Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: e-klasse-forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »logen4712« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 3. September 2018

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: e55 amg

Name: Carsten

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 10:19

Rad Schrauben M12 und m14

Hallo

Habe paar alufelgen gefunden.
Nur brauchen die m14x1.5 Kegel 60 grad

Aber da der w210 ja M12 hat wollt ich fragen.

Gibt's da auch Adapter Schrauben in m12x1.5 60 Grad?
Oder kann ich trotzdem m12x1.5 60 Grad Kegel nehmen?

Die M14 ist ja dicker. Ist der Kegel dann auch dicker?
Aber 60grad sind ja 60grad oder hab ich einen Denkfehler?

Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren



sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 641

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6051

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 11:04

60° sind 60 ° aber der Durchmesser ist doch grösser. Die gehen dann viel zu tief ins Loch.

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 7. November 2015

Wohnort: 97711 Thundorf

Beruf: Pferdeflüsterer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes Benz E270CDI T

Name: Franky

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 11:09

Du hast einen Denkfehler drin.
Entscheidend sind die 60 Grad. Fragt sich nur noch Kegel oder Halbrund, wobei Alus meistens Kegel haben. Ob das nun M12 oder M 14 sind ist wurscht. Einzig die Länge könnte sich ändern, aber normal hast du Luft. Hast dir mal das Gutachten durchgelesen? Du kannst natürlich deine Radaufnahme auf M14 umbauen......aber wozu der Aufwand. Oder du fährst einfach Spurplatten M12 auf dein Fahrzeug und M14 für die Felge......

Was manche Leute für Felgen alles tun, ist schon erstaunlich.

Gruss Franky

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 641

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6051

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 11:14

Kugel ist Kugel da gibt es keine 60°. Bei einer 14er Kugel ist der Durchmesser grösser als bei einer 12er. Deswegen kann man die 12er nicht benutzen wenn man 14er Bolzenlöcher in der Felge hat. Die Kugel liegt dann nicht vollständig auf.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

logen4712 (26.12.2018)

  • »logen4712« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 3. September 2018

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: e55 amg

Name: Carsten

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 11:17

Ja ist Kegel. Steht oben ja drin bei mir. Gibt für kugel ja andere schraube. M12 mit r14 Kugelbund.

Da dachte ich das gibt's für Kegel auch.
Aber wie gesagt 60 grad sind 60 grad

  • »logen4712« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 3. September 2018

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: e55 amg

Name: Carsten

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 12:57

Welche schaftlänge haben original Mercedes Felgen?
Meine Schrauben für die amg felgen haben 40mm.
Aber hab auch gelesen das es 24 oder 28 schaftlänge gibt.

Für was für Felgen sind die denn?
Bei Zubehör Felgen stehen mitunter 5 verschiedene längen drin.
24. 28. 33. 30?
Aber welche man nehmen soll steht im Gutachten nicht drin.

Beiträge: 2 030

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Wohnort: 75331 Engelsbrand

Verbrauch:

Fahrzeug: Nen Hyundai und ne Honda

Name: Christian

Danksagungen: 1947

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 13:04

Sind das Nachrüstfelgen oder Originalteile? Bei Nachrüstfelgen sollte auch das benötigte Montagematerial im Gutachten stehen, sofern dein Auto darin aufgeführt ist.

Wenn es nicht drin steht prüfe vor dem Kauf ob du die Räder auch problemlos per Einzelabnahme eingetragen bekommst.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 641

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6051

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 13:05

Woher sollen wir das wissen, wir kennen die Felge ja gar nicht. Da hilft nur messen, die Schraube muss 7,5 Umdrehungen eingedreht werden können. Das wären dann so ca.11mmm die zu der Felgendicke dazu kommen.

  • »logen4712« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 3. September 2018

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: e55 amg

Name: Carsten

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 13:17

Ersteres geht es um originale w210 Felgen.
Wollte nur da erstmal wissen wofür die unterschiedlichen längen der Bolzen sind.

Meine orig Felgen haben 40er schaftlänge.

Und für welche original Felgen gibt es 24er oder 28er schaftlänge?
Oder sind die längen für stahlfelgen?

Hab nämlich noch paar sador felgen geschossen.


Und bei dem anderen geht's um Zubehör Felgen. W210 steht da im Gutachten nicht drin.
Und auch nur M14 Kegel.
Will die aber mit M12 Kegel fahren.
Kauf mir jeweils eine schraube in 24. Und 28er schaft und guck mal welche am besten passt

Beiträge: 2 030

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Wohnort: 75331 Engelsbrand

Verbrauch:

Fahrzeug: Nen Hyundai und ne Honda

Name: Christian

Danksagungen: 1947

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 13:34

Die kurzen sind für Stahlfelgen weil die am Flansch dünner sind als Alufelgen. Stahl ist nunmal erheblich stabiler. Wenn du mit 40er Schrauben Stahlfelgen montierst reißt du an der Hinterachse sämtliche Federn der Feststellbremse ab.
Dass 24 oder 28 bei Alu passen wage ich zu bezweifeln . Und ich bin mir ziemlich sicher hier im Forum schon von Adapterschrauben mit M12 und vergrößertem Kegel, der M14 entspricht, gelesen zu haben.
Der M12 Kegel hat zu wenig Auflagefläche, damit zerstörst du, wenn es dumm läuft, die Bohrungen weil die Flächenpressung in der Auflagefläche des Flansches zu hoch wird.
Wenn du sie damit überhaupt fest bekommst...

