Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Matze_65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: 2x W210 280 TE

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Mai 2018, 19:52

Erbitte unterstützung bei der Fahrzeugsuche

Moin liebe Freunde der gepflegten Fortbewegung,

Der 124 ruft ostentativ nach Ablösung.

Jetzt stehe ich vor der Überlegung welches Auto folgt dem 230TE.
Eischentlich ist mir total egal was für ein Auto ich fahr, Hauptsache es ist ein Stern auf der Haube des Kombis. :whistling:

Die 210 E-Tonne reizt
vom Fahrfeeling her schon.
Der 211er ist optisch (von außen) das schönere Auto.
Leider hatte ich bisher beim 211 nur die Gelegenheit mitzufahren.
Beim 210 natürlich das allseits bekannte Rostproblem.
212 scheidet aus zu teuer.

Bei den Baureihen 210, 211 stehen in meinem Lastenheft
folgende Eckpunkte.

Muss:
Kombi
Benziner (Diesel kipp ich nur in den Porsche) wb)
Automatik

Soll:
6 Ender
Viel Ausstattung (das Kind im Manne)

Farbe:
egal (also auf keinen Fall schwarz oder silber) :D

Ich hab mal eine kleine Vorauswahl getroffen.

Beim 211 bin ich aber absolut ahnungslos welche Mopf und (BENZIN)Motoren da empfehlenswert sind.




https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=261804359&categories=EstateCar&colors=BEIGE&colors=BLUE&colors=BROWN&colors=GREEN&colors=ORANGE&colors=PURPLE&colors=RED&colors=WHITE&colors=YELLOW&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=PETROL&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=17200&makeModelVariant1.modelGroupId=11&maxFirstRegistrationDate=2009&maxMileage=200000&minFirstRegistrationDate=2000&pageNumber=1&scopeId=C&transmissions=AUTOMATIC_GEAR&usage=USED&fnai=next&searchId=c2118710-c9a5-92f5-3d83-775fe0ba70f1
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=262237292&categories=EstateCar&colors=BEIGE&colors=BLUE&colors=BROWN&colors=GREEN&colors=ORANGE&colors=PURPLE&colors=RED&colors=WHITE&colors=YELLOW&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=PETROL&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=17200&makeModelVariant1.modelGroupId=11&maxFirstRegistrationDate=2009&maxMileage=200000&minFirstRegistrationDate=2000&pageNumber=2&scopeId=C&transmissions=AUTOMATIC_GEAR&usage=USED&fnai=prev&searchId=e12e4e5c-82a3-b560-7e7d-e33d18825366
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=260510783&categories=EstateCar&colors=BEIGE&colors=BLUE&colors=BROWN&colors=GREEN&colors=ORANGE&colors=PURPLE&colors=RED&colors=WHITE&colors=YELLOW&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=PETROL&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=17200&makeModelVariant1.modelGroupId=11&maxFirstRegistrationDate=2009&maxMileage=200000&minFirstRegistrationDate=2000&pageNumber=2&scopeId=C&transmissions=AUTOMATIC_GEAR&usage=USED&searchId=2e5b01b8-f3bd-9bb6-6041-9b7507ad60aa


Upps der zweite 211 der Vorauswahl ist schon weg. War einer mit 7G Getriebe. Was ist eig. davon zu halten. Sind die haltbar oder auch Kernschrott wie z.B. beim VAG der DSG Müll.
Wer sagt eigentlich das 210er billig sind. Ich find nix
unter 4 – 5k. Außer Rost halt.
Mein Preislimit lag ursprünglich mal bei 4k. Da hab ich mich aber von verabschiedet. Dafür gibbs nur Beamer und VAGs :h040:
10k dürfen es aber auf keinen Fall werden, bei 8k schreit der Geiz schon ganz laut. ;)

Fragen über Fragen :hm:


Dann jetzt mal her mit den Komments und Vorschlägen.

Wer was im Angebot hat immer her mit den Fakten. Danke Leuts und einen schönen Feiertag / Arbeitstag (in die nördlichen Bundesländer) :winke:

Gruß

der Matze
Edith: Warum fügt das jetzt die Links so Kacke ein oder sieht dass nur bei mir so doof aus? 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Matze_65« (30. Mai 2018, 19:55)


Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



CH560

E320

Beiträge: 1 709

Registrierungsdatum: 18. April 2012

Wohnort: Nürnberg

Verbrauch:

Fahrzeug: E430T

Name: CHristoph

Danksagungen: 1215

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Mai 2018, 23:26

Warum fügt das jetzt die Links so Kacke ein

Weil Du beim Text für den Link auch den Link reinkopiert hast, denke ich.

Außerdem gehen die Links bei mir nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CH560« (30. Mai 2018, 23:27)


  • »Matze_65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: 2x W210 280 TE

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Mai 2018, 00:25

210 der erste
210 der zweite
211
Muss man auch richtig machen. :lol1:


Hoffe jetzt tut das.
Bei mir tut das jetzt. 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matze_65« (31. Mai 2018, 00:28)


p2m

E200

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 26. Mai 2018

Fahrzeug: s210

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. Mai 2018, 08:13

beim ersten Händler, Verkauf im Kundenauftrag, hat für mich immer so einen schalen Beigeschmack, warum, wieso?

  • »Matze_65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: 2x W210 280 TE

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 31. Mai 2018, 11:44

Verkauf im Kundenauftrag iss sich Verkauf für Nachbar von Kusäng, weißt du.

Kann ich nix gebe Garantie.
Sorry ist mir jetzt wieder so eingefallen, weil selbst schon erlebt. :whistling:

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 31. März 2018

Fahrzeug: 200E W210

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 31. Mai 2018, 12:17

Ja.

Ist aber in einer Hinsicht ehrlich: Es gibt von mir, dem Händler, für dieses Fahrzeug keine Gewährleistung, fertig. Kauf oder kauf doch woanders.

Mit einem Misserfolg muss man aber bei einer 14, 15, 16 Jahre alten E-Klasse zu einem Bruchteil des Neupreises auch im Händlergewährleistungs-Streitfall vor Gericht rechnen (Verschleiß an allen Teilen).

Ein Freund von mir ist seriöser Händler. Wann immer rechtlich möglich/zulässig, verkauft er ältere Inzahlungnahmen im Auftrag des Vorbesitzers. Einfach, um einen Teil des Theaters im Vorfeld auszuschließen.

Mit was für Ideen Gebrauchtfahrzeugkunden beim Wunderwort "Gewährleistung" teilweise ankommen - Wahnsinn.
Manche sehen es analog einer Neuwagengarantie beim 15 Jahre alten 6.000-Euro-Teil. Dass die Rechtssprechung den Umfang der Gewährleistung schon lange im Hinblick auf Alter, Laufleistung etc. relativiert - egal..

Und je kleiner der Geldbeutel, desto höher die Ansprüche.
Einen (relativ) jungen Dreizylinder-Polo mit geringen km, umsetzbarer Gewährleistung und seriöser Gebrauchtwagengarantie vom Vertragshändler will dieses Klientel aber auch nicht - es muss ja unbedingt der angejahrte Luxusschlitten sein. :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Cascadeur« (31. Mai 2018, 12:33)


  • »Matze_65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Wohnort: Hüttenberg

Fahrzeug: 2x W210 280 TE

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 31. Mai 2018, 13:08

Und je kleiner der Geldbeutel, desto höher die Ansprüche.
Einen (relativ) jungen Dreizylinder-Polo mit geringen km, umsetzbarer Gewährleistung und seriöser Gebrauchtwagengarantie vom Vertragshändler will dieses Klientel aber auch nicht - es muss ja unbedingt der angejahrte Luxusschlitten sein. :rolleyes:

Hallo Herr Cascadeur,
höre ich da einen Angriff auf meine Person :AuAu
Über die Größe meines Geldbeutels musst du dir keine Gedanken machen. Sicher mach ich im Monat mehr Umsatz als du in ....
Nee Quatsch. Natürlich hast du im Prinzip recht. ;)

Aus welchem Grund
- es muss ja unbedingt der angejahrte Luxusschlitten sein. :rolleyes:
redet sich jeder selbst schön.
Meine Ausrede für mich: ich liebe diese alten Schaukelkisten ohne übertriebenen computerisierten Plin pling.
Kurze Rede ohne Sinn.
Erbitte immer noch Tipps zu den oben verlinkten Wägelchen (ist mir klar, dass ich bei so alten Rutschen keine Garantie bekomme).
Der grüne 210 passt natürlich genau in mein Beuteschema. Farbe und Ausstattungsfarbe geil, 6Ender, Automat... Must have Potential (bei solchen Vorgaben fällt man, trotz aller Erfahrung auch schnell mal auf einen unseriösen Händler rein).
Bei den 211 hätte ich gerne mal eure Erfahrung, Einschätzung gehört welche Mopf und Motorenvarianten ihr als empfehlenswert einschätzt. Bei der Baureihe hab ich keine perönlichen Erfahrungswerte.
Weiterhin danke für alle Beiträge

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 10. Juli 2014

Wohnort: Worms

Fahrzeug: S210 300 TD Bj.1998

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. Mai 2018, 14:10

Ist nur meine persönliche Meinung, aber ich denke, dass beim 210er sich Rostfreiheit für kein Geld der Welt kaufen lässt. Der einzige Unterschied zwischen einem 210er für 5.000,- und einem für 2.000,- ist, dass beim zweiten die Türunterkanten bereits Rostansätze haben, und beim ersten diese erst nach dem Winter kommen. Ob die 300-Euro-Aufbereitung des Händlers vor dem Verkuf und eine Rostverschiebung um ein Jahr einem den doppelten Preisunterscheid wert sind, muss jeder selbst entscheiden.

Wenn man tatsächlich "nur fahren" will, tut es auch ein 2.000-Euro-210er.
Wenn man keinen Rost haben will, muss man zum 211er greifen. Wobei die nun wirklich nicht viel teurer als die "besseren" 210er sind.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xray51-2007 (31.05.2018)

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 28. Mai 2016

Wohnort: Wiesental/ Baden

Beruf: Bürogummi (Hochbautechniker)

Fahrzeug: E200T/S210; E280 4matic/W210; 280SE/W116;

Name: Sebastian

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. Mai 2018, 17:04

Trägt zwar nix erhellendes zur Frage bei, aber “Wahnsinn“ empfinde ich vor allem die Tatsache, dass jeder G‘schäftle machen will, aber bitte schön ohne eigenes Risiko. Bei „Im Kundenauftrag“ steigt bei mir in diesem Moment der Blutdruck maximal...seriöser Händlerkumpel, ich schmeiss mich weg...aufs BGB scheissen pfeifen und sich seriös nennen :] Andere Branchen werden mit verdeckten Mängeln über Jahrzehnte haftbar gemacht, aber gewisse Knallchargen umgehen sauber die Gesetze...
Und dass man sich hier für‘s Benzfahren finanzieller Hinsicht rechtfertigen muss ist mir ganz neu. Hab ich beim Anmelden etwa ne Bonitätsprüfung verpasst??

Zur Sache: der Einschätzung von Sonniger trifft es voll. Die Spreizung in der Preisklasse von 2-5k ist enorm und die mit 5k vom „Händler“ ausgepreisten sind meistens eher unter 2k wert. Von versteckten Rostschäden bei „top gepflegten“ Fahrzeugen aus „seriösem Vorbesitz“ lesen wir hier auch regelmässig.
Die guten werden immer seltener, die Aufgehübschten die Regel. Unser de facto rostfreier 280er 4matic mit 130tkm aus zweiter Hand, mit AMG Krempel, vollem Serviceheft etc. etc. ist vom Gutachter mit 5900,- bewertet worden und hat es somit noch nicht mal in die Youngtimerversicherung geschafft. D.h. für 5k müsstest du einen im PERFEKTEN Zustand bekommen -findest du aber aber nirgends.
Fazit: Ich würde mich auf „ehrliche“ 211er fokussieren, wenn ich aktuell einen bräuchte...

Viel Erfolg!

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 31. März 2018

Fahrzeug: 200E W210

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 31. Mai 2018, 23:23

Trägt zwar nix erhellendes zur Frage bei, aber “Wahnsinn“ empfinde ich vor allem die Tatsache, dass jeder G‘schäftle machen will, aber bitte schön ohne eigenes Risiko. Bei „Im Kundenauftrag“ steigt bei mir in diesem Moment der Blutdruck maximal...seriöser Händlerkumpel, ich schmeiss mich weg...aufs BGB scheissen pfeifen und sich seriös nennen :] Andere Branchen werden mit verdeckten Mängeln über Jahrzehnte haftbar gemacht, aber gewisse Knallchargen umgehen sauber die Gesetze...
Und dass man sich hier für‘s Benzfahren finanzieller Hinsicht rechtfertigen muss ist mir ganz neu. Hab ich beim Anmelden etwa ne Bonitätsprüfung

Viel Erfolg!


Uiuiuiuiui, jetzt hast du es mir (bzw. meinem Händlerkumpel) aber ganz schön gegeben. :gruebel-big:

Vielleicht sollte man nicht nur die Abkürzung "BGB" kennen, sondern wenigstens Teilbereiche des Mammutwerkes auch mal überflogen haben?
"Im Kundenauftrag" im direkten Auftrag des Vorbesitzers (wie auch schon oben geschrieben) ist natürlich zulässig. Das bedeutet im Fall meines Kumpels: Der direkte Voreigner/-nutzer erhält sein Geld, wenn das Fahrzeug verkauft ist.
Mehr Geld, als bei einem direkten Ankauf (bei älteren Fahrzeugen i.d.R. für den Export).
Ich weiss, dieses Prozedere wirkt verdammt kompliziert! Ein Doktortitel ist ratsam, um es zu verstehen.
Das gute daran: Der Käufer ist ja vorher zu informieren. Er kann (ohne Gewährleistung) kaufen oder jammernd sein nächstes kleines, günstiges Glück woanders suchen.

Bist du denn jemand, der für seine kleinen Euro die grosse bunte Welt erwartet?

Was die Seriosität angeht: Das, was ich mitbekomme, wurde ordentlich abgewickelt. Bei manchen Reklamationen hätte ICH schon von meinem Hausrecht Gebrauch gemacht.
Dass ein Autohandel trotzdem keine Kirche (ich hoffe, du spendest jeden Sonntag nach der Predigt ein paar Euro?) oder gemeinnützige Organisation ist, sollte klar sein .

Und nein, niemand (incl. me) muss sich für den Kauf eines Altbenz rechtfertigen. Ein gewisses Grundverständnis für die Handhabe der Gewährleistung "im Alter" beim Kauf zu verhältnismäßig kleinen Preisen -darum ging es mir ja nachlesbar hier- (und damit die "Wichtigkeit" der Gewährleistung) lässt sich aber durch die Lektüre von Urteilen und Kommentaren dazu aufbauen. Und geübte Lektoren werden dann vielleicht doch Unterschiede zu einem 3 Jahre alten Golf mit 50.000km erkennen....

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Cascadeur« (31. Mai 2018, 23:42)


Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2016

Wohnort: Mössingen

Beruf: Journalist, Musiker, Musiklehrer

Verbrauch:

Fahrzeug: E 240 T Mopf 2

Name: Julian

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 31. Mai 2018, 23:56

Ich misch mich jetzt nicht in die Verbalklopperei ein. Aber die beiden 210er müssen schon absolut tacko sein um den Preis zu rechtfertigen. Und das kannst du auf Grund der Bilder keinesfalls beurteilen. Hinfahren, probefahren, Hebebühne...das ganze Programm. Deine Prioritätensetzung in punkto Farbe kann ich nachvollziehen. Du nimmst dir damit aber einige gute Chancen auf gute Autos.
Schau mal den hier an. Rost sehe ich da auch keinen. Aufbereitet wurde er für die Bilder offensichtlich aber auch nicht. Und bei dem Preis ist noch viel Investitionsspielraum da.

https://suchen.mobile.de/auto-inserat/me…?action=vipReco

Edith hätte noch was zur Ehrenrettung der Händler beizutragen: So manch einer der Kollegen kennt die vielfältigen Schwachstellen unserer Autos lange nicht so gut wie wir. Der nimmt das Ding in Zahlung, schaut ob alles soweit in Ordnung ist und dann steht der Bock einen Winter lang bei ihm auf dem Hof. Dann kauft ihn irgendein Hasardeur mehr oder weniger ungeprüft und bleibt nach 200 Km mit gebrochener Federaufnahme liegen. BGB hin oder her. Wer den 210er kennt weiß, dass man das dem Händler nur bedingt anlasten kann. Wir reden von echt alten Autos mit echt schlechten Startvoraussetzungen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mopfele« (1. Juni 2018, 00:13)


Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 7. November 2015

Wohnort: 97711 Thundorf

Beruf: Pferdeflüsterer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes Benz E270CDI T

Name: Franky

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

12

Freitag, 1. Juni 2018, 06:30

Ob Händler oder privat ist doch schnuppe und nur ein Preissache. Der Händler will etwas verdienen, der Private so viel wie möglich, der eine Profi im verhandeln der andere meistens nicht.

ich kann nur immer wiederholen was hier im Forum schon immer wieder anklingt, es gibt keine rostfreien 210er.

NEIN es gibt sie nicht.

Wenn du keinen Ärger mit Rost willst nimm einen ordentlichen 211êr, wenn du 210 eher magst, dann kaufe dir einen. Renoviere, saniere und pflege dein Schätzchen.
Wenn ich 5 steine hätte und bis 8 gehen könnte, dann würde ich etwas finden was meinem Geschmack entgegen kommt. 211er sind doch voll im Markt, 210 er hingegen werden immer seltener. wb)

Gruss Franky

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WernervonCroy« (1. Juni 2018, 06:31)


pipapo129

Anlasserwagenfahrer

Beiträge: 592

Registrierungsdatum: 5. März 2014

Wohnort: Freiburg

Beruf: eher skeptisch

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 230T Opel Corsa C

Name: Peter

Danksagungen: 246

  • Nachricht senden

13

Freitag, 1. Juni 2018, 09:33

Meine Meinung ist die: 210er sind was für Liebhaber. Vernunft, Wirtschaftlichkeit und solche kühlen Gedanken sind da völlig fehl am Platze. Liebe und Vernunft haben noch nie zusammen gespielt :D

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BörjE (01.06.2018), onkelaki (01.06.2018), Mopfele (01.06.2018), xray51-2007 (01.06.2018), WernervonCroy (02.06.2018), vlt (04.06.2018)

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 7. August 2013

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: w123 Kombi, W210 Kombi, A208 Cabrio

Danksagungen: 228

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 3. Juni 2018, 19:48

kommt drauf an - die 210er lassen sich mit etwas Eigeninitiative durchaus lange am Leben halten, ohne dass das viel Geld kosten muss. Man sollte sich nur von dem Gedanken trennen, für kein Geld ein Auto zu bekommen, an dem man nichts tun muss. Ulkigerweise passiert das immer wieder, wenn ein Mercedes Modell in das Alter kommt, wo die ersten Liebhaber auf einen Billig-Markt treffen. Ich habe sowas erstmals um die Jahrtausendwende erlebt, wo ich ein W123 T-Modell gesucht habe. Die Zahl der Ringeltaubenjäger steigt in gleichem Maße wie die Zahl der Händler, die geschönte Blender für viel Geld anbieten. Wie alle Mercedes ist auch der W210 so gebaut, dass man den Verfall lange Zeit gut verstecken kann, und man beim Kauf eigentlich gar nicht in der Lage ist, den wahren Zustand zu erkennen.

Wenn man sich auf einen W210 einlassen will, sollte man in der Lage sein ( oder jemanden kennen ), unter den Billig Angeboten ein Exemplar zu finden, das im Kern halbwegs gesund ist. Und den Rest der Preisdifferenz zum Blender kann man dann für die Instandsetzung ausgeben. Wie gut ein W210 tatsächlich ist, erkennt man nicht an rostfreien bzw. angerosteten Türen und Kotflügeln. Auch die Laufleistung sagt überhaupt nichts darüber aus, ob ein W210 was taugt oder nicht. Man kann aber damit ein gutes Geschäft machen, dass die ganzen Ringeltaubensucher unbedingt eine niedrige Laufleistung haben wollen, und Exemplare mit über 300tkm alleine deshalb billig sind, weil sie mehr als 300tkm weg haben. Scheckheftpflege als Kriterium ist ab einem bestimmten Alter auch Blödsinn - Mercedes kalkuliert bei PKWs mit einer Lebensdauer von 15 Jahren, und alles, was 15 Jahre ohne Wartung hält, ist bei Mercedes wartungsfrei und taucht in keiner Inspektion auf. Ab einem bestimmten Alter gehen aber auch "lebenslang haltbare" Komponenten kaputt bzw. verlangen nach Wartung, die Inspektionspläne werden aber nicht darauf angepasst. Deshalb sind glaubhafte Werkstattrechnungen ab einem bestimmten Alter viel mehr wert als ein volles Serviceheft. Auch damit kann man sein Schnäppchen machen, weil alle Hipster nach dem scheckheftgepflegten Ersthand-Auto suchen.

Dass man einen W210 absolut als Alltagsauto einsetzen kann, das beweise ich mir selber jeden Tag mit einem 2001er E280T Avantgarde. Den fahre ich jetzt im vierten Jahr, 30tkm pro Jahr, er hat mittlerweile 310000 km auf der Uhr, wenn man etwas Großmut bei Details hat, und ihn angemessen pflegt, ist er absolut zuverlässig.

Gruß Frank

Edit: Zu dem Händler-Bashing in Bezug auf "Verkauf im Kundenauftrag" kann ich nur sagen - das Produkthaftungsgesetz hat den Bürger so weit entmündigt, dass er bei einem Händler im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte nicht mehr unterschreiben darf, dass er ein altes Bastlerauto ohne Gewährleistung kaufen will. Eigentlich sollten damit die Betrüger sanktioniert werden, tatsächlich betrügen die Betrüger munter weiter - siehe z.B. Amazon - der Handel mit billigen gebrauchten technischen Gütern ist aber für Kleinunternehmer zum echten Risiko geworden. Was mich ärgert, ist, dass man die Händler anprangert, die Schlupflöcher suchen, statt mal das Produkthaftungsgesetz selber zu hinterfragen. Die ganze Welt jammert über geplante Obsoleszenz und Wegwerf-Wahn und ignoriert, dass Unmengen von Gebrauchsgütern voll funktionsfähig auf dem Schrott landen, weil z.B. der Entrümpler keine Gewährleistungsansprüche für eine 100 Euro Waschmaschine tragen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nick_riviera« (3. Juni 2018, 19:56)


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mopfele (03.06.2018), *H4* (03.06.2018), onkelaki (04.06.2018), yachtyx (04.06.2018), WernervonCroy (04.06.2018), tremheg (04.06.2018)

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 661

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7098

  • Nachricht senden

15

Montag, 4. Juni 2018, 06:20

guter Artikel, Frank ! Ausführlich, ehrlich und sagt alles für einen möglichen Interessenten eines gebrauchten W210 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernervonCroy (04.06.2018)

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 27. März 2017

Wohnort: Wegberg

Beruf: Speziallogistiker für Landes - und Bündisverteidigung

Verbrauch:

Fahrzeug: E280 - T ; Avantgarde ; Sportpaket ; LPG System von BRC

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

16

Montag, 4. Juni 2018, 09:10

Wenn du nen 211er haben willst,

wurde ich dir auf jeden Fall empfehlen einen Mopf ( ab 7/2007 ? ) zu nehmen.

Motor bei 6 Ender Benzin den 280er (3L) oder den 350er (3,5L)

Ich selber habe den 280er mit 7G und bin sehr zufrieden. Hat jetzt 140tkm auf der Uhr

Social Bookmarks