Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 28. September 2016

Wohnort: Wolfenbüttel

Fahrzeug: W210 E320 UrVorMopf

Name: Sascha

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

41

Samstag, 15. Dezember 2018, 09:58

Moin, also 270€ für einen Wechsel ist schon nicht wenig. Allerdings wenn wirklich alles gemacht wird, Öl, Filter, Magnet besorgen (denn ich glaube nicht das Werksseitig einer eingesetzt ist), Ölwanne vernünftig reinigen, da ist man schon einige Zeit beschäftigt.

Ich würde immer einen Magneten einsetzen, aus bereits oben genannten Gründen.

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 15 063

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7284

  • Nachricht senden

42

Samstag, 15. Dezember 2018, 10:17

und wenn bei ihm --wie bei mir-- der Adapter nötig ist für den Anschluss ans Getriebe - Steuergerät. dann noch in der neuen Version mit 2 O - Ringen, ist auch mindestens ein Zehner mehr weg. Die meisten Werkstätten müssen bei Mercedes das richtige Öl in ein - Liter Dosen kaufen, Rest wie bei Dir geschrieben, insgesamt umsichtige Arbeit, ist es das echt wert. Das gute Gefühl beim nachhausefahren, alles richtig gemacht zu haben, ist unbezahlbar :winke:

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 28. September 2016

Wohnort: Wolfenbüttel

Fahrzeug: W210 E320 UrVorMopf

Name: Sascha

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

43

Samstag, 15. Dezember 2018, 10:20

Das 722.4 ist ein rein mechanisches Getriebe, da kann man sich das Adapter-Steckergedöns sparen.

Edit sagt: Ich verweise gerne wieder auf Rodionenkin...
http://www.rodionenkin.de/de/pages/mb-re….3-4-4-gang.php

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »VorHarzer« (15. Dezember 2018, 10:25)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (15.12.2018), kirk67 (15.12.2018)

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 15 063

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7284

  • Nachricht senden

44

Samstag, 15. Dezember 2018, 11:13

Hatter gut erklärt für den DIY Schrauber. Macht penibel die Ölwanne sauber und hat zwei Magnete drin, obwohl er diplomatisch "optional" dazu schreibt. Nur seine Anerkennung für NoName Öl teile ich nicht. Tue ich nie. Das Beste vom Besten rein, auch wenn die Norm, bzw Freigabe schon älter ist. Am Öl --finde ich-- soll man niemals sparen. NIE

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

VorHarzer (15.12.2018)

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 28. September 2016

Wohnort: Wolfenbüttel

Fahrzeug: W210 E320 UrVorMopf

Name: Sascha

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

45

Samstag, 15. Dezember 2018, 11:28

Hatter gut erklärt für den DIY Schrauber. Macht penibel die Ölwanne sauber und hat zwei Magnete drin, obwohl er diplomatisch "optional" dazu schreibt. Nur seine Anerkennung für NoName Öl teile ich nicht. Tue ich nie. Das Beste vom Besten rein, auch wenn die Norm, bzw Freigabe schon älter ist. Am Öl --finde ich-- soll man niemals sparen. NIE


Unterschreibe ich so...

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 953

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6173

  • Nachricht senden

46

Samstag, 15. Dezember 2018, 12:19

Ich wüsste jetzt auch nicht warum die kleine Werkstatt ihr Öl bei MB kaufen müsste, ich denke die werden das wohl eher im Teilehandel....PV Automotive oder ähnliches...kaufen.

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 15 063

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7284

  • Nachricht senden

47

Samstag, 15. Dezember 2018, 13:18

Um haargenau zu sein. Das Beste oder nix. So hats Orba gemacht, als ihm mal eines der Fässer leer wurde und noch kein neues zu sehen war. Da Öl ja oft einen Glaubenskrieg lostritt, soll jeder reinkippen, was er will

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 953

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6173

  • Nachricht senden

48

Samstag, 15. Dezember 2018, 13:49

Aki du weisst doch selber das bei MB dasselbe Öl drin ist wie das was man im freien Handel kaufen kann. Nur die Büchse sieht anders aus. Orba kauft sein 200l Fass ja auch nicht bei MB.

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 15 063

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7284

  • Nachricht senden

49

Samstag, 15. Dezember 2018, 13:59

Getriebeöl ist bei ihm --meine ich-- im 60 L Fässchen. Ich meinte jetzt erstmal eine freie Werkstatt, wo ein Kunde erscheint zum Getriebeölwexel. Solange das nicht ein dicker Kumpel vom Chef ist, würde ich ebenfalls nur Mercedes Öl einfüllen. Der Kunde bezahlts ja. Mir wäre das zu heikel, wenn in der Zukunft das geringste am Getriebe nicht perfekt funktioniert, das der Kunde in der heutigen Beschwerdeistnormal Zeit wieder dasteht und ich bin alles schuld.
Ich habe in meinem Leben ungezählte Rechner in jeder Form repariert und/oder fit gemacht. Das mache ich schon lange nicht mehr, der DAU schiebt immer dem letzten Fummler alles in die Schuhe. Mache ich also nichtmehr, nur Familie und allerengste Freunde. Ich verstehe jede Werkstatt, die das Original verwendet und nicht die Marke xyz, nur weil sie die "Freigabe" hat. Bitte lass uns nicht weiter über Öl debattieren. Ich kenne das und weiss, wohin das führen kann