Und wenn dein Auto nicht im Gutachten steht kennst du hoffentlich nen Prüfer der 21er Abnahmen macht. Das macht nämlich nicht jeder.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »K.haosprinz« (26. Dezember 2018, 13:40)


  • »logen4712« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 3. September 2018

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: e55 amg

Name: Carsten

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 15:42

Die Schrauben mit M12 und r14 sind kugel, nicht Kegel.
Kegel hat immer 60grad.

Hab auch schon gutachten für Felgen gefunden wo beide schraubengrössen drin stehen.

M12x1.5 60grad 24mm
M14x1.5 60grad 28 bis 33mm


Und eintragen mal gucken

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 641

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6051

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 16:43

Wir haben das schon verstanden....also das mit Kegel und Kugel....du musst aber und das darfst du nicht vergessen, einen Prüfer finden der dir das in Einzelabnahme einträgt. Dann kommt es noch darauf an für welche Fahrzeuge diese Felgen zugelassen sind. Haben die alle eine niedrigere zul- Achslast als der 210er wird das wohl nix mit dem eintragen. Ausserdem musst du eine Schraube finden die den Kegeldurchmesser der 14er Schraube hat und das Gewinde ist M12x1,5

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sprinter« (26. Dezember 2018, 16:45)


Beiträge: 2 030

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Wohnort: 75331 Engelsbrand

Verbrauch:

Fahrzeug: Nen Hyundai und ne Honda

Name: Christian

Danksagungen: 1947

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 17:38

Dass die Kegeldurchmesser bei M12 und M14 differieren können hat er bisher glaube ich nicht verstanden, da er ja darauf beharrt dass 60° der einzige relevante Parameter ist.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 641

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6051

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 18:31

Deswegen habe ich das nochmal extra erwähnt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

logen4712 (26.12.2018)

  • »logen4712« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 3. September 2018

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: e55 amg

Name: Carsten

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 19:12

Jaaa jetzt hab ichs ja.

Hab in einem anderen forum gelesen. Wenn man m12 mit sw 19 nimmt, soll der kegel genau so sein wie bei ner M14 schraube.

Wie gesagt ich kauf mir von jeder Sorte eine und probiere es aus was am besten passt.

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 641

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6051

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 19:14

Ob da das Radkreuz noch drauf passt?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

logen4712 (26.12.2018)

  • »logen4712« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 3. September 2018

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: e55 amg

Name: Carsten

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 19:18

Werds ja erleben. Radkreuz hab ich eh nicht. Das hatte mein dad im Käfer damals. :D

Beiträge: 2 030

Registrierungsdatum: 18. November 2014

Wohnort: 75331 Engelsbrand

Verbrauch:

Fahrzeug: Nen Hyundai und ne Honda

Name: Christian

Danksagungen: 1947

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 19:37

Jaaa jetzt hab ichs ja.

Hab in einem anderen forum gelesen. Wenn man m12 mit sw 19 nimmt, soll der kegel genau so sein wie bei ner M14 schraube.

Wie gesagt ich kauf mir von jeder Sorte eine und probiere es aus was am besten passt.

Probier es hinten aus und dreh von Hand das Rad durch. Wenn es nicht weiter geht oder klimpert ist die Schraube zu lang!
Wenn du keine 7,5 Umdrehungen zusammen bekommst ist sie zu kurz.

Ich hatte mal welche die am Ende einen Gnubbel/Grat von 1-2mm hatten. Die haben trotz korrekter Länge geklimpert bis ich sie plan geschliffen hatte... 8|

  • »logen4712« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 3. September 2018

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: e55 amg

Name: Carsten

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 20:35

Na hat sich wohl erledigt. Verkäufer will nicht das ich mit Paypal zahle. Obwohl ich Gebühren zahlen will. Bestimmt Felgen kaputt.
Höhenschlag. Riss oder sonstewas

Mist
Waren so tolle Felgen. Hinten mit schön tiefbett.
Vorne wenig. Hinten fett tiefbett. da steh ich drauf.

Hier ein Beispiel von den Felgen. Nur vorne waren es 8x18 und hinten 9.5x18


https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…ent=app_android

sprinter

Zeremonien-Meister

Beiträge: 11 641

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

Wohnort: Wunstorf

Beruf: Berufskraftfahrer

Verbrauch:

Fahrzeug: Mercedes S210 E320

Name: Karl-Heinz

Danksagungen: 6051

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 26. Dezember 2018, 21:02

1 Satz 480 Ocken das sagt schon alles. Tot fahren kann ich mich auch auf andere Art und Weise.