hat entweder das Steuergerät einen Defekt oder ich habe Öl im Kabelbaum. Oder habt ihr eine andere Idee?

Bei meinem w124 konnte ich das Steuergerät ausschließen, indem ich mir ein Gebrauchtes besorgt und angeschlossen hatte.
Geht das mit dem w211 auch oder muss das Steuergerät auf das Auto codiert werden?

Viele Grüße
Andrea

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



AnfängerW210

Mit Werkstatt und Ausbildungsplatz auf dem Weg zum Profi!

Beiträge: 3 289

Registrierungsdatum: 29. Juni 2013

Wohnort: Gaggenau

Beruf: KFZ-Lehrling

Fahrzeug: Mercedes S210 430. R129 500 SL, W201 2,3

Name: Dominik

Danksagungen: 2067

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. März 2018, 06:15

Mal die Leitung vom Steuergerät zum Sensor prüfen.

babo

E200

  • »babo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 6. März 2018

Wohnort: Pforzheim

Fahrzeug: w124 E280T, w211 E280T 4matic

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. März 2018, 13:51

Ich habe mal ein paar Bilder gemacht:

Leerlauf- MKL aus:


Normale Fahrt - MKL aus:


Fehler bahnt sich an, Einlass rechts wird bei 36° eine Flatline abgeben:


MKL ist an - Flatline Einlass rechts - Nockenwellensteuerung deaktiviert:


Auslass auch ohne Ansteuerung, aber Signal von den Hallsensoren:


Fehler während der Fahrt gelöscht, alles geht wieder....eine Zeit lang:


Was mir heute noch eingefallen ist: Es könnte auch am Impulsgeber auf dem Nockenwellenversteller liegen. Dieser liefert je wärmer desto unzuverlässiger das Positionssignal und nach einem gewissen Fehlerzähler speichert das Steuergerät einen Error Code ab und geht in dne Notlauf -> Nockenwellenverstellung deaktiviert.
Durch die Löschung des gespeicherten Error Codes geht der Zähler wieder auf 0 und alles läuft wieder eine Zeit lang.

Naja, jetzt bleibt mir nur noch die Steuerkette auf Längung zu prüfen und dann ab zu Mercedes. Kettenradproblematik habe ich ja bei meinem Motor nicht.