Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 966

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 756

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. Mai 2018, 17:05

Gebläse pfeift ...

Hi,

hab seit paar Tagen das Problem das das Gebläse ab Stufe 3 einen sehr unangenehmen Pfeifton von sich gibt, bei Stufe 1 u 2 ist Ruhe

Hab eben mal den Deckel unten abgemacht im Beifahrer Fußraum, also es kommt schon vom Gebläsemotor so wie ich das sehe bzw höre, gibt es Erfahrungen dazu?
Lüfter komplett rausschmeißen und neuen rein oder kann man da was reparieren?

Schätze den Regler kann man ausschließen, da die Regelung einwandfrei funzt

Danke schon mal und Grüßle 8)

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



Datong

Car HiFi Spezialist

Beiträge: 5 383

Danksagungen: 4605

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Mai 2018, 17:10

da pfeifft ein oder beide Lager der Lüfterwelle, oder Kopflager am Motor, je nachdem wie das Teil gelagert ist.

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 966

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 756

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Mai 2018, 18:15

Ok, also meinst Lüftermotor tauschen?

Datong

Car HiFi Spezialist

Beiträge: 5 383

Danksagungen: 4605

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Mai 2018, 14:53

wird wohl darauf hinaus laufen. Da die Lüfterwalze meist oben nicht gelagert ist, geht die gesamte Belastung auf die Lager im Motor.

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 966

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 756

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. Mai 2018, 10:23

OK, danke erst mal Karsten :)

Neuer Originaler wird wahrscheinlich mind. 400€ kosten, kennt evtl Jemand brauchbare Alternativen?

Grz

*H4*

Institution

Beiträge: 5 393

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2510

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. Mai 2018, 10:39

Schau mal bei TE-Taxiteile rein.

Zumindest für den 211er hatten die immer günstigere Alternativen.

Datong

Car HiFi Spezialist

Beiträge: 5 383

Danksagungen: 4605

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. Mai 2018, 13:07

Bau doch erst mal aus und schau, vielleicht kannst die Lager auch wäxeln, wie geschrieben kommt auf die Art an wie er aufgebaut ist und ob die Welle zusätzlich abgefangen wird. Danny wäre doch auch ne Möglichkeit ?

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 966

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 756

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. Mai 2018, 13:48

Hatte den Motor heute Morgen mal draußen, Unterseite (wo Regler sitzt) an der Welle war ziemlich viel Abrieb, habe mal alles gesäubert und bisschen geschmiert mit Öl

Meine es ist schon etwas besser aber komplett weg ist es nicht, evtl. geht es noch etwas bis das Öl überall hinkommt

@ H4

Bei Taxiteile habe ich einen gefunden fürn 100er, allerdings gerade nicht lieferbar, es gibt einige im Netz für den Preis um 100€, die Frage ist ob die etwas taugen :hm:

Fangen bei 90€ an von Desis und Depran, bis über 300€ von Hella

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 518

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7522

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. Mai 2018, 13:52

achte dann auch bissel auf die Leistung. Das geht von unterirdisch bis --glaube ich-- 360 Watt. Wenn neu, dann richtig...

pipapo129

Anlasserwagenfahrer

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: eher skeptisch

Verbrauch:

Fahrzeug: C200K S203 Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 279

  • Nachricht senden

10

Samstag, 26. Mai 2018, 18:00

Probier´s mal damit. guckst du

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 966

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 756

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. Mai 2018, 10:13

Danke, hab ihn mal angeschrieben. ...Für das Geld kann man zuschlagen

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 966

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 756

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. Juni 2018, 18:56

So, heute Lüftermotor getauscht und nun ist wieder Ruhe :)

War zwar einer vom Mopf wo die Stecker etwas anders sind, aber hab die Kabel einfach um gelötet

Danke an Danny für die Hardware 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Danny1703 (06.06.2018)

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 966

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 756

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Juli 2019, 15:02

Hi Leute,

meine Gebläsemotor ist schätz ich ich wieder hinüber bzw halt einfach fertig :hm:

Zum Problem:

Es kommt einfach nicht genug Luft aus den Luftduschen, das ganze war ja schon mal vor über einem Jahr, da habe ich einfach nen gebrauchten von Danny eingebaut und gut war.
Neuer Originaler war mir damals einfach zu teuer, und bei TE.Taxiteile war derzeitig nichts vorrätig deswegen der gebrauchte, schätze dieser hats jetzt auch hinter sich.

Alsso muss jetzt doch ein neuer rein nach dem ich alles durch gemessen habe, uns zwar die Regelung vom Klima-Bedienteil geht einwandfrei, kommt bis 6V am 4 pol Stecker vom GBM an, kann man im Service-Menü Bedienteil ebenfalls schön ablesen (Position 10), wenn Stecker drauf Regler überprüft direkt am Regler (blau-rot) auch dort funzt die Regelung, somit schätze ich das es nicht der Regler ist.

Regler bei mir ist so ein kleiner quadratischer auf einem Metallrahmen (ist auch nicht mehr Original so wie der aussieht) So ein Igel hab ich zwar auch noch liegen, aber wenn ich den anschließe läuft der Lüfter Vollgas ohne Zündung (denke der ist für Mopf)

Kann mir jemand sagen ob ich noch was Prüfen muss, und welcher Motor ich genau brauche? Es gibt da wohl einige Modelle, auch im Teilekatalog sind mehrere Teilenummern aufgeführt :hm:

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 518

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7522

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. Juli 2019, 15:17

Aloha Namensvetter, ich kann leider nicht so schön helfen, wie ich wollte. Zunächst mal ist die Anzeige im Servicemenü unter 10 meines Wissens in A und nicht in V... weiter: Im Hinterkopf irgendwo meine ich zu wissen, dass --zumindest bei mir-- die negative Leitung geregelt wird, nicht, wie von vielen gewohnt, der Plusleiter. Nach meinem Verständnis sollten bei Vollast auch alle verfügbaren Volt der Bordspannung anliegen. Es ist meines Erachtens kein 6 V Motor. Bitte drehe ihn mal von Hand, prüfe auf Leichtgängigkeit, manchmal nutzt ein Sprüher WD40 wahre Wunder. Nicht zuletzt sind auch hier Kohlen drin, die man prüfen muss, weiss leider nicht ob man leicht drankommt zum checken. Deswegen ist diese Hilfe auch nur winzig. Evtl hat Danny noch einen im Regal ? Wenn die Amber noch länger eingeplant ist, lohnt sich doch ein neues Gebläse. Ich besorge sowas entweder bei Taxiteile, oder KFZTeile24.de weil die ebenfalls nicht so spinnen mit AT Preisen, wie manch anderer. Du bist selber Fux genug, um festzustellen, ob kleine Eingriffe von Dir evtl doch viel helfen. Nach meiner Erfahrung sind bei 12 V Gleichstrommotörchen sehr oft einfach die Kohlen hinüber ----> ein "Pfennigartikel" 8)

PS: für Motorcheck einfach mal direkt an 12 V anschliessen, da sollte er fett laufen, mit 10 A wie ich meine. Und das sind immerhin zwischen 120 und 144 Watt

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 966

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 756

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 10. Juli 2019, 15:26

Hier mal die Anleitung die ich von CruiseMissile hier aus Forum gefunden habe:

2. Regler und Lüfter prüfen

Nun können Lüfter und Regler geprüft werden. Sofern die Klimabedieneinheit ausgebaut wurde, diese wieder anschließen. Zündung vorher ausschalten.

Für den ersten Test den Lüfter in die Hand nehmen (nicht an das Lüfterrad kommen!) und gut festhalten, sofern er anläuft. Zündung einschalten und die einzelnen Lüfterstufen durchschalten. Läuft er, aber nur wiederwillig und minderer Leistung, so können auch die Motorkohlen verschlissen sein. Läuft er nicht oder nur auf einer bestimmten Drehzahl, so ist wahrscheinlich der Regler defekt.

Der Regler arbeitet, wie bereits geschrieben, mit einer analogen Steuerspannung von 0-6V. Über die manuelle Lüfterstufeneinstellung verteilen sich die Spannungswerte stufenweise in diesem Bereich.

2.1. Exkurs

Die einzelnen Spannungsstufen können über das Diagnosemenü des Klimabedienteils nachvollzogen werden. Hierfür die Zündung auf Stufe 2 und die Temperatureinstellung für links und rechts auf 22°C. Den REST-Taster drücken und so lange gedrückt halten, bis das Diagnosemenü auftaucht. Links erscheint dann die Menüposition (z.B. 1) und auf der rechten Seite der entsprechende Wert (z.B. Innenraumtemperatur). Mit der AUTO-Taste können die einzelnen Menüpositionen durchgeblättert werden. AUTO-Taste so oft drücken bis links eine 10 zu sehen ist – Steuerspannung Gebläse. Mit der Taste für die Lüfterstufe können die einzelnen Stufen nun durchgeschaltet und die Steuerspannungen abgelesen werden. Nochmaliges Drücken des REST-Tasters verlässt das Diagnosemenü.

2.2. Steuerspannung prüfen

Jetzt wird geprüft, ob die Steuerspannung des Klimabedienteils am Regler anliegt. Läuft der Lüfter in irgendeiner Form noch, den Lüfter jetzt an der Trennstelle von der Spannungsversorgung abziehen. Anschließend Zündung einschalten (2) und eine beliebige Lüfterstufe einstellen (außer AUS). Die Spannung kann mit einem Voltmeter an dem Fahrzeugseitigem Stecker der Trennstelle (Abbildung 6) abgenommen werden. Im Bild liegt an der gelben Litze die Steuerspannung. Multimeter auf DC (Gleichspannung) und Anzeigewert (falls keine automatische Skalierung) auf 20V oder größer stellen. Spannung zwischen Gelb (fahrzeugseitig andere Farbe) und Schwarz messen. Der Wert muss zwischen 0,8 und ca. 6V liegen. Falls keine Spannung anliegt, Problem an Klimabedienteil suchen.

2.3. Laststromkreis prüfen

Weiterhin kann jetzt geprüft werden, ob die Steuerspannung vom Regler in den Laststromkreis umgesetzt wird. Hierfür Zündung aus und Stecker an der Trennstelle wieder zusammenfügen. Falls der Lüfter in irgendeiner Form noch dreht, zweite Person zum Halten des Lüfters hinzuziehen. Die am Lüfter anliegende Spannung kann an dessen Anschlussklemmen abgenommen werden. Voltmeter wie oben beschrieben einstellen. Messspitzen an die Klemmen des Lüfters halten (blau und rot in Abbildung 7). Die im Bild blaue Klemme am Motor ist die vom Regler gesteuerte Masse. Zündung einschalten, Lüfterstufe beliebig einstellen (außer AUS) und Spannung messen. Liegt keine Spannung an, ist der Regler defekt.

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 518

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7522

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 10. Juli 2019, 15:30

Aha, da ist von einer Steuerspannung die Rede. Das kann natürlich auch sein. Leider sind die Listen der Werte im Servicemenü im Internet wohl alle 5 mal durch das Spiel "stille Post" gegangen. Ich muss eh nachher mal ins Auto, dann sehe ich bei mir mal schnell nach, was Menü 10 ( und 20 ) an Zahlen ausgibt. Ich schreibs dann hier rein. Ich hatte noch nie einen Defekt an Lüftermotore und deren Regelung. Ich habe alles immer nur saubergemacht und eingesprüht :-)

boltar174

Zierleistenbügler

  • »boltar174« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 966

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2013

Wohnort: Endingen a.K.

Beruf: Schienenentroster

Fahrzeug: S210 420 /A4 Avant 1.8T

Name: Axel

Danksagungen: 756

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 10. Juli 2019, 15:36

:D

Wie gesagt, im Servicemenü unter Punkt 10 zeigt er Dir diese "Steuerspannung" an, welche Du auch im Servicemenü mit denn Lüfter-Verstell Tasten verändern kannst,
und selbiges hab ich am Regler gemessen wies auch im Bedienteil steht, somit denke ich ist die Steuerung und Regler i.O.

Würde mir einen bei TaxiT bestellen für nen 100er, hab aber erst mal angefragt ob der passt....eben wegen Mopf usw....

P.S. Amber soll definitiv bleiben ;)

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 518

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7522

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 10. Juli 2019, 15:47

so, war gerade im Auto. Du hast wohl Recht, das max ist bei 6.0 Somit kann man da ja nicht den Motor selber prüfen, sondern nur sehen, ob das Steuergerät akkurat funktioniert. Punkt 20 konnte ich nicht checken, da nicht manuell beeinflussbar, dazu müsste das Kühlmittel der Klima 64 Grad haben, dann ist vorne Aero-Rodeo :-)

Wenn mir hier im Forum die Liste unterkommt vom Klimaservicemenü, änder ich das natürlich. Meine ist im Auto und im Kopf.

Also bestell der Amber einen geilen Lüftermotor, ich habe schon Exemplare gesehen mit einem max von 360 Watt. Auf sowas wäre ich allerdings auch scharf

yachtyx

DER Micha..

Beiträge: 1 641

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2014

Beruf: Haus-, Hof und Schweinehund

Fahrzeug: s 211 320cdi OM 648 Elegance Vormopf

Name: Micha

Danksagungen: 1480

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. Juli 2019, 15:48

Bist Du sicher, dass es wirklich am Lüfter liegt?
Bei mir war ein Filterwechsel sehr hilfreich. Da war dann Sturm in der Bude 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sprinter (10.07.2019)

onkelaki

֎ amante della musica ֎

Beiträge: 15 518

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7522

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 10. Juli 2019, 15:50

völlig richtig. Aber beim Axel bin ich sicher, das wurde zuerst geprüft. Zugemüllter Filter bremst tierisch

Social Bookmarks