Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

0815

E280

  • »0815« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 6. September 2016

Fahrzeug: E280T

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Juli 2018, 07:15

Bremsscheiben und Beläge Hersteller

Hallo, bei meinem Kombi steht bald der Bremsenwechsel vorne an.

Mit welchen Herstellern habt ihr gute Erfahrungen?

Original Mercedes war eigentlich am besten, ist es aber leider nicht mehr. Für den 210er werden die Bremsscheiben mittlerweile nicht mehr in Deutschland hergestellt, aber beim :-) für viel Geld verkauft...

Habe jetzt Textar Pro+ Bremsscheiben, mit welchen habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen?

Ich hoffe die Textar Pro+ fangen nicht an zu rubbeln wenn sie heiß werden...

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



*H4*

E55

Beiträge: 4 915

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2259

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Juli 2018, 07:20

Habe jetzt Textar Pro+ Bremsscheiben, mit welchen habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen?
Die hab ich jetzt auch seit einem Jahr im 211er vorne drin.
Bisher keine Probleme trotz Vollbremsung vor kurzem 8)


Werde mir die für hinten auch noch holen.


onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 666

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7099

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Juli 2018, 07:23

Habe einige Kombinationen ausprobiert, alle wurden über kurz oder lang krumm. Am teuersten waren natürlich die vom Teileonkel, klar. Kein bisschen besser, als manch andere von ATE, Brembo oder EBC. Habe hier von Steinchen den Tip bekommen, mich mal bei Ultimot.de in Berlin umzukucken. Und siehe da, die 330 Sportscheiben von denen waren bisher das Beste, was ich je drauf hatte. Leider erst mit ATE Belägen, kurz drauf mit Red Stuff von EBC. Besser gings nicht. Eine kleine Änderung werde ich beim nächsten Wechsel noch machen, aus purer Neugier: werde mal die Yellow Stuff Beläge probieren. Dies nur als subjektiver Tip. btw: Man kann sehr gut mit dem Ultimot Chef reden am Telefon, er weiss absolut von was er redet und hat immer ein Ohr für seine Kunden. ( Seine Scheiben für mich wurden in Berlin hergestellt )

Beiträge: 1 323

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Juli 2018, 08:09

Das ist ja nice, die scheinen bei Ultimot auch die Scheiben für den 55er zu haben, direkt mal antickern :frech:

@Aki: sind deine mit ABE?

Edith: Mist, lt. Liste ohne ABE für den 55er ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BörjE« (11. Juli 2018, 08:12)


onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 666

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7099

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Juli 2018, 08:18

hatte auch keine ABE dabei, wohl aber ein Gutachten... ( Festigkeitsgutachten ) Bisher dreimal durchn TÜV, alles bestens. Wollte nur einen Tip an 08/15 loslassen aus hart erprobter Fahrpraxis. Und meine Bremsen haben normal nicht viel zu tun, aber wenn, dann richtig. Habe schonmal einen Satz mit einer einzigen Bremsung auf der BAB von >250 auf ?? zu einer Autobahnausfahrt krumm gebremst. Was für ein Geratter an Bord. Deswegen Ultimot und ich bin Steinchen heute noch dankbar für den Tip 8)


Heitech

Capt. Jack Sparrow

Beiträge: 1 678

Registrierungsdatum: 4. Juli 2012

Wohnort: Freiberg/Sachsen

Fahrzeug: E320 S210.265 (0o=*=o0) Black Pearl

Danksagungen: 1103

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Juli 2018, 09:20

ATE mit seinen hauseigenen Keramikbelägen sind wohl Preis-Leistung nicht zu toppen

ich selbst fahre die EBC Turbo Groove Disc mit Red Stuff Belägen und bin immer noch voll überzeugt von der Bremsleistung!

Guckst du hier

VG

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 666

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7099

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Juli 2018, 09:23

denke auch, dass diese Kombi echt gut ist. Leider gabs für meinen nicht diese Turbo Groove, hätte sie gerne probiert. Kriege auch keine ATE Keramic Beläge für meinen. Nun habe ich eben Aramid --wie Du-- und finde es saugut. Mein Wort eben "leider" in Verbindung mit ATE war unglücklich, ich halte ATE für eine sehr gute Firma. "leider" hiess, dass ich erst zu spät die Red Stuff kennenlernte :winke:

*H4*

E55

Beiträge: 4 915

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2012

Wohnort: Maulbronn

Fahrzeug: S211 E220 CDI

Danksagungen: 2259

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Juli 2018, 09:32

Habe jetzt Textar Pro+ Bremsscheiben, mit welchen habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen?
Die hab ich jetzt auch seit einem Jahr im 211er vorne drin.
Bisher keine Probleme trotz Vollbremsung vor kurzem 8)

Muss noch dazu sagen, dass ich vorne die schwereren weil massiveren Taxischeiben fahre.

Dazu die ePad Beläge von Textar.


Ich bin zufrieden, fliege mit meinem Bauerndiesel aber auch nicht so tief wie der Axel :cool:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »*H4*« (11. Juli 2018, 09:45)


Beiträge: 1 323

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:27

denke auch, dass diese Kombi echt gut ist. Leider gabs für meinen nicht diese Turbo Groove, hätte sie gerne probiert. Kriege auch keine ATE Keramic Beläge für meinen. Nun habe ich eben Aramid --wie Du-- und finde es saugut. Mein Wort eben "leider" in Verbindung mit ATE war unglücklich, ich halte ATE für eine sehr gute Firma. "leider" hiess, dass ich erst zu spät die Red Stuff kennenlernte :winke:


Habe eben ein bisschen länger mit dem Chef von Ultimot gesprochen, er hat dabei ziemlich negativ von ATE gesprochen, ich würde es so beschreiben, dass er sie als "zuverlässige Hausfrauenbeläge" beschrieben hat, die aber auf einem schnellen Auto nichts verloren haben. :kopfklopf:

Er macht mir jetzt ein Angebot für gelochte Scheiben VA/HA und dann schauen wir mal weiter.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 318

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 5906

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:36

Meine Meinung dazu....wer nicht ständig fährt als wäre er auf der Nordschleife unterwegs kommt mit dem was der Zubehör hergibt vollkommen aus.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

*H4* (11.07.2018)

Beiträge: 1 323

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:52

Meine Meinung dazu....wer nicht ständig fährt als wäre er auf der Nordschleife unterwegs kommt mit dem was der Zubehör hergibt vollkommen aus.


Definitiv, wobei er wohl viele Reklamationen hatte, naja, denke da wird einem auch jeder Spezialist was anderes erzählen.

Was ich noch interessant fand war, dass er meinte, dass die ganzen zweiteiligen Scheiben im Grunde alle aus einem großen Werk kommen und dann die Hersteller ihre Brandings drauf stempeln.

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 4. September 2014

Fahrzeug: 203.747

Danksagungen: 240

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Juli 2018, 12:56

Habe einige Kombinationen ausprobiert, alle wurden über kurz oder lang krumm. Am teuersten waren natürlich die vom Teileonkel, klar. Kein bisschen besser, als manch andere von ATE, Brembo oder EBC. Habe hier von Steinchen den Tip bekommen, mich mal bei Ultimot.de in Berlin umzukucken. Und siehe da, die 330 Sportscheiben von denen waren bisher das Beste, was ich je drauf hatte. Leider erst mit ATE Belägen, kurz drauf mit Red Stuff von EBC. Besser gings nicht. Eine kleine Änderung werde ich beim nächsten Wechsel noch machen, aus purer Neugier: werde mal die Yellow Stuff Beläge probieren. Dies nur als subjektiver Tip. btw: Man kann sehr gut mit dem Ultimot Chef reden am Telefon, er weiss absolut von was er redet und hat immer ein Ohr für seine Kunden. ( Seine Scheiben für mich wurden in Berlin hergestellt )


Wie lange fährst du die Teile schon Axel? Seitdem ich neue MB Bremsen vorne habe, habe ich entweder Probleme mit Geräuschen oder leicht rubbelnden Bremsen, was mir richtig auf die Eier geht. Rubbeln kam mal nach einer Autobahnfahrt. Ich denke die haben sich leicht verzogen. Bremsleistung könnte meiner Meinung nach auch etwas besser sein.

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 14 666

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7099

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. Juli 2018, 14:03

also Ultimot Scheiben seit über 6 Jahren. Sie halten ca 2.5 bis 3 Sätze Beläge. Da ich nicht viele Kilometer schrubbe, spielt die Dauer keine wirkliche Rolle. Weiss die gelaufenen km der Combo nicht, habe da nix notiert. Habe manchmal auch eher getauscht als nötig, wenn zB. ein Besuch am Scheibenrand angesagt war.
Hätte auch lieber die entkoppelten Scheiben, wie zB beim AMG. Da erwärmt sich die Scheibe gleichmässiger ( und kühlt genauso ab ) und wird nicht wie bei meiner am "Topf" langsamer warm. Ich meine, dass diese asymmetrische Temperaturkurve schneller zum verziehen beiträgt. Beim Mopped gabs ja auch nie Probs mit den schwimmenden Riesenscheiben von Nissin. Und da wurde oft gebremst, bis das Hinterrad in der Luft war. Unsere Autos sind zu schwer für die niedlichen Bremsen vorne 8|

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CL203-230K (11.07.2018), Heitech (12.07.2018), uka (12.07.2018)

uka

E240

Beiträge: 120

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. Juli 2018, 10:52

Unsere Autos sind zu schwer für die niedlichen Bremsen vorne[/quote]


Hi,
das ist absolut der Fall. Wir haben auch einen Alfa 166 mit V6 Motor, der hat serienmäßig eine 4 Kolben Brembo Anlage vorne. Damit bremsen macht Spaß :thumpup-big: , auch mehrmals hintereinander, auch bei sehr hohen Geschwindigkeiten.
So gute Bremsen hab ich bei BMW oder Mercedes noch nie gehabt. Da muss man schon AMG oder M fahren.
Meine Serienbremse beim 430er kommt mit dem Gewicht und der möglichen Geschwindigkeit beim Bremsen nur bedingt zu Recht. Ist schnell verzogen, so 'ne Scheibe von MB. X(
VG
Udo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kirk67 (13.07.2018)

Beiträge: 1 323

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. Juli 2018, 11:47

Habe mich auf Grund der fehlenden ABE/Teilegutachten für vorne und seiner Aussage, dass die Daimler, als auch Zimmermänner aus einem Werk kommen (was diese zweiteiligen Bremsscheiben angeht), für die Zimmermänner i. V. m. Brembobelägen und Stahlflexleitungen entschieden. Sollte das auf Dauer nicht halten, würde ich wohl überlegen eine andere Bremsanlage zu fahren. Anderseits fahre ich mit dem Wagen nicht auf die Rennstrecke und permanent mit 250+ über die Bahn, von daher bin ich optimistisch, dass das erst einmal so reicht.

uka

E240

Beiträge: 120

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. Juli 2018, 12:06

Fahre auch nicht jeden Tag 250+, aber hier in der Eifel muss ich jeden Tag Serpentinen fahren, da schiebt der Kombi ganz ordentlich.
Auch sonst sehr kurvenreich und hügelig hier. AB fahre ich auch noch jeden Tag zu Arbeit.
Ich versuch es jetzt nochmal mit den originalen, da ATE mich auf der Vorderachse nicht überzeugt hat.
VG
Udo

Zoran

Adriatischer Sexgott

Beiträge: 7 294

Registrierungsdatum: 14. Juni 2006

Wohnort: St. Gallen

Verbrauch:

Fahrzeug: W201 2.5 D / W176 A 220 d

Name: Zoran

Danksagungen: 1955

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. Juli 2018, 12:21

Unsere Autos sind zu schwer für die niedlichen Bremsen vorne



Da muss man schon AMG oder M fahren.
[/quote]
Da nützt dir auch ein AMG nichts

Am Montag mit einem CLS 55 AMG Kompressor nach Rottweil gedonnert. Nach der dritten vollbremsung fing das alles an zu rubbeln und vibrieren.

uka

E240

Beiträge: 120

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. Juli 2018, 12:36

Unsere Autos sind zu schwer für die niedlichen Bremsen vorne



Da muss man schon AMG oder M fahren.

Da nützt dir auch ein AMG nichts

Am Montag mit einem CLS 55 AMG Kompressor nach Rottweil gedonnert. Nach der dritten vollbremsung fing das alles an zu rubbeln und vibrieren.[/quote]


Das ist aber enttäuschend. ;(

0815

E280

  • »0815« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 6. September 2016

Fahrzeug: E280T

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 12. Juli 2018, 16:14

Die Textar teile sind nun da. Beläge made in Romania und bei den Scheiben steht’s gar nicht erst drauf.

Grundsätzlich finde ich die Bremse beim e280 richtig gut, auch aus hohen Geschwindigkeiten gut und bremst auch verdammt bissig, wenig pedalkraft um gut zu bremsen.


Ich baue die Textarteile ein sobald die alten runter sind, ich bin gespannt...

Ultimot hat für meinen leider nix ordentliches im Programm, nur unlackierte Zimmermänner... und von Zimmermann nehme ich Abstand.

kirk67

Lebendes EPC !

Beiträge: 5 001

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Wohnort: Ballweiler

Beruf: Teile-Prozess-Spezialist

Fahrzeug: E 420/50 + W124 260E

Name: Maddin

Danksagungen: 3842

  • Nachricht senden

20

Freitag, 13. Juli 2018, 00:31

Unsere Autos sind zu schwer für die niedlichen Bremsen vorne



Da muss man schon AMG oder M fahren.

Da nützt dir auch ein AMG nichts

Am Montag mit einem CLS 55 AMG Kompressor nach Rottweil gedonnert. Nach der dritten vollbremsung fing das alles an zu rubbeln und vibrieren.[/quote]

zoran,mein alter freeeuuund,nur mal so gefragt,ich hab jetzt mit dem rad mehr vollbremssungen wie mit dem auto.

wie fährst du,dass man 3 mal auf das bremspedal latscht. :undweg: