Sie sind nicht angemeldet.

Sonstiges Preis S210 / 240

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Cascadeur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 31. März 2018

Fahrzeug: 200E W210

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Dezember 2018, 21:50

Preis S210 / 240

Hallo,

mich interessieren mal ein paar Meinungen:
Ein älterer, "seriöser" Nachbar ist dabei, einen S210 240 aus Familiennachlass zu verkaufen.

Der Wagen ist von 1999, schwarzmetallic, hat Automatik, Leder.
Weitere Details unbekannt (gesehen habe ich ihn noch nicht und der Nachbar kennt sich nur mäßig aus), aber wohl kein "Top"-Ausstatter.
Besonderheit ist die Laufleistung von 26.000km (wegen langjähriger Krankheit selten gefahren), das Fahrzeug war allerdings in -wenn auch gewissenhafter- Eigenwartung (Erstbesitz, KFZ-Meister i.R.). Da wirklich alle Unterlagen aus 19 Jahren vorhanden sein sollen, denke ich, die km lassen sich durch HU-Berichte belegen.

Zustand soll gemäss einer neutralen Werkstatt "top" samt Neuwagengeruch sein.
Kein (...unzerlegt) sichtbarer Rost, keine Dellen und Kratzer, nur geringste Gebrauchsspuren.
Die Preisvorstellung liegt im knapp 5-stelligen Bereich und angeblich gibt es schon Interessenten.

Würdet ihr in diesen Regionen einen S210 kaufen, falls sich dieser wirklich in Jahreswagenzustand befinden sollte? (Vom umstrittenen Motor mal abgesehen :) )
Reparaturen können ja auch hier anfallen, obwohl ich mit alten Fahrzeugen und geringer Laufleistung gute Erfahrungen habe...

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Cascadeur« (11. Dezember 2018, 22:08)


Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 963

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6180

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Dezember 2018, 21:58

5stellig bekomme ich bessere Motoren und sehr gute Ausstattung......

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (12.12.2018)

Beiträge: 232

Registrierungsdatum: 25. Mai 2018

Wohnort: 24223 Schwentinental

Verbrauch:

Fahrzeug: S 210 E280

Name: Micha

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 00:41

5stellig bekomme ich bessere Motoren und sehr gute Ausstattung......

Das sehe ich genauso.
Solltest du mal einen Unfall haben, wird die Versicherung den Wert sicher anders darstellen. Im Falle eines Wiederverkaufs sieht das ähnlich aus. Bei einem 20 Jahre alten Fahrzeug, das außer der geringen Laufleistung nichts besonderes hat, würde ich keinen Gedanken über einen Kauf verschwenden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cola1785 (12.12.2018), Struppi (12.12.2018)

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 28. September 2016

Wohnort: Wolfenbüttel

Fahrzeug: W210 E320 UrVorMopf

Name: Sascha

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 07:51

Zumal zb. Gummilager zwar wenig bewegt wurden aber trotzdem alt sind. Und rumstehen macht ein Auto nicht besser.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tremheg (12.12.2018), yachtyx (12.12.2018), Struppi (12.12.2018)

tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 4 618

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 08:04

Und rumstehen macht ein Auto nicht besser.
Da stimme ich 100%ig zu. Ein Auto ist ein Fahrzeug und keine Statue. ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

VorHarzer (12.12.2018)

Beiträge: 1 495

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 09:17

Wenn das DIng so wenig runter hast, wirst vermutlich auch den ein oder anderen Standschaden reparieren müssen.

Pack noch eine Schippe drauf und Du hast einen schicken 55er. Wüsste nicht, was den Preis rechtfertigen soll. Für Sammler ist das Auto auf Grund der mauen Ausstattung und des lahmen Motors auch eher uninteressant.

Aber hey, jeden Tag steht ein Dummer auf. :D

Struppi

AKA: StuppiTim

Beiträge: 1 333

Registrierungsdatum: 5. März 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Brennholzverleih

Verbrauch:

Fahrzeug: S 211.222 & S 210.216

Danksagungen: 772

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 11:38

Wieso? Fünfstellig ist doch in Ordnung

999,99 Euro :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BörjE (12.12.2018), CH560 (12.12.2018)

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Februar 2018

Wohnort: Bonn

Verbrauch:

Fahrzeug: W210 E430 T-Model

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 11:55

Mein Senf

5 Stellig also 10.000 Euro aufwärts würde ich auf gar keinen Fall dafür bezahlen. Selbst wenn der noch so neu riecht.
für den 240 würd ich im Top gepfelgten Zustand und wenn der wirklich nahezu volle Hütte hat max 4000 euro auf dem Tisch legen aber auch nur wenn keine 320/430er in der Nähe fürs gleiche Geld zu haben ist.
Du kriegst die 240 hier alle unter 3000 euro, Ok nicht mit 26TKM auf der Uhr und erste Hand. Aber wenigsten sind die nicht nur rumgestanden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Silbersepp (18.12.2018)

Beiträge: 1 495

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 12:25

Wieso? Fünfstellig ist doch in Ordnung

999,99 Euro :D


Vielleicht meinte er eigentlich 5 Sitze!? :hm:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (12.12.2018)

Struppi

AKA: StuppiTim

Beiträge: 1 333

Registrierungsdatum: 5. März 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Brennholzverleih

Verbrauch:

Fahrzeug: S 211.222 & S 210.216

Danksagungen: 772

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 14:35

Wieso? Fünfstellig ist doch in Ordnung

999,99 Euro :D


Vielleicht meinte er eigentlich 5 Sitze!? :hm:


Wenns nach den Sitzen geht, würde ein T Modell mit der Laufleistung dann ja unter Umständen 7 stellig Kosten :frech:

:undweg:

Beiträge: 471

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2016

Wohnort: Mössingen

Beruf: Journalist, Musiker, Musiklehrer

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 240 T Mopf & W201 190E 1,8

Name: Julian

Danksagungen: 344

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 16:54

Fünfstellig ist definitiv unsinnig. Und bevor Preisverhandlungen anfangen, solltest du ihn erstmal ganz gründlich auf Rost und Standschäden prüfen. Hebebühne ist da Pflicht.
Wenn dann tatsächlich ein rostfreier 210er mit belegten 26 000 km und überschaubarem Investitionsbedarf (Gummis etc.) daraus hervorgeht, dann setz dir eine finanzielle Grenze bis zu der du dich wohl fühlst.
Bei dem Motor und der Ausstattung läge die bei mir - den Faktor Süddeutschland mit eingerechnet - bei 5000.-. 4000.- hab ich für meinen vor gut zwei Jahren mit der gleichen Maschine, wenig Rost, mauer Ausstattung und 120 000 Km bezahlt. Die wenigen Km wären mir den Tausender wert.
2019 wir der gute ja zum Youngtimer. Da könntest du dich an eine Versicherung wenden die Youngtimerversicherungen anbietet. Die entscheiden anhand von Werttabellen, ob ein Fahrzeug im Alter zwischen 20 den 30 entsprechend versichert wird oder nicht. Bei der WGV z.B. muss das Auto mindestens 8000.- Euro wert sein. Die Fragen am Telefon den Zustand und die Historie ab und geben dir einen groben Richtwert durch.

  • »Cascadeur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 31. März 2018

Fahrzeug: 200E W210

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 18:50

Danke für eure Meinungen.

Habe das Fahrzeug heute gesehen, der Nachbar hatte es Sonntag vom verstorbenen Verwandten aus Süddeutschland abgeholt - der Zustand, unaufbereitet, samt Probefahrt (rein spaßeshalber) ist wirklich faszinierend.
Neuwagenähnlich.

Gut, dass ich ein relativ mittelloser Abhängiger der Droge Baureihe 210 bin, ich könnte ihn derzeit gar nicht kaufen :D.

Von Standschäden bin ich auch bei Lowmilern weitestgehend verschont geblieben, aber da kann natürlich immer was kommen. Dennoch, das vollkommen unbegrabbelt wirkende an nahezu allen Teilen hat was...
Rumstehen macht ein Auto sicher nicht besser (abgesehen von der Optik), zehntausendfach über Schlaglöcher hoppeln, etc.aber erst recht nicht. :P Und bei Wartung/Reparatur sind (leider) längst nicht alle Besitzer so freudig mit Kohle zur Stelle, wie in einem Forum, oder dieser scheinbar fachkundige Vorbesitzer.

Aktuelles "Gebot" sind 9500 (also doch 4-stellig ;) ) und der Nachbar überlegt es sich heute, angedacht waren wohl 1,5 -2k mehr.

Tja, wird wohl sehr schwer, jemand zu finden, der sich für 5 Mille von sowas trennt...

Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von »Cascadeur« (12. Dezember 2018, 19:18)


tremheg

Bob der Baumeister

Beiträge: 4 618

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Ehra-Lessien

Beruf: einfach Alles

Fahrzeug: VF W210 E270CDI

Name: Thomas

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19:17

Tja, wird wohl schwer, jemand zu finden, der sich für 5 Mille von sowas trennt...
Man(n) muss es aber auch mal realistisch sehen. Für mich persönlich ist es ein Auto, sonst nix. Wenngleich, ein Stern muss auf der Haube sein. :D

  • »Cascadeur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 31. März 2018

Fahrzeug: 200E W210

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19:22

Klar, aber wenn sowas nicht "billig" zu finden ist, ist das ja auch irgendwo realistisch.
Man kann natürlich immer sagen, nimm ruhig viel km, mehr Hände, .....und bei um 1000 Euro landen :D.

Hab schon zig potentielle Nachfolger meines E200 für ein paar Tausender weniger angeschaut - gegen den waren das, wenn auch erst bei näherem Hinsehen, "Altwagen" :hm:

Mit Mega-Leistung a la 55 konnte ich beim würdevollen 210 noch nie viel anfangen - ich mag mich nicht mit Vertreterdoppelblasebalgdieseln messen :undweg:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Cascadeur« (12. Dezember 2018, 19:32)


Beiträge: 471

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2016

Wohnort: Mössingen

Beruf: Journalist, Musiker, Musiklehrer

Verbrauch:

Fahrzeug: S210 240 T Mopf & W201 190E 1,8

Name: Julian

Danksagungen: 344

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 23:47

Wenn er so gut ist und tatsächlich eines der Exemplare, die vom Ekellackbad nicht betroffen waren, dann kann man das Geld schon ausgeben. Wenn man ihn anschließend auch entsprechend behandelt. Trotzdem: Einmal kaltverformt labert dir der Versicherer der Gegenseite etwas von 2800 Euro Fahrzeugwert an die Backe und das wars dann. Erst recht wenn man keine Reserven hat.

Beiträge: 1 495

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 07:44

ich mag mich nicht mit Vertreterdoppelblasebalgdieseln messen :undweg:


Der Wagen hat genug LMAA Charakter, dass das nicht nötig ist. :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

VorHarzer (13.12.2018), logen4712 (13.12.2018)

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 21. Februar 2018

Wohnort: Bonn

Verbrauch:

Fahrzeug: W210 E430 T-Model

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 08:49

wenn da einer 9500 geboten hat dann weg damit!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Struppi (14.12.2018), TomW (16.12.2018)

Beiträge: 1 464

Danksagungen: 1285

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 09:00

Trotzdem: Einmal kaltverformt labert dir der Versicherer der Gegenseite etwas von 2800 Euro Fahrzeugwert an die Backe und das wars dann. Erst recht wenn man keine Reserven hat.



Könnte man da nicht ein "amtliches" Gutachten erstellen lassen? Wäre die gegnerische Vers. nicht daran gebunden? :hm:

kirk67

Lebendes EPC !

Beiträge: 5 171

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Wohnort: Ballweiler

Beruf: Teile-Prozess-Spezialist

Fahrzeug: E 420/50 + W124 260E

Name: Maddin

Danksagungen: 3987

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 09:33

Trotzdem: Einmal kaltverformt labert dir der Versicherer der Gegenseite etwas von 2800 Euro Fahrzeugwert an die Backe und das wars dann. Erst recht wenn man keine Reserven hat.



Könnte man da nicht ein "amtliches" Gutachten erstellen lassen? Wäre die gegnerische Vers. nicht daran gebunden? :hm:


Jeep,so würde ich das machen ;)

MB124

E200

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 13. April 2012

Wohnort: Hansestadt Hamburg

Fahrzeug: E270T CDI S210 ; 9N Fun

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 10:01

S210 mit 26Tkm - Gutachten vor Schaden

Trotzdem: Einmal kaltverformt labert dir der Versicherer der Gegenseite etwas von 2800 Euro Fahrzeugwert an die Backe und das wars dann. Erst recht wenn man keine Reserven hat.



Könnte man da nicht ein "amtliches" Gutachten erstellen lassen? Wäre die gegnerische Vers. nicht daran gebunden? :hm:


Hallo.

Gutachten sollte man am Besten gleich machen bevor es zu einem Schaden kommt.

Grüße,
MB124

Social Bookmarks