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 953

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6173

  • Nachricht senden

50

Samstag, 15. Dezember 2018, 17:42

Da hast recht Aki.....Öl ist Glaubenssache.... :grins:

hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 3 612

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: Selent

Fahrzeug: W 202 C 180 Classic Bj 1998 original / W 211 E320 Elegance Bj 2002

Danksagungen: 3052

  • Nachricht senden

51

Samstag, 15. Dezember 2018, 17:47

Jo, wie Reifen und Versicherungen...

dnns

E240

  • »dnns« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2018

Fahrzeug: W210, M104 R6

Name: Dennis

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 12:36

Danke für Eure zahlreichen Antworten! So fühlt man sich nicht direkt vollkommen hilf- und ahnungslos ;-)
Ich habe derzeit vier Angebote von Werkstätten bzgl. des Getriebeölwechsel, nicht -spülung!

Werkstatt 1: 150 - 170 Euro, exkl. Öl -> Nachbarort, guter Ruf, angerufen, Schein hingeschickt und ein paar Minuten später Ruckruf mit Angebot
Werkstatt 2: 170 - 180 Euro, exkl. Öl -> Vorteil 500m von der Wohnanschrift entfernt, ebenfalls guter Ruf, zäher E-Mail Kontakt
Werkstatt 3: 216 Euro, exkl. Öl -> offizieller, großer MB-Händler
Werkstatt 4: 270 Euro, inkl. Öl

Ich tendiere aktuell zwischen Werkstatt 1 und 2. Als Öl würde ich dann das Mobil 1 ATF 220 anliefern.


Grüße

onkelaki

҈   HiFi Freak  ҈

Beiträge: 15 063

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: München-Nord

Beruf: Leerling

Fahrzeug: 210.070

Danksagungen: 7284

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 13:04

Nr1 klingt gut, guter Ruf ist --mir-- sehr wichtig. Frag ihn, ob für ihn das Öl okay ist, besorge einen neuen Ölfilter, evtl neue Dichtung Ölwanne, evtl neue Kupferdichtung Ölablassschraube. Stelle sicher, dass der Kollege den richtigen Ölmessstab hat und weiss, wie man bei dem Auto misst. Evtl musste auch so einen "Sicherungsstift" neu besorgen als Verschlusskappe Ölmessrohr. Manche machen den alten zerstörungsfrei ab, manche eben nicht. Ich drücke mal sämtliche Daumen für gutes Gelingen.

hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 3 612

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: Selent

Fahrzeug: W 202 C 180 Classic Bj 1998 original / W 211 E320 Elegance Bj 2002

Danksagungen: 3052

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 13:37

Jo, klingt gut und hier bin ich bei Aki...

- eine neue Kupferdichtung sowie die Ölablassschraube waren bei mir beim Ölfilter dabei

- eine neue Dichtung Ölwanne kann nicht schaden und kostet auch nicht die Welt - Macht aber Sinn, denn es soll ja hinterher wieder alles gut dicht sein ;)

-
Evtl musste auch so einen "Sicherungsstift" neu besorgen als Verschlusskappe Ölmessrohr.


Ja, der "Stopfen" musste bei mir auch neu - sollte die gute werkstatt aber parat haben - einfach vorher mal fragen

Lass`uns wissen, ob und wie Du den Unterschied wahrnimmst :)

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 953

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6173

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 14:12

Würde auch die 1. nehmen. Wenn du den Rest, also Filter und den ganzen Kram mitbringen kannst mach es, dann sollte der Preis aber nochmal deutlich nach unten gehen. Wenn nicht finde ich 150 Euro auch ok.

kirk67

Lebendes EPC !

Beiträge: 5 168

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Wohnort: Ballweiler

Beruf: Teile-Prozess-Spezialist

Fahrzeug: E 420/50 + W124 260E

Name: Maddin

Danksagungen: 3986

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 16:07

. Stelle sicher, dass der Kollege den richtigen Ölmessstab hat und weiss, wie man bei dem Auto misst. quote]

brauch er nicht,das Auto hat noch einen ölmess-stab. :D :undweg:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onkelaki (19.12.2018)

Beiträge: 555

Danksagungen: 632

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 18:45

eine neue Kupferdichtung sowie die Ölablassschraube waren bei mir beim Ölfilter dabei

Hansi, das war beim Motoröl. ;)
Maddin, für das Getriebe hat der auch nen Stab? :radab: :kopfklopf:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benzdorf« (19. Dezember 2018, 18:48)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hapesch (19.12.2018)

hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 3 612

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: Selent

Fahrzeug: W 202 C 180 Classic Bj 1998 original / W 211 E320 Elegance Bj 2002

Danksagungen: 3052

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 18:47

:oops_bg1:

:sorry-bg:


Vertan :btraurig:

Beiträge: 555

Danksagungen: 632

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 18:50

Hansi,
Du hast aber trotzdem auch eine neue Dichtung an der Ablassschraube vom Getriebe bekommen. :streichel:

hapesch

Putzteufelchen

Beiträge: 3 612

Registrierungsdatum: 14. Mai 2011

Wohnort: Selent

Fahrzeug: W 202 C 180 Classic Bj 1998 original / W 211 E320 Elegance Bj 2002

Danksagungen: 3052

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 18:53

..... ich hab nichts anderes von Dir erwartet, Marcel :)
:thumbup:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks